Kundenrezensionen


21 Rezensionen
5 Sterne:
 (13)
4 Sterne:
 (2)
3 Sterne:
 (3)
2 Sterne:
 (2)
1 Sterne:
 (1)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Fantasy
Sehr leicht und gut zu lesen und wirklich sehr spannend, mit teilweise unerwarteten Wendungen. Ich bin schon gespannt auf die Fortsetzung. :-)
Vor 5 Monaten von Birgit Rosenkranz veröffentlicht

versus
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Guter Ansatz und bestimmt noch ausbaufähig
WORUM GEHT ES
In dem Buch 'DÄMONENFLUCH' geht es, wie der Titel verrät, um Dämonen. Es ist eine Fantasystory, deren Hauptfiguren die Halbdämonin Sariel und der Feuerdämon - genannt ein 'Ifrit' - Alexander sind.
Sariel lebt bei ihrem Onkel, nachdem ihre Eltern beide verstorben sind. Sie kamen bei einem Autounfall ums Leben. Ihr Onkel ist...
Vor 11 Monaten von Lilly McLeod veröffentlicht


‹ Zurück | 1 2 3 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Fantasy, 17. Januar 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Dämonenfluch (Gesamtausgabe Dämonen Serial) (Kindle Edition)
Sehr leicht und gut zu lesen und wirklich sehr spannend, mit teilweise unerwarteten Wendungen. Ich bin schon gespannt auf die Fortsetzung. :-)
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Spannend und mitreißend von Anfang bis Ende!, 23. Februar 2013
Von 
Fabella "BuchZeiten" (Düsseldorf) - Alle meine Rezensionen ansehen
(TOP 500 REZENSENT)    (VINE®-PRODUKTTESTER)   
Rezension bezieht sich auf: Dämonenfluch (Gesamtausgabe Dämonen Serial) (Kindle Edition)
Inhalt:
Alexander kann es zuerst überhaupt nicht verstehen, warum Sariel ihn sehen kann, denn er ist ein Dämon. Jeder sollte eigentlich nur seine äußere, menschliche Erscheinung sehen, doch sie sieht alles. Es dauert nicht lang, bis aufgeht, dass Sariel selbst ein Dämon ist, nun gut, ein Halbdämon. Doch sie weiß selbst nichts davon. Seit dem Tod ihrer Eltern lebt sie bei ihrem Onkel, der sich hütet, ihr die Wahrheit zu sagen, denn schließlich will er etwas ganz besonders von ihr. Doch Alexanders Aufgabe sollte ihn davon eigentlich abbringen. Und dann kommt alles anders, als erwartet und Alexander selbst schwebt in großer Gefahr und Sariel scheint die Einzige, die ihm dabei helfen kann.

Meine Meinung:
Wow. Damit hab ich ehrlich gesagt nicht gerechnet. Dämonen gehören in der Regel nicht zu meinen Lieblingsgestalten. Meist sind sie mir zu unberechenbar, hart und unsympathisch. Doch alles das sind sie in diesem Buch nicht. Nun, jedenfalls nicht nur.

Ich wusste nicht so ganz, was mich erwartet, war von einer Rezension zur Gesamtausgabe eigentlich beeinflusst, gar nicht erst beginnen zu wollen, tat es dann aber doch. Schließlich war das Buch ja schon auf meinem ebook-Reader. Und ich kann nur sagen, glücklicherweise. Denn mich erwartete ein wirklich spannendes Buch, das mir voll und ganz gefiel.

Zum einen waren dort die Dämonen. Beschränken wir uns mal auf die Hauptcharaktere Sariel und Alexander. Bestimmt nicht einfach zu nehmen, beide mit Eigenarten, die sie sowohl liebenswert, als auch manchmal etwas nervig machten - aber im positiven Sinne. Während Alexander ein etwas verstaubtes Frauenbild hat und das gerne heraushängen lässt, ist Sariel etwas bockig .. aber sie ist ja auch noch jung und mit der Situation ein bisschen überfordert - zu Recht. Doch gerade diese Wesensarten machen das Lesen gerade nett, denn es ist stellenweise schon arg amüsant. Doch auch viele der weiteren Charaktere sind in ihren Facetten absolut interessant.

Dann die Welt, die die Autorin hier erschafft. Also nicht die reale, sondern alles, was mit den Dämonen zu tun hat, fand ich absolut faszinierend. Die Orte, an die sich Alexander "flüchtete", aber auch Dschinnayar selbst, das Land der Dämonen. Am liebsten wäre ich dort auch hingereist, so aber musste ich mich damit begnügen, gedanklich zu reisen.

Der Schreibstil der Autorin passt auch super auf meine Wellenlänge. Direkt auf den ersten Seiten hat sie es geschafft, mich zu packen und mitzunehmen. Und sie ließ mich auch nicht eher los, bis ich das Buch gelesen hatte. Wundervoll leicht entstehen Bilder vor dem Auge von den Geschöpfen und den Welten, die sie schafft. Man merkt unterschwellig Gefühle der Protagonisten, jedoch sind diese nicht das Hauptaugenmerk des Buches. Und das Buch schafft es tatsächlich ohne jedwege körperliche Nähe auszukommen .. das wird mir jetzt erst bewusst .. ohne, dass man es vermisst hätte. Bemerkenswert, denn eigentlich gehört so was doch dazu. Ich könnte mir allerdings vorstellen, dass sich diese Tatsache irgendwann ändern wird *schmunzel*

Einen Satz habe ich Euch mitgebracht, der genau zu dem zuvor geschilderten passt .. und er hat nichts mit körperlicher Nähe zu tun ;-)

"Alexander zu spüren war, als hätte sie einen Teil ihres Wesens wieder gefunden, den sie ohne es zu bemerken verloren hatte."

Fazit:
Ein spannender erster Sammelband, der mich sofort in seinen Bann gerissen und mitgenommen hat. Die hier geschaffene Dämonenwelt ist genau meine Wellenlänge, obwohl ich sonst Dämonen gar nicht so mag. Wirklich toll! Ich kann das Buch nur jedem empfehlen, der gerne paranormales liest und mal etwas Abwechslung sucht! Ich kann es gar nicht erwarten, bis es weiter geht. Am liebsten hätte ich sofort die Folgebände, denn obwohl abgeschlossen, gibt es doch einen fiesen Cliffhanger wie ich finde ;-)
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Sehr schön, 27. Februar 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Dämonenfluch (Gesamtausgabe Dämonen Serial) (Kindle Edition)
Sehr schön zu lesen, Spannung, Fantasy und Romatik sind in diesem Buch enthalten nur leider zu kurz, wäre noch viel Potenzial gewesen es weiter zuführen. Den zweiten Teil habe ich auch leider noch nicht gefunden zum weiterlesen :(
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Guter Ansatz und bestimmt noch ausbaufähig, 2. August 2013
Rezension bezieht sich auf: Dämonenfluch (Gesamtausgabe Dämonen Serial) (Kindle Edition)
WORUM GEHT ES
In dem Buch 'DÄMONENFLUCH' geht es, wie der Titel verrät, um Dämonen. Es ist eine Fantasystory, deren Hauptfiguren die Halbdämonin Sariel und der Feuerdämon - genannt ein 'Ifrit' - Alexander sind.
Sariel lebt bei ihrem Onkel, nachdem ihre Eltern beide verstorben sind. Sie kamen bei einem Autounfall ums Leben. Ihr Onkel ist sehr vermögend und bietet ihr ein wohlhabendes Leben. Jedoch keine Liebe, Geborgenheit oder Zuwendung. Aber Torsten Halder hütet ein Geheimnis: Sariel ist eine Halbdämonin und Torsten Halder will ihr Blut, um sich ewiges Leben zu ermöglichen. Der einzige, der ihr helfen könnte, ist Alexander, selbst ein Ifrit, dessen Auftrag es ist Torsten Halder zu töten. Doch das Schicksal testet Sariel: Alexander wird von Torsten gefangen genommen und jetzt muss sie nicht nur sich selbst retten, sondern auch Alexander.

DER SCHREIBSTIL
Der Schreibstil ist ansprechend und doch hab ich mich sehr schwer damit getan, dass viele Szenen so sprunghaft anfangen und enden. Es gibt manchmal einfach keine schönen Übergänge, sondern Absätze und es geht ganz 'neu' weiter. Dadurch wirkte die Geschichte viel abgehackter als notwendig gewesen wäre. Ich habe mich mit der Zeit daran gewöhnt, aber es hat doch gedauert und gerade zu Beginn hat es mich sehr gestört.

DIE CHARAKTERE
Es lag wohl am Schreibstil, doch zu Beginn kam ich den Figuren nicht richtig nahe. Häufige Wechsel und eine gewisse Oberflächlichkeit machten es schwer Sympathien zu hegen. Doch das kommt, wenn man der Geschichte und den Figuren eine Chance gibt. Mit der Zeit schließt man beide Figuren sehr ins Herz und fiebert - vor allem mit Sariels Kampf - richtig mit. Auf Torsten Halder, als der fiese Bösewicht, ist nicht so stark eingegangen worden. So ganz klar waren mir seine Gründe nicht, aber das kann ja noch kommen. Als Charakter eine interessante Figur. Sehr sympathisch fand ich außerdem Alexanders alten Freund. Der hatte einen klasse, verschrobenen Humor.

DIE STORY
Die Geschichte fängt sehr interessant an und man weiß zunächst gar nicht worauf es hinauslaufen soll. Danach schwächte sie für mich ab, was jedoch an meinen Schwierigkeiten mit der abgehackten Erzählweise zusammen hängen kann. Sobald Sariel in der Dämonenwelt ist nahm sowohl die Spannung zu, als auch die Freude an der Geschichte. Sariel blüht auf, die Welt ist toll geschrieben, viele interessante Figuren tauchen auf und das gemischt mit der Spannung war richtig schön zu lesen. Das Ende hingegen war mir zu wenig ausgeschrieben, zu schnell und kurz abgehandelt. Hier war ich wieder enttäuscht, weil ich mehr erwartet hatte.
Alles in allem eine schöne Fantasygeschichte für zwischendurch, aber ganz konnte sie mich nicht packen und überzeugen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ein spannender Fantasy-Roman, 9. Juni 2013
Rezension bezieht sich auf: Dämonenfluch (Gesamtausgabe Dämonen Serial) (Kindle Edition)
Inhalt:
Nach dem Tod ihrer Eltern wurde Sariel von ihrem Onkel, Torsten Halder, aufgenommen. Sariel hat sehr lange gebraucht, um über den Tod ihrer Eltern hinwegzukommen. Doch jetzt ist es an der Zeit endlich wieder mehr am Leben teilzunehmen. Auf einer großen Party ihres Onkels lernt sie Alexander kennen. Obwohl die beiden sich nur kurz begegnen, muss sie immer wieder an ihn denken. Auch Alexander ist von dieser Begegnung stark verunsichert, denn eigentlich dürfte sie ihn gar nicht sehen. Er braucht eine Weile, bis er bemerkt, dass Sariel ihn sehen kann, weil sie selbst eine Halbdämonin ist. Allerdings weiß Sariel nichts davon und als sie es erfährt, ist sie alles andere als begeistert davon und flüchet nach Paris, um dort zu studieren. Doch dann überschlagen sich die Ereignisse, Sariel begeht einen folgenschweren Fehler und auch Alexander gerät dadurch in große Gefahr.

Meine Meinung:
Das ist wieder eines der Bücher, in die man sofort voll hineinfällt. Und es beweist Dämonen müssen nicht unbedingt böse sein. So manch ein Mensch hat eine viel schwärzere Seele als so ein Dämon.
Die war mein erstes Buch von Birgit Kluger, aber sicher nicht mein letztes. Ihr Schreibstil hat mir auf Anhieb gefallen. Sie beschreibt die Szenerie so treffend, dass das Kopfkino die Bilder mühelos abspielt.

Zitat: Postition 148 – eBook
Hier tanzten keine Staubpartikel in dem grellen Licht. Wahrscheinlich erstarrten auch sie in Angst und Ehrfurcht vor Torsten Halder.

Ich wollte die Staubpartikel in meinem Haushalt würden vor Ehrfurcht vor mir mal ganz von alleine verschwinden ;-)
Die Protagonisten sind durchweg sehr interessant. Zum einen ist da der Onkel von Sariel, der sie bei sich aufgenommen hat und so einiges von ihr erwartet. Allerdings hat er auch einiges zu verbergen. Dann ist da der Dämon Alexander. Ich finde er ist ein richtig sympathischer Dämon, wenn auch recht altmodisch, zumindest wenn es um sein Frauenbild geht. Und natürlich Sariel, sie hatte es wirklich nicht leicht und ich finde es verständlich, dass sie Probleme damit hat, als sie plötzlich erfährt, dass sie ein Halbdämon ist und lieber ein „ganz normaler Mensch“ sein will. Ich mochte sie, auch wenn sie manchmal ein wenig unbedarft war. Aber sie ist ja noch sehr jung und hat im Laufe der Geschichte doch noch einiges dazugelernt und sich weiterentwickelt – wenn auch nicht immer freiwillig.
Auch die Örtlichkeiten haben mir gut gefallen. Alexanders Wohnsitz(e) finde ich total klasse. Aber auch das Dschinnanyar ist eine tolle Vorstellung, ich weiß gar nicht welche Darstellung mir am besten gefallen hat. Auch hier gibt es einige sehr interessante Nebencharaktere. Ich möchte euch nicht zu viel verraten. Das Buch war jedenfalls spannend von der ersten bis zur letzten Seite und es hat mir sehr gut gefallen. Das Ende war allerdings für mich recht überraschend. Ich wusste nämlich gar nicht, dass es sich hier um einen ersten Band einer Fortsetzungsgeschichte handelt. Der Cliffhanger war echt fies, Frau Kluger! Nun muss ich tatsächlich noch bis zum Herbst warten, bevor ich erfahren kann wie es weitergeht.

Mein Fazit:
Ein spannender Fantasy-Roman mit dem einen oder anderen netten Dämon. Spannend bis zum Schluß. Wer allerdings harte, böse Dämonen sucht, dem wird dieses Buch wahrscheinlich nicht so sehr zusagen, aber allen anderen Fantasy-Fans kann ich es nur empfehlen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Dämonenfluch von Birgit Kluger, 18. Mai 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Dämonenfluch (Gesamtausgabe Dämonen Serial) (Kindle Edition)
Es hat einfach nur Spaß gemacht. Von Anfang bis Ende spannend geschrieben, man ist wie in einen Bann gezogen. Ich musste das Buch in einen Rutsch lesen. Einfach nur Danke.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen Tolles Buch, 22. Mai 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Dämonenfluch (Gesamtausgabe Dämonen Serial) (Kindle Edition)
Das Buch kann ich sehr empfehlen. Es ist eine tolle Geschichte aus der Realität in eine ganz andere Fantasywelt versetzt zu werden. Die Handlung geschieht zum Teil sehr schnell ohne aber den Kontext zu verlieren. Bitte noch mehr solcher Bücher.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Schlechter Schreibstil verhindert jegliches Lesevergnügen, 21. Mai 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Dämonenfluch (Gesamtausgabe Dämonen Serial) (Kindle Edition)
Die Idee der Story ist ja nicht ganz schlecht. Aber mit dem wirklich schlechten Schreibstil macht es keinen Spaß sich durch das Buch zu quälen. Vielleicht hätte es ja was gebracht das Buch Korrektur lesen zu lassen oder es zumindest mal zu überarbeiten, aber so etwas bringt auch ein mittelmäßiger Schüler zu Stande. Man hätte echt mehr draus machen können.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Eigentlich ganz gut, 22. März 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Dämonenfluch (Gesamtausgabe Dämonen Serial) (Kindle Edition)
Eigentlich ganz gut, aber ich glaube nicht das es ein Lebewesen/Frau gibt das sich so naiv und Weltfremd verhält wie die Hauptfigur. Also bitte wie oft muß man den von einer Person fast umgebracht oder gerettet werden bis man begreift wem man trauen kann, oder was man tun und lassen sollte!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Spannendes Fantasybuch mit hitzigen Charakteren, 28. Februar 2013
Von 
Melanie Reichert "Serien-Freak" (Friedberg, Hessen) - Alle meine Rezensionen ansehen
(VINE®-PRODUKTTESTER)    (REAL NAME)   
Rezension bezieht sich auf: Dämonenfluch (Gesamtausgabe Dämonen Serial) (Kindle Edition)
Die Geschichte wird und aus der Er-Perspektive erzählt, was ich zunächt für distanziert hielt. Allerdings hat es die Autorin in kurzer Zeit geschafft diese Distanziertheit zu überwinden und dem Leser das Gefühl gegeben, mitten im Geschehen zu sein. Der Erzählstil ist sehr dynamisch und man muss immer wieder umblättern, weil die Story einen gefangen hält.

Die Spannung baut sich nach den ersten 50 Seiten kontinuierlich auf und hält einige Überraschungen für den Leser bereit. Natürlich werden wir mit einem Ende zurückgelassen, das nach einer baldigen Fortsetzung schreit.

Den Charakter Sariel habe ich zunächst mit gemischten Gefühlen wahrgenommen. Für eine Heldin war sie mir anfangs zu naiv, aber dies hat sich im Laufe der Geschichte drastisch geändert. Teilweise, weil sie ihre Bestimmung gefunden hat, teilweise, weil sie keine andere Wahl hatte.

Alexander ist da schon ein anderes Kaliber: Immer einen lockeren Spruch auf den Lippen, steht er für seine Überzeugungen ein. Man muss ihm auch zugestehen, dass er es mit Sariel nicht immer leicht hat und man seine Reaktionen deswegen oft nachvollziehen kann.

Insgesamt haben mir sowohl die Haupt- als auch die Nebencharaktere sehr gut gefallen. Ich konnte sie mir bildlich vorstellen und sie haben genau die Emotionen hervorgerufen, die sie hervorrufen sollten. So war mir zum Beispiel Sariels Onkel vom ersten Satz an unsympathisch, während andere ein Schmunzeln auf die Lippen gezaubert haben.

Auch das phantastische Element kommt nicht zu kurz, denn wir haben es in diesem Roman (wie es der Titel schon sagt) mit Dämonen zu tun. Insbesondere mit Feuerdämonen, die dafür berühmt sind ein hitziges bzw. temperamentvolles Wesen zu haben. Durch diese eigenschaft bekommen wir ein paar interessante und amüsante Dialoge zu lesen.

Ich kann das Buch jedem Fantasy-Fan empfehlen, der darüber hinaus noch eine aufkeimende Liebesgeschichte lesen möchte bzw. auf eine Prise Romantik steht. Für mich war die Mischung aus Humor, Spannung, Story und Fantasie sehr gelungen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


‹ Zurück | 1 2 3 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen