Hier klicken holidaypacklist Sport & Outdoor foreign_books Cloud Drive Photos TomTom-Flyout Learn More HI_KAERCHER_COOP Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic GC FS16

Kundenrezensionen

4,2 von 5 Sternen157
4,2 von 5 Sternen
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 1. Juni 2013
Ich hatte mir diesen Band aus der Kindle-Leihbücherei geholt und zugegeben waren meine Erwartungen nicht sehr hoch. Zum Glück wurde ich eines besseren belehrt. Die Geschichte um Menschen, Elben und dunkle Magier ist wirklich sehr spannend geschrieben und trifft dabei genau meinen Nerv einer guten Abendlektüre - spannend, einfach geschrieben (aber nicht trivial) und die Geschichte konsequent nach vorne treibend. Keine überflüssigen und ellenlangen Ausschweifungen, sondern direkt auf den Punkt. Charaktere die einem ans Herz wachsen und eine Geschichte die viel Potential verspricht - was will man mehr? Anschließend habe ich mir das Buch regulär für den Kindle gekauft um den Autor zu unterstützen. Ich denke 99 Cent sind mehr als fair für das was man geboten bekommt. Hoffentlich wird der zweite Teil, der ebenfalls in der Bibliothek ausleihbar ist, ebenfalls so spannend. Hut ab vor dem Autor!
0Kommentar|15 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 19. März 2013
Ehrlich gesagt bin ich etwas überrascht, dass dieses Buch noch keinerlei Rezensionen erhalten hat - da es sogar aus der Kindle Leihbücherei ausgeliehen werden kann....
Ich bin einfach nur schlichtweg begeistert gewesen von dem Buch. Von Anfang an spannend und schön geschrieben. Nicht zu blumig und auch nicht zu trocken. Menschen, Elben, Zauberer, Orks und Trolle machen die Reise der beiden Hauptpersonen Faengal und Aidhan zu einem Erlebnis. Ich habe mich jeden Moment mitgenommen gefühlt! Fantastisch dargestellt wird die Umgebung und auch die Festung. (Ich möchte nicht zu sehr auf die Handlung eingehen und versuche möglichst oberflächlich zu bleiben - wer Interesse hat sollte das Buch lesen!).
Ich freue mich auf jeden Fall auf den zweiten Teil und fiebere auf die Veröffentlichung hin - am Ende stand bereits April vielleicht? Ich hoffe!
PS: Ab und an fehlen Wörter in der Kindle Version - nichts tragisches und man würde es auch überlesen - aber es fällt einem genauen Leser doch auf. Gravierende Rechtschreibfehler oder ähnliches wie in manch anderen Kindle Büchern sind hier nicht vorhanden.
Alles in allem: Klare Weitermpfehlung für alle Fantasy Fans, die nichts "besonderes und außergewöhnliches" erwarten, aber dennoch in eine anderen Welt voll Spannung abtauchen möchten umd den Alltag auszusperren.
55 Kommentare|16 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 26. Mai 2013
Wer Herr der Ringe mag, ist hier richtig. Allerdings gleichen sich die Geschichten schon, es gibt Orcks und Elben und natürlich Magiere , böse und gute. Bin dennoch sehr auf den 2. Teil gespannt, denn die Geschichte ist fließend und spannend geschrieben und wirklich schön zu lesen. Mir hat es gut gefallen.
0Kommentar|7 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 26. Juli 2013
Die Idee zu dieser Geschichte ist gut. Aber man bekommt schnell das Gefühl, daß der Autor kein Profi ist. Das soll kein Vorwurf sein. Ich möchte nur auf Potential hinweisen. Der Schreibstil ist vom Ausdruck nicht der Geschichte angemessen. Die Geschichte ist eine Fantasy-Geschichte, aber vom Ausdruck kommt man sich manchmal vor wie in einer zeitgenössischen Jugendgeschichte. Das passt überhaupt nicht zusammen. Positiv: es gibt eine Rahmenhandlung und viele Figuren mit Hintergrund. Gildas und Kerran sind beinah wie Gimli und Legolas, nur bauen letzte beide bedingt durch den gemeinsamen Weg eine tiefe Freundschaft auf. Mir geht ehrlich gesagt Kerran jedoch auf den Senkel. Er benimmt sich wie ein Kind Gildas gegenüber trotz aller Widrigkeiten, dass wirkt irgendwie kindisch, laienhaft. Es gibt auch mit den Hobgoblins und den Rattenmenschen jedoch auch Völker in dieser Geschichte, über die man gern mehr Hintergrund hätte als nur ein paar oberflächliche Sätze. Spannend bleibt die Geschichte auf jeden Fall, da man noch nicht weiß, welche Rolle bestimmte Personen wirklich spielen bzw. auf wessen Seite sie stehen. Mehr als 2 Sterne kann ich als verwöhnter (Tolkien)-Fantasyfan jedoch nicht geben.
11 Kommentar|12 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 19. Februar 2014
Fantasy lese ich sehr gerne und sehr viel. Bei diesem unschlagbar günstigen Angebot kann ein Fantasy-Fan kaum was falsch machen.
Anfangs braucht es schon ein bisschen Zeit, bis die Geschichte an Tempo gewinnt. Dies gilt aber für fast alle Geschichten. Doch schon nach kurzer Zeit wird man von der Geschichte gepackt und kommt nicht mehr los. Gut, das die Geschichten mit jedem Band länger werden.
Selten habe ich eine so schön rund geschriebene, kurzweilige Geschichte gelesen. Auch die Meinung anderer Leser, das die Charaktere zu wenig Tiefgang hätten, kann ich überhaupt nicht teilen. Ein Höhepunkt folgt dem anderen nach und Langeweile kommt nie auf. Dafür sorgen einige überraschende Wendungen, die auch nicht unbedingt erklärt sein müssen. Eine Geschichte halt zum ENSPANNEN.
Am besten finde ich dabei, dass die Geschichte ohne blutrünstige Gewaltexzesse die Spannung bis zum überraschenden Schluss hoch hält. (Das Gemetzel stört mich bei Tolkien im HDR.) So kann ich auch meine Kinder mit ruhigem Gewissen gute Fantasy lesen lassen. Die teilen meine Meinung, dass die Story abwechslungsreich und spannend ist.
Manche Leser brauchen anscheinend den Blutrausch für den Lese-Kick. Aber diese Geschichte beweist, dass es auch ohne die detailgetreue Beschreibung abgetrennter Extremitäten, Abschlachtungsorgien (Mittland Teil 2 u. 3 extrem!!!) oder irrsinnig ausgeweiteten Kriegsgeschehensbeschreibungen geht. Für eine gute Geschichte sind diese irrelevant. Und ein bisschen Krieg muss auch in den "5 Steinen" sein, wobei die Linien zwischen Gut und Böse wiederum zum Ende verwischen. Eine interessante Entwicklung der Geschichte.
Der Schluss ist absolut offen und so cool, dass mit den ganzen Unstimmigkeiten locker ein vierter Teil zu füllen ist.
Am Schluss steht ja auch, dass der vielleicht kommt, wenn dem Autor noch was einfällt. Wahrscheinlich lesen nicht alle bis zum allerletzten Buchstaben. Schade!
0Kommentar|3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 16. Mai 2013
Ich habe 53% des Buches durch, doch bringt es mich dazu, jetzt schon eine Rezi zu verfassen.
Für jeden Herr der Ringe-, Elben-, Orks- und Fantasy-Fan gedacht. Wirklich eine tolle Geschichte mit vielen unvorhergesehenen Wendungen und tollen Protagonisten.
Vier Sterne nur, weil manchmal (selten, aber leider ist es so) die Rechtschreibung etwas zu wünschen übrig lässt. Bedarf noch mal einer kleiner Überarbeitung.
Nichts desto trotz ein sehr gelungenes Buch, welches ich mir durchaus als Spielfilm vorstellen kann.
0Kommentar|4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 11. Juni 2013
Dieses Buch hat mich vom Anfang bis zum Ende total begeistert, es ist sehr spannend, gut geschrieben, vor allem die bis ins kleinste Detail geschilderten Personen, Gegenstände, der Wechsel der Tageszeiten, der Witterung und vor allem der Landschaft hat mir sofort das Gefühl gegeben, in die Geschichte eintauchen zu können.Ich hatte mir das Ebook auf den Computer geladen und obwohl ich kein EBook Fan bin, mir nun für den zweiten Teil, Seelen der Zeit,ein Kindl gekauft. Ein sehr schönes Buch, unbedingt empfehlenswert!
0Kommentar|3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 4. November 2013
Habe alle 3 Bücher gelesen. Die Trilogie ist spannend, aber genügt das alleine?

Ich habe selten ein Buch so frustriert zur Seite gelegt, wie den 3.Band, der ja die Geschichte entwirren sollte! Warum ?

Der Abschluss ist einfach schwach und lässt so viele Handlingstränge offen. Die Geschichte ist plötzlich vorbei, einfach so, ohne richtige Auflösung der Fragen, die man sich während der Lektüre gestellt hat. Hier schreibt jemand "Fantasy" mit dem öfters einfach die Fantasie durchgeht. Wer gute Fantasy schreiben will, muss auch eine Welt erfinden, die in sich schlüssig ist. Das ist hier defintiv nicht der Fall. Es gibt unzählige Momente in den 3 Bänden, wo einfach nicht genug erklärt wird und einfach munter drauflos fabuliert wird. Der Leser denkt dann: Kommt später! Aber es kommt viel zu oft nicht!

Mir gibt es da auch zuviele "Deus ex machina -Lösungen" ohne stringente innere Logik

Z. B. Der Kopf eines der Helden liegt schon auf dem Schafott...inmitten der Burg des Feindes und man fragt sich gespannt, wie kommt er jetzt da raus? Und ach wie billig, ein Blitz aus heiterem Himmel. Es gab vorher nicht mal dunkle Wolken die aufzogen.

Oder plötzlich tauchen in Cailas Tars Grab Vangar und seine Skelettgesellen auf. Man erfährt nicht mal, wer sie sind und was sie eigentlich mit der Geschichte zu tun haben.

Oder Derek, der im 1. Band von den Schattenwesen mitgenohmen wurde und verschwindet, taucht jetzt im 3. Band wieder auf. Ist nun Schattenkrieger und "lebt" nur dank der Magie des Belmorgun. Dieser stellt sich nun aber gegen den ALLmächtigen Magier und hilft Aidhan.

Dann gibt es etliche Widersprüche oder Dinge die einfach nicht logisch sind.

Z.B. Die Maske des Lebens macht ihren Träger unsichtbar. Wren - auch so eine Figur, der einfach die Tiefe fehlt und erst in Band drei auftaucht - macht jetzt per Magie den Träger Aidhan sichtbar. Hat jedoch dabei Schwierigkeiten, weil eine von Belmorgun auf Aidhan übertragende Magie das anfänglich verhindert. Später trägt Kerran die Maske und auch er wird sichtbar. Hatte jetzt Wren die Magie der Maske verändert oder die MAgie die auf Aidhan liegt?

Die Liste der Ungereihmtheiten ließe sich noch weiterfortsetzen...

Fazit: Habe schon weitaus bessere Fantasy gelesen...
0Kommentar|5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 11. Juni 2013
Die Geschichte wird schön erzählt und ist sehr spannend! Ich kann das Buch jedem empfehlen der Fantasy-Geschichten à la Tolkien mag.
0Kommentar|3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 21. August 2013
Ich denke, die Bücher (ich lese gerade den zweiten Teil, aber dazu später mehr) sind ein guter Einstieg für den Autor.
Aber ich denke, er muss da noch gehörig daran feilen.

Beispielsweise der Schreibstil. Es mag ja OK sein, wenn man alles beschreibt, aber muss das so detailliert sein? Interessiert das jemand bis ins kleinste, was die Darsteller essen oder was auf einem Markstand in der Auslage liegt, vor allem wenn es nichts mir der Geschichte zu tun hat? So hätte man sich einige Seiten sparen können, weil immer wieder alles bis ins kleinste beschrieben wird. Oder war das vielleicht Absicht, um das ohnehin schon dünne Buch etwas zu strecken.

Auch allgemein ist der Schreibstil etwas holprig, das können ander (auch Neulinge) doch besser. Vermutlich kann man für den Preis nicht mehr erwarten.

Die Geschichte hat aber potential und ist auch nicht so schlecht, dass ich nicht weiterlesen würde. Und das ist auch der Grund, warum ich gerade den zweiten Band lese, einfach aus Neugierde. Hier ist wieder der Vorteil, dass die Bücher relativ klein sind (wenig Seiten), dann hat man's schnell hinter sich ;-)

Kurz gesagt, die Bücher sind guter Durchschnitt, vielleicht auch etwas darüber. Mehr aber leider auch nicht, deshalb leider auch nur 3 wohlgemeinte Sterne.
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden