holidaypacklist Hier klicken Jetzt informieren Unterwegs_mit_Kindern Cloud Drive Photos TomTom-Flyout Learn More Samsung AddWash Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Autorip GC FS16

Kundenrezensionen

4,6 von 5 Sternen29
4,6 von 5 Sternen
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 18. Januar 2015
Dieser Roman ist wahnsinnig toll und spannend geschrieben. Er lässt sich gut lesen und - wenn man ihn einmal angefangen hat - muss man ihn einfach zu Ende lesen.

Schnell wird klar, dass sowohl Lara als auch Alessandro ein Geheimnis umgibt und man möchte natürlich wissen, was das für ein Geheimnis ist. Lara und Alessandro haben in der Liebe schlechte Erfahrungen gemacht, bevor sie sich getroffen haben. Lara's Geschichte ist dem Leser schnell klar. Alessandro's Geheimnis hingegen bleibt fast bis zum Ende schleierhaft. Man ahnt, dass mit ihm etwas nicht stimmt... Immer wieder wird darauf hingewiesen, dass er Lara etwas sagen muss, es aber dann doch nicht tut. So wird Spannung aufgebaut und man wird natürlich neugierig. Was muss Alessandro Lara noch sagen, wie reagiert sie darauf und hat die Liebe der beiden eine Chance?

Ich habe mich schnell in Lara hineinversetzen können und habe auch mit ihr gelitten. Manchmal hätte ich ihr aber auch gerne einen Schubser gegeben, denn auch wenn man aus Erfahrungen lernt, müssen bestimmte Situationen nicht immer zwingend gleich ausgehen. Das denkt Lara jedoch und mit dieser Einstellung hat sie sich das Leben selbst unnötig schwer gemacht.

Von mir gibt es eine klare Leseempfehlung!
0Kommentar|12 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 19. Januar 2015
Meine Beurteilung :

Also ich muss sagen, dass das Buch * Lügen macht noch keine Liebe *, hat mich sehr posetiv überrascht.
Die Liebesgeschichte zwischen Lara und Alessandro war wirklich eine Achterbahn fährt der Emotionen und Missverständnissen. Diese Geschichte war wirklich sehr Romantisch, lustig an manchen Stellen, auch sehr traurig und an Erotischen Sezenen zwischen Alessandro und Lara waren sehr prickelnd und authentisch aufs Blatt gebracht.
Sie geht sehr gut auf die Charaktere der Hauptprotagonsten ein, was mir richtig gut gefällt.
Der Schreibstil war sehr gut. Dieses Buch ist durch die Länge, keine Geschichte für zwischendurch sondern man muss sich Zeit dafür nehmen und sich darauf einlassen.
Es ist eine intensive Liebesgeschichte, zwischen zwei Menschen, die in ihrer Vergangenheit schlechte Erfahrungen gemacht. Beide müssen erst heraus bekommen, wie wahre Liebe funktioniert.

Fazit :

Trotz der Länge des Romans, kann und möchte ich diese Geschichte weiter empfehlen.

Lest sie, Sie ist wirklich sehr gut.......
0Kommentar|2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 10. Dezember 2012
Genau das Richtige für die kalte Jahreszeit, denn dieser Liebesroman entführt uns in den Süden, nach Italien.

Lara, eine junge Deutsche, hat frustriert und enttäuscht Deutschland verlassen um im Ferienhaus ihrer Freunde ihr Leben neu zu ordnen. Lara hat aber nicht nur Deutschland hinter sich gelassen, sondern auch eine gescheiterte Ehe. In Italien hat sie Zeit über ihr vergangenes Leben nachzudenken und Pläne für die Zukunft zu schmieden.
In ihrer selbst gewählten Abgeschiedenheit begegnet sie Alessandro, einem vermeintlichen Muschelfischer. Aber auch Lara ist nicht die, die sie auf den ersten Blick vorgibt zu sein, beide haben voreinander ihre Geheimnisse. Langsam kommt sie Alessandro näher, aber die Beziehung scheint an den gegenseitigen Lügen zu zerbrechen.

Mehr möchte ich hier aber nicht verraten, denn schließlich soll jeder Leser bzw. jede Leserin selbst herausfinden, was hinter der Fassade von Alessandro steckt. Es lohnt sich auf alle Fälle!

Ich persönlich lese gerne am Abend eines hektischen Tages einen Liebesroman zur Entspannung. Und dieser Roman macht Lust auf Italien, auf die Po-Ebene. Ich habe bei einigen Ortsangaben sogar im Internet recherchiert und siehe da, die Orte gibt es tatsächlich. Die Beschreibungen der Orte sind so liebevoll, dass ich gleich Lust auf einen Urlaub an der Adria bekomme, gerne die lauschigen Restaurants und Bars besuchen möchte und im Gedanken bei leckerem Essen, Kaffee und Wein den Blick auf die Landschaft genieße.
So soll ein guter Liebesroman sein! Charaktere mit denen frau mitfiebert und eine Landschaft die es auch in der Realität gibt, Orte die man danach gerne einmal entdecken möchte.

Fazit: Für entspannte Stunden sehr zu empfehlen!
0Kommentar|6 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 9. Februar 2015
Dieses Buch ist eine wunderschöne Liebesgeschichte zweier Menschen denen das Schicksal in Sachen Partnerschaft und Liebe in der Vergangenheit übelst mitgespielt hat. Die Story ist so schön geschrieben das ich innerhalb kürzester Zeit wie ein unsichtbarer Beobachter an den Orten des Geschehens anwesend war. Die sinnliche Beschreibung der Liebesszenen und detaillierte Beschreibung der einzelnen Landschaftsszenen hat mich förmlich eingesaugt und nicht mehr losgelassen. Über die Handlung will ich gar nicht groß was erzählen außer das sie sehr interessant und spannend ist und einige unerwartete Wendungen einen die Luft anhalten lassen. Also, wer was für Italien und spannende Liebesgeschichten mit Happy End übrig hat sollte dieses Buch unbedingt lesen.
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 21. März 2013
Es ist eine Liebesgeschichte, in der es nicht nur romantisch, sondern auch dramatisch, alltäglich, nachdenklich und mitreißend zugeht. Der Plot ist gut strukturiert und plausibel. Ich hatte beim Lesen den Eindruck, dass diese Geschichte genauso auch tatsächlich passiert hätte sein können.

Die Protagonisten sind Anfang/Mitte Dreißig und beide haben bereits schmerzhafte Erfahrungen gemacht, die wichtige Rollen in ihrer Beziehung spielen, da sie sich in ihrem jeweiligen Benehmen widerspiegeln.

Die Figuren sind liebevoll und glaubhaft ausgearbeitet, ebenso der Schauplatz (Po-Ebene in Italien), der nicht zu einer Love & Landscape-Verkitschung degradiert wird.

Der Stil der Autorin ist unaufdringlich und ausgeglichen, weder zu blumig noch zu nüchtern. Genau richtig.
Für mich war das Buch ein Pageturner, das ich bis zur Auflösung kaum mehr aus der Hand legen konnte.
0Kommentar|7 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 7. Februar 2015
Die Autorin schrieb einen mitreißenden und gefühlvollen Liebesroman „Eine Lüge macht noch keine Liebe“, der mich an in Po-Ebene entführte und mir eine wunderbare Reise nach Italien entführt.

Lara, hat ihren Mann verlassen und flüchtet enttäuscht in das Ferienhaus ihrer Freundin Valerie nach Italien. Dort möchte sie abseits ihrer Heimat ihr Leben überdenken. Doch es läuft ihr der charmante Alessandro, ein Muschelfischer über den Weg, obwohl sie den Männern aus den Weg gehen möchte, wagt sie eine leidenschaftliche Affäre mit ihm, die sich auf Lügen und vielen Geheimnissen stützen. Beide haben in der Vergangenheit schlechte Erfahrungen gesammelt und zerbrechen daran, sodass sie nicht ehrlich miteinander umgehen. Können sie einander Vertrauen? Hat ihre Liebe überhaupt eine Chance?

Laura Gambrinus hat einen angenehmen Schreibstil, der mich gleich von Beginn an nach Italien entführte, die Landschaftsbeschreibungen sind detailliert und liebevoll, ich begleitete Lara und Alessandro bei ihren Ausflügen und genoss mit ihnen die wunderbare Landschaft und das wunderbare Essen. Ich konnte mir auch den nebeligen Winter in der Poebene aber auch das plötzlich ansteigende Wasser des Flusses sowie die unermüdliche Arbeit der Ansässigen, um den Ort zu retten, bildlich vorstellen.
Anfangs war ich ziemlich erstaunt, wie schnell sich Lara mit Alessandro eingelassen hat, nach all ihren Erfahrungen, die sie bereits in der Vergangenheit gesammelt hatte, das konnte ich ihr einfach nicht abnehmen, auch wenn sie sich Hals über Kopf in ihm verliebt hatte, das sie aber einfach abstreitet und sich nur ablenken möchte. Die beiden Protagonisten lassen sie sich trotz ihrer schlechten Erfahrungen auf eine Beziehung ein, nur haben beide ihre Geheimnisse, die ihnen noch zum Verhängnis werden. Ich fieberte mit beiden mit, ob ihre Beziehung trotz der vielen Lügen eine Chance an. Was steckt hinter der Fassade des charmanten Alessandro und was verheimlichen sie voreinander?
Auch die Dialoge zwischen den beiden fand ich einfach humorvoll und hatten mich begeistert, ich war erstaunt wie gut sich Lara in Italienisch ausdrücken konnte.
Ich empfehle das Buch gerne weiter!
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 27. Dezember 2012
Diese Liebesgeschichte hat alles, eine kaputte Ehe, eine enttäuschte Beziehung, ein Neuanfang, Geheimnisse, eine neue Liebe und die vielen Hindernisse, die aus dem "alten" Leben anhängen und es damit den neuen Chancen schwer machen. Das Lesen macht Spaß man leidet und freut sich. Ich kann das Buch zum Abschalten nach einem langen Tag nur empfehlen.
0Kommentar|4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 7. Juni 2015
Wieder einmal ein Buch von Laura Gambrinus was mich von der ersten bis zur letzten Seite in den Bann zog. Nicht nur allein von der wunderbar beschriebenen Umgebung, sondern auch von der so emotional beschriebenen Geschichte zwischen Lara und Alessandro.
Was passiert, wenn Misstrauen, Lügen, Vorsicht und daraus resultierende Missverständnisse, aufeinandertreffen, mag man gar nicht gern erleben. Und doch habe ich es miterlebt. Ich konnte mich so gut in beide reinversetzen. Und wer ist nicht schon mal belogen und betrogen worden. Lara flieht nach einer unglücklichen Ehe in das Ferienhaus ihrer besten Freundin um wieder zu sich selbst zu finden. Und da begegnet ihr der charmante Alessandro. Was sie aber nicht weiß, auch Alessandro hat sein Päckchen zu tragen. Und beide verstricken sich zum Selbstschutz in ein Geflecht von Lügen und Geheimnissen. Und wie das Leben so spielt, verläuft es nie nach Plan. Die Achterbahn der Gefühle zwischen Lara und Alessandro kann ich nicht in Worte beschreiben, mich haben sie jedoch so bewegt und auch aufgewühlt, dass ich komplett in diese Geschichte eingetaucht bin.
Laura schafft es mit ihrem Schreibstil immer wieder einen gefühlsmäßig mitzunehmen. Und dafür danke ich ihr. Denn das machen ihre Geschichten aus.
Ich kann dieses Buch wirklich nur weiterempfehlen. Ich hatte Glück, dass ich dieses Buch bei einem Gewinnspiel gewonnen habe und ärgere mich, dass ich es erst jetzt geschafft habe zu lesen.
Fünf Sterne sind mehr als verdient.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 13. Januar 2015
Ich habe diese Buch als Leseprobe bekommen. Danke Laura Gambrinus

Laras Liebesgeschichte spielt in Italien. Der Anfang ist sehr schön, wie sie Alesandro in der Bar das erste mal sieht und er sie dann immer wieder auf Ausflüge einlädt. Von Alesandro bekommt man eigentlich von Anfang an ein Bild, wie er aussieht, nur Lara bleibt für mich eine lange Zeit eine Person ohne klaren Vorstellung. Mir fehlte ihre Beschreibung. Erst nach einiger zeit kamen dann doch noch Angaben zu ihrer Person. Das hat mir fast zu lange gedauert ich hing mit der Vorstellung ihrer Person irgendwie in der Luft.

Was mir dazwischen auch gefehlt hat war die Spannung. Sie baute sich auf und dann kamen Beschreibungen wie sie was machten und wo und wie die Umgebung aussah. Das hätte alles nicht so genau beschrieben werden müssen. Das nahm dem Buch dann doch ab und an die Spannung.

Dafür muss ich sagen waren die letzten Kapitel umso spannender. Auch wenn ich manche Handlungen von beiden nicht ganz nachvollziehen konnte. Das Kapitel am Strand am Schluss war richtig toll geschrieben.

Alesandro mochte ich dazwischen überhaupt nicht und ich konnte mich in Lara richtig hineinversetzen wieso sie solche Gefühle ihm gegenüber dann hatte. Doch Gott sei dank kam er dann doch noch zu Besinnung.

Ein schönes Buch. Leicht zu lesen, auch wenn ab und zu ein wenig holprig, weil Schreibfehler darin waren. Aber bei der Anzahl an Wörtern vertretbar. Man liest halt drüber 😉
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 14. Mai 2016
Eine wunderbare Liebesgeschichte, die einlädt, sie mehr als einmal zu lesen.
Die Geschichte ist spannend und äußerst gut aufgebaut. Viel Italien, und vor allem viel Gefühl.
Eine 100%ige Leseempfehlung.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Haben sich auch diese Artikel angesehen

2,99 €
1,99 €
2,99 €

Gesponserte Links

  (Was ist das?)