holidaypacklist Hier klicken Unterwegs_mit_Kindern Cloud Drive Photos Learn More designshop Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Autorip GC FS16

Kundenrezensionen

3,9 von 5 Sternen42
3,9 von 5 Sternen
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 17. November 2014
Anfangs hat mich nur der Titel neugierig gemacht. Und beim den ersten Kapiteln meinte ich noch, das es einen sehr einseitigen Schreibstil handelt bei dem es immer nur um das eine geht. Ich wurde eines besseren belehrt, dies diente nur als Einleitung und auch zur Beschreibung der Szenerie bis es dann richtig zur Sache geht. Daher in Summe: sehr kurzweilig geschrieben und immer wieder für eine Überraschung gut.
0Kommentar|3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 7. Juni 2013
Man bekommt was das Vorwort verrät, harte Erotik mit etlichen Spielarten die man bei dem Genre erwartet. Nichts für Kuschelfans, aber auf seine dunkle Art wirklich heiß. Die Länge ist gut, nicht wie bei vielen anderen Erotikgeschichten hier, wo nach 30 Seiten bereits alles gesagt ist. Von diesem Buch kann man sich auch mehrere Abende unterhalten lassen, wenn man nicht zu gierig liest. Der Schreibstil ist angenehm flüssig, auch wenn man sich an manch eher altertümliche Formulierung erst gewöhnen muss (es spielt eben nicht zu unserer Zeit).

Die Idee zur Geschichte finde ich wirklich gut, aber die Umsetzung hat für mich leichte Schwächen. Wenn man Erotik mit Rahmenhandlung schreibt - und der Rahmen ist in diesem Fall eigentlich interessant, dann sollte es nachvollziehbar zueinander passen. Das gelingt gerade am Anfang (Sarahs erster Tag im Herrenhaus) noch nicht besonders gut. Wer mit der Protagonistin mitfühlen möchte, kommt hier schnell an logische Grenzen. Ich hätte die Geschehnisse ihrer ersten Unterweisungen entweder über die erste Woche verteilt oder aber Sarah mehr Schrecken (Angst, Zweifel, Schmerz) empfinden lassen. Der Gleichmut und die Lust die sie überwiegend empfindet passen einfach nicht zu einer gerade erblühten Jungfer ohne jede Erfahrung, mag sie ein noch so neugieriges Naturtalent sein. Von den Männern in der Geschichte hätte ich etwas mehr Einfallsreichtum erwartet. Es werden viele Spielarten angesprochen, kein Zweifel, aber irgendwie bedient das meiste doch genau eine Intensität mit nur leichten Schwankungen nach oben und unten (so lesen sich zumindest die Gefühle Sarahs dabei). Es hätte noch etwas kreativer sein dürfen, die Erfahrungen unterschiedlicher in ihrer Intensität...einige Charaktere die nur kurz angerissen wurden hätten dafür eine tolle Grundlage gegeben, wären die entsprechenden Begegnungen nicht so kurz abgehandelt worden.

Für mich ein Stolperstein beim lesen - stark regional oder zeitlich geprägte Ausdrücke, vor allem "petzen" für kneifen. Ich dachte Anfangs an Fehler oder vergessene Buchstaben. Pfetzen wäre hier im Sprachgebrauch...wer petzt, der verrät etwas an eine Autoritätsperson. Auch wenn es zu Zeit oder Ort der Geschichte passt, in einer Erotikgeschichte möchte man nichts im Duden nachschlagen -vielleicht könnte man dazu noch ein paar Worte unter das Vorwort packen, die Seite hätte noch etwas Platz ;).

Ich schwankte zwischen 3 und 4 Sternen, habe mich aber letztlich für 4 entschieden. Auch wenn einiges noch etwas besser gemacht oder ausgefeilter sein könnte ist dieses Buch im Vergleich mit ähnlichen Geschichten hier für mich eines der eindeutig Besseren. Ich würde mir wünschen, mehr in dieser Art von der Autorin zu lesen...vielleicht ein zweiter Teil mit einer neuen Magd?
0Kommentar|7 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 20. August 2013
Mir sind ein Paar Rechtschreibfehler und Satzbau fehler aufgefallen aber das Buch liest sich trozdem sehr gut und macht auch viel Spaß beim Lesen :-P
0Kommentar|2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 8. August 2015
Dieses Buch macht Spaß, wenn man es sich auf den Kindle lädt, keiner weiß was man liest und man zwischendurch mal so richtig entspannen und abtauchen möchte. Gut geschrieben, sicher nichts für jeden Tag....aber manchmal hat auch eine Frau Lust auf solche Geschichten.
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 20. April 2013
Die Geschichte regt die Fantasie an und macht Lust auf mehr ;) - allerdings sind einige Szenen dabei, die für meinen geschmack etwas zu "pervers" rüberkamen.

Für alle, die nur auf soften Sex stehen eher nicht geeignet :P
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 4. September 2015
Ich denke für BDSM Liebhaber ist das Buch ein Genuss.
Ich selbst fand es auf jeden Fall interessant und auch anregend, allerdings an manchen Stellen fast schon zu krass. Es geht schon ziemlich heftig zur Sache.
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 16. September 2015
Bisher hatten mir die Romane von Margaux Navara gut gefallen, aber dieser Roman ist völlig absurd ist. Eine völlig unschuldige Magd kommt in einen Haushalt , und wird gleich am ersten Tag von ca. 10 Männern benutzt und findet das völlig normal ?????? Ich kann mir beim besten Willen nicht vorstellen, das jemand, auch in früheren Zeit, sooo naiv ist. Daneben kann ich im Moment leider keine weitere Handlung feststellen. Ich werde noch ein wenig weiterlesen in der Hoffnung, das sich zumindest irgendwie noch eine Rahmenhandlung auftut. Sicherlich geht es bei Erotikromanen vordergründig um Sex, aber eine wenig nachvollziehbare Handlung, wäre doch nicht zu viel verlangt. Zur Zeit finde ich dieses Buch nur langweilig,
weil es nur um das eine geht, und das ist nicht mal besonders originell geschrieben.
Schade um das Geld. Ich kann dieses Buch leider nicht weiterempfehlen.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 17. Oktober 2014
Eine Magd als kleines naives Spielzeug für den gesamten aristrokratischen Haushalt - sehr detailliert und unterhaltsam geschrieben - da möchte man Lord sein...
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 11. Dezember 2014
Besseres Lektorat wie die meisten Bücher; Sehr erotisch fantasievoll erzählt; für Leute, welche Realität und Fiction unterscheiden können sehr empfehlenswert.
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 22. Juli 2013
Nicht viel überraschendes aber gleichwohl nett beschrieben.
Der Plot ist eher phantasiearm aber darauf kommt es bei solchen Büchern j auch nicht an :-)
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden