Kundenrezensionen


15 Rezensionen
5 Sterne:
 (7)
4 Sterne:
 (3)
3 Sterne:
 (4)
2 Sterne:
 (1)
1 Sterne:    (0)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Aloha 40 Jahre ist es her...
Dieses Konzert ist mit Sicherheit eines der berühmtesten von Elvis Presley, mit Sicherheit auch eines der besten. Es ranken sich so einige Dinge um dieses Konzert, wie die Höhe Zuschauerzahl und die Länder in dem es ausgestrahlt wurde.
Sicher ist eines es ist eines der ersten via Satellite Konzerte und es ist von Elvis Presley eines der qualitativ...
Vor 19 Monaten von T. Puczewski veröffentlicht

versus
6 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Den Focus verfehlt
Wieder einmal eine zwiespältige Veröffentlichung von Legacy.
Aufmachung und Preis wie immer Top, doch wie kann der Sound bzw. die Abmischung des Hauptkonzertes vom 14.1.1973 (CD1) so viel schlechter sein als bei der CD von 1998? Das ist keine Geschmackssache mehr, das ist im direkten Vergleich auch für Laien Hörbar.
Das krasse Gegenteil...
Vor 19 Monaten von schmidi veröffentlicht


‹ Zurück | 1 2 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

6 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Den Focus verfehlt, 19. April 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Aloha From Hawaii via Satellite (Legacy Edition) (Audio CD)
Wieder einmal eine zwiespältige Veröffentlichung von Legacy.
Aufmachung und Preis wie immer Top, doch wie kann der Sound bzw. die Abmischung des Hauptkonzertes vom 14.1.1973 (CD1) so viel schlechter sein als bei der CD von 1998? Das ist keine Geschmackssache mehr, das ist im direkten Vergleich auch für Laien Hörbar.
Das krasse Gegenteil findet man auf CD2 (Rehearsal-Konzert vom 12.1.1973) da könnte die Ausgabe von 1988 glatt im Mülleimer landen (bloss nicht, hat schon Seltenheitswert)!

Ein kleiner Tipp für Leute wie mich, die ihre Musik gerne vom PC hören: Nehmt das Hauptkonzert der '98er CD und CD2 (Rehearsal)von dieser Veröffentlichung, der Sound ist (Fast) Identisch. Lustigerweise sind die 'Bonus-Songs' der alten und neuen CD auch noch unterschiedlich abgemischt, so dass sich bald niemand mehr auskennt. Da diese aber immer schon eine bescheidene Tonqualität hatten ist das nun wirklich Ansichtssache.

Bei so einem Meilenstein in der Elvis-Geschichte aber und vor allem wenn man doch wieder und zum x-ten mal Geld mit dem gleichen Produkt machen will - darauf läuft es doch hinaus - sollte man unbedingt die beste Qualität bei einem Tonträger verkaufen.
Der CD-Verkauf geht Permanent zurück, da ist es nicht Hilfreich wenn eine CD von 2013 schlechter kling als eine von 1998!

5 Sterne für die schöne Aufmachung und CD 2 - 0 Sterne für CD1 die außer einem schlechteren Sound nix bietet da sogar die Bonus-Songs auf der 2. Scheibe sind.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Aloha 40 Jahre ist es her..., 27. April 2013
Von 
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Aloha From Hawaii via Satellite (Legacy Edition) (Audio CD)
Dieses Konzert ist mit Sicherheit eines der berühmtesten von Elvis Presley, mit Sicherheit auch eines der besten. Es ranken sich so einige Dinge um dieses Konzert, wie die Höhe Zuschauerzahl und die Länder in dem es ausgestrahlt wurde.
Sicher ist eines es ist eines der ersten via Satellite Konzerte und es ist von Elvis Presley eines der qualitativ hochwertigsten. Von 2001 A Space Odyssey bis Can't Help Falling in Love eine Reise durch das unglaubliche Können dieses Ausnahmekünstlers.
Wir finden auf dieser Edition das Dress-Rehearsal, also die Generalprobe und das eigentliche Konzert zuzüglich der Bonussongs welche nach dem Konzert aufgenommen wurden und als Insert-Songs verwandt wurden.
Die Abmischung ist neu und sehr gut gemacht, nicht mehr so gläsern wie beim ersten Release des Dress-Rehearsals, sondern gefühlsmäßig authentischer. Leider ist es mal wieder gekürzt, so fehlen die ein oder anderen Ansagen von Elvis, naha, vielleicht klappt das ja zum 50sten Jubiläum.... :-)
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


9 von 10 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Konzert in der ursprünglich veröffentlichten Version..., 26. März 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Aloha From Hawaii via Satellite (Legacy Edition) (Audio CD)
Ja, es gab schon eine ganze handvoll CD-Veröffentlichungen des Hawaii-Konzerts von 1973. Diese hier ist in ihrer Aufmachung mit der dicken, zweifach klappbaren Papphülle und hübschem Booklet vielleicht sogar die Schönste; nochmal ein neues Cover (Die "Remastered" von 1998 sah ganz anders aus) wäre in meinen Augen nicht angebracht. So ist es doch gut, das unverfälschte Original betrachten zu können. So verhält es sich auch mit dem Ton. Wer auch immer die hier und da auffälligen Ausblendungen bemängelt wird zugeben müssen, dass diese nicht nur auf der Original-LP, sondern auch schon auf der ersten CD-Veröffentlichung genau so zu hören waren. Und wenn ein Konzert im selben Gewand wiederveröffentlicht wird, geht absolut in Ordnung auch genau diesen "originalen Schnitt" zu hören.

Für diesen Preis das Konzert in der ursprünglich veröffentlichten Version und die Generalprobe incl. der "Post-Concert-Songs" zu bekommen ist absolute klasse, vor Allem wenn man die aufwändige Box mit einkalkuliert. Zur Sprache kam hier auch schon, die Box sei nicht komplett, weil die nicht ausgespielten oder nicht benutzten "Takes" der Post-Concert-Session fehlen. Wie sagte noch ein Kritiker der so verdammt umfangreichen 68er-Comeback-DvDs?! "...zuviel des Guten!" Zuviel des Guten??? Tja, wie man's auch macht...irgendeinem fällt immer noch was ein. Nein, diese zwei CDs sind genau mit dem gefüllt, was auf eben diese zwei CDs gehört. Alles andere mehr hätte eine weitere CD, eine andere Box und einen höheren Preis gefordert.

Trotzdem muss ich mich einfach jetzt noch für die "Remastered" von 1998 aussprechen: Das Cover sieht stark aus, das Konzert scheint komplett durchzulaufen und der Sound... tja, der Sound ist so viel besser; der Direktvergleich zieht einem die Socken aus. Aber ich betrachte es so: Ich habe die CD vorrangig wegen des "Alternate Alohas" gekauft, der Generalprobe vom Vortag, und die habe ich für einen guten Preis und in Form eines Sammlerstückes bekommen...-... und das eigentliche Konzert war auch noch mit drauf.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


3 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Einmal flott und einmal Schrott, 25. März 2014
Rezension bezieht sich auf: Aloha From Hawaii via Satellite (Legacy Edition) (Audio CD)
Sony ist etwas schneller geworden. Ließ man sich mit der "Legacy Edition" des Madison Square Garden Konzerts noch bis fünf Monate nach dem Jubiläum Zeit, so schaffte man es nun in zwei Monaten. Aber was hat man da nur angestellt...

Zuerst zur offiziellen "Aloha-Show" auf CD 1. Gleich vorab: klanglich die Enttäuschung überhaupt. Zunächst ein paar Hintergründe. Vom dieser Show gab es bisher zwei wesentlich verschiedene CD-Fassungen. Die erste erschien bereits irgendwann in den 1980er Jahren (mein Vergleichsexemplar für diese Besprechung hatte ich zu Wendezeiten erworben) und noch auf dem originalen RCA-Label, ohne das BMG-Logo. Sie enthielt den Original-Master, so wie wir ihn auch von der Doppel-LP kennen. Da das Konzert dort bekanntlich auf vier LP-Seiten verteilt wurde, gab es am Ende einer jeden Seite eine Ausblendung, die so auch auf die CD übernommen wurde.

Die zweite Fassung war die "25th Anniversary Edition" vom April 1998. Für diese hatte man das Konzert komplett neu von den Mehrspurbändern abgemischt. Zu den wesentlichen Unterschieden im Vergleich zum Master zählte dabei: Der Mix wurde räumlich neu angeordnet, einige Instrumente wechselten ihre Plätze. Besonders auffällig war, dass die ursprünglich kraftvollen Bläser nun wesentlich verhaltener klangen, während man den Streichern deutlich mehr Raum einräumte. Das machte den Sound weicher, nicht so "aggressiv" wie im Original. Der Applaus wurde stärker nach vorn gezogen, und erklang nun mitunter auch an Stellen, bei denen er auf der LP gar nicht vorkam. Elvis' Stimme litt bei dieser Prozedur glücklicherweise nicht, denn man verzichtete darauf, ihr zusätzliche Halleffekte überzustülpen, wie sie unter anderem auf "Prince From Another Planet" (Madison Square Garden Konzert) bitterlich zu beklagen sind. Auffällig war auch, dass das Konzert nun komplett durchlief, da man ja keine Rücksicht mehr auf den Wechsel der LP-Seiten nehmen musste. Neben den an diesen Wechseln weggelassenen Passagen mit Applaus und Ansagen von Elvis hatte es beim Original noch mindestens zwei weitere Schnitte gegeben: nach "An American Trilogy", wo man rund 10 Sekunden Applaus entfernte, sowie während der Bandvorstellung, als Elvis seinen Kumpel Charlie Hodge als "my flunky" ("mein Knecht" oder "mein Handlanger") bezeichnete. All diese Passagen wurden wieder eingefügt, und summierten sich auf rund eineinhalb Minuten. Andererseits blendete man die Schlussmusik aber bereits 20 Sekunden früher aus, als auf der LP. Insgesamt kann man sagen, dass der "25th Anniversary Edition" Mix zwar anders, moderner, klang als das Original, aber nicht notwendig schlechter. Eben Geschmackssache. Mit dem Erscheinen dieser CD verschwand die Originalversion vom Markt, und war lange Jahre nicht mehr erhältlich.

Auf der vorliegenden CD hören wir jetzt wieder den Originalmaster, im selben Mix und mit denselben Kürzungen. Eigentlich wäre das eine gute Sache geworden, denn mein persönlicher Favorit war immer die alte CD mit ihren kraftvollen Bläsersätzen gewesen. Doch aus welchen Schuhkarton man das Tonband zog, von dem die aktuelle CD hergestellt wurde, ist mit ein Rätsel. Der Sound ist, verglichen mit der RCA-CD, extrem dumpf, fast schon tot. Nahezu alle Höhen fehlen, und damit auch jede Brillanz. Das ist bitter.

Auf CD 2 hören wir die Probeshow vom Vorabend des eigentlichen Konzerts. Diese gab es offiziell erstmals 1988 auf der BMG-CD "The Alternate Aloha". Im Vergleich dazu setzt das Konzert jetzt erst gut 30 Sekunden später ein. Die ursprünglich enthaltene Anfangspassage mit ganz leisem Geklimper und Raunen des Publikums wurde entfernt. Trotzdem beträgt die Gesamtlaufzeit jetzt eine Minute mehr. Das liegt daran, dass die alte CD mehrere Kürzungen aufwies. Konkret betrifft das Applaus und eine Ansage vor "Love Me", eine lange Ansage am Ende der Bandvorstellung zum Spendenergebnis für den Kuiokalani Lee Krebsfonds, ein kurzes "Danke" von Elvis nach "I'll Remember You", sowie ein Stückchen vor "Can't Help Falling In Love". Zusätzlich kürzte man auf der alten CD die Schlussmusik um rund eine Minute, indem man einen Mittelteil davon unauffällig herausschnitt. Jetzt hören wir das Ende komplett. Andererseits gab es früher noch die Saalansage, in der man das Publikum bat, wegen der vielen anstehenden Vorbereitungen für die morgige Fernsehübertragung den Saal möglichst schnell zu verlassen. Diese fehlt jetzt.

Vom Sound her tat man hier erstaunlicherweise das genaue Gegenteil dessen, was auf "Prince From Another Planet" und teilweise auch auf der "25th Anniversary Edition" passiert war. Während der Mix auf "The Alternate Aloha" hohl, diffus und hallend klang, wirkt er jetzt präzise und transparent, sehr stark angeglichen dem Klang des originalen "Aloha From Hawaii" Masters, aber im Gegensatz zu meiner obigen Kritik auch technisch in Ordnung. Wichtig ist mir der Hinweis, dass im neuen Mix das Publikum extrem zurückgenommen wurde. Auf "The Alternate Aloha" applaudierte, pfiff und johlte es fast ständig, was mich persönlich besonders während der leisen Passagen mancher Lieder schon nervte, und auch Ansagen von Elvis zwischen den Liedern mitunter schwer verständlich machte. Dies ist jetzt nicht mehr der Fall. Klanglich ist diese neue Version mein eindeutiger Favorit.

Bleibt noch ein Wort zum Bonus. Er besteht aus den fünf Liedern, die in den Morgenstunden des 14.1.1973 im Konzertsaal aufgenommen wurden, nachdem das Publikum diesen verlassen hatte. Wir hören hier andere Abmischungen als auf der "25th Anniiversary Edition", die ebenfalls diese fünf Lieder enthielt. Den perfekten Studiosound hatten die Aufnahmen zwar noch nie, doch Sony macht es hier besonders schlecht. Im Gegensatz zu den alten Versionen rauschen diese Lieder jetzt stärker. Zudem wirkt Elvis' Stimme bei einigen Liedern auf unangenehme Weise verändert. Es klingt, als ob ihr fast alle Höhen und Tiefen fehlen, so dass der verbleibende Mittenbereich an einen Klang wie aus dem Telefon erinnert.

Die drei Bonuslieder "Blue Hawaii", "Hawaiian Wedding Song" und "Ku-u-i-po" gab es auch auf "The Alternate Aloha", und sogar mit Fehlstarts und Studiogespräch dazu. Sie hatten allerdings ein ähnliches Problem mit Elvis' Stimme. Dieses fiel lediglich nicht so auf, weil sie insgesamt so platt gefiltert waren, dass sie zwar nicht rauschten, aber ansonsten kaum noch ein klangliches Lebenszeichen von sich gaben.

Die Verpackung der neuen Doppel-CD ist ansprechend: ein doppelt aufklappbarer Digipack mit einem 24-seitigen Booklet. Dieses zeigt recht ähnlich die originale Vorder- und Rückseite des Doppelalbums, während die Innenseiten der LP mit der gezeichneten Weltkarte zweigeteilt im Digipack unter den CDs liegen. Das Booklet enthält neben schönen Fotos auch einen längeren Text. Dieser berichtet über das historische Verhältnis von RCA zu Livealben überhaupt, über Elvis' Beziehungen zu Hawaii, die Organisation und den Ablauf der beiden Konzerte, sowie die spätere Veröffentlichung der Doppel-LP. Meinem Exemplar lag zudem noch ein kleines Faltblatt mit Werbung für weitere CDs bei, sowie einem Rabattgutschein über 4 Dollar für die nächste Museumstour durch Graceland.

Mein Fazit ist heute besonders schwierig zu ziehen. Top und Flop - das ergäbe im Durchschnitt - Durchschnitt? So einfach ist es aber nicht. Denn wer meine Probleme mit dem Klang der "The Alternate Aloha" CD teilt, für den ist die vorliegende Neue tatsächlich ein echter Kauftipp. Wer jedoch auf die originale Show aus ist, sollte tunlichst die Finger davon lassen, und lieber versuchen, noch ein Original der ersten CD-Ausgabe aufzutreiben, oder wenn er Wert auf das ungeschnittene Konzert legt, die "25th Anniversary Edition" kaufen. Dort gibt es auch die Bonuslieder in vernünftigerer Qualität.

Falls Sie sich für das Thema Elvis Presley interessieren, finden Sie auch weitere meiner Rezensionen zu speziellen Sammler-Veröffentlichungen auf der Homepage unseres Vereines, des "Elvis Club Berlin e.V.".
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen Ist dieses Album Abzocke?, 16. November 2014
Haben auch Sie die Produktinfo gelesen? Da kann man nur staunen. Jegliche Kritik an dem Album verbietet sich dann von selbst. Als Elvis-Fan habe ich selbstverständlich die Doppel-LP Aloha von Hawaii. Natürlich habe ich auch die CD Aloha from Hawaii via Satellite mit 24 Titeln ebenso wie die die gleichnamige 25th Anniversary CD mit 5 Bonussongs sowie die neue Doppel-CD mit The Alternate Aloha und den 5 Bonustiteln. Ich bin gespannt, was den Katalogverwertern von Elvis noch einfallen wird, damit wir das Album "Aloha from Hawaii" noch das eine oder andere Mal in unsere umfangreichen Regale stellen zu können. Ach ja, ich vergaß ja zu erwähnen, dass es noch das "4 LP-Album" gibt. Also es gibt noch etwas, was ich kaufen kann.

Und nun das gute an dem neuen CD-Album. Der Preis für das Doppelalbum ist sehr moderat. Insofern fällt der Erwerb für das klanglich sehr gute Doppelalbum doch nicht ganz so schwer. Die Musik spricht für sich. Der Klang ist natürlich ebenfalls sehr gut. Das 24 seitige englisch sprachige Beiheft (doppelt so umfangreich wie das 25-Aniversary Album) ist hervorragend gestaltet.

Zieht man Bilanz kommt man als Hardcore-Fan letztlich am Erwerb des neuen Doppelalbums (wenn auch unter Zähneknirschen) nicht vorbei, zumal das Album "The Alternate Aloha" solo nicht verkauft wird.

Nichtsdestotrotz handelt es sich letztlich um ein absolutes Spitzenalbum, das seine fünf Sterne Gesamtbewertung verdient hat. Wer Aloha From Hawaii via Satellite bisher noch nicht hat und der Hardcore-Fan sollten / werden da unbedingt zugreifen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


12 von 16 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen unbefriedigende Wiederveröffentlichung, 19. März 2013
Rezension bezieht sich auf: Aloha From Hawaii via Satellite (Legacy Edition) (Audio CD)
Mal Butter bei die Fische. Ich hatte auf eine endgültige CD Veröffentlichung zum Thema Aloha gehofft und wurde - wie leider so oft - bitterlich enttäuscht.

Auf CD 1 werden die Stücke - wie Weiland bei der Doppel LP, wo es aufgrund der beschränkten Laufzeit einer LP Seite nicht anders ging - ein und ausgeblendet.
Eine Katastrophe für den Hörfluss.

Desweiteren fehlen alle Outtakes zu den Nachträglich für die Amerikanische TV Fassung eingespielten Songs. Nur die Mastertakes sind enthalten.

So muss man nach wie vor mehrere Tonträger kaufen, bzw. archivieren, will man sämtliches Material das bereits vorliegt sein Eigen nennen.

Das alles riecht deutlich nach Abzocke. Wieder einmal steht offensichtlich der Wunsch im Vordergrund den Fans zum nächsten Jubiläum ein, dann wieder etwas kompletteres Set, andrehen zu können und so mit dem immer gleichen Material wieder und wieder abzukassieren.

Das nervt nicht nur meinen Geldbeutel sondern auch mich!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


6 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Elvis Aloha from Hawaii - Legacy Edition, 18. März 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Aloha From Hawaii via Satellite (Legacy Edition) (Audio CD)
Wie schon erwähnt, handelt es sich hierbei um eine Wiederauflage des bereits existierenden Albums, diesmal als remastered (Aloha from Hawaii) und als Bonus liegt auch noch die remixed (The Alternate Aloha) bei.
Es handelt sich defintiv um 2 Konzerte der Extra-Klasse. Die Qualität beider Konzerte empfinde ich als sehr gut gelungen, das Booklet des Albums ist wirklich sehr schön aufgemacht.
Ich würde mir wünschen, das weitere Wiederauflagen folgen. Ich kann dieses Album uneingeschränkt empfehlen und der Preis ist wirklich absolut super!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


3 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Aloha...die xte...., 10. April 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Aloha From Hawaii via Satellite (Legacy Edition) (Audio CD)
Nachdem es vor einigen Jahren das Konzert ungekürzt auf CD gab, wird es ein xtes Mal angeboten, gekürzt wie die ganz alten Ausgaben. Kaufargument dieses Mal, das Rehearsal-Konzert, das es seit etwa 1993 nicht mehr auf CD gab.
Eigentlich müßte die nächste Re-Re-RE-Issue ja zwei ungekürzte Konzerte beeinhalten. Mit 100%er Gewissheit wird es die eines Tages erscheinende BluRay von Aloha From Hawaii zunächst gekürzt geben (zB. wg. "Lizenzproblemen" mit Johnny B. Good wie bei der ersten amerikanischen DVD-Ausgabe) und erst dann komplett.
Genug gemeckert, die Machart der CD ist gut gelungen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


4.0 von 5 Sternen Sehr gutes Preis/Leistungsverhältnis, 17. April 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Aloha From Hawaii via Satellite (Legacy Edition) (Audio CD)
Die beiden Shows sind ja ansich nichts neues. Diesmal gibt es sie aber zusammen auf einer Doppel-CD. Das Aloha From Hawaii Konzert gehört sicherlich zu den Meilensteinen von Elvis und auch der Pop/Rock-Geschichte (1.Konzert das weltweit via Satellit ausgestrahlt wurde). Nichts desto trotz gehören die beiden Performances (meiner Meinung) nach nicht unbedingt zum Besten was Elvis in den 70er Jahren zu bieten hatte bzw. wird bis heute überschätzt. Es gibt sicherlich kräftigere und dynamischere Auftritte aus dieser Periode. Man bekommt hier eher einen soften, ruhigen, eher weniger rockigen Elvis präsentiert. Das zieht sich allerdings dann in weiterer Folge auch durch das gesamte Jahr 1973. 1974 sollte sich das aber ändern. Wie auch immer, die Tonqualität ist hervorragend und die beiden CDs kann man immer wieder gerne hören. Stimmlich war Elvis in den 70ern sowiso kaum mehr zu toppen. Alles in allem sehr empfehlenswert. Einen * Abszug gibt es allerdings für die Aufmachung. Ich hätte mir hier eigentlich eher eine Veröffentlichung ala "Elvis: Prince from Another Planet " gewünscht, um diesem Ereignis auch entsprechend gerecht zu werden.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


3 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Guter Sound - nur auf Vinyl!, 1. Juni 2013
Rezension bezieht sich auf: Aloha From Hawaii via Satellite (Legacy Edition) (Audio CD)
Immer wird gemeckert. Irgendwo im Keller hatte ich eine übelst verkratzte und vermackte LP des Konzerts. Wie praktisch, dass Music On Vinyl das komplette Konzert wieder auflegt und zwar exakt so, wie man es vor knapp 40 Jahren kaufen konnte. Die Aufnahmen damals sind anlog gemacht worden, so wie es eben bei den LPs üblich und technisch möglich war. D.h. die CD, egal ob die neue jetzt oder die von '98 müssen soundtechnisch hinter die Original Aufnahme zurückfallen. Was die kurzen Songs angeht. Man möge doch bitte mal genau hinhören: die Songs sind nur kurz angespielt, was nicht dem LP Format zu verdanken ist, sondern der vorgegebenen Sendezeit der TV Show. Wer das nicht mag, der kann sich die gute Aufnahme aus dem Madison Square Garden zulegen. Da sind viele der hier eingekürzten Songs in der originalen Länge vertreten.

Diese Aufnahme spiegelt exakt das Format aus dem 70ern wieder und mit der 4-fach LP hat man zudem ein echtes Schmuckstück im Plattenschrank. Und zwar in einer hervorragenden Klangqualität. Eine CD kommt nicht mal ansatzweise heran. Daher gibts 3 Sterne für die Musik und keinen für den Sound.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


‹ Zurück | 1 2 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen