Fashion Sale Hier klicken Sport & Outdoor calendarGirl Cloud Drive Photos Sony Learn More designshop Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Lego Summer Sale 16

Kundenrezensionen

3,4 von 5 Sternen51
3,4 von 5 Sternen
Format: DVD|Ändern
Preis:7,99 €+ 5,00 € Versandkosten
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 5. März 2016
Natürlich sind Geschmäcker verschieden. Ich finde den Film gut. Die Story ist nicht die tiefgründigste aber super unterhaltsam ist der Streifen Allemal. Der Film bietet ordentlich Action, Geballer, Kampfszenen, hübsche Frauen, eine gute Portion Humor und einen Scott Adkins in Bestform. Da kann doch eigentlich nichts schief gehen. Aber wie gesagt, gerade bei Filmen sind Geschmäcker verschieden.
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 27. April 2015
Ein sehr moderner Actionfilm, der in erster Linie auf rasante Schußwechsel, pfiffige Kameraexperimente und eine mittlere Portion Härte setzt. Die Story ist so klein gehalten, daß es fast keinen -schon gar nicht die Filmemacher- zu interssieren scheint, worum es eigentlich geht. Naja, Kopfschmerzen vom vielen Nachdenken über den "komplizierten" Inhalt wird hier jedenfalls niemand bekommen.

Trotzdem ist der hohle Unterhaltungsfilm für echte Actionfans doch auch wirklich unterhaltsam. Teilweise sind die raffiniert gefilmten und geschnittenen Ballerszenen sogar ein Genuß.

Stilistisch wirkt es so als wenn man "El Mariachi" mit dem technischen Volumen eines "Desperado" und dem Tempo eines "Shoot 'Em Up" gefilmt hätte und dabei teilweise an die Optik und Verlangsamungs-Kampfsequenzen von "300" erinnern wollte.

Was können Schauspieler in so einer Sache außer Stunts noch leisten? Nicht unangenehm auffallen und das tun sie.

Also alles insgesamt akzeptabel, nur nicht für Zartbeseitete und Action-Muffel.
0Kommentar|4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 29. Januar 2016
Adkins cool die drecksau xD macht spass coole moves sehr heisse frau leider eine zu geringe Aufnahme bei der sex szene haha nein aber gut gemacht^^
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 12. Februar 2013
"El Gringo" ist ein grotesker Actioner. Eine Handlung gibt es hier nicht, denn rein storytechnisch passiert gar nichts. Eigene Ideen bleiben völlig aus und man wiederholt zudem immer wieder Abläufe, welche von vornherein nicht sehr unterhaltsam waren. Die Charaktere, welche natürlich recht eigenartig aber leider nicht so wirklich überzeugend sind, werden durch ihre eingeblendeten Namen eingeführt, was mittlerweile doch schon recht ausgelutscht ist. Zudem nervt der Acapulco-Einblender ziemlich bald. Allerdings werden einem auch diverse launige Momente beschert und allgemein herrscht hier eine recht absurde Atmosphäre. Die Actioneinlagen gehen in Ordnung und sind teilweise auch blutig. Richtige Highlights gibt es allerdings nicht und bei den Schießereien wird hier das "Ich treff alle und mich aber keiner - Prinzip" doch sehr ausgereizt. Scott Adkins beweist als Gringo leider erneut, dass er kein großer Darsteller ist, Christian Slaters Auftritt ist nicht der Rede wert und so hinterlässt Yvette Yates als echter Hingucker noch den bleibendsten Eindruck.

"El Gringo" ist nicht langweilig und auch anschaubar, so cool wie er aber gern sein möchte ist er definitiv nicht.

5 von 10
0Kommentar|11 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 5. November 2014
Das der Film angeblich keine Story hat oder eine die man als solches nicht bezeichnen darf kann ich nicht bestätigen.
Ebenso was manche als Logik Löcher usw beurteilen wird im Film eigentlich erklärt bzw man hat im Film nicht aufgepasst.

Sieht man sich den Film nur an um zu warten bis Fäuste fliegen und Kicks durch die Luft fegen,entgeht einem das eine oder andere Detail.

Der Film macht durch gewisse Szenen den Eindruck als wollte man Tarantino nacheifern bzw solche Filme . . . ist gelungen finde ich.
Alleine die Charaktere die man dann in einem Fenster mit Namen festhält . . . bietet so nicht jeder Film.Auch Rückblenden gibt es in denen Szenen weiter erzählt werden wo Fragen offen blieben.Gelungen finde ich.

Das man hier keinen ausgefeilten Film oder sogar einen Blockbuster hat sollte eigentlich klar sein.Trotzdem ist er zum Teil unterhaltsamer als manch anderer Film der mehr kostet und andere Darsteller bietet.

Scott Adkins ist nicht nur ein Fighter in anderen Filmen sondern,so finde ich,ein guter Schauspieler der entlich mal einen richtigen Film braucht umd genau da hin zu kommen wo ein Jason Statham ist.

Alleine die Farbgebung im Film passt zu der Lokalität und gibt wieder das man in einer dreckigen heißen Gegen ist.
Und wie es nun mal bei Action Filmen so ist gibt es eine kleine Story die dazu da ist damit der Film nicht 90 Minuten lang in purer Knallerorgie und Massenklopper endet.

Das scheint jeder irgendwie zu vergessen.Sollte so ein Film genug Story bieten würde das bedeuten das es eine Schießerei oder Klopperei dann völlig Fehl am Platz ist.

Sind wir doch mal Logisch.
Ein Mann kommt in eine Stadt und jeder ist hinter seiner Tasche her die voller Geld ist und wehrt sich gegen alle die Versuchen die Tasche an sich zu nehmen.
Das wäre der Beschrieben Action Film den viele hier meinen.

Doch wer ist der Mann,woher kommt das Geld,wer hat ihn rein gelegt,Warum mussten andere Sterben.
Genau sowas wird in dem Film als Story erzählt,und das in gut gemachten Rückblenden.

Sogar der Humor kommt im Film vor,auch wenn nur ein paar mal.Aber wir haben ja einen Action Film und keine Komödie.

Entweder schaut man sich den Film an weil man seinen Spaß haben will an den Film oder aber man schaut ihn sich an um ihn dann anschließend nur zu Kritisieren.Dann hätte man sich die Zeit mit dem Film auch sparen können und schaut sich was anderes,was besseres,was mehr gekostet hat,an.
0Kommentar|4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 19. August 2015
Dieser Film handelt von einem ehrlichen und einem korrupten Polizisten, von Drogendealern , einem Drogenkartell und nochmals von einem korrupten Sheriff und seine verbrecherischen Handlanger. Alle sind hinter der Tasche voll mit Geld her.
Dieser Actionsfilm lebt von viel Ballerei, Brutalität und Zynismus. Er ist bestimmt kein Film für schwache Nerven und übergroßer Logik. Dieser Film ist halt nur seichte Ballerunterhaltung.
Die Bild und die Tonqualität ist gut. Der Ton sogar in 7.1. Als Extras gibt es ein Making of und einen Trailer.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 27. Januar 2013
Gleich vorweg, ich bin nicht der größte Fan von Actionfilmen, sie müssen eine gute Story und tolle Effekte haben und müssen zugleich auch Spaß machen, dann gefallen sie mir wirklich.

Nachdem die meisten Seiten und Zeitschriften sehr begeistert von "El Gringo" schreiben, dachte ich mir, probiere ich diesen Streifen auch mal. Vor allem, da mit Scott Adkins ein Hauptdarsteller gewählt wurde, der sich schon durch einige Actionrollen beweisen konnte.

Zunächst aber einmal zur Story von "El Gring": El Gringo (gespielt von Scott Adkins) setzt sich mit 2 Millionen Dollar ab und ist seither auf der Flucht. In Mexiko will er eigentlich nur eine kurze Zeit verbringen, doch schon bald haben es sich dort alle zur Aufgabe gemacht, sein Geld zu stehlen. Der korrupte Sheriff, Kleingangster und dann ist auch noch ein Cop aus L.A. hinter ihm her.

Der Film beginnt eigentlich sehr überzeugend, man merkt gleich, dass hier eine gute Story die Grundlage ist und auch die Darsteller sehr gut gewählt wurden. Alles wird sehr real und auch packend erzählt.

Doch das ändert sich dann leider sehr schnell. Denn was im weiteren Verlauf kommt sind rein Schießereien, viel CGI Blut und die eigentliche Story rutscht schnell in den Hintergrund.
Es wird trashig und auch sehr übertrieben. Die Leute sterben wie am Fließband und eine Explosion jagt die Nächste.

Versteht mich nicht falsch, trashige Actionfilme a la "The Expandables" und auch "Machete" haben ihren Charme, sind unterhaltsam und machen Spaß. Doch was sie so besonders macht ist dieser ironische, übertriebene Humor, hinterlegt mit viel Action, Blut und Wiedererkennungswert.

Doch das gelingt "El Gringo" nicht immer. Er hat seine sehr starken, unterhaltsamen Momente. Doch genau dann, wenn man sich darüber freut und hingenommen hat, das man nicht mehr viel Story erwarten braucht, wird plötzlich noch ein Nebenstrang eingebaut, der leider sehr gezwungen wirkt und auch uninteressant ist. In Momenten, in denen man Story erwartet, da kommt sie nicht, dafür kommt dann, wenn man sich auf einen Trash-Action-Streifen eingestimmt hat, zu viel Erzählstrang, der langatmig ist. So hat der Film mit fast 100 Minuten eine lange Laufzeit, so viel gibt die Geschichte aber eigentlich nicht her, es gibt schon sehr langatmige Momente.

Der Film hat aber nicht nur negative Aspekte. Denn er hat auch einiges richtig gemacht. Insgesamt schafft es der Streifen schon in sehr vielen Momenten extrem zu unterhalten. Es gibt einiges an Ironie und auch gut gelungenen Gags. Ebenso kommen blutige Kills nicht zu kurz, es werden keine Gefangenen gemacht!! Es macht Spaß ihn anzuschauen und es ist ebenfalls gelungen, das Flair eines mexikanischen Gangstar-Kleinstadt-Thrillers zu vermitteln. Und so ein Fair ist oftmals wichtiger als eine gutdurchdachte Geschichte.

Noch ein paar Worte zur Produktion: Für einen Film mit nicht ganz so viel Budget ist hier wirklich etwas Großes entstanden. Tolle Aufnahmen, sehr scharfe Bilder, gute Effekte und spannende Darstellung des Geschehens. Auf dem Punkt vollkommen überzeugend!

Als Fazit kann man also sagen, dass "El Gringo" ein sehr unterhaltsamer Actionfilm ist, bei dem Action und Blut wirklich nicht zu kurz kommen. Leider verläuft er sich etwas, da es zu wenig von der Hauptstory gibt und sich dafür am Ende leider eine unwichtige Nebengeschichte sehr lange hinzieht. Dennoch, wer sich auf eine übertriebene Actionunterhaltung freut, wird nicht enttäuscht.
0Kommentar|4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
TOP 1000 REZENSENTam 14. Januar 2013
Richtig bekannt wurde Scott Adkins fürs breite Publikum sicher erst mit "Undisputed" 2 und 3, von Regisseur Isaac Florentine. Dieser hatte den fightenden Wirbelwind allerdings schon einiges vorher in "Special Forces USA" am Start, und natürlich ist er mittlerweile durch seine Kinorolle in "Expendables 2" in aller Munde! Im Actiongenre ist er nicht mehr wegzudenken, auch wenn die richtig großen Rollen bisher leider ausblieben. Nichts desto Trotz freue ich mich über jeden weiteren Auftritt, den Adkins zu verbuchen hat, denn der Junge hat’ einfach mal ganz dick drauf! Das darf er nun wieder beweisen als "The Man", als den man ihn im Streifen "El Gringo" ins Rennen schickt. Er spielt hier einen namenlosen Polizisten, der bei einem Überfall eine Tasche voller Geld klaut, und mit diesem nach Mexico abhaut. Im kleinen Städtchen Las Fronteras angekommen, will er nur etwas Wasser, einen Platz zum Übernachten, sowie eine Busfahrkarte nach Acapulco. Allerdings hat er die Rechung ohne den korrupten Sheriff, eine ganze Armada von Gangstern und sonstigem Gesinde gemacht, die an sein Bares wollen! Doch "The Man" weiß sich mit allen Mitteln seiner Haut zu erwehren.
Gemäß dem üblichen Prozedere im B-Action Bereich, möchte Regisseur Eduardo Rodriguez weder mit Geschichte, noch Darstellern hoch hinaus. Es geht gleich zu Beginn stimmig los, und nach einer kleinen Sightseeing Runde durch die Kaschemmen von Las Fronteras, darf auch schon wieder zugelangt werden! Adkins bedient sich hier zwar durchaus vereinzelt seiner Martial Arts Künste, allerdings gibt es auch Geballer en masse! Und das kann sich sehen lassen, denn hier wird nicht mit blutigen Details gegeizt, und die CGI-Effekte weichen den guten alten Bloodpacks, welche dem Actionfan ein breites Grinsen aufs Gesicht zaubern dürften! Dabei werden keine Gefangenen gemacht, hier geht’s voll drauf, und der Bodycount kann sich mehr als sehen lassen. Scott Adkins, Action, etwas Western-Flair, zwei ansehnliche Mädels und ein gut aufgelegter Christian Slater in einer größeren Nebenrolle – was will man mehr!? Achja, ganz ernst nimmt sich der Film ebenso nicht, was auch noch einiges zum Spaßfaktor beiträgt. Produziert hat dieses Vehikel übrigens Adkins’ "Stammregisseur" Isaac Florentine.
Die Blu-ray bietet ein knackscharfes Bild mit gutem Kontrast und satten Farben, die Tonkulisse ist ebenso gelungen. An Extras gibt es neben den Trailern noch ein kurzes, aber interessantes,Making Of.
66 Kommentare|13 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 24. September 2014
Der Film "El Gringo" ist ein Sehr guter Film der (meiner Meinung) nach sehr gut anzusehen ist.
Scott Adkins macht hier in diesem Film eine Top Figur und zeigt sich mal wieder als Action Star im allein gang der es mit jedem aufnehmen kann als Jason Statham der Zukunft.
Auch Christian Slater macht seine Rolle gut als Cop.

Ein Guter Film der sich sehr empfiehlt, Gute mischung aus Action und unterhaltung. Nicht nur Action kriegt man hier sonder auch Lustige Szenen. Die Kampfszenen mit Scott Adkins haben mir sehr gefallen sie kammen vorallem sehr Brutal rüber.

Fazit: "Krasse Action mit tollen Effekten"!!!
0Kommentar|2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 7. Juli 2013
Die ersten 45 Minuten waren nicht wirklich gut, aber auch nicht wirklich schlecht...

Ich dachte eher der Film bleibt so oder wird noch schlechter...

...ABER es kam ganz anders, denn in den ersten 45 Minuten wurde praktisch der Grundstein gelegt und

DANN GINGs richtig los.

Viel Action, viel Spannung und VIEL HUMOR, etwas Dramatik und ein FANTASTISCHER SHOWDOWN.

Stop - Dann gibt es noch ein lustiges Ende während des Abspanns.

Mal wieder ein Film, besser als viele Hollywood-Blockbuster.

GEIL !!! - ATKINS hat es echt voll drauf !
0Kommentar|3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Haben sich auch diese Artikel angesehen

9,99 €
5,99 €