Kundenrezensionen


25 Rezensionen
5 Sterne:
 (9)
4 Sterne:
 (3)
3 Sterne:
 (5)
2 Sterne:
 (5)
1 Sterne:
 (3)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ein Frosch in Kiel
Tolles Buch, sehr unterhaltsam, flott geschrieben. Einige Ueberraschungsmomente sind auch enthalten.
Und sls ehemaliger Kieler mit vielen alten und neuen Locations(weckt Erinnerungen).
Veröffentlicht am 13. Januar 2013 von eckartus

versus
4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Nicht so mein Fall
"Froschkuss" ist ein kurzweiliger Liebesroman, dessen Schreibstil relativ ansprechend ist.
Was mich gestört hat, waren die Sprünge in den Gedanken/Erzählungen der Ich-Person.
Auf der einen Seite elendlange Beschreibungen von Orten in Kiel und dem Kleidungsstil einiger Protagonisten, was ein wenig ermüdend ist (v.a. wenn man nicht aus Kiel...
Veröffentlicht am 9. Februar 2013 von Schanien


‹ Zurück | 1 2 3 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Nicht so mein Fall, 9. Februar 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Froschkuss (Kindle Edition)
"Froschkuss" ist ein kurzweiliger Liebesroman, dessen Schreibstil relativ ansprechend ist.
Was mich gestört hat, waren die Sprünge in den Gedanken/Erzählungen der Ich-Person.
Auf der einen Seite elendlange Beschreibungen von Orten in Kiel und dem Kleidungsstil einiger Protagonisten, was ein wenig ermüdend ist (v.a. wenn man nicht aus Kiel kommmt). Auf der anderen Seite wurden Handlungen, die ich als viel interessanter und wichtiger erachtet habe, mit einem Satz abgetan.
"XY küsste mich auf den Mund", hieß es dann, ohne Vorwarnung und auch nach dieser Aussage wurde nur schwer deutlich, was die Hauptperson jetzt eigentlich davon hält?!
Leider wusste ich nach ca.30 Seiten, wie der Roman ausgeht, da eine Andeutung gemacht wurde, die zu auffälig war und auf den Titel des Buches hinwies.

Deswegen nur 3 Sterne.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen So lala, 16. April 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Froschkuss (Kindle Edition)
Fand dieses Buch jetzt nicht schlecht, bin aber auch nicht eben begeistert. Es ist recht kurzweilig und ich habe es auch nicht ungern gelesen. Auch war ich nicht in Versuchung, es einfach zu löschen und die Zeit sinnvoller zu investieren. Aber ich habe mich auch nicht jeden Abend voller Vorfreude darauf gestürzt.

Was mich daran gestört hat:
1.) Die sinnlose Schwärmerei der Protagonistin für Ihren sehr unsympathischen Chef
2.) Vieles empfand ich als nicht in sich schlüssig:
--> das Verhalten des Chefs: mal hü, mall hott
--> Leon wird erst als abstoßender und unattraktiver Nerd beschrieben und dann fährt die Hauptfigur Sonia doch plötzlich auf ihn ab, ohne dass mir persönlich plausibel wird, woher diese Meinungsänderung kommt.
--> dass man jemanden, der einem unsympathisch ist, in der eigenen Wohnung aufnimmt, weil er einem aus der Patsche geholfen hat und man sich verpflichtet fühlt, fand ich noch nachvollziehbar. Dass man denjenigen aber rücksichtslos diese Wohnung verdrecken und sich dafür noch als Zicke beschimpfen lässt, fand ich nun eher unglaubwürdig. Ich hätte Leon schon viel früher rausgeworfen. Sympathisch wird er nämlich erst viel später aus heiterem Himmel.
3.) Es werden viele Begebenheiten beschrieben, bei denen ich den Eindruck hatte, dass damit eher Seiten gefüllt werden, da sie einfach nichts zum Fortkommen der Story beitragen und aus dem Zusammenhang gerissen wirken.
4.) Sprachlich finde ich das Werk jetzt auch nicht überragend. Es sind zudem recht viele Rechtschreibfehler drin. Schon klar, dass bei vielen günstigen Büchern auch mal der Lektor gespart werden muss. Aber das Meiste hätte die Rechtschreibprüfung von Word bemängelt.

Fazit: ich persönlich würde es nicht empfehlen, kann mir aber durchaus vorstellen, dass es anderen Lesern gut gefällt. Ist ja auch immer Geschmackssache.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Eigentlich eine tolle Geschichte, aber die Schwerpunkte sind falsch gesetzt...., 22. Oktober 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Froschkuss (Kindle Edition)
Die Redakteurin Sonia erzählt die Geschichte aus ihrer Sicht. Sie ist 26 Jahre alt, geht gerne feiern und ist unglücklich in ihren Chef Lars verliebt.
Zusammen mit ihrer Freundin Karla wurschelt sie sich durchs Leben.
Da Sonias Job auf der Kippe steht, wendet sie sich an den Computerexperten Leon. Dieser bittet sie ebenfalls um Hilfe. Er möchte bei ihr einziehen, da er nicht länger in seiner alten Wohnung bleiben kann.

Der Schreibstil ist "frei Schnauze" und leicht verständlich. Leider ist es auch sehr dilettanitisch, sprich "stümperhaft" geschrieben. Die wichtigen Dinge werden mal eben nebenbei angehandelt (Liebeskummer, Happy End, Zukunftsaussichten!) und die unwichtigen Dinge werden bis zur Besinnungslosigkeit ausgeschlachtet. Außerdem frage ich mich, ob die Autorin sich von gewissen Firmen hat sponsern lassen. z.B. der Ausflug nach Sylt. Wir müssen lesen, wo welche Fischbude auf dieser Insel steht (das spielt gar keine Rolle) und wie toll es doch bei Gosch schmeckt (diese Kette werden wir auch am Handlungsort Kiel immer wieder treffen, denn Sonia isst da halt so gerne). Ebenso die Tupperparty, wo der Turbo Chef x-mal beworben wird! Wäre ja in Ordnung wenn das für die Handlung relevant wäre, ist es aber nicht. Irgendwann musste ich schon lachen, weil ich mich echt gefragt habe, was das soll?

Bei Amazon gibt es wohl mittlerweile eine überarbeitete Fassung. Vielleicht hat man da diese ganzen Werbemittel rausgekürzt. Wäre echt toll. Denn so schlecht ist die Story eigentlich nicht.

Sonia wird als penible Ordnungsfanatikerin dargestellt. Aber das passt auch vorne und hinten nicht. Leon darf sofort bei ihr einziehen, obwohl sie ihn erst total eklig findet. Aber schon nach wenigen Seiten träumt sie von ihm, wie er sie küsst. Passt auch nicht....
Dann beachtet Lars sie 200 Seiten nicht und plötzlich will er sie küssen?...

Ich könnte noch so viele Ungereimtheiten aufzählen, aber dann bräuchte man das Buch nicht mehr lesen.

Des weiteren geht es noch um den Macho Karim, der ein gemeines Spiel mit Karla treibt, außerdem hält Leon noch ein Geheimnis parat.
Sonias Zeitung soll von einem großen Verlag in Hamburg geschluckt werden und somit steht ihr Job auf dem Spiel.

Einige Handlungsstränge laufen leider auch komplett ins Leere (Trennung der Eltern?)...

Das alles ist ganz nett zu lesen, aber wie gesagt, viel zu aufgebauscht. Außerdem wird viel zu genau beschrieben wo was in Kiel liegt, aussieht oder wo wer wohnt. Ein bißchen Werbung für diese Stadt ist ja toll, aber irgendwann nervte es nur noch. Die Dinge die einen dann wirklich interessiert haben (Welche Motive hatte Lars? Wie kommt der Sinneswandel mit Leon?), darüber erfährt man dann viel zu wenig.

Fazit:
Tolle Idee, aber schlecht umgesetzt, außerdem viel zu viel "Kiel". Die Protagonisten handeln unlogisch und dadurch wirkt es einfach nur unrealistisch.

Schade, ich hätte dieses Buch wirklich gerne gemocht, aber in der Fassung kann ich es nicht weiterempfehlen.

Von mir gibt es zwei gnädige Sterne. Mehr als 99 Cent ist es definitiv nicht wert.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Ausbaufähig, 10. Juni 2014
Rezension bezieht sich auf: Froschkuss (Kindle Edition)
Zuerst einmal muss ich erwähnen, dass ich das Buch nur bis etwas über die Hälfte durchgelesen habe (ganauer, bis zum Wasserrohrbruch). Was ich gelesen habe, hat mich allerdings nicht so überzeugt.
Ich finde die Grundidee des Buches sehr ansprechend, aber es mangelt mir eindeutig an der Umsetzung. Aus "Nerd muss in Notlage bei Jornalistin einziehen, der er erstmal tierisch auf die Nerven geht" hätte man so viel mehr machen können. Hier stand jedoch nicht die Beziehung der beiden im Vordergrund, sondern eindeutig die Kulisse Kiel und der Job der Protagonistin.

Warum mir das Buch nicht gefiel:
Zum einen war mir oftmals die Kausalität von Handlungen nicht schlüssig. Als Beispiel weckt Leon Sonja nachts um halb drei, weil es ihrem geliebten Hasen so schlecht geht und sie fahren mit ihm als Notfall in die Tierklinik. Und trotzdem stört es beide nicht auf dem Rückweg das arme Tier im Auto sitzen zu lassen uns erstmal einen Kaffe trinken zu fahren.
Oder ein anderes Beispiel: Leon, Gast in Sonias Wohnung, den sie zu diesem Zeitpunkt nicht mal mag, stellt Bierflaschen in den Gefrierschrank, die platzen und alles ist mit Glasscherben und gefrorenem Bier eingesaut. Sonia ist stinksauer und ruft nach Leon, der im Arbeitszimmer sitzt. Im nächsten Moment beschließt sie, dass er sie wohl nicht gehört hat und putzt alles kommentarlos sauber ohne, dass der Vorfall je wieder erwähnt wird.
Ich fand es auch sehr schade, dass es quasi keine Kommunikation zwischen den Protagonisten gibt. Die Autorin hält sich sehr damit auf Essen, Kleidung und die Umgebung im Detail zu beschreiben, aber es fehlt eindeutig an Dialogen. Und grade wenn man mal das Gefühl hat, aus dieser oder jener Situation könnte sich gut ein Gespräch konstruieren lassen, werden die Themen nur stets sehr abrupt beendet. Dies ist auch ein weiterer meiner Kritikpunkte, der rasante und meiner Ansicht nach oft nicht zielführende Kulissenwechsel. Für mich fühlte es sich beim Lesen manchmal ein wenig an wie in einem "point and klick adventure", bei dem es mehr darum ging von einem Ort zum anderen zu springen, als den Figuren Tiefe zu verleihen.
Grade für mein Empfinden wichtige Schlüsselmomente wurden sehr knapp behandelt. Man nehme nur die Situation mit Lars (der Mann, in den sie seit Jahren unsterblich verliebt ist!) im Fahrstuhl. Man hätte Seiten damit füllen können hier auf die Gefühle von Sonia einzugehen, wie sie ihn in ihren Augen sieht etc. Statt dessen "rein in den Fahrstuhl - raus aus dem Fahrstuhl - in einem Satz erwähnen, dass sie weint und ihrer Kollegin davon erzählt - alle wechseln die Location um was zu trinken".
Mir wurde leider bis ich das Lesen aufgegeben hatte nicht klar, was Sonia an Lars findet oder warum sich Leon nach gefühlten lediglich 10 Sätzen seinerseits auf 120 Seiten auf einmal von "scheußlich" zu "toller Typ in den ich mich verliebe" gewandelt hat.
Ähnlich holperig ist leider auch die Darstellung der Beziehung zu Sonias (bester? einziger?) Freundin Karla.

Ich finde zudem den Titel und das gewählte Covermotiv irreführend, weil er meiner Meinung nach impiziert, dass die Entwicklung der Beziehung von Sonia und Leon im Vordergrund steht, was definitiv nicht so ist. Der Fokus liegt vielmehr auf norddeutschen Kulissen in Verbindung mit Sonias journalistischer Tätigkeit.

Zusammengefasst: gute Grundidee aber insgesamt recht ausbaufähig, wenn es dem Titel gerecht werden will. Daher von mir nur 2 Sterne.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ein Frosch in Kiel, 13. Januar 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Froschkuss (Kindle Edition)
Tolles Buch, sehr unterhaltsam, flott geschrieben. Einige Ueberraschungsmomente sind auch enthalten.
Und sls ehemaliger Kieler mit vielen alten und neuen Locations(weckt Erinnerungen).
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Humorvolle,mit unaufdringlicher Erotik durchlebte Liebesgeschichte, 29. Dezember 2012
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Froschkuss (Kindle Edition)
Dies ist eine leichte Lektuere fuer Zwischendurch und zum Entspannen. Ich habe es vor drei Tagen auf meinen Kindle herunter geladen und jetzt ist es leider schon ausgelesen. Man fiebert von Anfang an mit Sonia und auch Karla mit und hofft, dass die beiden Maedels" sich für den Richtigen entscheiden. Es gibt viele Wendungen, und mir war zu keinem Zeitpunkt langweilig. Wer kurzweilige Liebesromane mag, sollte sich das Buch kaufen!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


4 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Amüsant und spritzig - eine tolle Story um Liebe, Verliebtsein und unerfüllte Sehnsüchte, 26. Dezember 2012
Rezension bezieht sich auf: Froschkuss (Kindle Edition)
Froschkuss - der Titel könnte passender nicht gewählt sein - ist eine wirklich gelungene Geschichte um eine junge Frau, die sich in der allseits bekannten Welt der Liebe und des Verliebtseins wiederfindet. Leider klappt nicht alles so, wie sie es sich wünscht. Und damit steht sie wohl nicht alleine. Die Story verkörpert das wahre Leben und ist wirklich amüsant und nicht weniger spannend. Das Buch ist sehr zu empfehlen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


4 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Kurzgefasst - anlesen - weiterlesen - durchlesen - Spaß haben, 25. Dezember 2012
Von 
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Froschkuss (Kindle Edition)
Ich habe das Buch gekauft weil ich den "Buchklappentext" interessant fand und wurde vom "Buch-Innenleben" nicht enttäuscht. Herrlich frisch geschrieben und in so mancher Textpassage findet man sich gern mal wieder. Macht einfach Spaß zu lesen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


4 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Sehr lustig und unterhaltsam!, 20. Dezember 2012
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Froschkuss (Kindle Edition)
Soeben habe ich das E-Book Froschkuss von Jo Berlin zu Ende gelesen, und es hat mir sehr gut gefallen. Es handelt von der 26-jährigen ordnungsliebenden Redakteurin eines Lifestylemagazins, Sonia Grashorn, die in ihren Chef Lars verliebt ist, aber er nicht in sie. Im Gegenteil: Er behandelt sie ziemlich gemein und meckert ständig an ihr herum. Lars droht sogar, ihren Zeitvertrag nicht zu verlängern. Dann stürzt noch ihr Computer ab, obwohl sie unbedingt noch einen wichtigen Artikel fertig stellen muss. In ihrer Not bittet sie den Computer-Nerd Leon um Hilfe. Als Gegenleistung muss sie ihn für ein paar Tage in ihre super aufgeräumte Wohnung aufnehmen, da er kurzfristig aus seiner ausziehen musste. Zudem verlobt sich ihre beste Freundin Karla in den Womanizer Karim und Sonia will eine Heirat auf jeden Fall verhindern...
Ich habe das Buch in einem Rutsch durchgelesen. Es ist flüssig geschrieben und ich musste an vielen Stellen laut loslachen. Fazit: eine unterhaltsame Liebeskomödie, bei der man richtig schön abschalten kann. Kann ich nur empfehlen…
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen War nicht mein Fall, 21. Juli 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Froschkuss (Kindle Edition)
Das Buch war mir persönlich zu langweilig..
Die Geschichte zieht sich ewig lang,da die
Beschreibungen zu ausführlich sind - was
mir nicht gefallen hat.
Die Aurotin hat sich leider nicht auf die Geschichte
und Dialoge konzentriert, sonder auf andere ausführliche Details.

Ich persönlich kann dieses Buch nicht empfehelen :-(
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


‹ Zurück | 1 2 3 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Froschkuss
Froschkuss von Jo Berlin
EUR 0,99
Auf meinen Wunschzettel Zahlungsmöglichkeiten ansehen
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen