Kundenrezensionen


104 Rezensionen
5 Sterne:
 (53)
4 Sterne:
 (24)
3 Sterne:
 (12)
2 Sterne:
 (12)
1 Sterne:
 (3)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


45 von 53 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen ein herrlicher Film mit Glanzrollen für beide Schauspieler
"Wie beim ersten Mal" ist ein Film, der jedem Filmliebhaber gefallen wird. Die Story ist einfach.Ein Ehepaar, das nach über 30 Jahren Ehe in der Alltäglichkeit verkommt.Um ein bisschen Leben in diese Beziehung zu bringen, versucht Kay mit ihr zur Verfügung stehenden Mitteln das Eheleben zu beleben, was ihr allerdings nicht gelingt. Als nichts mehr geht,...
Vor 20 Monaten von robby lese gern veröffentlicht

versus
3.0 von 5 Sternen Wenn Liebe so einfach wäre
wie beim ersten Mal, versuchen hier Meryl Streep und Tommy Lee Jones mit Hilfe eines Paartherapeuten auszuprobieren.
Der Film hat durchaus ein paar Schmunzler, ist aber über weite Strecken sehr ernüchternd und deprimierend.
Das Hollywood typische Happy End ist auch ein wenig aufgesetzt.
Obwohl ich ein großer Fan der beiden Schauspieler bin,...
Vor 5 Monaten von algi veröffentlicht


Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

4.0 von 5 Sternen Man findet sich wieder, 24. Februar 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Wie beim ersten Mal (DVD)
Als ich den Film "Wie beim ersten Mal" im Kino gesehen habe, dachte ich erst, es sei gar keine Komödie, so sehr hat mich die Geschichte der beiden Hauptdarsteller berührt. Meryl Streep und Tommy Lee Jones spielen ein Ehepaar, das seit 31 Jahren verheiratet ist, alles hat und sich nichts mehr zu sagen hat. Sie leidert sehr darunter, er bemerkt überhaupt nicht, dass etwas schiefläuft. Er kriegt nicht mal einen Glückwunsch zum Hochzeitstag heraus, jeder Morgen und jeder Abend laufen gleich ab, wortloses Frühstück für ihn, abends Golf-Fernsehen, getrennte Betten. Bis sie eines Tages ausbricht und sie beide bei einem Paartherapeuten in Maine anmeldet für einen einwöchigen Intensivkurs. Sie fliegen nach einigen Schwierigkeiteb auch hin und machen die Therapie mit...Der Therapuet wird gespielt von Steve Carell, der völlig auf Komik und Klamauk verzichtet und dem man den Therapeuten sofort abnimmt...
Man findet sich nach langjähriger Ehe teilweise zumindest in diesem Paar wieder, deshalb berührt es einen auch sehr, was mit ihnen passiert. Die Schauspieler agieren wunderbar, man nimmt Meryl Streep sofort die treusorgende Ehefrau ab, und T.L. Jones ist das Musterbeispiel eines unzufriedenen und brummigen Kerls,. der unglücklich ist, aber nicht weiss, warum.
Der Film hat eine leise Situationskomik, wird nie plump, sonern ist eher ernsthaft. Es ist eine nachdenkliche Komödie, sie man sich durchaus mehrmals anschauen kann.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen bewertung, 24. Februar 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Wie beim ersten Mal (DVD)
diese DVD - wie beim ersten mal - ist sehr lustig und werde sie gerne des Öfteren anschauen. lustig .
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen Tragikkömodie für Langzeitverheiratete, 24. Februar 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Wie beim ersten Mal (DVD)
Dieser Film ist definitiv hervorragend geeignet für lang verheiratete Paare, die vor Monotonie und mangelndem Sexualleben erdrückt werden.
Er macht auf humorvolle Art und Weise (mit durchaus ernstem Unterton) aufmerksam, wie man da wieder herauskommt.
In dem man anfängt von seinen Sehnsüchten und Träumen zu reden und Mut hat, gegen die Eintönigkeiten des Alltags sich zu wehren und über Sex spricht.

Ich kann nicht garantieren, ob Sie nach diesem Film mehr Sex haben, sie werden sich aber auf jeden Fall angeregter mit ihrem Partner bzw. ihrer Partnerin unterhalten ... Daumen hoch!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen Wie bei erstn Mal, 9. Januar 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Wie beim ersten Mal (DVD)
Warum soll ich immer mehr Wörter, bei einer weitereren Bewertung shreiben ? Es reicht doch, meiner Meinung nach, wenn ich Schreibe, dass ich mit dem Artikel zu frieden bin
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


4.0 von 5 Sternen Hervoragende Schauspielerische Leistung!, 9. Januar 2014
Rezension bezieht sich auf: Wie beim ersten Mal (DVD)
wunderbar - und wie nah an der Realität. Frau will verändern und der knurrige Ehegatte hält stur an seinen altvertrauten Mustern fest.
Mich störte die zeitweise allzu naive und vermutlich der amerikanischen Bigotterie geschuldete Figur der Ehefrau, die gewohnt brilliant
und fazinierend von Mery Streep bis zur Schmerzgrenze dargestellt wird. Ich finde den Film empfehlenswert.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Spitzenfilm, 18. Januar 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Wie beim ersten Mal (DVD)
Film der richtig lustig ist,aber mit viel Realität.Man muss viel lachen und trotzdem ist viel aus dem Leben gegriffen.
Eher ein Film für das reife Publikum
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Wunderbarer Film, 8. Dezember 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Wie beim ersten Mal (DVD)
Toller Film, der zum nachdenken anregt...man schmunzelt, schämt sich auch mal,vergisst auch ein Tränchen.
Tolle Schauspieler. Der gehört zu den Filmen, die man auch nochmal schauen kann.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Film für Langzeitpaare ?, 13. Oktober 2013
Rezension bezieht sich auf: Wie beim ersten Mal (DVD)
Wir hatten uns den Film in der Videothek ausgeliehen.
Die nette Inhaberin stellte uns eine zunächst seltsam anmutende Frage. Wie lange sind sie schon zusammen?
Sie habe die Erfahrung gemacht, dass Paare die erst seit kurzem zusammen sind, mit dem Film wenig anfangen können.
Ich denke, sie liegt genau richtig mit dieser Einschätzung. Ich denke, man muss schon einige Jahre Beziehung hinter sich haben, um die eine oder andere Aussage, des Films richtig einordnen zu können. Ein frischverliebtes Paar wird sich nicht mit dem Gedanken herumschlagen wollen, dass auch ihre Beziehung mal in Gleichgültigkeit enden könnte.

Im Grunde geht es darum, dass man nicht in der Lage war, immer und zu jeder Zeit über alles reden zu können. Daraus entstanden Frust und inneres Abschalten, dass letztendlich zu Gleichgültigkeit und nebeneinander her leben geführt hat. Im Grunde liebt man sich wie im ersten Tag, hat aber regelrecht Angst voreinander, speziell er verkriecht sich hinter seiner Zeitung, seinem Golf (das ihn im Grunde gar nicht interessiert-er schläft bei der regelmässigen Lehrstunde im Fernsehen regelmöösig ein). Auch sie verharrt in ihrer Routine, entwickelt aber irgendwann das Bedürfnis etwas ändern zu wollen.
Dies alles ist hervorragend gespielt. Zwei hervorragende Schauspieler, unterstützt von einem wunderbar zurückhaltenden Steve Carrell.
Eine Meisterleistung. Unbedingt zu empfehlen. Manche werden gewisse Längen im Film wahrnehmen. Der Film verzichtet bewusst auf Tempo, nimmt es gelegentlich sogar heraus um den schmerzvollen Prozess der Selbstfindung fühlbar zu machen
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen schöner Film ..., 8. Juni 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Wie beim ersten Mal [Blu-ray] (Blu-ray)
Wie findet man seine Liebe wieder? Besteht sie noch? Diesen Fragen stellt sich der Film sehr realistisch. Im Alter schleichen sich viele Routinen ein ... Beide Schauspieler setzen diese Thematik sehr gut um. Man fühlt richtig mit ;)
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Lustige romantic comedy, 13. Februar 2013
Rezension bezieht sich auf: Wie beim ersten Mal (DVD)
Ich muss zugeben, dass romantic comedies nicht unbedingt zu meinem bevorzugten Genre gehören. Daher habe ich mir den Film "Wie beim ersten Mal" auch nicht ganz freiwillig im Kino angesehen.

Sei's drum - ich bin mit der Erwartung eines klassischen Aufbaus derartiger Filme mit mehr oder weniger allen bekannten und vorhersehbaren Elementen, Mid- und Turning points an die Sache herangegangen und siehe da: genauso war's! In dieser Hinsicht ist der Film jedenfall nicht "Wie beim ersten Mal".

***********************Spoiler*********************
Ein älteres Ehepaar hat sich im Laufe ihrer Ehejahre total auseinandergelebt. In Sachen Romantik, Sex oder überhaupt vorhandener Gemeinsamkeiten läuft gar nix mehr, man hat sogar getrennte Schlafzimmer. Der Mann ist ein knauseriger Griesgram geworden - scheinbar die Lebensrolle vom zerknautschten Dauer-Miesepeter Tommy Lee Jones. Meryll Streep hingegen hat sich ihren Kampfgeist noch bewahrt und will die Ehe kitten, indem sie ihren Mann zum gemeinsamen Besuch eines berühmten Paartherapeuten nötigt.
Zusammen ergründen sie die Ursachen für das Ende der Gemeinsamkeiten und arbeiten nach anfänglichen Startschwierigkeiten an einer Erneuerung ihrer Beziehung. Und natürlich kommt es dabei auch immer wieder zu Rückschlägen und dem vermeintlichen (Beinahe-)Aus, bevor dann das erwartete Happy-End eintrudelt.

Wie gesagt - der Film arbeitet nach altbekanntem Kochrezept mit allem, was man so kennt und zigmal gesehen hat. Und bemerkenswert daran ist: Es funktioniert immer wieder (auch hier) bestens! Trotz eines Überraschungsfaktors von 0,0 Prozent kann der Film absolut unterhalten.
Die Probleme der Ehe von Streep und Jones werden allerdings nicht immer so beschwingt, oberflächlich und leicht/seicht dargestellt, wie man das normalerweise kennt. Tatsächlich kommt ab und an eher ein bedrückendes Gefühl auf, wenn man dem verbitterten Jones zuhört, wie er das Fast-Scheitern seiner Ehe beurteilt.

Fazit: "Wie beim ersten Mal" beschert im Großen und Ganzen angenehme, unproblematische Unterhaltung. Die Schauspieler sind routiniert und gut, obgleich Jones mit seiner doch schon sehr übertrieben negativen "Anti-Haltung" deutlich überzeichnet wurde. Steve Carell kommt eine Spur zu kurz und bleibt im Prinzip eine Hintergrundfigur, was aber durchaus in Ordnung ist, weil damit der Fokus des Films nicht verschoben wird.
Die Witze sind altbacken, aber lustig und sorgen auch hier für die passenden Lacher an den richtigen Stellen.
Daher kann man wieder einmal sagen: Nichts Neues, aber das wenigstens gut gemacht.

Ganz nebenbei: es ist typisch für unsere vorherrschende deutsche Doppelmoral, dem Film "Wie beim ersten Mal" eine Altersfreigabe von 6 Jahren zu bescheinigen. Es geht zu einem ganz erheblichen Teil um Sex, verschiedene Sexualpraktiken und sexuelle Wünsche und Fantasien. Sei es nun der missglückte Versuch von einem Bl****ob im Kino, der Ratgeber mit dem Üben eines solchen an einer Banane, oder die Wunschvorstellung einer menage a troi mit der Nachbarin. Das ist alles zwar sehr lustig gemacht, die Explizität hält sich (noch) im Rahmen und es besteht kein Grund, gleich mit erhobenem Zeigefinger auf den Verfall der moralischen Werte zu pochen.
ABER: insbesondere im Lichte der Tatsache, dass nahezu jeder Horror- und Gewaltfilm selbst für ein volljähriges Publikum zensiert und zusammengeschnitten wird - eben weil sich hier selbsternannte "Experten" die Bevormundung erwachsener Menschen anmaßen - dann ist eine derartige Sexthematisierung für einen 6-jährigen EINDEUTIG zu früh und ungeeignet.

Verkehrte Welt - In Amerika ist jede Form von Splatter erlaubt, aber wehe, man kann eine nackte Frauenbrust auch nur erahnen! In Deutschland hingegen ist Sex schon im Vorabendprogramm sozial vollkommen anerkannt, aber Oh wei, wenn mal das Blut spritzt! Dabei äffen wir dem großen Bruder jenseits des Atlantiks doch sonst auch so gern alles so unkritisch nach...
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Wie beim ersten Mal
Wie beim ersten Mal von David Frankel (DVD - 2013)
EUR 7,99
Auf Lager.
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen