Kundenrezensionen


18 Rezensionen
5 Sterne:
 (15)
4 Sterne:
 (2)
3 Sterne:
 (1)
2 Sterne:    (0)
1 Sterne:    (0)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


14 von 14 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Es kehrt Ruhe ein im Server-Schrank!
Habe den HP-Server als Ersatz für meine beiden NAS Systeme und einen Linux-Rechner gekauft. Er wird nun betrieben mit Debian Weezy und einer zusätzlichen KVM-Karte. Das Teil ist einfach Spitze. Ich habe den Server in einem mit Glastür verschlossenen Serverschrank stehen - eben da, wo zuvor das eine NAS stand. Zu Zeiten des NAS hatte ich im Serverschrank...
Vor 23 Monaten von NewWon veröffentlicht

versus
0 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Warranty actived 6 months before I buy this server
I have to contact HP to fix this problem because I can lose 6 months of warranty.
This is not normal
Vor 10 Monaten von RACCAH Franck veröffentlicht


‹ Zurück | 1 2 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

14 von 14 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Es kehrt Ruhe ein im Server-Schrank!, 21. Juni 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: HP Micro G7 N54L Server (AMD Turion II Neo, 2,2GHz, 4GB RAM, keine HDD, 4-Bay, USB 2.0) (Zubehör)
Habe den HP-Server als Ersatz für meine beiden NAS Systeme und einen Linux-Rechner gekauft. Er wird nun betrieben mit Debian Weezy und einer zusätzlichen KVM-Karte. Das Teil ist einfach Spitze. Ich habe den Server in einem mit Glastür verschlossenen Serverschrank stehen - eben da, wo zuvor das eine NAS stand. Zu Zeiten des NAS hatte ich im Serverschrank fast immer eine Temperatur um die 33-40°C. Da kam es schon mal vor, dass sich der ebenfalls im Serverschrank stehende Windows-Rechner von selbst wegen Überhitzung ausschaltete - und das bei offener Glastür und externem Ventilator zur Durchlüftung des Schrankes. Jetzt mit dem HP-Server habe ich eine Temperatur von 29-30°C bei geschlossener Tür und ohne Ventilator! Schon alleine diese Tatsache sorgt für Ruhe im Serverschrank, weil eben keine Lüfter mehr auf Höchstleistung fahren.

Die Installation von Debian Weezy war problemlos. Der Server wird nun mit einem Software-Raid 10 betrieben und läuft einfach. Die zusätzlich gesteckte KVM-Karte sorgt dafür, dass ich auch jederzeit von unterwegs aus auf das Gerät zugreifen kann - auch wenn es aus ist. Wake on LAN und eine KVM-Konsole via Java-Applet gehören ebenso dazu wie die Anzeige der Temperaturen und der Lüfterdrehzahl.

Der Zusammenbau des Servers war übrigens auch eine spannende Sache. So liefert HP sogar das Werkzeug (Torx-Imbus) im Deckel der Tür mit, welches man benötigt, um das Mainboard herauszuziehen, damit man die KVM-Karte einstecken kann. Selbst mit meinen dicken Fingern war es keine große Schwierigkeit die Stecker auf der Platine zu ziehen und wieder einzustecken. Allerdings hätte ich mir beim ein oder anderen ein paar cm mehr Kabel gewünscht.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


6 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Nur zu empfehlen, 31. Dezember 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: HP Micro G7 N54L Server (AMD Turion II Neo, 2,2GHz, 4GB RAM, keine HDD, 4-Bay, USB 2.0) (Zubehör)
​Der Server ist vom Preis Leistungsverhältnis sehr empfehlenswert und ich denke für meine Zwecke (Virtuelle Testsysteme, Printserver, Web Access, DHCP und DNS) ist er bestens geeignet. ​

Mit 4 Ports für 3,5 Festplatten hat man mehr als genug Speicherplatz.

Ich habe mir noch die Remote Access Card und eine weitere KINGSTON HP 4GB 1333MHZ DDR3 ECC gekauft. Mit 8 GB ist der Server wirklich flott unterwegs. Ich nutze ihn für meine virtuellen Systeme. Mit 2 virtuellen Servern und 5 Clients, welche gleichzeitig laufen, kommt er noch nicht an seine Grenzen und läuft tadellos.

Auch wäre er als gute alternative zu einem NAS Server geeignet. Der Server läuft sehr ruhig und stabil. Die Bauteile sind selbstverständlich alle eng beisamen aber mit nur wenigen Handgriffen wechselt man PCI Cards und ander Dinge. Dies sollte auch jeder Laie hinbekommen. Bevor man das Motherboard herausziehen kann sollte man sämtliche Kabel entfernen. Eine Ausführliche Anleitung gibt es als PDF download auch in deutsch.

Also wer einen kleinen aber sehr Leistungsstarken Server sucht, ist mit diesem Teil bestens bedient. Neben meinem Hauptserver, macht sich das kleine Ding richtig gut.
Der Server dürfte mit seiner Leistung auch gut als Server für kleine Unternehmen geeignet sein.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Der beste Server den ich bis jetzt hatte!, 6. August 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: HP Micro G7 N54L Server (AMD Turion II Neo, 2,2GHz, 4GB RAM, keine HDD, 4-Bay, USB 2.0) (Zubehör)
Ich möchte hier einmal kurz meine Erfahrungen mit diesem Sahnestück erzählen, aber vorweg muss ich meiner Überraschung Ausdruck verleihen und zwar darüber, dass in dem Server, den ich von Amazon erhielt und von Nord-PC verkauft wird, ein
DVD-DL-Brenner von HP steckt. Diese nette Dreingabe wird hier nirgends erwähnt. Daher Danke an Nord-PC!!!
Es würde mich aber interessieren ob das Zufall war oder ob es jeder bekommt. Schreibt dies bitte einfach als Kommentar zu meiner Rezension.
Nun zum Server. Ich kann mir anhand von Bildern immer schwierig die Größe vorstellen, aber jetzt kann ich sagen dass er angenehm kompakt ist. Da er bei mir eh in der Abstellkammer steht, wäre mir die Lautstärke der Lüfter egal, wenngleich die Lüfter unerwartet leise sind.
Die Installation der Festplatten gestaltete sich absolut unkompliziert, Trays rausnehmen, HDD darin festschrauben und das ganze dann wieder in den Schacht schieben. Um die Luft besser zirkulieren zu lassen, habe ich die zwei unbenutzten Trays rausgenommen und die bestückten in Schacht 2 und 4 geschoben, so haben die genug Platz zum atmen.
Das Board selber lässt sich auch recht einfach rausziehen, nur ein paar Kabel ausstöpseln und die vorne die beiden blauen Thunbscrews entfernen. Das Board hat zwei RAM-Slots wovon einer mit einem 4GB Riegel DDR3 belegt ist, somit lässt der Server sich einfach auf 8GB aufstocken. DualChannel ist beim Server eh unwichtig.
In den nächsten Tagen werde ich noch die HP Remote Access Card einbauen, ich will nicht jedesmal (ich bastel am Anfang gerne viel) Tastatur, Maus und Monitor mitschleppen oder den Server abbauen müssen.
Ich habe momentan das DSM 5.0 von Synology installiert, so hat man das Beste beider Welten; Rechenpower + das für mich beste NAS-Betriebssystem. Ich werde demnächst das aber noch ummuddeln, das DSM soll virtualisiert auf ESXi 5.5 laufen. Für den N54L gibt's bei HP ja ein speziell angepasstes (mit Treibern für den Servern) ISO-Abbild zum runterladen, welches ich dann per Unetbootin auf einen USB-Stick ziehe, oder halt als DVD brenne.
Zu guter Letzt kann ich zu diesem Server sagen: Spitzengerät zu einem Spitzenpreis. So weit ich mich auskenne stellt er jedes NAS in den Schatten und er ist um einiges flexibler.

Danke fürs Lesen und bis denne dann.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Überzeugend GUT..., 22. März 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: HP Micro G7 N54L Server (AMD Turion II Neo, 2,2GHz, 4GB RAM, keine HDD, 4-Bay, USB 2.0) (Zubehör)
Habe diesen Server eigentlich zum testen gekauft, und habe darauf ein Debian installiert.
Die performance ist extrem gut und vokalem ist der kleine Kraftwürfel schön leise.

Ich habe ihn mit 2 WD 4TB RED platten befeuert welche er bei mir OHNE Biosupdate sofort gefressen hat.

Die platten wurden auch unter WIN SERVER 2011 sofort erkannt / auch bei debian ließen sie sich sofort einbetten.

Wenn man nicht weiß das er da ist bemerkt man ihn nicht.

Würde den kleinen immer Weiterempfehlen und sofort wiederkaufen
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Genau das, was ich gesucht habe!, 4. September 2014
Rezension bezieht sich auf: HP Micro G7 N54L Server (AMD Turion II Neo, 2,2GHz, 4GB RAM, keine HDD, 4-Bay, USB 2.0) (Zubehör)
Ich habe schon seit fast 5 Jahren eine Seagate Dockstar in meinem Netzwerk genutzt. Mit der Zeit haben sich allerdings immer mehr Wünsche aufgetan, die nicht mehr durch das Gerät erfüllt werden konnten. iTunes-Server, Time-Machine-Backup, Raid 5... alles Dinge, die dort nicht oder nur sehr eingeschränkt möglich waren, da die Anbindung zwar über Gigabit-Lan erfolgte, Speicher allerdings nur per USB 2.0 angeschlossen werden konnte. Über die Pläne zu Raids reden wir besser gar nicht im Detail.

Ich habe dann über den Studentenshop von HP genau diese Konfiguration gekauft und sie mit folgenden Komponenten ein wenig aufgemotzt:

HGST Deskstar NAS 4TB (2x, wird später erweitert)
Samsung 840 Pro 128GB
Inateck Kt4007 USB 3.0 Karte
Sharkoon Quickport USB 3.0 (mitgeliefertes SATA-Kabel passt wunderbar)
Kabel eSATA-SATA
Kabel MOLEX auf SATA-Stromanschluss

Das Aufrüsten war kein Problem, auch wenn es teils im Gehäuse ziemlich eng zugeht. Es sind genügend Kabelschächte vorhanden, um alle Kabel sauber unter zu bringen. Tipp für das USB 3.0 Kabel: Hinten befindet sich ein Schacht neben den Netzteilanschluss, an dem man das Kabel entlang führen kann. Am besten komplett durch stecken und den Sharkoon Adapter erst am Ende richtig einbauen, da man sonst Probleme mit dem Stecken der USB 3.0-Karte bekommt, weil das recht starre Kabel im Bereich der Kabelslots ja gebogen werden muss und man da wirklich jeden cm Kabel braucht.

Hat man diese kleine Hürde überwunden, kann es auch schon fast losgehen. Als Betriebssystem habe ich zuerst FreeBSD probiert, allerdings haben sich dort für mich zu viele Einschränkungen ergeben. Die Software, die man über die integrierte Paketverwaltung zusammenkompilieren lässt, ist hoffnungslos veraltet... und damit meine ich hoffnungslos. Auch waren bestimmte, für mich elementare Dinge, wie zum Beispiel Wake-on-Lan oder die Aktivierung des Stromsparmodus der Grafikkarte partout nicht möglich.

Mit dem gewohnten Debian hingegen läuft es ziemlich gut, allerdings nur unter testing, da auch hier der Stromsparmodus der integrierten Grafikkarte Probleme macht; ihn gibt es erst ab Kernel 3.10. Klar, das ist etwas ungeschickt, dass man testing nutzen muss, jedoch wird aus testing bekanntlich irgendwann stable. :)

Nun, kommen wir zum Ergebnis... Ich habe darauf forked-daapd (=> iTunes-Media-Server), Software, die einen Time-Machine-Backup-Server emuliert, kann die Protokolle AFP, NFS und SMB parallel nutzen und erreiche hohe Geschwindigkeiten im Gigabit-Lan. Einfach ausgezeichnet, kann alles besser, schneller, günstiger als die fertigen NAS-Lösungen, die sonst häufig hier empfohlen werden.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Stabile Leistung, perfekte Ausstattung für den Preis, 21. Dezember 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: HP Micro G7 N54L Server (AMD Turion II Neo, 2,2GHz, 4GB RAM, keine HDD, 4-Bay, USB 2.0) (Zubehör)
Der Server läuft bei uns nun schon seit einigen Monaten, kann mich nicht beklagen. Neben SVN, FTP, Samba und Apache lassen wir auch einen Glassfish Webserver laufen. Nicht ganz so schnell, aber völlig ausreichend für kleinere Projekte.
Anzumerken ist, dass man hier 2.5" Laufwerke nur mit passendem Rahmen einbauen kann... am besten deshalb die Standardgrößen benutzen, da sonst der Einschub schwierig bis unmöglich ist (die Festplatten werden eingeschoben, nicht eingesteckt).
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Leise, kompakt und kräftig, 18. Juni 2014
Von 
MW "eMWe" (Paderborn, Westfalen) - Alle meine Rezensionen ansehen
Rezension bezieht sich auf: HP Micro G7 N54L Server (AMD Turion II Neo, 2,2GHz, 4GB RAM, keine HDD, 4-Bay, USB 2.0) (Zubehör)
Dies ist schon der zweite vom N54L.
Auf ihm läuft eine ESXi - VMware-Lösung, welche mit 8 GB (Lieferzustand + 4GB) und einer 50GB-SSD als Cache erstaunlich performant mit 5 VMs läuft.
Dieses Gerät ist eine kleine Wunderwaffe, die für wenig Geld hervorragende Qualität und Leistung bietet.
Lusitgerweise war in meinem Gerät sogar ein DVD-Brenner, obwohl nicht abgevildet oder erwähnt. Das war sehr nett :-)
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


16 von 21 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen leistungstarkk, leichte Installation, sehr gute Community, 2. Januar 2014
Rezension bezieht sich auf: HP Micro G7 N54L Server (AMD Turion II Neo, 2,2GHz, 4GB RAM, keine HDD, 4-Bay, USB 2.0) (Zubehör)
Eins vorneweg, den HP N54L habe ich nicht via Amazon, sondern günstiger
im Fachhandel gekauft.

Auspacken, USB-Stick (2GB) intern "installieren", HDD-Platten in die Wechselrahmen schrauben und einschieben: Hardwareinstallation fertig.
Nebenbei NAS4free auf CD gebrannt (alternativ auf einen weiteren USB-Stick).

Auf [...]
und weiteren Seiten via Yahoo zur Installation und Einstellungen von NAS4Free informiert,
System installiert, ein Paar Einstellungen für NAS4free vorgenommen (Festplatten formatiert), Daten auf den N54L kopiert, Verknüpfung
auf Laptop angelegt, fertig.

Mit Standard HP-BIOS:
+ bis zu 16GB ECC/non-ECC
+ bis zu 4x 4TB HDD, bei Entfernung des ODD/DVD-Laufwerks + 1 zusätzliche HDD in max. 3,5" Format
+ oder DVD-Slimlaufwerk + 2,5" HDD für den DVD-Laufwerksschacht: Workaroud auf Community-Homepages, Adapterrahmen wird benötigt

Mit Modded-BIOS
+ Hot-Swap fähig
+ ODD-Bay bis zu 4x 2,5"HDD a 2TB zur Zeit
+ eSATA Port-Mulitplier

Mit NAS4free erreiche ich bis zu 100MB/s Datentransfer am Gigaport-Router,
Temperaturen der HDDs (WD-red 1x2TB und 1x3TB)
21°C/22°C idle
30°C/32°C Last (Dauerdatenzugriff)

-> von mir uneingeschränkte Empfehlung in Sachen gute Performance, leichte Adnministrierung,
-> läuft mit fast jedem OS:

Windows
Vista (Quelle 1)
7 (Quelle 2)
Home Server (WHS)(Quelle 1 2 3)
Server 2008 R2 (zertifiziert - Quelle 1)
Server 2012 (Quelle 1)
Server 2012 R2 / Win 8.1 *Bios Update auf 2013.10.01 (A) (15 Nov 2013) notwendig zum funktionieren der NIC*

Linux
Red Hat Enterprise Linux 5 (zertifiziert)
OpenMediaVault (Quelle 1)*Anleitungen*
Openfiler (Quelle 1)
DiskStation Manager DSM 4.2 (Anleitung)

Solaris
Solaris 11 (Quelle 1)
OpenSolaris (Quelle 1)
FreeNAS (Quelle 1)
NAS4Free (Quelle 1) *Anleitungen*
FreeBSD (Quelle 1)
Openindina / EON 1.0 (Quelle 1)
napp-it to Go (Quelle + Image 1)
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen nach 10 min lief kubuntu, 23. April 2015
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: HP Micro G7 N54L Server (AMD Turion II Neo, 2,2GHz, 4GB RAM, keine HDD, 4-Bay, USB 2.0) (Zubehör)
Habe den Rechner gestartet mit einer 3TB Western Digital Red und einem 4MB Noname USB-Stick mit einem Kubuntu-Image, daß ich über meinen alten Windows-Rechner runtergeladen habe.
Die Festplatte installiert, Bildschirm, Keybord und Internet dran, USB-Stick rein, und nach 10 min war die Installation fertig. Danach Installation von Softwarepaketen.
Ich nutze den Rechner um unter anderem die Video-Files meiner Headcam zwischenzulagern. Im Hintergrund lasse ich die Files auf ein bessere Kompression runterechnen, damit ich sie irgendwann auf DVD brennen kann. Eine Aufgabe, mit dem mein NAS hoffnungslos überlastet war. Zudem mache ich 3D-Rendering, auch eine Aufgabe die einen Rechner oft mehrere Tage Vollast abverlangt. Der Rechner verbraucht bei intensiver Nutzung 70W, immer noch eine Menge, aber besser als alle anderen Alternativen.

Platten lassen sich problemlos hinzufügen, alles notwendige Material wie Schrauben und Imbus sind im Rechnergehäuse gelagert, was superpraktisch ist. Das ganze Innenleben macht einen sehr robusten Eindruck, Kabel sind zusammengebunden und nochmals ummantelt, etwas was ich bei meinen sonstigen Rechnern nicht sehe. Zwei große Lüfter. Die Kiste ist also für Dauerbetrieb ausgelegt.
Was nicht geht sind Spiele, ausser vielleicht die Arcade-Uraltspiele, die bei Kubuntu dabei sein. Zum arbeiten, auch mal Images retouchieren, und auf dem NAS, daß ich gemounted habe, mal die ganzen Photos sortieren und aufräumen, dafür langt es in der Grundkonfiguration allemal.

Insgesamt also, ein vollwertiger Rechner für Datenlagerung und Aufgaben, bei denen ein Rechner auch mal wochenlang anbleiben soll.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen TOP, 10. Juni 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: HP Micro G7 N54L Server (AMD Turion II Neo, 2,2GHz, 4GB RAM, keine HDD, 4-Bay, USB 2.0) (Zubehör)
Ich war lang auf der Suche nach einem Homeserver und hab mich letztendlich für diesen entschieden. Ware ist schnell geliefert gewesen und somit auch schnell ausgepackt, Festplatten eingebaut. Windows Server 2008 R2 installiert dann ein paar Updates draufgeschmissen und den Server eingerichtet. Läuft wie eine 1 und ist auch akzeptabel leise. Bei mir steht er fast im Schlafzimmer. Wem aber das leise surren des Lüfters nicht stört, kann beruhigt schlafen daneben ;-) Mich stört er nicht. Tolles Teil! Wer ein bisschen kenntnisse von Servern hat, dem empfehle ich sich so ein Teil zu holen! :-)
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


‹ Zurück | 1 2 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen