Kundenrezensionen


6 Rezensionen
5 Sterne:
 (1)
4 Sterne:
 (1)
3 Sterne:
 (3)
2 Sterne:
 (1)
1 Sterne:    (0)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Lesespaß für Freunde des schwarzen Humors
Iggy Perrish erwacht nach einer Nacht, in der er schlimme Dinge getan hat, reichlich verkatert und muss feststellen, dass ihm Hörner aus der Stirn gewachsen sind. Aber das ist nur ein weiterer Stein in dem Rucksack, den er mit sich herumschleppt, denn er wird immer noch verdächtigt, vor einem Jahr seine Freundin erschlagen zu haben. Schnell merkt Iggy, dass die...
Veröffentlicht am 11. August 2012 von Spieler7

versus
5 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Lesbar, aber ausbaufähig
Trotz des unterschiedlichen Nachnamens verrät die Grundidee des Buchs die Herkunft des Autors, denn teuflische Persönlichkeiten sind aus Stephen Kings Werken bestens bekannt. Aus der guten Idee, die Hauptfigur mit Hörnern auszustatten und auf den diabolischen Selbstfindungs- und Rachetrip zu schicken, hätte man mehr machen können. Die...
Veröffentlicht am 30. November 2010 von Arcadia


Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

5 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Lesbar, aber ausbaufähig, 30. November 2010
Rezension bezieht sich auf: Horns (Taschenbuch)
Trotz des unterschiedlichen Nachnamens verrät die Grundidee des Buchs die Herkunft des Autors, denn teuflische Persönlichkeiten sind aus Stephen Kings Werken bestens bekannt. Aus der guten Idee, die Hauptfigur mit Hörnern auszustatten und auf den diabolischen Selbstfindungs- und Rachetrip zu schicken, hätte man mehr machen können. Die humoristische Talent des Autors blitzt in den Selbstreflexionen des Helden immer wieder auf, man wünscht sich als Leser aber eine tiefergehende Ausgestaltung des Konflikts zwischen seinem alten und dem neuen Ich, und vor allem der Begegnungen mit den "Normalmenschen" und der Entdeckung des Mörders seiner Geliebten. Manchen Handlungssträngen fehlt ein wenig die Anbindung an den Hauptgeschehen, und das Ende erdrückt des Leser mit kumulierter Gewalt. Dennoch-lesbar, teilweise witzig, auch spannend, und macht Hoffnung auf die Weiterentwicklung des Autors.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Kein Tag wie jeder andere...., 26. Januar 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Horns: A Novel (Kindle Edition)
ist der Tag, an dem Ig Perrish aufwacht und feststellt, dass ihm über Nacht Hörner gewachsen sind ...
Klingt nach einer kafkaesken Geschichte - ein absolut spannender Ausgangspunkt für eine originelle Story, aber leider verstand es der Autor nicht, das Potential auszuschöpfen.
Die Geschichte wird so tröge erzählt, dass man zwischendrin öfters das Buch/das Kindle gelangweilt auf die Seite legt. Es fehlt einfach irgendetwas: Eine komplexe Ausarbeitung, warum er zum "Teufel" mutiert, was er fühlt, was sich in seinem Wesen ändert, wie er mit der Umwelt interagiert. Alles bleibt seltsam blaß, auch die anderen Charaktere sind leider nicht wirklich verständlich und greifbar. Sprachlich ist der Autor schon sehr gut, dazu viele witzige Passagen und kleine originelle Ideen. Aber nachdem man schon im ersten Drittel des Buches erfährt, wer seine große Liebe getötet hat, nerven nur die vielen Rückblenden in seine Jugend und die ganze Auflösung zieht und zieht sich...
Im 2013 Thriller "NOS4R2" (zu deutsch "Christmasland")ist eine deutliche Weiterentwicklung zu spüren - und da ich NOS4R2 als erstes las, bin ich vielleicht besonders von "Horn" enttäuscht, da ich einfach mit größeren Erwartungen an das Buch heranging.
Fazit: Leider enttäuschend, da sehr langatmig. Man hätte viel mehr daraus machen können.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Intersting Ideas - but not really Linking up, 24. Februar 2010
Von 
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Horns: A Novel (Gebundene Ausgabe)
You wake one morning after a very long night and from your aching head two horns are sprouting. Curiously, your fellow humans don't seem to react logically to them and they forget them almost as soon as they lose sight of them. But the horn bring them to tell Ignatius Perrish, the hero of this novel, about all their dark desires and about their sins and so he learns far more about his neighbours - and his family - than he ever wanted to know.
He also learns who killed his longtime-girlfriend one year before.
It starts funny and in-between it goes from crime-story to childhood-relationships and how they change, love and religious criticism. Everything quite interesting and the parts are written quite well too - but they don't form up to one complex story. That is sad, because otherwise this would have been quite a good novel indeed. Now it is quite mediocre indeed.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Lesespaß für Freunde des schwarzen Humors, 11. August 2012
Von 
Spieler7 - Alle meine Rezensionen ansehen
(VINE®-PRODUKTTESTER)   
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Horns (English Edition) (Kindle Edition)
Iggy Perrish erwacht nach einer Nacht, in der er schlimme Dinge getan hat, reichlich verkatert und muss feststellen, dass ihm Hörner aus der Stirn gewachsen sind. Aber das ist nur ein weiterer Stein in dem Rucksack, den er mit sich herumschleppt, denn er wird immer noch verdächtigt, vor einem Jahr seine Freundin erschlagen zu haben. Schnell merkt Iggy, dass die neuen Körperteile mit einer besonderen Gabe ausgestattet sind: Sobald jemand sie erblickt, verfällt er in eine Art Trance und plaudert bereitwillig die dunkelsten Geheimnisse seines Lebens aus. Auf diese Weise entdeckt Iggy rasch die Identität des wahren Mörders und plant seine Rache. Ganz so einfach ist das jedoch nicht, denn seine Fähigkeiten sind begrenzt und sein Körper beginnt, sich weiter zu verändern...

Joe Hill ist mit "Horns" erneut ein höchst veritabler Horrorthriller gelungen, flott und verdammt spannend geschrieben, dazu eine Menge schwarzer Humor gewürzt mit Empathie, eine exquisite Mischung. Natürlich ist der Leser versucht (ich nehme mich da nicht aus), in seinen Büchern Parallelen zum Werk des berühmten Vaters zu finden, aber das sollte man der Fairness wegen unterlassen; es ist auch nicht nötig, denn der Autor kann sehr gut auf eigenen Füßen stehen. Nach einem rasanten Start erfolgen dann etliche Rückblenden mit einigen Längen, aber die Protagonisten sind allesamt stimmig in die Handlung eingebaut, die beim Leser zu keinem Zeitpunkt Langeweile aufkommen lässt. Außerdem: Wer ein Kapitel seines Buchs mit "The Gospel according to Mick and Keith" betitelt, hat nichts anderes als die Höchstwertung verdient!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


3.0 von 5 Sternen A Novel, 10. Juni 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Horns: A Novel (Kindle Edition)
Could have used a bit more flow between the characters and the storyline, I can't believe that someone gains so much power only to be then beaten up by a mear mortal?? Love, Horror story, got that but there could have been more depth to this story.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 11 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Horns von joe Hill, 11. März 2010
Rezension bezieht sich auf: Horns (Taschenbuch)
fängt faszinierend an, danach besteht das Buch aus dem Rückblick. Bücher über Teenager-Probleme mag ich nicht so, außer Duditt. Trotzdem ein gutes Buch für King/Hill-Fans.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Horns [ HORNS ] By Hill, Joe ( Author )Feb-16-2010 Compact Disc
Vergriffen
Auf meinen Wunschzettel Zahlungsmöglichkeiten ansehen
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen