Fashion Sale Hier klicken Jetzt informieren calendarGirl Cloud Drive Photos Erste Wahl Learn More sommer2016 saison Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Lego NYNY

Kundenrezensionen

4,3 von 5 Sternen82
4,3 von 5 Sternen
Format: Kindle Edition|Ändern
Preis:3,99 €
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 19. Juli 2009
Durch "Anniks göttliche Kuchen" von Annik Wecker entdeckte ich erstmals das Backen im Glas für mich. Dort gab es ein Rezept als "Mitbringsel für Freunde", welches ich gleich ausprobierte. Es kam super an, und der Kuchen schmeckte auch nach zwei Wochen noch lecker und war richtig fluffig und saftig.
Deshalb wollte ich gern mehr Rezpte haben und stieß auf dieses Büchlein. Bei einem Preis von knapp 5 Euro kann ja nicht viel schiefgehen, deshalb her damit.
Und ich wurde nicht enttäuscht...
Gleich zu Beginn erhält man alle Tipps und Tricks die man beim Backen im Glas beachten muss, wie z.B. wie hoch man die Gläser befüllen darf, wann sie zu verschließen sind, etc. Auch im Buch finden sich immer wieder nützliche Ratschläge zur Zutatenbeschaffung, Servieren oder für die Deko.
Neben einem Grundrezept mit sechs Varianten, gibt es die Kategorie "Schnell gerührt", "Klassiker" und zum Schluß "Neuentdeckungen".
Es ist sicher für jeden was dabei, den neben einfachem Nuss- oder Mamorkuchen, findet man auch eine Mini-Sachertorte, Käsekuchen oder Schwarzwälder-Kirsch-Minis, neben ausgefalleneren Kreationen wie Ricotta-Mandel-Kuchen oder einem Kernigen Frühstückskuchen. Die Anleitungen sind logisch und einfach zu verstehen.

Ich habe zwar noch nicht alle Rezepte ausprobiert, bin aber bisher sehr zufrieden.
0Kommentar|43 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 26. September 2008
Das Buch ist total super, bin zufällig mal "drübergestolpert" und nach den ersten Versuchen total begeistert! Es ist alles toll beschrieben, die Rezepte sind recht einfach und extrem lecker (die Kuchen überleben selten besonders lange) Außerdem ist es super, weil man den Kuchen auch mal länger aufbewahren kann, so hat man schnell mal ein spontanes "Mitbringsel" über das sich eigentlich jeder freut!!
0Kommentar|47 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 25. Juni 2014
Nette Rezepte, aber - man sollte, wie andere Rezensenten schrieben, besser mehr Gläser in Petto haben. Die Rezepte sind sehr lecker, die Maße oft nicht zum Glasinhalt passend, der angegeben wurde. Die Frühstücksbrötchen sind übrigens unser Renner - ich mache das Rezept x4 und habe 5x die Gläser vorbereitet - da die Brötchen sich so lange halten, brauche ich sie bei Bedarf nur aufwärmen - ideal für den Brunch.
Viele Rezepte sind leider schlechte Adaptationen von bestehenden Standardkuchenrezepten - und im Internet von vielen Rezeptseiten schon besser überarbeitet. Aber ich liebe nun mal Bücher :-/ da habe ich mir dann andere, besser passende Maße daneben geschrieben.
Ich würde mir für Neuauflagen wünschen, das der Verlag doch auch bei der kleinen Buchreihe mal die Rezepte testet, sonst ist GU ein sehr guter Kochbuchverlag, dieses Mal hat es mich daher unangenehm, wenn auch dank der Rezessionen nicht unvorbereitet, getroffen.
0Kommentar|5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
TOP 500 REZENSENTam 6. Dezember 2015
Kuchen im Glas sind tolle Geschenke und gerade in der Weihnachtszeit auch eine schöne Idee für Kinder, selbstgemachte Geschenke mit vergleichsweise kleinem Aufwand zu machen. Es wird allerdings das Geheimnis der Autorin bleiben, wie sie denn die Gläser auf dem Titelbild verschließen will...

Bei Kuchen im Glas füllt man maximal die Hälfte des Glases und backt dann die Kuchen ab. Sie dürfen *keinesfalls* über den Rand kommen, wenn man sie haltbar verschließen will. Das ist ja der Witz an den Kuchen!

Wir benutzen Stürzgläser, also ganz glatte, hohes Marmeladengläser, pinseln diese mit Öl aus (geht am besten mit Silikonpinsel) und füllen diese Gläser dann entsprechend. Die Kuchen gehen dann fast nochmal die Hälfte auf. Zum Einfüllen des Teigs eignet sich ein Marmeladentrichter. So bleibt der Rand sauber, was wichtig ist, um die Gläser luftdicht zu verschließen.

Tipp: Wer viele Kuchen dieser Art machen möchte (z.B. zum Verkauf auf Bazaren) nimmt am besten einen Ölspray. Das geht sehr zügig und spart bei Großproduktion viel Zeit.
0Kommentar|3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 26. Dezember 2009
Die Ergebnisse der Rezepte in diesem kleinen Büchlein mögen ja ganz gut schmecken, die Mengenangaben sind aber absolut daneben. Will man ein Rezept zubereiten, das 4 Kuchen in 250 ml Gläsern ergeben soll, sollte man besser mindestens die doppelte Menge an Gläsern haben oder höchstens die halbe Menge an Zutaten verwenden. Für Kuchen im Glas lässt sich prinzipiell jedes Rezept verwenden. Für mich gab es deshalb eigentlich nur einen Grund, dieses Buch zu kaufen: ich will wissen, wie viel Teig ich für eine bestimmte Zahl von Gläsern brauche. Ohne die richtigen Angaben sind die Rezepte in diesem Buch damit für mich ziemlich wertlos.
22 Kommentare|33 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
Wie alle GU-Büchlein ist auch dieses sehr informativ, gut gegliedert, verständlich geschrieben, und alle Rezepte sind leicht nachzumachen. Die jeweiligen Zutaten bekommt man leicht überall zu kaufen. Küchlein von ganz einfach bis raffiniert schmecken sehr gut und der eigenen Fantasie sind auch keine Grenzen gesetzt.
100 prozentig zu empfehlen!
review image review image
0Kommentar|23 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 3. Februar 2014
Viele Rezepte sind für den unmittelbaren Verzehr gedacht - dafür brauche ich keinen "Kuchen im Glas". Man könnte das ganze Buch in einem Satz zusammenfassen: Füllen Sie einen beliebigen Rührteig in ein sorgfältig gereinigtes Glas zu 2/3 ein, setzen Sie den Deckel in der übichen Weise auf. Hält 1 - 2 Wochen."
11 Kommentar|16 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 12. April 2014
aber nichts total Neues, daher nur vier Sterne. Man kann sich aus dem Buch Anregungen holen, das Ei des Kolumbus wurde aber nicht neu erfunden. Wer etwas zur grundsätzlichen Vorgehensweise zum Backen im Glas erfahren will, kann sich hier aber solide informieren. Die Rezepte haben mir leider schon beim Lesen nicht so sehr zugesagt. Fairerweise muss man aber sagen, dass die Auswahl der Zutaten auch etwas eingeschränkt ist, wenn die Kuchen haltbar sein sollen, daher trotzdem vier Sterne.
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 7. Oktober 2009
Ich habe dieses Buch meiner Schwester geschenkt. Die hat sofort kleine Weckgläser besorgt und sich ans Backen gemacht. Sie ist begeistert von den Rezepten und den Möglichkeiten der Kuchen im Glas (lange Aufbewahrung ohne Geschmacksbeeinträchtigung). Nicht nur für kleine Haushalte eine prima Idee, die Kuchen im Glas sind auch ein Blickfang für Gäste und sie schmecken richtig lecker.
0Kommentar|4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 18. April 2014
Die Rezepte an sich sind wirklich gut. Allerdings ist es schade, dass die Angaben wie viele Gläser gebraucht werden völlig falsch sind. Will man nicht, dass der Kuchen im Ofen deutlich über den Rand des Glases hinauswächst und die Gläser sich dadurch nicht verschließen lassen, braucht man immer mehr Gläser als im Rezept angegeben sind.
11 Kommentar|7 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Gesponserte Links

  (Was ist das?)