Kundenrezensionen


617 Rezensionen
5 Sterne:
 (368)
4 Sterne:
 (50)
3 Sterne:
 (34)
2 Sterne:
 (46)
1 Sterne:
 (119)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


480 von 561 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen alles andere als einfach...
Mir wurde das Buch empfohlen und zunächst dachte ich, "das kennst du doch schon alles, warum noch ein solches Buch?" Ich habe es in erster Linie gekauft, weil es hier von vielen so verrissen wird. Ich bin froh es gelesen zu haben weil es Dinge nochmals in einem anderen Zusammenhang beleuchtet. Es ist auch kein esoterisches Geschwafel. Energie, Schwingung, Quanten-...
Veröffentlicht am 18. Mai 2008 von Gerrit Hamann

versus
726 von 800 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen so einfach ist das Leben ganz bestimmt nicht
Ich habe mir vor eingier Zeit mal dieses Buch gekauft und habe es mehrmals gelesen, dazu noch die anderen Bücher über das Gesetzt der Anziehung, eigentlich alle die man dazu bekommen kann. Auf der einen Seite ist das ganze faszinierend, auf der anderen Seite fehlt hier etwas... nämlich dass es noch mehr als das Gesetz der Anziehung gibt und das...
Veröffentlicht am 19. Januar 2010 von andre bauman


Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

480 von 561 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen alles andere als einfach..., 18. Mai 2008
Mir wurde das Buch empfohlen und zunächst dachte ich, "das kennst du doch schon alles, warum noch ein solches Buch?" Ich habe es in erster Linie gekauft, weil es hier von vielen so verrissen wird. Ich bin froh es gelesen zu haben weil es Dinge nochmals in einem anderen Zusammenhang beleuchtet. Es ist auch kein esoterisches Geschwafel. Energie, Schwingung, Quanten- und Relativitätstheorie gehören in den Bereich der Physik.
Dieses Buch wird von manchen Lesern so negativ bewertet, weil damit die Schuldzuweisungen wegfallen, man keine Ausrede mehr hat, warum im eigenen Leben vieles schief läuft. Es ist nämlich sehr unbequem zu hören, dass nur wir selbst etwas ändern können.Und liebe Kritiker, seien Sie doch mal ehrlich, man schluckt lieber die blutdrucksenkende Tablette, als das Gewicht zu reduzieren oder mit dem Rauchen aufzuhören.Das Buch sagt nicht, dass wir nur die Hände in den Schoß legen brauchen und allein durch gute Gedanken sich das Schlaraffenland um uns auftut. Nein, aber durch unsere "andere" Einstellung kommen andere Menschen in unser Leben, Geschäftsmöglichkeiten ergeben sich auf "wundersame" Weise. Ich erlebe das seit ein paar Wochen und komme aus dem Danke sagen kaum noch heraus.
Ich wünsche jedem Leser meine positiven Erfahrungen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


16 von 18 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Ein Punkt ist noch zu viel!, 30. Juli 2009
Rezension bezieht sich auf: The Secret - Das Geheimnis (Audio CD)
Das Geheimnis dieses Buches ist wirklich die Tatsache, dass es sich so gut verkauft. Ich habe die Audio-CD, weil mir das Buch zu dick ist. Und ich habe mich jetzt bis zur dritten CD gequält ohne irgendeinen Gewinn daraus zu ziehen. Im Gegenteil: Es macht mich ärgerlich! Es wurde verfahren nach dem System "Alle Sätze werden 10 x wiederholt. Aber nicht von derselben Person, sondern von unterschiedlichen. Das macht es glaubhafter." Von wegen. Es nervt nur. Hier wurde auf Länge gespielt, denn der eigentliche Inhalt reicht nicht einmal für eine einzige CD. Und wurde in anderen - wesentlich besseren Büchern bereits vermittelt.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


44 von 51 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Ein Hoch auf die Wissenschaft (der Aneinanderreihung wirrer Zitate), 26. Dezember 2007
Uff, ich bin fast sprachlos. Endlich weiß ich, dass positives Denken sich positiv auf mein Leben auswirkt. Leider kann ich aber nichts positives an diesem bunten Buch erkennen. Obwohl ich manchmal herzhaft gelacht habe, glich das Lesen einer hirnerweichenden Tortur. Besonders schlimm finde ich die Herleitungen zu wissenschftlichen Erkenntnissen, die sich in den meisten Fällen auf die Nennung des Wortes "Wissenschaft" beschränken. Immerhin ist schon von einer >>Erdkugel<< die Rede.
Positiv anzumerken ist ferner, dass das lesen dieses Buches laut Klappentext (für die Erlangung der "einen" Erkenntniss) die Lektüre weiterer Bücher überflüssig(!) macht.

Falls Sie sich dieses Buch nicht kaufen, werden Sie wahrscheinlich nicht jede Nacht nur >>Ich,Ich,Ich<< träumen und auf wundersame Weise 10 Millionen $ erhalten. Also schnell los bevor die Tinte alle ist...
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


10 von 11 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Schade..., 6. August 2012
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
dass ein so geniales Thema so dermaßen verramscht worden ist.

Ja, das Gesetz der Resonanz ist das wichtigste Gesetz. Das ist aber auch schon alles was stimmt in diesem Buch (und der DVD die ich aber jetzt nicht gesehen habe)

Im Buch wird empfohlen FÜR Frieden zu sein statt GEGEN Krieg. --> Das ist ein und dasselbe. Denn Krieg und Frieden gehören nun einmal untrennbar zusammen. Ohne Krieg bräuchte es gar keinen Frieden und ohne Frieden gäbe es keinen Krieg. Polare Paare gehören immer zusammen und bedingen einander. Wenn man also für Frieden ist, dann ist man AUTOMATISCH gegen Krieg und genauso hält sich dieses polare System auch selbst am Leben. Es ist auf gut Deutsch egal ob man für oder gegen etwas ist. Man stärkt immer automatisch auch die Gegenseite.

Und ein Geheimnis habe ich in dem gesamten Buch nicht gefunden - das was da drin steht weiß selbst mein 11 jähriger Sohn schon seit dem Kindergarten. Und solche Sachen wie "sprechen Sie nicht mit Menschen die über Krankheiten sprechen weil sie sich sonst selbst Krankheiten anziehen..." Super Ratschlag an alle Ärzte! Ihr werdet selbst krank wenn ihr euch mit kranken Menschen umgebt. So einen großen Quatsch habe ich in meinem ganzen Leben noch nicht gehört.

Am Besten fand ich noch das mit den Schecks... *lach* Ist natürlich vollkommen logisch, dass einem auf einmal lauter Schecks in den Briefkasten gelegt werden - nur weil man sie sich visualisiert hat und dabei Glücksgefühle bekommen hat.

Leider werden in dem Buch viele sinnvolle Dinge mit Unsinn gemixt so dass man nur schwer die wirklich wertvollen Dinge herausfiltern kann. Aber deshalb wohl auch "the secret" - denn ein Geheimnis wäre ja kein Geheimnis mehr wenn alle es verstehen würden ;o)

Frau Byron und auch alle anderen Mitwirkenden dieses Buches haben viel fantastisches (von Fantasie abgeleitet) in diesem Buch veröffentlich und haben sich somit Menschen angezogen mit großer Fantasie (mich eingeschlossen)

Wer Frieden will muss erst den Krieg gehabt haben. Wer Gesundheit will muss erst die Krankheit gehabt haben. Wer reich sein will muss auch Armut aushalten können. Wer geboren wird muss sterben können - all diese Dinge gehören zusammen. Es gibt sie nur im Zweierpack - niemals alleine. Und genau deshalb funktioniert "the secret" auch nur bedingt. Es kann immer wieder kippen - ein reicher kann sein Vermögen verlieren und arm werden. Ein Gesunder kann krank werden (und wenn es nur ein Schnupfen ist - aber auch das ist Krankheit) und wenn man sich in der Welt umschaut dann sieht man wie schnell aus Frieden wieder Krieg werden kann.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


36 von 42 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen absolut überschätztes Buch, 17. Juni 2011
Wie alles, was einen schnellen Direktflug zu Reichtum und grenzenloser Gesundheit verspricht, sollte man auch "The Secret" mit Skepsis begegnen:

Rhonda Byrne greift einen Bestandteil aus einer spirituellen Lehre - der Hermetischen Philosophie - heraus und präsentiert diesen Teil so, als wäre er DAS einzig wahre Mittel zu Glück und Gesundheit. Das darf mit Recht bezweifelt werden. Wenn alles nur nach dem Gesetz der Resonanz, dem dieses Buch (vermeintlich) gewidmet ist, funktionieren würde, dann wären wir wohl alle schon Millionäre und es gäbe keine Krankheiten mehr auf dieser Welt. Ganz so einfach dürfte es kaum sein. Es hat eben schon seinen Grund, warum eine spirituelle Lehre ein in sich geschlossenes System ist. Teile heraus zu picken und als das neue Allheilmittel zu verkaufen halte ich für problematisch.
Fast schon fahrlässig finde ich ihre Empfehlungen zum Thema Krankheit. Da begegnen den LeserInnen dann Tipps wie: "Denken sie sich einfach ihre perfekte Gesundheit"! Jemand, der schwer krank ist, dürfte sich durch solche sinnlosen Ratschläge schwer verschaukelt fühlen. Leider wird hier auch das Resonanzgesetz im Laufe des Buches immer verwaschener dargestellt, schließlich ziehen wir ja nicht an was wir uns einreden. So driftet der Ansatz des Buches immer mehr auf die Schiene des positiven Denkens ab. Da dieser Ansatz so gut wie immer Verdrängung nach sich zieht, halte ich diesen Zugang langfristig sogar für gefährlich, auch wenn er kurzfristig zumindest in Maßen funktionieren dürfte.

Die Vorgehensweise zum Inhalt des Buches entspricht natürlich ganz unserem Zeitgeist: alles muss möglichst schnell und ohne großen Aufwand funktionieren: dass das Leben so nicht funktioniert, haben wohl schon viele festgestellt, die lange an der vermeintlich positiven Botschaft des Buches fest gehalten haben. Mir ist aber noch niemand begegnet, der allein auf dem Pfad, den das Werk vorschreibt, reicher oder gesünder geworden ist. So muss ich "The Secret" als einen verstümmelten Abklatsch der umfangreichen Hermetischen Philosophie betiteln, der etwas verspricht, was er nicht halten kann.

Interessant ist eigentlich nur das Marketing, das hinter dem Buch steckt. Die hermetischen Prinzipien sind nun wirklich schon lange kein Geheimniss mehr. Das künstlich "auf alt gemachte" Design des Buches ist ein Eyecatcher in jedem Buchladen. Gleich zu Beginn führt sie ein Zitat aus der Tabula Smaragdina an und gibt als Datum 3000 v. Chr. an. Obgleich ich ein Befürworter der Hermetischen Philosophie bin, muss klar gesagt werden, dass dieses Datum fiktiv ist. Eine genaue Datierung ist nämlich gar nicht möglich, der Text ist zwar erhalten, die Smaragdtafel gilt aber als verschollen. So vermittelt Rhonda Byrne den LeserInnen das Gefühl, man halte nun endlich seit ewigen Zeiten wieder den Schlüssel zu universeller Weisheit in Händen... kein schlechter Werbe-Trick!

Faszinierend finde ich auch, wieviele intelligente Menschen auf den Zug aufgesprungen sind, den die Autorin hier ins Rollen gebracht hat. In so manchen Bade- und Schlafzimmern hingen nach dem Erscheinen des Buches Zettel mit Unsinnigkeiten wie "Ich werde heute in einem Jahr 50.000 Euro haben". Wer glaubt sich das Leben so leicht schön denken zu können, wir wohl eine Bruchlandung erleben. Mit den Träumen und Hoffnungen der Menschen, lässt sich eben viel Geld machen. Das hat Rhonda Byrne sicherlich meisterhaft erkannt. Daran wäre auch nichts auszusetzen, würde das Versprochene auch funktionieren. Schmalspur-Esoterik in Form von Wunscherfüllungsbüchern führt hier aber sicher nicht zu dem erhofften Ziel, weder auf seelischer noch auf materieller Ebene.

Fazit: Das Buch wurde schwer überbewertet. Die Hermetische Philosophie hat wesentlich mehr zu bieten. Wer glaubt hier der Weisheit letzter Schluss gefunden zu haben, wird sicherlich schwer enttäuscht werden. Ist man an einer Einführung in das ganze System der Hermetischen Philosophie interessiert, so halte man sich an Autoren wie Dethlefsen oder Dahlke. Das Buch "Schicksal als Chance" führt beispielsweise wesentlich tiefer als "The Secret", behandelt es eben auch die anderen Gesetzmäßigkeiten wie Polarität, Schwingung, pars pro tot etc.! Obgleich unter AnhängerInnen der Hermetischen Tradition auch das "Kybalion" als hermetische Schrift umstritten ist, lohnt sich sicherlich auch das Studium dieses Textes, der auf jeden Fall mehr hergibt, als dieses zurecht gestutzte Eso-Trend-Buch.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


36 von 42 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Denke positiv und alles wird wunderbar!!!, 16. Januar 2010
Ich verrate hiermit das große Geheimnis, von dem im schön gestalteten Buch in gemalten Schriften die Rede ist, auch wenn ich die unergründliche Tiefe des wunderbaren Geheimnisses noch nicht völlig ausgelotet habe: es ist das Gesetz der Anziehung! Wie das Gesetz der Anziehung wirkt, kann man sich am einfachsten ausmalen, indem man sich vorstellt, ein Magnet zu sein. Das Gesetz der Anziehung besagt: Gleiches zieht Gleiches an. Wie ein Magnet!

Wichtig bei der profunden Erkenntnis ist Energie und Frequenz (physikalisch: Anzahl Schwingungen pro Zeiteinheit). Da jeder Mensch Energie ist schwingt er auf einer Frequenz, und diese wird von dem bestimmt, was er oder sie gerade denkt und fühlt. Wobei Gefühle in Wirklichkeit Mitteilungen des Universums sind. Und: im Universum gibt es keine Zeit. Da ich kein Doktor der Metaphysik bin wie einer der zitierten Weisheitslehrer erschließt sich mir diese Logik leider noch nicht. Der im Buch mehrfach zitierte Einstein dreht sich bei diesen Deutungen sicherlich in seinem Grabe um. Ich stelle mir das klar vor und glaube fest daran! Damit ist es so!

Auch soll man sich nicht auf die Probleme der Welt fokussieren, sondern seine Aufmerksamkeit und Energie auf Vertrauen, Liebe, Fülle, Bildung und Frieden richten. Also machen Sie sich keine Gedanken um die Bewohner Haitis oder die Opfer des großen Tsunamis vor einigen Jahren! Machen Sie es wie die Buchautorin und bestellen einfach alle Zeitungen ab, sehen Sie sich keine Nachrichtensendungen mehr an! Dann wird alles gut.

Mord und Totschlag ist Ausdruck für schlechtes Karma des Opfers. Die Antikriegsbewegung erzeugte ja auch zusätzlich Krieg. Wenn keine Schecks im Briefkasten liegen hat Mensch das Geheimnis noch nicht so richtig verstanden. Lesen Sie das Buch und es werden Schecks in ihren Briefkasten flattern! Sie brauchen Rechnungen bloß als Schecks uminterpretieren, wie es die Autorin tat. Denn: der einzige Grund, warum jemand nicht genug Geld hat, ist, weil er das Geld mit seinen Gedanken blockiert und daran hindert, zu ihm zu kommen. So viel muss für das Verständnis der allgegenwärtigen materialistischen Grundausrichtung des Buches reichen!

Hin und wieder kann ein konkretes, schwerer wiegendes Problemchen betrachtet werden. Aber: Nahrung ist nicht verantwortlich für Gewichtszunahme! In Wirklichkeit hat Ihr Denken dafür gesorgt, dass die Nahrung Ihnen mehr Gewicht einbrachte. Die Nahrung kann nicht bewirken, dass Sie an Gewicht zulegen, wenn sie nicht denken, sie könne es. Bauen Sie ihren neuen Diätplan darauf auf!

Wenn Sie irgendeinen Mangel leiden, wenn Sie Opfer von Armut oder Krankheit sind, so ist dies, weil Sie Ihre eigene Macht nicht glauben oder verstehen. Eine Bekannte hat sich nach der Diagnose Krebs voll in die positive Gedankenwelt begeben, die diagnostizierte Krankheit angenommen, sich als gesund werdend gesehen, an ihre innere Kraft geglaubt. Sie starb mit Mitte 50 wenige Monate später.

Unser Körper ist das Produkt unserer Gedanken. Der Gedanke ist die Realität. So ähnlich sagte das schon Platon. Oder der deutsche Volksmund: 'Jeder ist seines Glückes Schmied.'

Viel Erfolg bei der Suche nach Klarheit und dem passenden Amboss!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


57 von 67 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Renn weg, aber ganz schnell, 2. März 2012
Leider sind hier schon soviel Rezensionen geschrieben, dass meine leider nicht ins Gewicht fällt. Aber sollte sich jemand zu dieser meiner Rezension verirrt haben, so solle er bedenken, dass es natürlich keine Zufälle gibt, so auch nicht die Tatsache, dass gerade Du, ja Du , der meine Rezension liest, jetzt zufälligerweise hierher geführt wurdest, sondern magisch zu mir in Kontakt standest und meine guten Schwingungen mit Deinen übereinstimmten und wir uns deshalb über das Gesetz der Anziehung gefunden haben, so sage ich Dir folgendes: RENN WEG; LAUF, SO LANGE DU NOCH KANNST, VOR DIESEM BUCH DAVON. Denn das könnte der Anfang vom Schwachsinn sein. Denn mehr ist es nicht, was in diesem Buch geschrieben steht. Leider nicht.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


77 von 91 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Irreführend, 18. Oktober 2007
Nach Lektüre dieses Buches stellt sich mir die Frage: warum kommen Seelen überhaupt in diese Welt? Nur um das Geheimnis" zu finden und damit flux alles auszubügeln, was das Ego als nicht vollkommen erachtet? Mein Körper wird krank, aber ich habe ja den Allzweckreiniger gefunden, also korrigiere ich das eben schnell. Und warum gibt es eigentlich andere Menschen? Ich bin ja hier, um herauszufinden, dass ich selbst Gott bin und mein Leben ganz allein perfekt gestalten kann. Wozu also ein Zusammenleben mit anderen? Ach ja, um mir meinen Traumpartner herauszufischen. Es ist ja alles ganz einfach! Da hätten wir auch dort bleiben können, wo wir hergekommen sind, oder nicht?

Für die Seele gibt es meiner Meinung nach andere Gründe, aus denen sie sich in dieses Leben und in diesen Körper gewagt hat. Die wird man aber in diesem Buch nicht finden.
Natürlich funktioniert diese Methode, die hier vorgestellt wird, jeder Mensch wendet sie immerzu an. Die Macht des Geistes ist grenzenlos.

Ich persönlich bin dem, was man Glück nennt, allerdings dort begegnet, wo mein Ego es niemals gesucht hätte. Es wurde mir von jemandem geschenkt, der es anscheinend besser weiss, der mich besser kennt als ich mich selbst. Der einen viel grösseren Überblick hat als ich ... weil er Anfang und Ende meines Lebens kennt und weiss, was mir bei der seelischen Weiterentwicklung am besten hilft, und das ist in der Regel nicht das, was ich mir in meinem Kopf an Annehmlichkeiten ausmale. Gott ist in uns, aber nicht von uns.

Ich stelle mir jemanden vor, der sich alle seine (Ego-) Wünsche mit Hilfe der in diesem Buch vorgestellten Methode erfüllt hat. Und dann stellt er fest, dass er immer noch diese Leere in sich hat, obwohl er die sogenannte Fülle manifestiert hat. Und da stellt er gleichzeitig etwas ganz Elementares fest: Glück lässt sich eben nicht in Äusserlichkeiten finden, nicht in einem perfekten Körper und nicht in einem perfekten Traumpartner. Aber da er selbst Gott ist (sagt ihm ja das Buch!), steht er da und hat keinen Grund, auf irgendetwas darüber hinaus zu hoffen. Das ist wahrscheinlich das Schlimmste, was man sich ausmalen kann!

Das Buch weist mit keinem Wort darauf hin, dass es Dinge gibt wie Gnade und Vergebung. Die Menschen, die dort zitiert werden, erzählen nichts davon, dass einem oftmals trotz aller negativen Gedanken Glück und Hilfe geschenkt wird, einfach so, ohne dass man zuerst das Richtige" gedacht haben muss. Es erklärt nicht, warum Gebete, die ich für andere Menschen spreche, die allergrössten Wunder bewirken. Dass es so etwas wie Selbstlosigkeit gibt. Dass das Verschenken meist glücklicher macht als das Empfangen.
Kurzum: dieses Buch verschweigt das Allerwichtigste: die bedingungslose Liebe. Das Annehmen der Unvollkommenheit und die Liebe zu all den Dingen und Menschen und Situationen in meinem Leben, die eben nicht perfekt sind - und gerade, weil sie nicht perfekt sind.

Meiner Meinung nach ist es somit ein irreführendes Buch, das einem suchenden Menschen nur vordergründig eine Hilfe anbietet, das aber das wahre Mysterium des menschlichen Lebens in seiner Beziehung zum Universum bzw. zu dem, was wir Gott nennen in keiner Weise berücksichtigt.

Ein Stern aufgrund der Tatsache, dass es immerhin zum Denken anregt.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


9 von 10 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Nicht zu ernst nehmen, 22. Januar 2013
Es sind schon so viele Rezensionen dazu geschrieben worden, warum noch eine?

Nun, weil ich den Inhalt auch selbst verarbeiten muss. Das Buch hinterlässt einen fürchterlichen Beigeschmack.

Es hinterlässt eine Illusion, dass wir alles aber auch wirklich alles im Leben unter Kontrolle haben. Das alles ein Produkt unserer Gedanken ist.
Der Inhalt wiederholt sich ständig, so dass man eigentlich nur ein paar Seiten lesen muss, um das ganze Buch zu kennen. Egal auf welcher Stelle.
Ich halte den Inhalt für gefährlich, weil es nur eine Seite anleuchtet (ja, nicht einmal richtig ausleuchtet)
Hier muss man selbst vieles filtern, hinterfragen und zu Ende denken.
Wünsch dir was und es kommt zu dir. Ich persönlich mag den Gedanken viel lieber, dass ich selbst für mein Glück verantwortlich bin, in dem ich handele und das tue was ich liebe, und das auch unter Schwierigkeiten und Anstrengung, dass man dabei auch Fehler macht und auf die Nase fällt und eigene Grenzen erkennt. Und das was ich nicht beeinflussen kann, annehme, so wie es kommt. Die zwei Sachen zu unterscheiden, das ist schwierig, da kann man sich evtl. auf die Intuition verlassen und an sich glauben...
Der Gedanke, wünsche und warte und es kommt zu dir, wie er im Buch steht, erzeugt die Illusion, dass man unter dem Strich sich nicht mal anstrengen muss. Dass man mit dem Fluss und auf der richtigen Frequenz nur zu schwimmen braucht ... (jahrhunderte lang hielten wir solche Menschen für Mitschwimmer und Schwächlinge) Und verdammt, wenn es nicht klappt, so wie es geschrieben wurde, dann hat man wohl nicht genug geglaubt und man kommt sich vielleicht wie ein Versager vor, weil man das scheinbar einfachste und erleuchtenste nicht verstanden hat und oder nicht anwenden kann.
Sie können einiges, aber Sie müssen es tun... Oder sie müssen etwas dafür tun ... Diese eine Seite ist absolut zu kurz gekommen. Es mag sein, dass in jedem von uns unglaublicher Potenzial steckt, aber um den ans Licht zu fördern, reicht nicht nur zu "glauben".

Passen Sie auf, wenn sie da Buch lesen. Nicht alles ist die ganze Wahrheit.
Manche Passagen sind allerdings okay, Liebe, Dankbarkeit, positives Denken, dagegen ist nichts einzuwenden.
Dennoch nur ein Stern, weil der Rest einfach HumBuck ist ...
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


55 von 65 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Buch mit gefährlichen Folgen, 10. August 2008
Ich habe dieses Buch von Freunden geschenkt bekommen, mich höflich bedankt und es wieder verkauft. Sie wussten nicht, dass ich mich seit 30 Jahren mit mentalen Techniken beschäftige und daher auch die Grenzen der "geistigen Anziehung" kennengelernt habe.

Für mich war das Thema damit erledigt - aber bei meinen Freunden, die zum ersten Mal mit dem Pseudo-Geheimnis in Berührung gekommen sind, hat es einen befremdenden Hype ausgelöst, der sektenähnliche Züge annimmt.
Das Buch wird überall in missionarischer Absicht verschenkt, über unangenehme Dinge darf nicht mehr gesprochen oder nachgedacht werden (das zieht negatives an!), das mittelalterliche Gotteswunder ist nun zum selbstmachbaren Wunder mutiert ... am schlimmsten fand ich die Empfehlungen, auf nötige Operationen zu verzichten, sich nicht um gesundheitliche oder finanzielle Vorsorge zu kümmern - kurz: die Lebenserfahrung und den Verstand auszuschalten und statt dessen nur zu GLAUBEN was das Zeug hält. Erstaunlich, ich dachte unsere Kultur hätte diesen geistigen Entwicklungszustand seit 250 Jahren überwunden.
Das zynischste: wem es schlecht geht, der ist selber schuld. Hätte er besser richtig denken sollen! Und statt meinen Mitmenschen zu helfen, muss ich ihnen nur "The Secret" schenken, dann können sie bitteschön für sich selbst sorgen.

Noch ein Wort zum Kapitel über den Wohlstand:
Tatsächlich ist die Menge an Glück, Liebe, Gesundheit usw. die ein Mensch erreichen kann, nicht begrenzt und er schadet auch niemandem, sie anzustreben.
Für materielle Güter - wie Geld und Gold - gilt das aber nicht. Sie sind wertvoll, WEIL sie beschränkt sind. Für das was ich erhalte, hat irgendwo auf der Welt jemand anders weniger als vorher.
Für meinen Lottogewinn zahlt nicht das Universum sondern die vielen, die gespielt und verloren haben. Wenn ich 10 Euro finde, können diese einem Kind oder einer Rentnerin aus der Tasche gefallen sein. Wenn ich "meinen" Parkplatz erhalte, geht der Fahrer hinter mir leer aus ... usw.usw. ....
Denkt mal weiter! Wenn alle Secret-Leser Millionäre wären, was würde dann wohl ein Brötchen kosten? Und was essen dann diejenigen, die nicht mit Wohlstand gesegnet sind??

Fazit: nicht nur traurig trivial, sondern geistiges Gift für schlichte Gemüter.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

The Secret - Das Geheimnis
EUR 13,99
Auf meinen Wunschzettel Zahlungsmöglichkeiten ansehen
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen