Kundenrezensionen

27
3,7 von 5 Sternen
Das Todeshaus
Format: Kindle EditionÄndern
Preis:0,99 €
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

5 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 21. Februar 2013
Inhalt:
Künstler verschiedener Sparten, Bildhauer, Malerei, Schriftsteller usw. befinden sich in dem stattlichen Herrenhaus Korban Manor, welches als Refugium dienen soll und um das sich zahlreiche Spukgeschichten ranken. Im laufe des Buches stellt sich heraus, dass es eben nicht nur Geschichten sind - mehr möchte ich aus Spannungsgründen jetzt natürlich nicht verraten :)

Das Buch liest sich sehr flüssig, die Sprache ist bildhaft aber nicht zu schnörkelig und blumig, die Charaktere sind schön beschrieben und man kann deren Entwicklung in der sehr kurzen Zeit auf Korban Manor doch deutlich erkennen.
Der Preis für dieses doch über 370 Seiten starke Buch ist natürlich einmalig und die Qualität hätte mich auch gerne mehr dafür zahlen lassen. Daher eine klare Kaufempfehlung.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
10 von 11 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 29. März 2013
Ephram Korban, der Herr von Korban Manor ist schon seit über achzig Jahren tot. Seine vermeintliche Enkelin, Miss Mamie führt ein hartes Regiment. Auf Korban Manor muß alles so weiter gehen wie zu Lebzeiten des alten Hausherren. Telefon, Radio, TV gibt es nicht. Die Kaminfeuer brennen Tag und Nacht. Die Bediensteten schleichen ängstlich umher. In jedem Zimmer hängt ein Ölgemälde des verstorbenen Ephram Korban.
Es finden zwar regelmäßig Künstlerklausuren auf dem Anwesen statt. Doch dieses Mal ist es etwas besonderes. Im Oktober erscheint der blaue Mond.
Einer der angereisten angeblichen Künstler ist ein Bildhauer mit Namen Mason Jackson. In Wirklichkeit ein Hilfsarbeiter in einer Textilfabrik. Allerdings produziert er mit Hilfe des Geistes des verstorbenen Hausherren eine lebensgroße Skulptur desselben.
Bald wird klar, was das alles soll. Der Geist von Ephram Korban, bisher auf sein Haus beschränkt, möchte sich in dieser
Skulptur neu materialisieren.
Die ebenfalls angereiste Anna, zwar keine Künstlerin, sondern Parapsychologin, vom Leben enttäuscht und schwer krebskrank
stellt ein weiteres Bindeglied dar, ist sie doch anscheinend mit dem alten Korban verwandt.
Wenn man sich erstmal durch die geschätzen zwanzig Prozent am Anfang durchgequält hat
entwickelt sich der Roman tatsächlich zu einem Horror-Thriller. Da fehlt dann nichts mehr. Geister töten lebende Menschen, Ratten, Spinnen, tote Gegenstände entwickeln ein Eigenleben. Diverse Wendungen die den Leser überraschen und ein ausgefeiltes Ende. Rechtschreibfehler u.ä. gibt es auch nicht.
Normalerweise würde ich vier Sterne vergeben, aber der extrem langatmige Anfang hätte mich fast dazu gebracht das ebook vorzeitig zur löschen.
Mein Vorschlag an den Autor: die ersten fünfundzwanzig Prozent des Romans um etliche Seiten kürzen.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
... aber nicht mehr. Die Story braucht ganz einfach zu lange, um "in Schwung" zu kommen. Erst ab circa einem Drittel des Buches fängt überhaupt Horror an, aber auch dieser hält sich doch eher in Grenzen. Über Logik müssen wir hier nicht reden, dafür ist "Todeshaus" ja ein Horrorroman. Der Autor bedient sich m.E. gerade im Bezug auf die im Buch beschriebenen Personen zu vieler Klischees und das fand ich schade. Etwas mehr Mut zum Außergewöhnlichen hat da wohl gefehlt. Zum Ende muss ich sagen: Ich fand es doch recht vorhersehbar. Mir sind einige Grammatikfehler aufgefallen, aber die fallen nicht so sehr ins Gewicht. Trotzdem fühlte ich mich streckenweise gut unterhalten und fand die Story auch recht unheimlich.

Fazit: Unheimlicher Roman (Thriller würde ich ihn nicht nennen) mit Längen und ganz netten Ideen. Nette Story zum kleinen Preis.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 27. Juni 2014
Zum Inhalt möchte ich nicht viel verraten, das haben schon andere Leser getan. Mich hat das Buch von der ersten Seite an getragen und ich habe es verschlungen.
Es ist keine literarische Perle, aber wer einen verregneten Nachmittag und Abend in angenehmer Buchbegleitung verbringen möchte, ist hiermit gut beraten. Die Charaktere fand ich so gut genug ausgearbeitet, so dass ich vor meinem geistigen Auge die Menschen sehen konnte. Es gab es auch hier und da Stellen, wo ich etwas dann noch einmal zurückblättern musste, um sie richtig einzuordnen zu können. Aber das hat meinen Lesespaß nicht gestört!
Wer Bücher mit unheimlichen und etwas schrägen Inhalt mag, ist mit diesem Buch gut beraten. Ich hatte auf jeden Fall damit jede Menge Lesevergnügen!
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 5. Februar 2013
Das Buch wurde mir von einer Freundin empfohlen, die den Autor aus den USA kannte. Dort sind seine Bücher bereits Bestseller. Ich hatte vorher noch nicht von ihm gehört, ließ mich aber von ihrer Begeisterung anstecken und fing an zu lesen. Und ich konnte nicht mehr aufhören. Das Buch ist extrem fesselnd und sehr gruslig, aber trotzdem sprachlich kurzweilig geschrieben. Ich will von der Handlung nichts verraten, aber sie nimmt immer wieder interessante Wendungen, man kann nie schon vorher erraten, wie es weitergeht. Der Autor hat einige spannende Überraschungsmomente eingebaut, besonders am Ende. Ich hoffe, es werden noch mehr Bücher von Scott Nicholson übersetzt, die ich genauso verschlingen kann. Unbedingt lesen!
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
6 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 26. Dezember 2012
Eine Gruppe Künstler zieht sich auf ein abgelegenes Anwesen mit altem Herrenhaus zurück, das von seinem alten Besitzer, einem machtgierigen Despoten mit schwarzer Seele, heimgesucht wird. Man könnte meinen, diese Geschichte hat man schon tausend Mal gelesen oder im Film gesehen und das Ende wäre vorhersehbar. Doch - typisch für Scott Nicholson - so einfach ist die Sache nicht und das Ende hätte ich so nicht geahnt. Aber was genau passiert, will ich hier natürlich nicht verraten. Am besten nicht nachts lesen!
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 3. August 2013
ist der Sprachstil meines Erachtens nach nicht besonders anspruchsvoll (liegt aber vielleicht auch an der Übersetzung) und auch der Spannungsaufbau ist meiner Meinung nach nicht besonders gut gelungen.
Von der Idee prinzipiell nett aber leider nicht gut umgesetzt.
Man kann es schon lesen, ich musste mich aber wirklich bemühen, dass ich es nicht weglege.
Leider keine Empfehlung von mir.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 24. März 2013
Und packend zu lesen.Mir hat das Buch sehr gefallen, auch wenn es manchmal etwas verworren war, aber trotzdem konnte man es schlecht aus der Hand legen. Wer gern etwas mit Geistern liest, wird das Buch mögen!
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 9. Oktober 2014
Die Geschichte hat mich vom ersten Augenblick an gepackt.
Toller Schreibstil, super spannend, absolut zu empfehlen! Wer es etwas gruselig mag, unbedingt lesen!
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 14. März 2013
Dieses Buch ist sehr spannend geschrieben und ist jedem Krimi-Fan zu empfehlen.Ich war war bis zur letzten Seite gefesselt und über den Ausgang gespannt.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
     
 
Kunden, die diesen Artikel angesehen haben, haben auch angesehen
Die Rückkehr
Die Rückkehr von Scott Nicholson
EUR 0,99

Solom: Der Wanderprediger
Solom: Der Wanderprediger von Scott Nicholson
EUR 0,99

Entzweiung: Thriller
Entzweiung: Thriller von Scott Nicholson
EUR 2,99