holidaypacklist Hier klicken Kinderfahrzeuge foreign_books Cloud Drive Photos TomTom-Flyout Learn More HI_PROJECT Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Autorip NYNY

Kundenrezensionen

4,2 von 5 Sternen26
4,2 von 5 Sternen
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 11. Dezember 2014
 Hallo liebe Interessenten,

Wenn mein Video durchgeht, möchte ich kurz erwähnen das ich es sehr stark schneiden musste, da die Richtlinien was Dateigröße und Länge angeht doch sehr einschränken. Das Video wurde Ursprünglich für YouTube aufgenommen und musste deshalb zusammen geschnitten werden.

ich habe dieses Headset nun schon seit einiger Zeit im Gebrauch, ich nutze es zusammen mit der Beyerdynamic USB Soundkarte an der PS4, ist eine super Kombi.

Das Ozone Rage ST ist gut verarbeitet, wobei die Materialien zum Teil etwas "billig" wirken, daher empfinde ich die Haptik nicht so toll. Das Headset sitzt jedoch angenehm auf dem Kopf,
da drückt nicht und kratzt nichts. Nach längeren Spielesessions merkt man dann doch einen leichten Druck auf dem Kopf, jedoch keinesfalls schmerzhaft, sondern man spürt es einfach etwas mehr, das gleiche gilt für die Ohren.

Ich wollte eigentlich nicht viel dazu schreiben, da ich ja ein Video mit hoch lade, jedoch muss man einfach mal warten ob Amazon das Video genehmigt.

Das Kabel hat eine Länge von 2,5 Meter und es fühlt sich an wie Gummi, das ich als positiv empfinde.
Die Kopf -und Ohrpolster sind mit einem grobmaschigen Stoff bezogen, das wirkt erstmal nicht so "kuschelig" wie bei anderen Headsets, aber es ist auch nicht unangenehm.

Das Kopfband ist ebenfalls gepolstert und mit diesen groben Textil bezogen, auf der Oberseite findet man dann aber Kunstleder mit geprägten/gestanzten Ozone Schriftzug. Die Ohrmuscheln lassen sich ausziehen, so finden auch große Köpfe platz unter dem Ozone Rage ST.

Das Mikrofon bietet eine erstaunlich gute Klangqualität, natürlich vorausgesetzt man hat eine anständige Soundkarte im PC oder man benutzt eine kleine externe USB Karte wie ich die von Beyerdynamic. Das Mikrofon kann man auch vom Headset trennen, so stört es nicht wenn man nur ein bisschen Mukke hören möchte oder ein Film anschauen will.

Wenn man das Mikrofon beim zocken oder Skypen benutzen möchte, muss man es einfach wieder an die Ohrmuschel stecken, dabei ist darauf zu achten das man dies richtig herum ansteckt, am Mikrofon ist dafür auf der einen Seite ein weises Dreieck aufgebracht. Hat man einen Popschutz auf dem Mikro, so muss man diesen dann ein wenig nach unten schieben um das weise Dreieck zu sehen.

Am Mikrofonkabel ist weiter unten noch eine kleine Kontrolleinheit angebracht, damit lässt sich die Lautstärke verändern und man kann das Mikrofon muten. Diese Kontrolleinheit ist ebenfalls aus Kunststoff und wirkt auch eher wie billiges Spielzeugplastik ....aber bis dato hatte ich damit noch keine Probleme, es scheint also robuster zu sein als es aussieht.

Die 3,5 mm Klinkenstecker sind vergoldet, das weiß wiederum zu gefallen, aber auch hier gibt es einen kleinen Wermutstropfen, man muss schon etwas genauer hinschauen um den Mikro und Kopfhörerstecker auseinander zu halten, Weise Symbole auf weisen Untergrund ist wirklich nicht sehr gut ablesbar. Ich orientiere mich an den farbigen Pin's am Stecker, rosa für Mic, grün für Kopfhörer :) aber genau hinschauen muss man in jedem Fall.

Der Klang der verbauten 40mm Treiber ist recht gut, allerdings sind die Ohrhörer nicht so basslastig wie man es vielleicht von einem Gaminghörer erwartet, mich selbst stört es nicht und für alle die das auch nicht stört kann ich das Ozone Rage ST bedenkenlos empfehlen, Preis/Leistung ist einfach gut, aber man muss immer im Hinterkopf behalten, das die Audioqualität des Headsets von der Qualität der Soundkarte abhängig ist.

Falls das Video nicht durchgeht, der kann sich gerne eine Klangprobe bei mir auf dem YouTube Kanal anhören.

Viele Grüße
SunFinCol
22 Kommentare|5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 11. Januar 2015
Ich muss echt sagen, dass das Headset sehr gut ist!

Der Klang ist toll. (abgesehen vom ein wenig fehlenden "Super-Bass" den man aber nur bei Action Filmen bemerkt und beim Zocken von Shootern z.B. sowieso nicht da sein sollte, da es stört)

Die Mikrofon-Qualität ist auch super. Ohne zusätzliche Verstärkung ist meine Stimme super zu hören und auch die Klangqualität ist makellos. Perfekt für let's plays z.B. (Beachten muss man dass die optimale Klangqualität die Soundkarte auch optimal sein muss) Das Mikrofon ist abnehmbar.

Tragecomfort
Ich muss sagen, dass es trotz des am Anfang Gefühltem schweren Gewichts es sich wirklich angenehm Tagen lässt und es sich wirklich weich anfühlt. Nachteile davon sind, dass ab ca. 5 Stunden es auch anfühlt, dass die Ohren etwas angeschwellt sind (?) (also ein unangenehmes Gefühl kommt), wobei ich sagen muss dass es möglicherweise an der Lautstärke liegen kann die ich höre oder daran, dass meine Ohren etwas anstehen.

Apropos der negativen Bewertung Wegen des fehlenden Surround Sounds.
Ich muss sagen, dass dies meiner Meinung nach nicht richtig ist, da das Headset auf jeden Fall Surround-Fähig ist. Also wer kein Surround-Gefühl hat, kann sich ein Programm dazu holen, wie ich es benutze. (Das von Razer)

Alles in einem würde ich diesem Headset für die 30€ auf jeden Fall 5 Sterne geben. Der Versand war Ok. (Halt Amazon Standardversand). Aber für Leute mit etwas abstehenden Ohren und die 9 Stunden am Tag spielen empfehle ich doch schon eher eins für 90€, da diese meist makellos sind ;)
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 13. Mai 2016
Ich habe 1,5 Jahre eine Online-Weiterbildung mit diesem Headset gemacht.
Habe das Headset 3 bis 4 mal die Woche mindestens 3 Stunden benutzt.

Für alle anderen Teilnehmer war ich immer sehr gut zu hören, es gab nie Ausfälle oder Störungen.
Auch Hintergrundgeräusche konnten die anderen Teilnehmer von mir nie hören.
Man hat auch am Kabel einen Knopf, mit dem man stumm stellen kann.

Die Klangqualität fand ich auch sehr gut.
Es gab nie ein Rauschen und da ich eine Teilnehmerin auch persönlich kannte, kann ich sagen, dass die Stimme wie im Original geklungen hat.

Es funktioniert noch immer alles super - obwohl mir das Headset auch etliche Male abgestürzt ist^^
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 14. Mai 2016
Habe mir das Headset bestellt und war vorerst sehr zufrieden. Das Headset hat eine gute Sound und Micro Qualität! Das Problem ist jedoch die minderwertige Qualität des Kabels:
das Kabel verdreht sich schnell an einigen Stellen, so dass der Spaß mit dem Headset leider nach 2 Monaten endete, da das Micro nicht mehr funktioniert. Außerdem besitze ich eine Ozone Strike Pro Tastatur, die nach ein paar Wochen anfing teilweise Tasten zu spammen oder garnicht regiert.
Hier eine kleine Kostprobe:
Dass paassiert wenn ich probiere mit dieser TTastatur normal zu schreibenn
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 2. Juni 2015
Merkwürdige Überschrift vielleicht, aber die Kopfhörer sind wirklich so. :-) Einmal sind sie sehr leicht, dann schließen sie akustisch dicht, treiben aber trotzdem nicht die Ohren zu Schweißausbrüchen.
Der Sound ist absolut okay, wenn man damit nicht Musikaufnahmen abmischen will (dafür habe ich AKG-Kopfhörer für über 150 €).
Das Mikrofon lässt sich einfach anbringen und abnehmen, es wird schlicht in die 3,5-Millimeter-Buchse des linken Hörers gesteckt. Aufnahmen damit sind nicht vergleichbar mit Großmembran-Mikrofonen von Neumann, aber für den Einsatzzweck völlig geeignet (Teamspeak, Let's Plays, Podcasts usw.).
Achtung: Das Kabel ist ein Splitter-Kabel, das heißt, es endet in zwei Stereo-Steckern für zwei 3,5-Millimeter-Buchsen. Damit passt es in gängige Soundkarten-Eingänge und -Ausgänge von PCs und Laptops, aber die sollten dann nicht Ewigkeiten weit weg in der hintersten Ecke stehen. Wenn der PC direkt unterm Schreibtisch steht, ist das Kabel aber lang genug.
Am Kabel befindet sich, ca. 50 cm vom Kopfhörer entfernt, ein Schalter. Auf der einen Seite mit On/Off beschriftet, damit schaltet man das Mikrofon (falls angestöpselt) aus und ein. Auf der anderen Seite ist ein Drehregler für die Lautstärke der Kopfhörer. Ergibt in dieser Konfiguration Sinn, sollte aber in der Anleitung deutlicher hervorgehoben werden. Ich dachte erst, der Drehregler sei für das Mikrofon.
Ich selbst bevorzuge kabellose Headsets, aber meine Söhne sind mit dem Rage ST sehr zufrieden und setzen es am PC, am Laptop und am Smartphone ein. Wohl gemerkt zu Hause, denn mit so einem Ding auf dem Kopf will man nicht unbedingt in der Öffentlichkeit unterwegs sein.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 5. November 2015
Der Ein-/Ausschalter ist total unbrauchbar, wenn man ausschaltet und wieder einschaltet braucht es einige Sekunden bis es Schaltet. Außerdem ist das Kabel extrem empfindlich, es wird also nicht lange halten.

Zum Klang: Es ist ziemlich hellhörig, man hört noch ziemlich alles im Umfeld, das kann Gut sein oder nicht, wie jeder mag.
11 Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 26. März 2014
hallo

ich habe das Headset nun schon eine ganze Weile und bislang bin ich sehr zufrieden damit , Klang und Micro sind dem Preis angemessen , selbst der Tragecomfort ist , trotz grossem Kopf , zufriedenstellend auch nach Stunden . Für mich gut angelegtes Geld , man kann auch durchaus mehr für weniger bezahlen .
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 19. November 2014
Da mein altes Headset an einem Kabelbruch gestorben ist, musste dringend ein neues her, was nicht mehr als 50€ kosten sollte.
Nach langer Recherche (und 2 Headsets, die wieder zurückgeschickt wurden) habe ich mich für das Ozone Rage ST entschieden und bereue meine Entscheidung in keiner Weise.
Der Tragekomfort hier ist einsame Spitze! Ich hatte noch kein Headset, was auf Anhieb so gut saß wie dieses. Auch nach 4-5 Stunden Dauerbenutzung treten weder Schmerzen auf, noch werden die Ohren spürbar warm.
Auch der Sound kann sich sehen lassen, wobei es hier schon deutlich bessere gibt (aber wir reden hier ja von einem Headset für 35€!! - für den Preis völlig ok!)
Auch das Mikrofon ist super! Von meinen Kollegen im Teamspeak habe ich nur positives Feedback zu der tollen Sprachqualität bekommen.
Ich habe zusätzlich noch eine kleine externe Soundkarte für 10€ dazu bestellt, die dem Headset noch das gewisse Extra verleiht und sowohl die Sound- als auch die Sprachqualität etwas verbessert. - Nur zu empfehlen!
Alles in allem bin ich sehr zufrieden mit diesem Headset und habe meine Kaufentscheidung bis jetzt keine Sekunde bereut!
Wer ein gutes, bequemes Headset für wenig Geld zum gelegentlichen Zocken braucht, ist bei dem Ozone Rage ST genau richtig!

Ein kleiner Kritikpunkt ist für mich der etwas billig verarbeitete Soundregler und Mutebutton, was in meinen Augen aber nicht ausreicht, um diesem Produkt nur 4 Sterne zu geben.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 5. Oktober 2015
Das Headset macht optisch einen echt guten Eindruck, und der zeigt sich auch technisch finde ich!, der Sound kommt schön rüber beim spielen, sowie DVD schauen, es klingt nicht dumpf, hat einen angenehmen Bass und das schönste ist, dass man es wirklich stundenlang tragen kann ohne dass die Ohren schmerzen, und das war genau das wonach ich lange gesucht habe, bis jetzt das erste das wirklich mal angenehm zu tragen ist, im gegensatz zu vielen anderen merkt man es gar nicht mehr wenn man es einige Stunden trägt anstatt dass es anfängt weh zu tun auf den Ohren, allein dafür würde ich 5 Sterne vergeben.

Das Mikrofon macht seine sache auch toll, ich bin recht oft im Teamspeak und Skype und wurde direkt gefragt ob ich ein neues Headset habe weil die Stimme so klar rüber kommt, das ist doch mal ein Ergebnis das sich sehen lassen kann.

Da bleibt mir nichts anderes übrig als es gerne weiter zu empfehlen.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 10. Dezember 2014
Gut aussehen tut es aufjedenfall. Die Kopfhörer sind ziemlich laut und haben einen sehr klaren Klang. Bass und Höhen sind gut abgestimmt. Das Mikrofon erfüllt seinen Zweck und hat eine normale Qualität. Das Audiokabel ist sehr Lang, großer Pluspunkt. Es sitzt bequem und stört sogar nach langen Counter Strike Sessions überhaupt nicht, Komfort sehr gut!
Ich würde dieses Headset als vollwertiges Gamingheadset bezeichnen, lediglich das etwas nach "Plastik" wirkende Gehäuse lässt den Schein eines sehr teuren Headsets auffliegen. Aufjedenfall kann es sich mit gleichen Produkten aus dem 80 - 100 Euro Bereich messen-
Ich würde es jederzeit wieder kaufen!
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Fragen? Erhalten Sie schnelle Antworten von Rezensenten

Bitte stellen Sie sicher, dass Sie eine korrekte Frage eingegeben haben. Sie können Ihre Frage bearbeiten oder sie trotzdem veröffentlichen.
Geben Sie eine Frage ein.
Alle 4 beantworteten Fragen anzeigen


Gesponserte Links

  (Was ist das?)