Kundenrezensionen


3 Rezensionen
5 Sterne:
 (3)
4 Sterne:    (0)
3 Sterne:    (0)
2 Sterne:    (0)
1 Sterne:    (0)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Unterhaltsamer Zugang in das komplexe Thema Game Design, 24. Mai 2013
Ich war schon etwas länger auf der Suche nach einem umfassenden und vor allem aktuellen Buch zum Thema (Video)Game Design. Viele Titel im Segment sind leider veraltet, etwas einseitig oder gehen nicht konkret auf die Besonderheiten von Videospielen ein.

Anders dieses Buch. Designing Games beschäftigt sich erst mit der Theorie, wie Spiele aufgebaut sein müssen, damit sie uns Spaß machen, bzw. Emotionen in uns auslösen. Dabei geht es viel um die Abgrenzung zu anderen Medien, insbesondere dem Film, im Bezug auf Interaktivität und Dramaturgie. Im zweiten Teil des Buchs werden die Erfahrungen und Tipps des Autors zur Planung und Durchführung eines Game Projekts beschrieben. Er bleibt er erfreulicherweise nicht auf einem theoretischen Projektmanagement-Level, sondern beschreibt die Schmerzen, die jedem Mitglied eines Softwareprojekts tagtäglich widerfahren können.

Tynan Sylvester schafft es, seine langjährige Berufserfahrung nicht nur als Stichpunkt auf den Buchrücken zu drucken. Jede Meinung und jede Theorie wird durch Beispiele untermauert und von unterschiedlichen Standpunkten abgeklopft. Hier spricht jemand, der sein Fach versteht und sich lange Jahre viele Gedanken über die Abläufe in Spielen und deren Drumherum gemacht hat. Die Beispiele sind erstklassig gewählt. Es werden Mechaniken aus Klassikern wie StarCraft(2), Bioshock oder Counter Strike erklärt und warum diese Spiele uns mehr im Gedächtnis bleiben als andere.

Ich habe ein theoretisches Buch selten so schwer aus der Hand legen können. Das Englisch ist fachbezogen, aber sonst einfach verständlich. Es ist locker geschrieben und weiß durch viele Anekdoten gut zu unterhalten. Das Buch wird an einigen Stellen durch anschauliche Diagramme unterstützt - für meinen Geschmack noch zu selten.

Für jeden, der sich etwas tiefer mit dem Thema (es geht hier wirklich nur um Game Design, technische Details zur Programmierung o.Ä. werden nicht behandelt) beschäftigen möchte, ist dieses Buch uneingeschränkt zu empfehlen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen Für angehende Designer (eigentlich aller Disziplinen), 13. Juli 2014
Viel wird heutzutage über Gamification geredet, ohne dass einmal die Grundlagen von Spielen verstanden worden sind!
Nach Lektüre des Buchs will man eigentlich gleich ein eigenes Studion aufmachen und loslegen.

Zusammen mit "Art of Game Design" von Jesse Schell eigentlich ein Standardwerk über Spiele und was dahinter steht.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen Ein Muss für Game-Design-Studenten, 7. September 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Designing Games: A Guide to Engineering Experiences (Kindle Edition)
Ein exzellentes Werk, welches die Lücke zwischen Ludologie und Narratologie schließt. Spielmechaniker und interaktive Geschichten-Erzähler werden hier versöhnt!

Ich lehre selbst Game-Design an der Mediadesign Hochschule in Düsseldorf und sehe in diesem Buch ein Muss für Game-Design-Studenten. Absolute Kaufempfehlung!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen