holidaypacklist Hier klicken Sport & Outdoor BildBestseller Cloud Drive Photos Learn More designshop Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic GC FS16

Kundenrezensionen

4,0 von 5 Sternen2
4,0 von 5 Sternen
5 Sterne
0
4 Sterne
2
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Stern
0
Format: MP3-Download|Ändern
Preis:7,99 €

Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 25. Juli 2009
Sam Apple Pie haben es nie richtig geschafft. Auf der Bühne müssen sie Giganten gewesen sein. Ihre beiden Tonträger gingen Ende der 60er-, Anfang der 70er Jahre im damaligen Bluesrock-Boom unter. Woran lags? Ihr gleichnamiges Debut hat seine Pluspunkte insbesondere in den drei Long-Tracks und der Doppelgitarren-Spitze. Toll wie sich Andy Johnson und Mick Smith die Bälle zuwerfen. Referenz-Bands sind die alten Fleetwood Mac und - wenn ein ungenannt bleibender Saxofonist (Dick Heckstall-Smith?) ins Geschehen eingreift - Colosseum. Leider enthält die Scheibe auch Lückenfüller. Vor allem die kürzeren Titel - bis auf den fetzigen "Uncle Sam's Blues" - wirken unausgegoren. "Tiger Man" hört sich wie eine Bo Diddley-Huldigung auf Dope an. Hinzu kommt, daß Sänger Sam Sampsons Stimme deutlich hinter der eines Peter Green oder Chris Farlowe zurückbleibt. Auch auf die beiden Bonus-Tracks hätte man verzichten können. Summa summarum freut sich der Bluesrock-Fan trotzdem über eine weitere Archivausgrabung von Repertoire Records.
0Kommentar|6 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 2. Mai 2014
Sam Apple Pie war typischer Englische Blues , sehr spielfreudig, bluesig und von John Mayall und Peter Green und Alexis Korner geprägt.
0Kommentar|3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden