Fashion Sale Hier klicken Strandspielzeug reduziertemalbuecher Cloud Drive Photos Alles für die Schule Learn More designshop Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Summer Sale 16

Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 2. Dezember 2013
Ich habe den Laptop für meinen Vater gekauft da der Standrechner kaputt gegangen ist.
Meiner Mutter habe ich vor 1 1/2 Jahren ein Vorgängermodell gekauft und das war auch der Grund wieder einen Acer zu kaufen.
Die höhere Auflösung von 1600x900 ist sehr angenehm!

Besonders gut finde ich die Tastatur. Das ist so ziemlich das beste, was mir bisher untergekommen ist!!! Da wackelt nichts und gibt nichts nach.

Weiters möchte ich das angenehm kleine Netzteil hervorheben!

Der Laptop wird mit Windows 8 geliefert und nach ca. 700MB Update kann man gratis auf Windows 8.1 updaten (nochmals ca. 3500MB download)
Die Festplatte hat nur eine nutzbare Partition und eine versteckte für Recovery. Mit den Windows-Standardtools (Computerverwaltung - Datenträgerverwaltung) habe ich die C-Festplatte auf C und D geteilt um auf D nur die privaten Daten zu speichern und C nur für Installationen zu nutzen.

Perfekt wäre das Notebook, wenn der Stromanschluß nicht rechts sondern links hinten wäre und es einen Hardwareschalter für W-LAN geben würde. Das sind aber keine Mankos, die einen Sterneabzug rechtfertigen würden.

Als Problem erwies sich nur (aber das hat nicht direkt was mit dem Notebook zu tun), dass der Drucker und Scanner unter Windows 8 nicht mehr unterstützt wird.

Das Win8-Mailprogramm wird nicht genutzt sondern Live Mail 2012.
66 Kommentare| 25 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 30. November 2013
Das Notebook selbst gefällt mir sehr gut und läuft auch sehr schnell und zufriedenstellend.
Der Preis ist für die Leistung und Ausstattung des NBs sehr gut.

Eine größere HDD bzw. SSHD kann man ja jederzeit nachrüsten, wenn man möchte. Mir reichen die 500GB.

Was mich sehr stört ist das Betriebssystem selbst, bzw. die Tatsache, dass man eine Sicherung auf einen 16 GB-USB Stick machen muss, sollte man Windows mal neu installieren müssen.

Ich kann es leider überhaupt nicht verstehen, dass die heutigen NBs nicht mit einer Windows DVD bzw. einem Backupmedium ausgeliefert werden.

Was passiert wenn jemand, aus welchem Grund auch immer Windows neu installieren muss, od. die HDD defekt ist und man kein Backup-Medium besitzt??
Es gibt sehr viele, die kein Backupmedium erstellen, weil sie es schlichtweg nicht wissen, bzw. von der Materie zu wenig Ahnung haben.

Ich persönlich bin mit der Aufteilung der Partition nicht zufrieden und werde es daher nach meinen Wünschen neu installieren. Da fängt aber das Problem schon an, der originale Windows-Key kann nur über ein Tool ausgelesen werden, da er im BIOS gespeichert ist und nicht mehr auf einem Aufkleber steht wie noch bei Windows 7.

Bei einer Neuinstallation braucht man ein Windows Medium -> wo hernehmen wenn keines dabei ist??

Mir braucht jetzt aber bitte keiner Erklären wie das alles geht, da ich jahrelang im EDV - Support gearbeitet habe.

Was noch sehr wichtig ist - es gibt zwar Möglichkeiten sich die originale Windows DVD als IOS Datei über ein Tool von Microsoft downzuloaden, aber der Key welcher mit dem NB ausgeliefert wird "Core Edition" lässt sich nicht mit dem ISO - File von Microsoft lizensieren, da das ISO - File die Windows 8.1 Pro Version enthält.

Ich hab mir die Windows 8.1 OEM 64. Bit Version gekauft, da ich somit Windows nach meinen Wünschen installieren kann und nicht die komplette Werbung u. div. sinnlose Tools von Haus aus drauf sind.

Ansonsten wie gesagt Top Notebook, nur was Microsoft da mit den Lizenzen aufführt finde ich nicht in Ordnung. Bei Windows 7 konnte man noch die div. Versionen (32 u 64 bit) downloaden und mit dem Key, welcher beim NB dabei war, problemlos aktivieren.

LG

Roland
1212 Kommentare| 28 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 28. Dezember 2013
Bin sehr zufrieden mit meiner Wahl.

Lange habe ich überlegt, ob es ein handliches 10" Touch-Display werden soll oder lieber ein großer 17"-Bildschirm ohne ständiges Fingerabdrücke Wegputzen. Mein Geräteeinsatz ist eher Stationär, also großer Bildschirm mit wesentlich mehr Möglichkeiten und DVD-Laufwerk haben gewonnen.

Die Tastatur gefällt mir besonders gut mit den abgerundeten Ecken. Das große Touchpad kann schon Gesten wie scrollen und zoomen. Schätze die nächste Generation kann dann schon Stift.

Vorinstalliert ist angenehm wenig, nur Microsoft-Office, Norton-Backup und Antiviren-Software. Ein paar Abfragen von Win8 und die Kiste läuft. Leider gibt es nur eine Partition, ich hab meine Daten immer gern weg vom Betriebssystem.

Die ersten beiden Tage ist der Rechner nur mit Updates für Win8 beschäftigt. Dann kommt die erlösende Meldung im Store: Das Update auf Win8.1 steht bereit. Wer gleich auf 8.1 updaten will, muss sich auf der Microsoft-Seite eine entsprechende Datei herunterladen und erspart sich die vorherigen Updates.

Dummerweise hatte ich einen Fehler gemacht.
Bei der Inbetriebnahme des Neuen war mein alter Laptop Online und Windows hat sich sofort übergriffig und ohne mein Zutun mit allen Fehlern synchronisiert. Mit der Folge: Win8.1 konnte nicht installiert werden, hängte sich mitten in der Installaton auf. Schreck lass nach und kehr nie wieder. Der neue Rechner ging erst nicht aus und dann nicht mehr an, ein ganz schlechtes Zeichen. Nun war guter Rat teuer. Aber bevor ich wieder alles einpacke, habe ich das Gerät auf der Acer-Seite registriert, ist schließlich bezahlt und damit meines :). Bei der Registrierung ist mir der Support aufgefallen. Ich konnte innerhalb kurzer Zeit einen technischen Live-Chat bemühen. Das hat wunderbar geklappt. Mit seiner Hilfe konnte sich das Gerät selbst wieder in den vorherigen Zustand versetzen, nichts ist verloren gegangen, bin total begeistert.

Vielen Dank an den Acer-Mitarbeiter, ich fühle mich wieder als Kunde.

Wenn beide Rechner Online mit der selben Microsoft-ID angemeldet sind, kann ich meine Dateien über das Netzwerk von einem Rechner auf den anderen ziehen. So einfach geht das mit Win8.
0Kommentar| 17 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
TOP 500 REZENSENTam 8. Januar 2014
Beim Kauf eines neuen Laptops suchte ich ein durchschnittliches Standardprodukt zu einem günstigen Preis: Internet, Briefe schreiben, ab und zu eine Tabellenkalkulation - viel mehr benötige ich für den Hausgebrauch nicht. Allerdings sollte für Fotos und MP3 ausreichend (nicht übermäßig) Festplatte vorhanden sein. Vermutlich sind das Anforderungen, die viele Computernutzer außerhalb der Spieleverrückten und Semi-Profis mit mir teilen. Eine klassische Grundkonfiguration mit 4GB RAM und 500GB Festplatte sowie 2,4GHz Taktfrequenz tut da gute Dienste, und der Aspire E1 bietet dazu noch einen sehr günstigen Preis - ohne Office allerdings, aber (in meiner Variante) mit Betriebssystem Win 8.

Acer als Hersteller bekam den "Zuschlag" beim look&feel im örtlichen Fachgeschäft. Da mir das Gefühl von Tastatur und Touchpad sehr wichtig ist und es hier große Unterschiede zwischen den Anbietern gibt, kaufe ich grundsätzlich kein Gerät, das ich nicht vorher angefasst habe - so komisch das klingen mag. Die Tasten sollten für mich fest sein (kein weicher Kunststoff), direkt ohne Zwischenräume nebeneinander liegen und über einen leichten, aber spürbaren Druckwiderstand verfügen. Acer gefällt mir diesbezüglich am besten, das aber ist natürlich äußerst subjektiv und das Urteil kann bei jedem anders ausfallen.

Die Verarbeitung des Gerätes ist nicht zu beanstanden, der optische Eindruck hochwertig, die Inbetriebnahme verläuft schnell und problemlos. Eine Debatte um das Für und Wider von Windows 8 gehört meines Erachtens nicht hierher: für Windows-Urgesteine wie mich, die sich seit Jahren von 3.1 bis zuletzt Version 7 mit eher moderaten Oberflächenänderungen befassen mussten, ist das sicher eine Umstellung, aber letztendlich reine Gewöhnungssache. Etwas ärgerlich, aber mittlerweile auch schon allseits üblich empfinde ich das Zupflastern der Geräte mit vorinstallierten Apps, aber das lässt sich ja auch mit einfacher Deinstallation selbst vom wenig geübten Nutzer ändern.

Für die eingangs beschriebenen, eher moderaten Anforderungen sind Arbeitsgeschwindigkeit und Plattenzugriffszeit vollkommen OK. Mangels Erfahrung kann ich nicht beurteilen, wie das bei komplexeren Anwendungen wie z.B. Videoschnitt oder grafisch aufwändigen Games aussieht, dafür dürfte die Konfiguration schätzungsweise aber eher unterdimensioniert sein. Ausreichend USB-Anschlüsse sowie ein HDMI-Port und ein Kartenleseslot sind vorhanden. Der Akku reicht unter mittlerer Auslastung knapp 4 Stunden, das ist vollkommen in Ordnung, wenn auch etwas weniger als in der Produktbeschreibung versprochen.

Zusammenfassend gesagt ist das Gerät sein Geld wirklich wert für Anwender, die keine besonders hochleistungsfähigen Komponenten für ihre Arbeit brauchen. Ein Manko bleibt: das Gerät verträgt sich nur eingeschränkt mit meinem WLAN-Router, beispielsweise entstehen Probleme bei erneuter Internetverbindung nach einer Standby-Phase, die nur durch einen Neustart behoben werden können. Ob das am Laptop oder am Router liegt, konnte ich bisher nicht klären - andere Rechner hatten bzw. haben dieses Problem allerdings nicht. Aber: in dubio pro reo, daher führt auch dieses kleine Problem nicht zur Abwertung eines ansonsten absolut zufriedenstellenden Laptops.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 15. Mai 2014
Der Laptop macht, was er soll. Bin daher sehr zufrieden.
Das Windows 8.0 habe ich auf 8.1 geupdatet - viel verständlicher wird das Ganze dadurch aber nicht....
Aber der arme Laptop kann ja nichts dafür, was für eine Software ihm jemand draufspielt ;) Daher keinen Abzug. Das Gerät läuft sicher auch mit Win7 oder später mal mit dem hoffentlich besseren Win9.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 15. Juni 2014
Gute Verarbeitung und geringes Gewicht für ein Laptop dieser Größe. Gutes Preisleistungsverhältnis für die verbaute Hardware. Das Display bietet eine gute Auflösung. Bis jetzt, Laptop ungefähr ein Monat im Besitz, mehr als zufriednsstellend.
0Kommentar| 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 31. Dezember 2013
Zwei Sterne abzug von mir:
a.) Da der Monitor nicht entspiegelt ist.
b.) Die Festplatte etwas schwerfällig ist und immer Ablesegeräusche macht.
c.) Sich die silberne Verkleidung im Bereich des Mousepad etwas gelöst hat.

Zur Info: Ich benutze Win7 auf dem Lap-Top und habe ihn mir für Powerpointpräsentationen, Outlook und Wordanwendungen gekauft. Gleichzeitig lassen sich damit auch problemlos Online-Clips anschauen.

Fazit: Ich bin zufrieden, würde aber heute etwas mehr Geld ausgeben und mir einen etwas besser ausgestatteten Rechner kaufen.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 27. September 2014
Notebook funktioniert sehr gut. Zuerst hatte ich mir mein Laptop von Aldi/Hofer geholt mit einem Pentium N3520 (Atom!). Daneben rennt der Acer mit 8GB natuerlich absolut davon. Ich denke, der Mehrpreis des Acers ist hundertprozentig gut investiert.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 5. März 2014
schnelle Lieferung wie immer.... Bekannte solide Verarbeitung von Acer, Angenehme Tastatur, tolles Display, fix im Internet unterwegs im großen und ganzen denke ich dass bei diesem Laptop für den Hausgebrauch dass Preis -Leistungsverhältnis stimmt .
Einzig was sehr gewöhngsbedürftig ist, ist Windows 8 da waren die Vorgänger bei weitem besser ....ist aber auch allgemein bekannt .
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 10. Januar 2014
Meiner Meinung nach bekommt man hier ein recht gutes Produkt für sein Geld. Ich arbeite in der IT-Branche und bin auch im privaten Umfeld viel an diversen Rechnern zugange.
Ich habe also schon viele Laptops benutzt,gesehen,konfiguriert. Daher kommen auch relativ präzise und hohe Anforderungen an so ein Gerät.
Mein Auftrag lautete,für meine jüngere Schwester (hat 2013 ihr Abi gemacht und beginnt dieses Jahr möglicherweise mit dem Studium; so viel zur Zielgruppe) ein Notebook zu suchen,das natürlich nicht allzu teuer sein durfte,aber gewisse Anforderungen erfüllen sollte.
Dieses Acer Notebook habe ich ausgewählt, weil es einerseits nicht das günstigste auf dem Markt ist (meine Erfahrungen mit den billigsten Geräten aus dem Saturn o.ä. sind eher miserabel), und trotzdem leistungsstark ist.
Von leistungsstark spreche ich hier im Kontext der Anforderungen einer angehenden Studentin: die üblichen Dinge im Netz erledigen (Facebook, Skype und co.), Office, vielleicht mal Fotos bearbeiten, und das in einem akzeptablen Tempo.
Ich selbst habe meinen zweiten Acer und war bis jetzt immer zufrieden, dieses Modell reiht sich dort ein, auch wenn es erst 3 Wochen in Benutzung ist.
Die Optik ist ok, wenn auch die Verarbeitung wie zu erwarten nicht allzu hochwertig erscheint, aber dem Preis angemessen finde ich.
Die Haptik ist mir immer besonders wichtig, vor allem die der Tastatur, und Acer landet da grundsätzlich immer weiter vorne, wenn ich mal durchs Geschäft gehe und verschiedene Geräte ausprobiere.
Der Geräuschpegel ist auch ein wichtiges Kriterium, das dieser Acer absolut erfüllt. Der Lüfter wird mal kurzzeitig lauter wenn mal viel zu tun ist, aber beruhigt sich relativ schnell wieder. Sehr angenehm.
Ausschlaggebend ist dafür meiner Ansicht nach auch die Verarbeitung von Intel-Chips und nicht AMD...
Die Akkulaufzeit ist natürlich ein Knackpunkt. Mein eigener Acer hat nur 13,3 Zoll und eine fantastische Laufzeit (nach 3 Jahren immer noch ca. 4-5 Stunden) auch bei eingeschaltetem WLAN und natürlich nicht auf hellster Stufe beim Display.
Dieser hier hat 15,6 Zoll, was sich natürlich deutlich auf die Laufzeit auswirkt, ich schätze länger als 2,5 - 3 Stunden wird der Akku auch nach voller Entfaltung seiner Kapazitäten nicht halten.
Für eine längere Laufzeit muss man einfach eine höhere Summe auf den Tisch legen, das ist leider so.

Fazit: ein gutes Einsteiger-Notebook für die üblichen Arbeiten ohne allzu hohe grafische Anforderungen.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Fragen? Erhalten Sie schnelle Antworten von Rezensenten

Bitte stellen Sie sicher, dass Sie eine korrekte Frage eingegeben haben. Sie können Ihre Frage bearbeiten oder sie trotzdem veröffentlichen.
Geben Sie eine Frage ein.
1 beantwortete Frage anzeigen

Gesponserte Links

  (Was ist das?)