Fashion Pre-Sale Hier klicken Jetzt informieren foreign_books Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More Wein Überraschung HI_PROJECT Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic GC FS16

Kundenrezensionen

4,8 von 5 Sternen11
4,8 von 5 Sternen
5 Sterne
9
4 Sterne
2
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Stern
0

Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 5. Juli 2013
Dieser Rucksack ist der zweite, den ich getestet habe. Es kommt mir dabei nicht nur darauf an, dass meine Kamera mit Objektiven und Zubehör Platz genug findet, gut geschützt ist und ich das eine oder andere noch zusätzlich mitnehmen kann, sondern die Verarbeitung des Rucksackes muss erkennbar belastbar sein. Alles das ist erfüllt. Ich kann meine Spiegelreflex mit Objektiv mit einem Zoom in die untere Kameratasche packen und habe in der oberen Tasche noch genug Platz für ein Makro, Kleinteile, Wasserflasche (nicht im Netz auf der Seite) und einen Knirps-Regenschirm. Ich könnte auch anders packen, aber so war es jedenfalls in der letzten Woche.
Das einzige, was nicht meinen Vorstellungen entspricht, sind die Trennungen innerhalb der Tasche. Die Befestigung der Klettstreifen bekommt KEINEN vernünftigen Halt. Ich habe also darauf verzichtet, meine Kamera und das Zoom einträchtig nebeneinander gestellt und sie haben sich vertragen. Ich denke daran, die Trennungen irgendwie ohne Klett zu befestigen.
Der Rucksack trägt sich sehr komfortabel. Das Tragegestell verhindert, dass er als "Schluck in der Kurve" am Rücken hängt und gewährleistet genügend Abstand zwischen Rücken, Netz und Rucksack um gelegentlichen Schweiß gut "verdampfen" zu lassen. Das habe ich von Jack Wolfskin als Spezialist für diese Artikel zwar erwartet, trotzdem ein großer Pluspunkt.
Ebenfalls führe ich die hervorragende Verarbeitung der Nähte und Trägerverbindungen auf das Wissen von JW zurück. Die Reißverschlüsse habe ich mit etwas Silikonöl so stark verwirrt, dass sie jetzt freiwillig gut leichtgängig sind. Kleine, noch kleinere aber auch große Taschen runden die Zweckmäßigkeit des Rucksackes für meine Bedürfnisse ideal ab, kleine Extras, wie z.B. die Signalflöte am Querriemen lassen an Abenteuer und verlorene Mitwanderer denken.
Ich kann den Rucksack mit diesem geschilderten "nicht-ganz-hundertprozentig" trotzdem nur empfehlen. Ich feue mich auf seine Begleitung zur nächsten Gelegenheit.
Fröhlichst, Konrad
0Kommentar|7 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 1. November 2013
Es ist einiger der wenigen Foto-Rucksäcke mit vernünftigen Tragesystem. Der Zugriff auf die Kamera ist allerdings wenig komfortable und auch für größere Kameraausrüstung ist er nicht geeignet. Gut hingegen ist der Rucksack für Tagestouren, bei der man ein DSLR und vielleicht zwei Objektive mitnimmt. Dann kann man noch zusätzlich ne Jacke, ne Flasche Wasser und einige andere Kleinigkeiten mitnehmen.
Die Verarbeitungsqualität ist nicht ganz, was ich erwartet habe. Schon bei der ersten Reise platzte die Naht eines Reißverschlusses, was ich aber schnell selber repariert habe. Trotzdem erwarte ich von Markenware Nähte, die etwas mehr aushalten.
0Kommentar|4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 18. Oktober 2013
Kann ich uneingeschränkt weiter empehlen. Die Inneneinteilung ist für mich einfach genial. Die Verarbeitungsqualität ist auch super!
Für die kleine Fotoexkursion gibt es kaum was besseres.
0Kommentar|3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 15. Mai 2013
Jack Wolfskin hat bei diesem Rucksack entscheidend nachgebessert und - juhuuu - sich der Wünsche der Käufer angenommen. Ab sofort ziert dieses Modell nicht mehr die Aufschrift „ACS Photopack“. Das heisst, dieser Rucksack ist auf den ersten Blick nicht mehr als Fotorucksack zu erkennen und wird somit als normaler Outdoorrucksack wahrgenommen. Das erhöht die Sicherheit vor Langfinger doch enorm...

Ansonsten kann ich den Rucksack sehr empfehlen, da ich ihn bereits seit längerer Zeit besitze und intensiv als Foto- wie auch Tagesrucksack nutze. Die vollständige Rezension des Vorgängermodells (welches die o.g. Aufschrift noch trug, was gleichzeitig die einzige Änderung ist), ist hier nachzulesen: Jack Wolfskin ACS PHOTOPACK

Aufgrund der Änderung und Berücksichtigung der Kundenwünsche ist mir der Rucksack jetzt glatte 5 Sterne wert!
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 28. Mai 2014
Ich gehe oft wandern und habe immer Probleme gehabt alles, was ich mitnehmen wollte, in einem Rücksack zu verstauen.
Darüber hinaus haben alle Fotorücksäcke, die ich finden konnte, keine vernünftige Tragesysteme mit Rückenlüftung.

Mit diesem Rücksack kann ich meine Fotosachen (100-400 Objektiv, Blitz, Weitwinkel und Kleinkram) in der dafür vorgesehenen Tasche und meine Wandersachen (Regenjacke, Fleece, T-Shirt, Wasserflasche, Essen) in den restlichen Taschen verstauen. Das Tragesystem ist wie bei einem "normalen" Wanderrücksack und bietet genügend Platz zwischen dem Rücksack und Rücken. Die Regenhülle ist auch super.

Einzige Manko ist eine fehlende Sicherung für Wanderstöcke - daher ein Punkt Abzug.
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 23. September 2013
Wenn der Fotograf auch Proviant schleppen soll, dann ist dieser Rucksack ein guter Kompromiss.

Ich bin sehr zufrieden und kann diesen Rucksack sehr empfehlen.
0Kommentar|2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 1. Juli 2013
Ein gut geschnittener Fotorucksack mit ordentlich Platz und einem gelungenen "Tarn"-Äußeren. Es paßt alles rein, was man so durchschnittlich für eine Fotosafari braucht, Platz für eine Trinkflasche ist auch noch und es fällt nicht gleich ins Auge, daß man da eine teure Spiegelreflexausrüstung durch die Gegend trägt. Ein Stativ sollte man dann allerdings nicht außen dran festmachen, auch wenn die Verzurrung dazu einlädt.
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 30. Dezember 2013
Sehr angenehm zu tragender Rucksack. Genug Platz für Kamera (Nikon 5000) und zwei Objektive plus div. Fotozubehör. Daneben ist auch noch genug Platz für zwei Trinkflaschen an den Seiten, Kleinkram in zwei weiteren Fächern vorne und größere Sachen (zusammengelegte Regenjacken, Tablet, Brotbox) im großen Fach. Optimal, dass draußen nicht mehr drauf steht, dass es ein Fotorucksack ist.
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 18. September 2013
Der Jack Wolfskin Rucksack ist für jemanden, der nur einen reinen Fotorucksack sucht, vielleicht nicht das Non-Plus-Ultra.
Ich habe ihn mit dem Vanguard Adaptor 46 verglichen. Von der Verarbeitungsqualität sind keine Unterschiede festzustellen, die beiden Produkte haben aber unterschiedliche Stärken und Schwächen. Im Fach für die Fotoausrüstung ist der Vanguard besser gepolstert, die mit Kletten befestigten Abtrennungen sitzen auch etwas fester. Im Jack Wolfskin sitzt die Fotoausrüstung dennoch fest und gut geschützt.
Beim Jack Wolfskin kann man die Kamera nicht von der Seite, sondern nur von hinten aus dem Rucksack nehmen. Für Fotografen, die auf einen schnellen Zugriff auf die Kamera legen, ist der Vanguard die bessere Wahl. Für mich ist das aber nicht so wichtig, da ich meine Kamera nicht ständig ein- und auspacke.
Neben eine DSLR mit aufgesetztem Objektiv passen je nach Größe noch 3 bis 4 weitere Objektive oder anderes Zubehör hinein. Nur für ein Tele (80 - 400) ist der Platz zu klein. Bei Bedarf kann man es jedoch mit Köcher im oberen Fach unterbringen, und wer schleppt schon ständig ein solches Tele mit sich herum. Hinten und auf der Seite hat er mehrere Taschen zur Unterbringung von Kleinteilen.
Der Jack Wolfskin hat das größere Fach über dem Fach für die Fotoausrüstung. In dieses Fach passt Regenkleidung und ausreichend Tagesproviant.
Das große Plus des Jack Wolfskin sind für mich die super Trageeigenschaften. Der Tragrahmen in Verbindung mit dem Netz sorgen für einen guten Sitz und Hinterlüftung, so dass man auch bei längeren Wanderungen und warmem Wetter nicht zu sehr schwitzen muss.
Die Trageeigenschaften haben für mich den Ausschlag für den Jack Wolfskin gegeben. Außerdem kann die Polsterung komplett entfernt werden und der Fotorucksack dann wie ein normaler Rucksack für Tagestouren genutzt werden.
Für Hobbyfotografen mit einer mittleren Fotoausrüstung, die Wert auf einen guten Tragekomfort und solider Verarbeitung legen, ist der ACS eine gute Wahl, daher 5 Punkte.
0Kommentar|2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 17. Februar 2014
Ausgezeichnet geeignet, um eine Spiegelreflexkamera mit Objektiv + Wechselobjektiv + Blitzgerät + Zweit-Kompaktkamera sicher (und dezent!) unterzubringen und noch genügend Platz für Pulli, Regenschutz, Nahrungsmittel, und, und, und... zu haben. Laut Originalbeschreibung von Jack Wolfskin wird ein und derselbe Rucksack in verschiedenen Ausstattungsvarianten angeboten, sodass dann auch gewisse Details fehlen können. Im vorliegenden Fall ist es die Schlaufe, mit der man im oberen Bereich des Rucksackes Wanderstöcke fixieren kann. So musste ich mit dem Gummizug an der Rucksackrückseite improvisieren. Für dieses Detail wäre ich gerne bereit gewesen, einige Euros mehr zu bezahlen...
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Fragen? Erhalten Sie schnelle Antworten von Rezensenten

Bitte stellen Sie sicher, dass Sie eine korrekte Frage eingegeben haben. Sie können Ihre Frage bearbeiten oder sie trotzdem veröffentlichen.
Geben Sie eine Frage ein.


Gesponserte Links

  (Was ist das?)