Kundenrezensionen


150 Rezensionen
5 Sterne:
 (124)
4 Sterne:
 (12)
3 Sterne:
 (3)
2 Sterne:    (0)
1 Sterne:
 (11)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


68 von 73 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Sehr bewegend-ganz großes Kino!
Hier ist dem ZDF ein großartiges, bewegendes, filmisches Meisterwerk gelungen. Durchkomponiert, mit einem Spannungsbogen, der von der ersten bis zur letzten Minute gehalten wird.
Diese Geschichte des Adlon spiegelt alle wesentlichen Aspekte der deutschen Geschichte des 20. Jh. wieder. Welch ein Reichtum an Figuren und Charakteren! Hier gibt es kein...
Veröffentlicht am 10. Januar 2013 von fitzliputz

versus
11 von 22 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Diese Film Adlon ist spitze und spannend!!
Diese Film Adlon 1 -3 teile bei ZDF mit Untertiel, das ich alles gesehen.
Die Film ist sehr spitze, spannend, traurig und Liebe.

Aber sehr enttäuscht das DVD Adlon keine Untertitel ist.

Ich brauche immer mit Untertitel, weil ich gehörlos bin.
Veröffentlicht am 10. Januar 2013 von P. Krüning


‹ Zurück | 1 215 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

68 von 73 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Sehr bewegend-ganz großes Kino!, 10. Januar 2013
Rezension bezieht sich auf: Das Adlon. Eine Familiensaga [3 DVDs] (DVD)
Hier ist dem ZDF ein großartiges, bewegendes, filmisches Meisterwerk gelungen. Durchkomponiert, mit einem Spannungsbogen, der von der ersten bis zur letzten Minute gehalten wird.
Diese Geschichte des Adlon spiegelt alle wesentlichen Aspekte der deutschen Geschichte des 20. Jh. wieder. Welch ein Reichtum an Figuren und Charakteren! Hier gibt es kein Schwarz/Weiß, kein einfaches Gut und Böse. Hier begegnen uns Menschen in ihrer ganzen Vielfalt und Komplexität; differenzierte Persönlichkeiten, mit Stärken und Schwächen, mit Siegen und Niederlagen, mit Momenten des Sieges und Momenten der Verzweifelung. Wir können den Lebensweg und das Schicksal von Personen aus ganz unterschiedlichen gesellschaftlichen Schichten verfolgen.
Wir erleben, wie kompliziert das Leben sein kann, wie gesellschaftliche Verhältnisse Menschen formen, wie Chancen eröffnet und genommen werden, wie weit der Einzelne Einfluss auf sein Schicksal nehmen kann und wo er sich arrangieren muss und/oder letztlich auch Opfer der politischen Verhältnisse wird. Kaiserzeit, Weimarer Republik, Deutschland unterm Hakenkreuz, Nachkriegszeit, DDR. Das Epos umfasst vier große Abschnitte der deutschen Geschichte. Wir bekommen einen Eindruck vom Zeitgeist jeder Epoche.
Und was für ein herausragendes Ensemble an Schauspielern! Alle Rollen, Haupt- und Nebenrollen, erstklassig besetzt. Dieses Casting ist gelungen. Die Regie holt alles aus diesem Starensemble heraus, was rauszuholen ist. Für mich überragend Heino Ferch und Marie Bäumer. Sie begleiten uns durch mehrere Epochen und stellen mehrere Lebensphasen und -alter überzeugend, einfühlsam und bewegend dar. Und dann kommen neue, junge Gesichter ganz groß raus (Josefine Preuß). Wieder einmal ausgezeichnet auch Thomas Thieme als der alte Gustaf Schadt. Und stark auch Jürgen Vogel als SA und SS-Mann. Wie es sich für einen großen Film gehört, werden Herz und Verstand angesprochen. Sequenzen zum Heulen, Sequenzen zum Mitzittern. Großes Kino!
Gelungen auch die Ausstattung. Gebäude, Räume, Kostüme, Interieur - alles vom Feinsten und auf dem Punkt. Ausgezeichnet auch die Einblendungen von kurzen dokumentarischen Sequenzen in Schwarz/Weiß, zum Teil geschickt wieder in die farbigen Spielszenen übergeblendet. Diese Einblendungen sind hervorragend eingesetzt, um den Zuschauer in die Zeit, in das jeweilige Umfeld einzustimmen. Insgesamt ein Werk, für das man Filmpreise erwarten kann.
Unklar für mich: Warum erscheint hier eine DVD? Wo ist die BluRay? Habe ich was übersehen?
Erwähnt werden sollte auch die Webseite, die das ZDF begleitend bereitgestellt hat. Interaktiv. Mit dem Fahrstuhl des Adlon durch die Zeit. Dazu dann zusätzliche Filmsequenzen. Sehr gut gemacht!
Und dann ist da noch die Dokumentation zum Film. Für mich etwas zu früh schon nach dem ersten Teil gesendet. Dadurch ging etwas Spannung verloren. Die Doku selbst aber ist auch gut gemacht. Und der dritte Teil des Films war trotz der zuvor gesendeten Doku noch voller Spannung und dramatischer Höhepunkte und Wendungen. Und das alles werbefrei im öffentlich-rechtlichen Fernsehen! Liebe Leute von ARD und ZDF, bitte verwendet meine Gebührengelder weiter für solche Produktionen! Die Einschaltquoten waren sehr gut. Nörgler verweisen auf das angeblich hohe Alter der erreichten Zuschauer. Das nimmt dem Erfolg nicht die Größe. Bitte mehr davon! Zur DVD-Ausgabe selbst kann noch nichts gesagt werden, aber hier galt es, zunächst den Film selbst zu würdigen.

Ergänzung vom 15.01.2013
Ich habe beim ZDF nachgefragt, ob eine BluRay erscheint. Mir wurde mitgeteilt, dass das ZDF die Rechte für den Film an "Verwerter" (Verlage etc.) verkauft und selbst keinen Einfluss auf die Frage hat, ob DVD oder BluRay erscheinen. Insbesondere, wenn der Zeitraum zwischen Bereitstellung des Films für den Verwerter und der Herausgabe sehr kurz ist, was gerade bei Eigen- und Koproduktionen der Fall ist, erscheint in der Regel nur eine DVD. Im Falle Adlon hat der Verwerter den Film erst im Dezember erhalten. Hier wird es also mit hoher Wahrscheinlichkeit in naher Zukunft keine BluRay geben. Das ZDF schreibt aber auch: "Im Allgemeinen sind die Verwerter aber mittlerweile bemüht, gerade bei Prämienproduktionen und besonderen Programmhighlights auch eine BlueRay auf den Markt zu bringen. Von Serienstaffeln werden aber aufgrund der Absatzzahlen auch weiterhin in den meisten Fällen lediglich DVDs angeboten werden."
Ich denke, die Produktion von BluRay wird teurer und insgesamt aufwendiger sein, als die von DVD und damit ist das Geschäftsrisiko größer. Bei Fernsehproduktionen sind die Absatzzahlen wahrscheinlich eher gering und somit ist die DVD das Mittel der Wahl.

Ergänzung vom 04.02.2013
Die vielen positiven Kritiken und die wiederholte Nachfrage nach der Blu Ray haben geholfen. Wie vom Rezensenten MuK am 02.02.2013 vermerkt wurde, soll die BD nun am 28.03.2013 erscheinen. Schön, wenn man das Empfinden hat, der Markt bzw. der Anbieter befinden sich in tatsächlicher Interaktion mit dem Kunden.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen So viel Emotionalität habe ich bei einem Film noch nie erlebt!, 20. Dezember 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Das Adlon. Eine Familiensaga [3 DVDs] (DVD)
Ich bin auf "Das Adlon" zufällig gestoßen, als es Anfang Januar 2013 auf ZDF zu sehen war. Schon damals fand ich diesen Film fantastisch. Zum Schluss sind wir zu dritt vor dem Fernseher gesessen, haben zusammen geweint und uns in den Arm genommen.

Letztens habe ich die DVD auf Amazon bestellt. Innerhalb 24 Stunden habe ich alle drei Teile gesehen. Eigentlich sollte ich mein Zimmer in Ordnung bringen, stattdessen saß ich auf dem Sofa. Ich konnte keinen klaren Gedanken mehr fassen und musste einfach die Fortsetzung sehen.

An dieser Stelle möchte ich sagen, dass mein Lieblingsfilm absolut zum Empfehlen ist. Trotz meines jugendlichen Alters hatte ich sofort Interesse. Alles basiert auf Hintergründe, man darf sich nicht auf einen Charakter fixieren, da immer ein anderes Schicksal in den Vordergrund rückt.

Zum Inhalt möchte ich gar nicht viel sagen. Emotional haben mich immer die Schicksale gepackt. Die Menschen hatten Träume und wurden immer von Ihrem Lebenspartner/Familie getrennt. Auch wie ungewiss die Zukunft ist, wir werden es nie herausfinden, wenn wir es nicht wollen. Dies wurde bei "Das Adlon" noch einmal verdeutlicht.

Ich gebe zu: Ich bin nahe am Wasser gebaut. Deshalb ist auch nicht zu verschweigen, dass ich bei allen drei Teilen mehrmals während des Geschehens geweint habe. Ich möchte aber keineswegs, dass dies ein schlechtes Bild hierauf wirkt.

Kulissen: Sehr schön dargestellt.
Schauspieler: Professionelle, hübsche und sympathische Charaktere.
Geschehen: Sehr bewegend, mit Hintergründen von dem 1. und 2. Weltkrieg und welche Wirkungen dies auf das Nachleben der physischen und psychischen Wirkung hat.

Ich bin stolz, diese DVD gekauft zu haben und freue mich weitere Fans von "Das Adlon" zu gewinnen :)
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen ein deutscher film,der überrascht, 18. Juli 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Das Adlon. Eine Familiensaga [3 DVDs] (DVD)
bevor die filmreihe im tv lief war ich schon skeptisch:deutscher film?im öffentlich-rechtlichen fernsehen? kann ja nur son kitsch-liebes-klamauk werden.und dann noch die kombination mit hotel und geld.
aber schon nach dem ersten teil war mir klar: das hats in sich!!!
auch wenn der erste teil noch relativ lahm anfängt, mit der ganzen schleppenden geschichte von alma und friedrich (die jungen darsteller sind absolut fantastisch!!!) so gewinnt er seit dem auftritt von josefine preuß deutlich an tempo!
im 2.teil ist man absolut gefangen und bangt mit julian und sonja mit.und als julian am ende einer verfolgungsjagd den nazis zum opfer fällt, will man sofort die 3. dvd reinlegen weil man sich denkt: oh nein das kanns doch noch nicht gewesen sein für die beiden!!! und am allerbewegendsten am ganzen film ist die tatsache das das alles tatsächlich mal passiert ist und dass unsere großeltern oder freunde von denen so etwas oder ähnliches schon mitgemacht haben.
das ende verrate ich selbstverständlich nicht ;)
mit diesen filmen ist ein großes stück filmgeschichte geschrieben worden: die zusammenfassung der deutschen geschichte seit dem kaiserreich der neuzeit, als handelsort das wohl berühmteste hotel berlins und das alles gekrönt von genialen schauspielern.besonders beachtenswert fand ich die darsteller von:
-alma (jung und alt)
-friedrich (jung und alt)
-mutter schadt
-louis adlon und seine 2. frau
-siegfried von tennen (jürgen vogel!)
und natürlich: julian sowie sonja, die von einer herausragenden josefine preuß gespielt wird,die zeigt dass sie nicht nur komödie kann sondern auch ernste filme und charmant 60 jahre vor der kamera altern kann ;)

FAZIT: unbedingt kaufen und anschauen!!!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


20 von 23 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Großes Kino!, 10. Januar 2013
Rezension bezieht sich auf: Das Adlon. Eine Familiensaga [3 DVDs] (DVD)
Ich hätte nicht erwartet, dass das Öffentlich-Rechtliche Fernsehen uns doch noch einmal zeigt, was es wirklich kann. Eine Produktion der Superlative, die mitten ins Herz trifft.

Eine Familiensaga, welche im und rund um das Hotel Adlon die Wirrungen der neueren deutschen Geschichte sehr präzise widergibt, mit einem großartigen Hang zur Detailverliebtheit.

Besonder herausheben möchte ich die schauspielerischen Leistungen von Josefine Preuß und von Jürgen Vogel, der speziell zum Schluss, als Siegfried von Tennen vor Gericht Sonja Schadt offenbart, wer wirklich für die Abschiebung Ihres Julian und Ihrer Tochter verantwortlich war, echte Gänsehautatmosphäre, allein mit seiner Mimik, produziert.

Ganz, ganz großes Kino, welches mir Hoffnung gibt, dass das Deutsche Fernsehen vielleicht doch noch einen Mehrwert hat.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


18 von 22 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Lässt sich so ein Film noch besser machen?..., 10. Januar 2013
Rezension bezieht sich auf: Das Adlon. Eine Familiensaga [3 DVDs] (DVD)
...Ich glaube nicht. Selbstverständlich ist bei einer historisierenden Film-Erzählung wie der Adlon-Familiensaga einiges in den Schicksalen der Figuren zusammengeklittert. Hier wird dies aber so gut und geschickt gemacht, dass es verschmerzbar ist und kaum fühlbare Brüche für den Zuschauer vorhanden sind. Die Maskenbildner haben ein Wunderwerk an den beteiligten Schauspielern vollbracht, altern diese doch vor unseren Augen äußerst glaubwürdig. Und auch da, wo die Darsteller in der Kinderzeit gezeigt werden, gelingt mit einem neuen älteren Darsteller meist übergangslos das kleine Wunder der Glaubwürdigkeit der Person. Hier ist dann wohl das herausragende Casting zu loben, das in diversen anderen Produktionen, die sich mit geschichtswürdigen Familiensaga befassen wie z.B. den "Buddenbrooks", ziemlich versagt hat.

Eine alternde grande dame wie Rosemarie Fendel in jung überzeugend zu besetzen, dazu gehört eben eine gute Auswahl der Darsteller, aber vor allem auch deren aufeinander bezogenes Schauspiel. Dies ist den meisten Darstellern hervorragend gelungen, die Besetzungsliste ist ein "who is who" der jüngeren deutschen Fernsehgeschichte, bei der so mancher einmal das seichte Genre verlassen und zeigen konnte, was in ihm oder ihr steckt. (Marie Bäumer, Lena Stolze, Anja Kling, Heino Ferch, Wotan Wilke-Möhring undundund...)

Warum ist ein solcher Film, der auf DVD genau so gut funktioniert wie auf dem TV-Bildschirm wie evtl. im Kino, wertvoll? Die Antwort kann eigentlich nur lauten: weil er die Chance bietet, jüngeren Menschen einen nachvollziehbaren Abriß der deutschen Geschichte seit ca. dem I. Weltkrieg zu bieten, der so unterhaltend präsentiert wird, dass diese jungen Zuschauer auch erreicht werden. Das Adlon hat in seiner wechselvollen Existenz als Spiegel und manchmal als Zerrspiegel der deutschen Geschichte gewirkt. Hier lässt sich gut nachempfinden, warum ein Grand Hotel ein international und kulturell offener Platz sein muss, und warum eine nationalistische und rassistische Politik einem solchen leicht den Todesstoß verpassen können...ganz so, wie die Gesellschaft im allgemeinen durch eine solche Politik kulturell erstarrt.

Der zweite Weltkrieg bedeutete die Vernichtung für das Hotel, die Schicksale der Menschen in ihm sind das eigentlich ans Herz gehende in diesem Film, der auch von unerträglichem Verrat, Herrschsucht, Bigotterie und Gleichgültigkeit gegenüber den Mitmenschen handelt. Aber auch von grenzüberschreitender Liebe und der Erkenntnis, wie wenig der Einzelne auszurichten vermag, wenn er "im Strom der Zeit" zermahlen wird. Ein ganz wesentliches Element aber, das junge Menschen mit diesem Film eventuell erreicht, ist - neben der Schicksalhaftigkeit von persönlichen Entscheidungen - der ungeheure Mut, den Menschen zu allen Zeiten auch gezeigt haben, wenn es darum ging, ihr Glück zu finden und anderen beizustehen. Drei hintereinander verbrachte wunderbare Fernsehabende waren das, die mich ganz persönlich immer wieder an eigene Stationen meines Lebens, die auch "Unter den Linden" in Ost- und später wieder ganz-Berlin stattfanden, erinnerten und die sogar die DDR-Zeiten, die ich selbst als junge Frau als Besucherin aus dem Westen kennen lernte, sehr detailreich erfasste. Noch mal diesbezüglich ein Kompliment an alle Beteiligten, wobei hier nicht zuletzt einmal die "Technik", die Kamera, das Licht und vor allem die "Besetzung", die Visagisten, der Ton gelobt werden müssen. Die außerordentliche Regie bündelte das Ganze zu einem spannenden filmischen Erlebnis für den geschichtsinteressierten Fernsehzuschauer. Die demnächst erscheinende DVD wird dann eine Wiederholung ermöglichen, die das Geschehen auch weiteren Familienmitgliedern nahe bringen kann, die die Fernsehausstrahlung verpasst haben.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


18 von 22 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ganz großes Schauspieler-Kino!, 10. Januar 2013
Von 
Jan Schneidereit (Bad Oeynhausen, NRW) - Alle meine Rezensionen ansehen
(REAL NAME)   
Rezension bezieht sich auf: Das Adlon. Eine Familiensaga [3 DVDs] (DVD)
Den vielen sehr guten Rezensionen möchte ich mich vorbehaltlos anschließen: Der Dreiteiler gehört zum Besten, was das deutsche Fernsehen in den letzten Jahren hervorgebracht hat. Er ist unbedingt sehenswert und aus meiner Lehrer-Perspektive sicher auch wertvoll im Unterricht einsetzbar.

Besonders loben möchte ich neben der exzellenten Kamera-Arbeit die vielen ganz ausgezeichneten darstellerischen Leistungen. Für mich neu war Josefine Preuß. Wie diese erst 26 Jahre alte Schauspielerin Frauen von 15, aber auch von 55 Jahren spielte, das war einfach meisterhaft. Die Schlüsselszene im 3. Teil, als Sonja von Siegfried von Tennen die wahren Hintergründe ihrer Trennung von Julian erfährt, ist von unglaublicher Intensität. Jürgen Vogel erwies sich allein in diesen Minuten als einer der ganz Großen des deutschen Kinos, Josefine Preuß hat alle Begabung, eine zu werden.

Unbedingt loben möchte ich auch Wotan Wilke Möhring in der Rolle des älteren Friedrich Loewe, den er mit einprägsamer Zurückhaltung spielt, und den ganz jungen Kai Malina, der die Rolle des jungen Friedrich glänzend spielte.

Und all die anderen Großschauspieler? Klaußner, Ferch, Thieme, Marie Bäumer, die auch mit 90 Jahren noch wunderbare Rosemarie Fendel?

Ihnen allen ein Danke für diese wunderbare Arbeit!

Ich freue mich, den Film im ZDF gesehen zu haben, und ich freue mich sehr auf die DVD.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


6 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Toller TV Mehrteiler, 25. Januar 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Das Adlon. Eine Familiensaga [3 DVDs] (DVD)
den uns hier Uli Edel beschert. 100 Jahre Geschichte und Geschichten anhand des Hotels Adlon erzählt. Nun, das hätte auch zu sehr zum Rührstück ausarten können, aber die herausragenden Schauspieler, u.a. Heino Ferch, Jürgen Vogel, Christiane Paul, Heike Makatsch, Sunnyi Melles und die tolle Josefine Preuß (eine Offenbarung) agieren dermasen überzeugend, das die kleineren 'Ungereimtheiten' nicht mehr auffallen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


24 von 30 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Grandios, 9. Januar 2013
Rezension bezieht sich auf: Das Adlon. Eine Familiensaga [3 DVDs] (DVD)
Ein grandioser Film über die deutsche Geschichte, die Liebe, die Geschichte des Lebens, wahre Emotionen, Mut und Zuversicht.
Sehenswert und sollte zum Schulunterricht gehören
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


18 von 23 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Eine Wahnsins-TV-Produktion, 9. Januar 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Das Adlon. Eine Familiensaga [3 DVDs] (DVD)
Wieder einmal eine Sternstunde des deutschen Films. Alleine die Maskenbildner sind für mich Oscar-verdächtig!
Der Film hat einfach alles: Dramatik vor historischem Hintergrund, Tragik und auch ein wenig Situationskomik
und er regt zum Nachdenken an.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


24 von 31 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Eine fesselnde Reise durch die Vergangenheit!, 10. Januar 2013
Rezension bezieht sich auf: Das Adlon. Eine Familiensaga [3 DVDs] (DVD)
Um ehrlich zu sein: nur meiner Frau war es zu verdanken, dass ich mir diesen Film überhaupt angesehen habe. Sehr überzeugt war ich zunächst nicht, aber man lässt sich ja gerne eines besseren belehren :)
Was soll ich sagen: meiner Ansicht nach der beste deutsche Fernsehfilm seit etlichen Jahren.
Die Geschichte um das Adlon und die Menschen die es betreiben, die Tragödien und Dramen von zwei fürchterlichen Weltkriegen, wurden opulent und eindringlich umgesetzt.
Hervorragende Schauspieler, perfektes Set, geniales Drehbuch und Regie und auch die Masken (der über die Jahre alternden Protagonisten) waren oscarreif!
Wir haben nicht ein Minute bereut und zu jeder Zeit mitgefiebert und -gelitten.
Ein phantastischer Film, welchen ich mir sogar im Kino gerne an einem Stück anschauen würde (und hierbei handelt es sich nun wirklich nicht um mein Metier:)
Ich meine Prädikat: besonderes wertvoll!!!
Ich möchte mich hiermit den Vorschlägen meiner Vorrezensenten anschließen: dieser Film hätte tatsächlich eine Oscarnominierung verdient!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


‹ Zurück | 1 215 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Das Adlon. Eine Familiensaga [3 DVDs]
Das Adlon. Eine Familiensaga [3 DVDs] von Uli Edel (DVD - 2013)
EUR 9,97
Auf Lager.
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen