Kundenrezensionen


56 Rezensionen
5 Sterne:
 (37)
4 Sterne:
 (12)
3 Sterne:
 (3)
2 Sterne:
 (3)
1 Sterne:
 (1)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


8 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ich liebe es
Ich liebe dieses Buch!
Innerhalb weniger Tage habe ich es mehrmals vollständig gelesen.
Natürlich kommt es wie es in einem Liebesroman kommen muss - aber deshalb liest man ja solche Bücher.

Delaney erbt von ihrem Stiefvater, wenn sie für ein Jahr in ihrer Heimatstadt bleibt. Zum Entsetzen aller erbt auch der uneheliche Sohn, Nick,...
Veröffentlicht am 4. April 2009 von Eine Kundin

versus
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Zeitverschwendung!
Ich hatte auf leichte und amüsante Lektüre gehofft, war aber diesmal schwer enttäuscht! Die "Helden" der Story wirken nicht sehr sympathisch. Sie handeln meistens völlig unsinnig und quatschen peinlichen Unfug, die Nebenfiguren sind lieblos hingepfuscht, es werden Handlungsstränge nicht zu Ende geführt, und der Schluß scheint mir...
Veröffentlicht am 21. Januar 2012 von hornbaek


‹ Zurück | 1 26 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

8 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ich liebe es, 4. April 2009
Ich liebe dieses Buch!
Innerhalb weniger Tage habe ich es mehrmals vollständig gelesen.
Natürlich kommt es wie es in einem Liebesroman kommen muss - aber deshalb liest man ja solche Bücher.

Delaney erbt von ihrem Stiefvater, wenn sie für ein Jahr in ihrer Heimatstadt bleibt. Zum Entsetzen aller erbt auch der uneheliche Sohn, Nick, unter der Bedingung, in dieser Zeit die Finger von Delaney zu lassen...
Zunächst kein Problem für beide, allein um ihrer Vergangenheit willen...
Aber wenn mann was nicht haben darf, will mann es erst recht.
Und obwohl frau was nicht haben will, frau kann ja mal die Meinung ändern.

Ich war von der ersten Seite weg gefesselt, wie gesagt, ich habe es inzwischen mehrmals gelesen.
Delaney und Nick sind supersympathisch und witzig, süß und sexy.
Für mich das beste Buch von Rachel Gibson.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


19 von 21 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Nett für zwischendurch, 17. Februar 2009
Zehn Jahre lang hat Delaney Shaw ihre Heimatstadt Truly in Idaho gemieden. Jetzt ist sie zur Beerdigung ihres Stiefvaters hier und zur Verlesung seines Testamentes, aber danach will sie sofort wieder verschwinden. Bereits auf der Beisetzung sieht sie Nick Allegrezza wieder, den unehelichen Sohn von Henry Shaw, ihrem Stiefvater. Als ob es nicht schlimm genug wäre an diese eine besondere Nacht vor 10 Jahren erinnert zu werden, aber nach der Verlesung des Testaments wartet erst der richtige Schock auf sie. Um überhaupt etwas zu erben, nämlich einen Grundbesitz im Wert von 3 Millionen Dollar, soll Delaney ein Jahr lang in Truly wohnen bleiben. Tut sie das nicht fällt ihr Anteil an Nick. Dieser erbt zwei sehr wertvolle Grundstücke, wenn er ein Jahr lang die Finger von Delaney läßt und keine Beziehung mit ihr anfängt. Kann er das nicht einhalten, erbt Delaney seinen Anteil. Beide sind reichlich schockiert von diesem Testament.

Im ersten Monat ihres Exils in Truly weiß Delaney vor Langeweile nicht was sie machen soll. Dann aber flammt eine alte Rivalität mit einer Schulkameradin auf und sie entschließt sich, einen Friseursalon zu eröffnen. Denn in diesem Job ist sie unschlagbar, auch wenn ihre Mutter das nicht wahrhaben will. Ihr neues Geschäft jedoch befindet sich direkt neben der Allegrezza Baufirma und Nick und Delaney sehen sich regelmäßig. Es fällt ihnen immer schwerer die Hände voneinander zu lassen.

Die ganze Stadt verfolgt mit Interesse ihre Beziehung und den Konkurrenzkampf zwischen den beiden Friseurläden. Absolut jeder scheint seinen Spaß zu haben nur Delaney nicht, die nicht weiß wie sie Nicks Gefühle für sie deuten soll. Schaffen sie es wirklich die Bedingungen des Testaments einzuhalten?

Da ich viel gutes über das Buch gehört habe konnte ich nicht widerstehen und habe es mir gekauft. Ein amüsanter Lesespaß für ein paar vergnügliche Stunden! Rachel Gibson hat eine ungewöhnliche Geschichte zu Papier gebracht, die einen sexy Helden hat. Nick fährt Motorrad und trägt einen Pferdeschwanz! Wer auf der Suche nach einem unterhaltsamen zeitgenössischen Liebesroman ist wird hier nicht enttäuscht.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Witziger Liebes Roman, 12. März 2009
Der Inhalt des Buches wurde ja ausreichend beschrieben. Das Buch ist ein wunderbarer Liebesroman und hier muss man natürlich klar unterscheiden -

a/ Ist es ein Liebesroman, mit Spannung, Erotik, Liebe, Leidenschaft oder
b/ Ist es ein Liebesroman mit leisen Gefühlen, logischen und realistischen Abhandlungen bzw. Hauptdarsteller

Es ist eindeutig ein A Roman. Mit viel Leidenschaft und Liebe werden die zwei Hauptdarsteller in ihr Schicksal geschickt. Die Geschichte wird mit Witz und Erotik erzählt und wenn man diese Art von Liebesroman liebt, kann man auch schwer das Buch auf die Seite legen.

Nick, der Hauptdarsteller ist selbstsicher, sexy und anscheinend seit Jahren schwer verliebt - wer sucht nicht einen solchen Mann? Sie, Delaney wurde seit ihrer Jugend in ein Schema gepresst, sie hat ihr sicherer Nest verlassen, ist selbstsicher geworden, hat einen Schlagfertigkeit entwickelt und doch fehlt irgendetwas beständiges im Hintergrund - vielleicht die grosse Liebe?

Beide kommen sympatisch und natürlich rüber, die Chemie der Beiden stimmt - also kaufen und für einige Stunden einfach abschalten :-)
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Eine süsse Lovestory!, 15. Februar 2009
Von 
Jackie O. - Alle meine Rezensionen ansehen
(TOP 1000 REZENSENT)   
Auf den neusten Gibson Roman war ich schon sehr gespannt, da ich Ihre Bücher schätze und liebe. Man kann eben bei Ihren Büchern so richtig schön abschalten.

Handlung:
Das Testament ihres Stiefvaters ist für Delany Shaw ein absoluter Shock und hat es vorallen ganz schön in sich. Denn sie soll ein ganzes Jahr in ihrer verhassten Heimatstadt Truly bleiben, erst nach dieser Zeit bekommt sie ihr Erbe. Tja und als ob das nicht schon genug wäre, muss Nick Alegrezza sein unehelicher Sohn die Hände von ihr lassen, um an sein Erbteil zu kommen... was für ein Schlamassel!

Anfänglich versuchen beide sich aus dem Weg zu gehen, was in einer Kleinstadt gar nicht so einfach ist. Und da ist ja auch noch diese Anziehungskraft, dieses Prickeln das ganz plötzlich wieder da ist, wie schon vor 10 Jahren. Und Nick, der seine eigentlichen Gefühle immer schön verschlossen hält, um bloß nicht wieder verletzt und abgewiesen zu werden muss feststellen, dass seine Gefühle für Delany nie ganz verschwunden waren. Auch Delany ist sich irgendwann nicht mehr so sicher, was sie mehr will Nick oder ihr Erbe.

-ein hinreißender Protagonist, der seine wahren Gefühle lieber nicht zu offen zeigt
-eine Protagonistin, die vielleicht manchmal zu naiv aber dennoch liebenswert und herzlich ist
- herrlich, witzige Dialoge
-Gefühlschaos pur

Mit diesen Zutaten hat die Autorin voll ins schwarze getroffen.

Fazit:
Wer einen Roman sucht, den man am liebsten nicht mehr aus der Hand legen möchte, weil man unbedingt wissen will wie sich die Geschichte weiterentwickelt, hat mit "Küssen will gelernt sein" das richtige Buch gefunden!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ein prickelndes Märchen *****, 9. Dezember 2013
Von Amazon bestätigter Kauf(Was ist das?)
Wenn ich nicht schon vergeben wäre, ach ja, dann wünschte ich mir auch so einen Typen wie Nick :-)
Es ist die Gechichte von Delaney und Nick und sie ist so schön zu lesen. Eine Geschichte mit viel Romantik, auch etwas leichter Erotik (darf bei Rachel Gibson nicht fehlen) und einigen unvorhersehbaren Konflikten zwischen beiden.

Aus der Feder von Rachel Gibson ist ein wunderbar lesenswerter Roman geworden, den man schwer aus der Hand legen kann. Leicht und locker geschrieben. Das sind Zeilen, die für uns Frauen wie ein schönes Märchen klingen.

Ach, wenn ich könnte würde ich die doppelte Sterneanzahl vergeben.

*****
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Traumhaft, 30. Mai 2013
Von Amazon bestätigter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Küssen will gelernt sein: Roman (Kindle Edition)
Ich bin eigentlich nicht der Typ, der Romane liest- Komödien und Liebesfilme habe ich allerdings schon immer gemocht.
Diese Liebesgeschichte hat einfach alles, was eine zeitgemäße Erzählung ausmacht. Ich bin perfektionistisch veranlagt und merke schnell, wenn etwas nicht stimmig ist. Hier haben mich die beiden Hauptdarsteller so in den Bann genommen, dass ich ihre Freuden und Leiden miterlebt und dem Finale entgegengefiebert habe - welches mir als “Mann“ mehr als eine Träne entlockt hat.
Auch wenn ähnliche Liebesromane dem selben Verlauf hätten, so glaube ich trotzdem, das dieser hier unübertrefflich romantisch und realistisch ist. Ich kann ihn wärmstens empfehlen - besonders an die, die ihre Träume noch leben möchten.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Liebespaar mit Alptraumeltern, 19. März 2013
Von 
Shiloh (irgendwo am Meer) - Alle meine Rezensionen ansehen
(TOP 500 REZENSENT)    (VINE®-PRODUKTTESTER)   
Wer die Bücher von Rachel Gibson kennt und den Klappentext gelesen hat, kann sich schon ausrechnen, was in diesem Buch steht und wie es ausgehen wird. Ein schöner reicher Mann und eine hippe, selbstbewusste und eigenständige Frau mit einem Schuhtick. Es ist eine kurzweilige Unterhaltung und liest sich locker weg.

Das Problem des Paares sind dann auch eher die Eltern, Henry Shaw der seinen einzigen nichtehelichen Sohn wegen seiner baskischen Mutter und dem dunklen Typ ablehnt und seine zweite Frau und deren Tochter unter der Knute hält. Auch nach seinem Tod will Henry noch Schicksal spielen und seinen Sohn und seine Stieftochter aneinander ketten. Doch die Sünden der Vergangenheit und die Abneigung der verbleibenden Angehörigen, die natürlich nur das Beste für ihre Kinder wollen, stehen dem verhinderten Paar im Weg.

Ein schöner, schnulziger "Gibson" für trübe oder faule Nachmittage. Viel Spass!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Alles was man von einem Liebesroman erwartet, 19. Februar 2013
Rezension bezieht sich auf: Küssen will gelernt sein: Roman (Kindle Edition)
Super Buch konnte es nicht aus der Hand legen...
Allein die Geschichte an sich ist super, das sie beiden Hauptfiguren um an Ihr Erbe zu kommen ein schier unmögliches Eingeständniss machen müssen.

Für mich hat dieses Buch alles was zu einem Liebes Schnulzen - Buch gehört... Tragig, Liebe, Eifersucht, Intrigen, Verlangen, Heißes Bettgeflüster.... und natürlich das ersehnte Happy End... Alles in allem ein super Buch bitte mehr davon.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Jugendliebe und mehr?, 29. Januar 2013
Von Amazon bestätigter Kauf(Was ist das?)
Damals traf Bad-Boy auf Prinzessin, süß und unschuldig, heute, mehr als ein Jahrzehnt später, ist er immer noch gefährlich, aber sie ist mittlerweile eine selbstbewusste, reife Frau. Waren seine Annäherungsversuche damals ehrlich,sind sie es heute? Durchschaut sie sein Verhalten? Kann sie hinter seiner Fassade blicken?

Dies ist mit Abstand mein Lieblingsroman von Rachel Gibson. Eine wirklich prickelnde Liebes- und Lebensgeschichte von den zwei Protagonisten. Mit tiefen Einblicken in die Vergangenheit und Gefühlswelt der beiden. Auf jeden Fall 5 Sterne. Habe dieses Buch bestimmt schon 15mal gelesen und freue mich immer wieder aus Neue drauf. Unbedingt lesen!!!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Zeitverschwendung!, 21. Januar 2012
Ich hatte auf leichte und amüsante Lektüre gehofft, war aber diesmal schwer enttäuscht! Die "Helden" der Story wirken nicht sehr sympathisch. Sie handeln meistens völlig unsinnig und quatschen peinlichen Unfug, die Nebenfiguren sind lieblos hingepfuscht, es werden Handlungsstränge nicht zu Ende geführt, und der Schluß scheint mir ziemlich unglaubwürdig. Ich würde jedenfalls in dem hier geschilderten Ort mein Leben nicht verbringen wollen!
Sowas können andere AutorInnen sehr viel besser; ich schnapp mir nachher die neue Nora Roberts zum Erholen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


‹ Zurück | 1 26 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst
ARRAY(0xa146b144)

Dieses Produkt

Küssen will gelernt sein: Roman
EUR 7,99
Auf meinen Wunschzettel Zahlungsmöglichkeiten ansehen
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen