Kundenrezensionen


113 Rezensionen
5 Sterne:
 (61)
4 Sterne:
 (24)
3 Sterne:
 (12)
2 Sterne:
 (13)
1 Sterne:
 (3)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


46 von 54 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen ein herrlicher Film mit Glanzrollen für beide Schauspieler
"Wie beim ersten Mal" ist ein Film, der jedem Filmliebhaber gefallen wird. Die Story ist einfach.Ein Ehepaar, das nach über 30 Jahren Ehe in der Alltäglichkeit verkommt.Um ein bisschen Leben in diese Beziehung zu bringen, versucht Kay mit ihr zur Verfügung stehenden Mitteln das Eheleben zu beleben, was ihr allerdings nicht gelingt. Als nichts mehr geht,...
Veröffentlicht am 22. Dezember 2012 von Joko

versus
7 von 10 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Vergeudetes Talent von 2 Top-Stars
Wer immer auf die Idee gekommen ist, Meryl Streep und Tommy Lee Jones für diese Produktion zusammen zu bringen, der liegt absolut falsch. Beide sind Top-Schauspieler und Oscar-Preisträger, aber sie passen einfach als Filmehepaar nicht zusammen. In der Produktion geht es darum, dass beide vom Ehealltag dominiert werden, vor allem natürlich auch beim Sex. So...
Vor 16 Monaten von Spectator veröffentlicht


‹ Zurück | 1 212 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

46 von 54 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen ein herrlicher Film mit Glanzrollen für beide Schauspieler, 22. Dezember 2012
Von 
Joko - Alle meine Rezensionen ansehen
(TOP 500 REZENSENT)   
Rezension bezieht sich auf: Wie beim ersten Mal (DVD)
"Wie beim ersten Mal" ist ein Film, der jedem Filmliebhaber gefallen wird. Die Story ist einfach.Ein Ehepaar, das nach über 30 Jahren Ehe in der Alltäglichkeit verkommt.Um ein bisschen Leben in diese Beziehung zu bringen, versucht Kay mit ihr zur Verfügung stehenden Mitteln das Eheleben zu beleben, was ihr allerdings nicht gelingt. Als nichts mehr geht, bucht sie in einem romantischen Ort mit Namen "Hope Spring" ein Hotelzimmer und eine Therapie bei einem bekannten Paartherapeuten. Die Frage ist nur, lässt ihr Mann Arnold sich auf dieses Abenteuer ein ?

Selten habe ich einen Film gesehen, bei dem ich so lachen musste, dass meine Freundin mir in die Seite knuffte, weil ich die Aufmerksamkeit anderer Kinobesucher auf mich zog.Meryl Streep ist mir aus unzähligen Filmen als tolle Schauspielerin bekannt, doch Tommy Lee Jones kannte ich bisher nur aus Aktionfilmen. Dass er allerdings so überzeugend den stoischen, bärbeißigen Ehemann in einer routinierten Ehe spielen kann, war mir bisher nicht bewusst.Trotz meiner Vorliebe für Meryl Streep, hat mir die schauspielerischen Leistung von Tommy Lee Jones hier noch besser gefallen.Er spielt diese Rolle so überzeugend, dass häufige Situationskomik nicht ausbleibt.Aber auch die Romantik bleibt nicht auf der Strecke.

Ein tolles Filmerlebniss mit überzeugender schauspielerischer Leistung.Nur zu empfehlen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Erfreulich wenig Komödie..., 20. November 2014
Rezension bezieht sich auf: Wie beim ersten Mal (DVD)
... auf jeden Fall nicht die Art der Schenkelklopfer, über die man das zugrundeliegende ernste und sicherlich viele ansprechende Thema würdelos behandeln würde. Es überwiegen doch eher die dramatischen Anteile. Meiner Ansicht nach im genau rechten Maß. Wenn man bedenkt, daß es sich um eine amerikanische Produktion handelt, wird gerade auch der Aspekt der Sexualität erstaunlich offen behandelt. Die US-Prüderie ist ja sonst doch recht verbreitet. Die beiden Hauptdarsteller ergänzen sich auf wunderbare Weise - dass auch Tommy Lee Jones ein so formidabler Charakterdarsteller sein kann, hätte ich nicht gedacht. Merryl Streep ist gewohnt stark. Trotzdem sind alleine die tollen Schauspieler kein Selbstläufer. Sicher ist es auch ein großer Verdienst des Regieteams, dass man z.B. die Rolle des Therapeuten (obwohl mit einem bekannten Komödianten besetzt) sehr einfühlsam abgebildet hat - wie leicht hätte der Film da ein aberwitziges Übergewicht erhalten können. Es stimmt, dass die Handlung fast wie ein Kammerstück anmutet - doch tut das vor allem dem Anspruch keinen Abbruch. Ganz im Gegenteil: man konzentriert sich auf das Wesentliche und kann ob der ruhigen Stimmung viel besser reflektieren - vielleicht auch die Parallelen zum eigenen Ehedasein. Es muss nicht immer Action sein.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


14 von 18 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Wie geht "Romantik im Alter"..., 12. Januar 2013
Von 
Spaddl "spaddl" (SH) - Alle meine Rezensionen ansehen
(TOP 500 REZENSENT)    (VINE®-PRODUKTTESTER)   
Rezension bezieht sich auf: Wie beim ersten Mal (DVD)
Mit meinen 23 Lebensjahren bin ich sicherlich kein Bestandteil der Zielgruppe, die mit dem neuen Films des Regisseurs David Frankel, der mit seinem Film "Der Teufel trägt Prada" dafür gesorgt hat, dass ich 2006 einen neuen Lieblingsfilm in meine Sammlung aufnehmen musste, angesprochen werden soll. Der eigentliche Grund für den Kinobesuch war meine Begeisterung für die Hauptdarstellerin Meryl Streep - und es war, erneut, eine gute Entscheidung.

"Wie beim ersten Mal" ist ein romantisch-komödiantischer "adult movie" über eine Ehe, die nach 30 Jahren nur noch aus alltäglichem Allerlei und purer Langeweile besteht. Kay Soames, gespielt von Meryl Streep, wünscht sich die Rückkehr zur Leidenschaft und Liebe in die gemeinsame Beziehung. Arnold, gespielt von Tommy Lee Jones, hingegen hat sich mit der Bequemlichkeit und dem Trott wunderbar arrangiert und tut die Wünsche seiner Frau als Spinnerei ab - bis Kay für die beiden eine Reise ins beschauliche Städtchen "Hope Springs" bucht, in dem der berühmte Eheberater Dr. Bernhard Feld, gespielt von Steve Carrell, seine Praxis hat.

Die Auswahl der Darsteller ist für den Regisseur (und für den Zuschauer) ein Glücksgriff. Steve Carrell, den man vornehmlich aus Komödien à la "Date Night" oder "Get Smart" kennt, mimt den versierten Psychologen Dr. Feld herrlich unspektakulär und unaufgesetzt. Tommy Lee Jones spielt Arnold als fürchterlich genervten, motzigen Ehegatten, dass in mir mehrfach tiefes Mitleid für Kay entstand. Meryl Streep ist...Meryl Streep. Was soll man dazu noch groß sagen? Sie macht aus Kay eine zerbrechliche, sehnsüchtige, aber auch verklemmte Frau und zeigt ihr schauspielerisches Talent erneut auf großartige Art und Weise.

David Frankel bleibt mit "Wie beim ersten Mal" nicht nur an der Oberfläche der Thematik und macht es sich - für eine romantische Komödie eigentlich unüblich - auch nicht einfach: er inszeniert keine Pseudo-Konflikte, bei denen man weiß, dass die Protagonisten sie überstehen werden und am Ende alles wieder gut ist. Der Zuschauer hofft, dass Kay und Arnold die Leidenschaft füreinander wieder entfachen, entdecken können, dass ihre Ehe am Ende des Films nicht in die Brüche geht. Aber Filme wie "Wenn Liebe so einfach wäre" haben in der Vergangenheit bereits gezeigt, dass der Wunsch des Zuschauers nicht immer erfüllt und er sich nach 120 Minuten mit einem Bad-End konfrontiert sehen muss. Wie David Frankel es für "Wie beim ersten Mal" gelöst hat, dürfen Sie gespannt erwarten... Ich saß im Kino und musste mir mehrere Tränen wegdrücken – so viel sei gesagt.

Der Film ist für alle lang verheirateten Ehepaare ein absoluter Genuss, aber auch für junge Paare sicherlich sehenswert, um direkt an der Wurzel zu vermeiden, dass Sie irgendwann nach "Hope Springs" reisen und sich therapieren lassen müssen. Für mich war es ein toller Kinobesuch. Die DVD ist bereits vorbestellt.

(Angaben zu den Extras und der Ton- sowie Bildqualität werden selbstverständlich bei Veröffentlichung der DVD ergänzt - mit der oben aufgeführten Rezension ging es mir in erster Linie darum, meine Begeisterung für diese 100 Minuten herrlichen Film-Spaß zu vermitteln)
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


12 von 16 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Unendlich zärtlich und liebevoll ..., 3. April 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Wie beim ersten Mal (DVD)
haben der Regisseur (David Frankel) und die drei Hauptdarsteller (Meryl Streep, Tommy Lee Jones und Steve Carrell) diesen Film auf die Leinwand gebracht.

Liebe und Ehe, wenn man älter wird ... Eigentlich kein Thema für mich, denn ich bin schon zu bald Witwe geworden, habe meinen geliebten Mann viel zu früh verloren.

Ich habe den Film zum ersten Mal auf dem Rückflug von meiner regelmäßig im Februar besuchten Insel Lanzarote gesehen ... nun, es waren viele Kinder und viel Trubel an Bord, so war die einzig richtige Konsequenz: her mit der DVD, und den Film zu Hause noch mal in Ruhe ansehen!

Er hat mich zu Hause - genauso wie im Flieger - in seinen Bann gezogen. Dafür 5 Sterne!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Toller Film, 12. August 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Wie beim ersten Mal (DVD)
Der Film ist große Klasse, leichte Unterhaltung, mit nachdenklichen Akzenten. Meryl Streep ist wie fast in jedem ihrer Filme toll in ihrer Rolle.
Fühlte mich am Ende gut unterhalten.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Regt an zum Nachdenken ......., 29. September 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Wie beim ersten Mal (DVD)
Ich bin nicht der Typ, Romane zu schreiben, aber dieser Film ist echt sehenswert und regt zum Nachdenken an.
Eine wunderbare Meryl Streep!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Humorvolle Unterhaltung!, 18. März 2013
Von 
miraculum - Alle meine Rezensionen ansehen
(TOP 500 REZENSENT)   
Rezension bezieht sich auf: Wie beim ersten Mal (DVD)
Nach 31 Ehejahren ist die Luft bei Kay (Meryl Streep) und Arnold (Tommy Lee Jones)völlig raus. Arnold merkt dies gar nicht, oder will es nicht merken. Aber Kay stört das erheblich, zumal sie von Arnold gar nicht mehr als Frau wahrgenommen wird. Um ihre Ehe wiederzubeleben bucht sie eine Terapie bei einem Eheberater, denn sie liebt Arnold noch, will aber so nicht weitermachen.

Ich fand den Film vor allem am Anfang der Therapie der Beiden sehr witzig, als Arnold, der dies alles ja gar nicht wollte, sich widerspenstig gibt. Auch romantische Seiten hat dieser Film, vor allem als Kay und Arnold versuchen sich wieder anzunähern. Dieser Film kann aber auch nachdenklich stimmen. Die Schauspieler sind aus meiner Sicht wirklich großartig besetzt. Ich finde einfach Meryl Streep Klasse und auch in diesem Streifen ist ihr Spiel einfach herzerfrischend.

Leider konnte mich der Film nicht ganz bis zum Ende überzeugen, da es aus meiner Sicht zum Schluss etwas kitschig wurde. Anderseits ist dies bei einem Happy End ja vielleicht auch nicht anders zu erwarten. Meiner Meinung nach hat dieser Film sehr stark begonnen, aber zum Ende hin etwas nachgelassen. Empfehlen kann ich ihn in jedem Fall trotzdem, da wir gerade am Anfang viel Spaß hatten. Diesen wünsche ich auch allen anderen, die den Film anschauen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


7 von 10 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Vergeudetes Talent von 2 Top-Stars, 10. Dezember 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Wie beim ersten Mal (DVD)
Wer immer auf die Idee gekommen ist, Meryl Streep und Tommy Lee Jones für diese Produktion zusammen zu bringen, der liegt absolut falsch. Beide sind Top-Schauspieler und Oscar-Preisträger, aber sie passen einfach als Filmehepaar nicht zusammen. In der Produktion geht es darum, dass beide vom Ehealltag dominiert werden, vor allem natürlich auch beim Sex. So entschließen sie sich, einen bekannten Eheberater in dem Örtchen Hope Springs aufzusuchen. Die Beratung zeigt zwar oberflächliche Wirkung, aber wirklich überzeugend ist das nicht. Der heisse Sex der frühen Jahre lässt sich einfach nicht zurück holen. Auch nicht für den Zuschauer, der froh ist, diese laue Komödie alsbald zu vergessen trotz des Regisseurs von "Der Teufel trägt Prada".
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


4.0 von 5 Sternen einfach und berührend, 3. Mai 2014
Rezension bezieht sich auf: Wie beim ersten Mal (DVD)
Mittlerweile habe ich mir den Film auch ein zweites Mal angeschaut. Beim ersten Mal (..:)..) war ich ein wenig angespannt, was wohl gezeigt wird, wo die Story hingeht, ich wollte mir mit den beiden von mir hochgeschätzten Schauspielern keine alberne Szenen angucken.

Aber keine Bange: Meryl Streep spielt die etwas einfachere Hausfrau gekonnt und sehr zurückgenommen, Tommy Lee Jones bringt den abgehärteten Ehemann und taucht im Laufe des Filmes meisterhaft auf, allein schon wegen seinem Lächeln lohnt sich, den Film anzuschauen.

Die Geschichte an sich ist schnell erzählt, Ehepaar geht nach 30 Jahren Ehe in die Paartherapie, sie ist engagiert, er sperrt sich. Aber in dieser Geschichte sind unzählige schöne Momente versteckt: es gibt Momente des Lachens, des Weinens, es gibt zarte Momente, wo die beiden über ihre Fantasien sprechen, unbeholfene Momente der Verlegenheit.

Wer sich auf diese Momente einlässt, wird im Herzen berührt und bereichert.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


3.0 von 5 Sternen Wenn Liebe so einfach wäre, 18. März 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Wie beim ersten Mal (DVD)
wie beim ersten Mal, versuchen hier Meryl Streep und Tommy Lee Jones mit Hilfe eines Paartherapeuten auszuprobieren.
Der Film hat durchaus ein paar Schmunzler, ist aber über weite Strecken sehr ernüchternd und deprimierend.
Das Hollywood typische Happy End ist auch ein wenig aufgesetzt.
Obwohl ich ein großer Fan der beiden Schauspieler bin, konnte mich der Film nicht wirklich begeistern.
Die Extras bestehen hauptsächlich aus Interviews, die auch nicht wirklich erhellend sind.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


‹ Zurück | 1 212 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Wie beim ersten Mal
Wie beim ersten Mal von David Frankel (DVD - 2013)
EUR 5,99
Auf Lager.
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen