Kundenrezensionen


120 Rezensionen
5 Sterne:
 (72)
4 Sterne:
 (22)
3 Sterne:
 (11)
2 Sterne:
 (8)
1 Sterne:
 (7)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


42 von 45 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Nexus 4: Schickes und preiswertes Smartphone für Puristen
- fix verbauter Akku
- kein zusätzlicher Speicherslot
- natives Android Betriebssystem
- hübsche aber glatte Glasrückseite

Wer sich mit diesen Eigenschaften nicht anfreunden kann, sollte auf jeden Fall die Finger vom Nexus 4 lassen! Wer dem gegenüber neutral eingestellt ist, dem kann meine Rezension vielleicht als...
Vor 19 Monaten von RotesMeerJogger veröffentlicht

versus
101 von 133 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Gutes Smartpone mit vier Schwächen
Ich habe bereits seit dem ersten Tag der Verfügbarkeit versucht ein Nexus 4 zu ergattern, da ich mein iPhone 4 nach über 2 Jahren Nutzung abtreten musste und mich bereits 2 Monate mit einem alten Sony Ericsson Feature-Phone herum geschlagen hatte. Preislich hatte ich mich in der 250€ umgesehen und mit Smartphones wie dem Galaxy Ace 2 geliebäugelt und...
Vor 23 Monaten von Johannes veröffentlicht


‹ Zurück | 1 212 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

42 von 45 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Nexus 4: Schickes und preiswertes Smartphone für Puristen, 4. Mai 2013
Rezension bezieht sich auf: Google Nexus 4 Smartphone (11,9 cm (4,7 Zoll) Gorilla Glass Display, 1,5GHz Prozessor, 16GB interner Speicher, 8 Megapixel Kamera, Android 4.2) schwarz (Elektronik)
- fix verbauter Akku
- kein zusätzlicher Speicherslot
- natives Android Betriebssystem
- hübsche aber glatte Glasrückseite

Wer sich mit diesen Eigenschaften nicht anfreunden kann, sollte auf jeden Fall die Finger vom Nexus 4 lassen! Wer dem gegenüber neutral eingestellt ist, dem kann meine Rezension vielleicht als Entscheidungshilfe dienen.

Noch nie war der Umstieg auf ein Google Smartphone günstiger als jetzt und das im wahrsten Sinne des Wortes. Waren die Nexus Smartphones bisher zumindest was das Design betrifft mehr schlecht als recht geht das Nexus 4, geschmiedet von LG, ganz neue Wege.

3 Wochen bin ich nun begeisterter Nexusianer und erlaube mir nun eine Rezension über das Nexus 4 zu schreiben. Die Auswahl an leistungsstarken und auch optisch schicken Smartphones ist groß. Warum also soll es gerade das Nexus 4 sein?

IPS vs. AMOLED:

Nachdem ich nun fast 2 Jahre das Samsung Galaxy S2 in Verwendung hatte war einer meiner ersten Gedanken ob es ein IPS Display mit einem AMOLED Display aufnehmen kann? Da bei AMOLED Displays keine Hintergrundbeleuchtung verwendet wird sondern jeder Pixel eigenständig leuchtet, sind Schwarzwert und Kontrast unerreichbar für andere Displaytypen. Auch die Farbsättigung ist bei AMOLED höher, man nennt es auch gerne "Bonbonfarben". Nachteilig haben AMOLED Displays jedoch einen sehr kühlen Weißpunkt, weiße Flächen haben somit einen Blaustich. Im direkten Vergleich kann das Display des Nexus 4 bei Schwarzwert und Kontrast sowie Farbsättigung erwartungsgemäß nicht mithalten. Bei tagähnlicher Umgebungshelligkeit fällt der geringere Kontrast aber nicht auf, erst bei spärlicher Beleuchtung wird sichtbar dass schwarze Flächen doch nicht ganz so schwarz sind. Dafür sind helle Bildinhalte wegen des wärmeren Weißpunkts beim Nexus 4 sehr viel klarer und die Farbbrillanz wirkt natürlicher. Manche Rezensenten sprechen von ausgewaschenen Farben, tatsächlich ist es aber so dass die Farbwiedergabe nur nicht so knallig ausfällt. Lange Rede kurzer Sinn: Der Umstieg von AMOLED auf IPS ist halb so wild und das sehr scharfe und kristallklare Display des Nexus 4 kann von Anfang an voll und ganz überzeugen. Mein Tipp: automatische Displayhelligkeit deaktivieren. Das Nexus 4 regel die Helligkeit durchwegs zu niedrig. Der Stromverbrauch wird dadurch zwar reduziert aber ebenso die Brillanz des Displays.

Performance:

Kurz und bündig: über jeden Zweifel erhaben :-) Egal in welcher Situation, ob beim spielen, Filme schauen, surfen oder was auch immer, das Nexus 4 ruckelt nie. Wie jede CPU entwickelt auch die CPU eines Smartphones bei hoher Belastung Wärme. Diese Abwärme ist mit der Zeit auf der Rückseite Nähe der Kamera spürbar aber von heiß kann nicht die Rede sein. Vermutlich hat hier das Update auf 4.2.2 eine deutliche Verbesserung gebracht. Im Quadrant Full Benchmark Test erreicht das Nexus 4 zwischen 4.800 und 4.900 Punkte. Benchmark Tests sagen aber grundsätzlich recht wenig über die tatsächliche Performance aus, daher diese Info nur am Rande.

Gehäuse/Verarbeitung:

Schönheit liegt bekanntlich im Auge des Betrachters. Meiner bescheidenen Meinung nach gibt es derzeit kein Smartphone auf dem Markt das auf vergleichbare Weise ohne aufdringlich zu sein ein derart schickes Design zeigt. Die wahre Eleganz des Nexus 4 sieht man erst auf den zweiten Blick: eine durchgängig plane Glasfront, mit abgerundeten Kanten zur Seite hin. Kein Herstellerschriftzug "verschandelt" die Front. Ein titanfarbig eloxierter, schmaler Aluminiumrahmen umfasst das Display-Schutzglas. Das seitliche Gehäuse ist aus griffigem Kunststoff. Besonderes Highlight des Nexus 4 ist seine Glasrückseite mit holographischem "Nexus" - je nach Blickwinkel reflektieren einzelne kleine Quadrate das einfallende Licht zurück. Für Designfreaks der absolute Hammer! :-)

Im Web ist zu lesen dass die Glasrückseite gerne "ohne äußere Einflüsse" bricht. Nun, dass eine Glasrückseite etwas empfindlicher ist als Kunststoff sollte klar sein, einfach so bricht aber auch Glas nicht ;-) Da ich mein Nexus 4 niemals in eine Hülle stecken würde, steckt es frei in meiner Hosentasche und ist auch im Lederkombi beim Motorrad fahren dabei. Bisher gibt es überhaupt nichts zu beanstanden. Dass die sehr glatte Glasrückseite rutschig ist möchte ich nicht bestreiten. Aber zumindest in der Hand und durch die griffige Gehäuseseite ist das überhaupt kein Problem. Eine andere Sache ist es wenn das Nexus 4 auf einer glatten Oberfläche liegt. Hier ist es tatsächlich so dass es sehr leicht rutscht, sich aber wiederum nicht "von alleine" bewegt ;-) Seit Produktionsmonat Februar bzw. März sorgen zwei kleine "Füßchen" an der Gehäuseunterseite dass das Nexus 4 nicht mehr so plan auf einer Oberfläche liegt. Gegen das Rutschen können diese Minifüßchen zwar auch nicht viel ausrichten aber zumindest die Lautsprecheröffnung ist nun nicht mehr vollständig abgedeckt wenn das Smartphone auf dem Tisch liegt - hier handelt es sich tatsächlich um einen Konstruktionsfehler denn Klingeltöne oder aber auch der Weckalarm werden dann fast vollständig verschluckt.

Natives Android Betriebssystem:

Mit dem Nexus 4 ist eine lange Zeit garantiert, dass man das aktuellste Android Betriebssystem hat und zwar vor allen Anderen. Sobald Google ein Update bringt, ist es im Nexus und damit auch sofort im Nexus 4. Für so manchen Anwender mag das unbehandelte Android System "deprimierend" sein, dafür fehlt hier jeglicher unnützer Schnickschnack und mit einem alternativen Launcher (Apex, Nova, Go Launcher EX usw.) sowie Live Wallpaper, kann man schnell und einfach hübsche Optik auf das Display zaubern ohne jedoch zwangsverpflichtet zu werden eine TouchWiz oder Sense Oberfläche benutzen zu müssen.

Custom-ROMs sind schön und gut und können auch bei anderen Geräten dafür sorgen dass man topaktuell unterwegs ist. Es ist aber auch immer ein gewisser Aufwand notwendig um das zu bewerkstelligen, mal ganz davon abgesehen dass hier und da etwas nicht funktioniert und die Garantie erlischt. Mit nativem Android OS ist es mehr oder weniger ein Klick und die aktuellste Version ist eingespielt.

Wenn man möchte lässt sich aber auch das Nexus 4 recht einfach rooten. Hierzu gibt es in einschlägigen Foren einfache Tutorials dafür. Trotz dieser Maßnahme kann das Betriebssystem jederzeit aktualisiert werden. Aber Achtung! Damit erlischt die Garantie und man sollte wissen was man tut.

Benachrichtigungs LED:

Sehr genial ist die Benachrichtigungs LED des Nexus 4. Da sie mit verschiedenen Farben angesprochen werden kann ist auch ohne das Display einschalten zu müssen sofort klar ob man grad eine SMS, Email oder einen Telefonanruf verpasst hat. Unverständlich ist allerdings dass weder der Stock Dialer noch die Stock SMS App eine LED Benachrichtigungseinstellung bieten. Man hat hier entweder die Wahl eine alternative App zu benutzen oder aber wer das nicht möchte, dem sei die Light Manager App empfohlen. Ist gratis über den Google Play-Store zu haben.

Fix verbauter Akku/kein Speicherslot:

Zugegeben, für so manchen Anwender können diese beiden Merkmale ein K.O. Kriterium sein. Allerdings gibt es diese Einschränkung bei Apple schon seit jeher - mit breiter Akzeptanz. Zumindest den fix verbauten Akku sehe ich als unkritisch denn wie auch bei Tablets, geht der Trend leider immer mehr in diese Richtung. Im Notfall und nach Ablauf der Garantie gibt es aber beim Nexus 4 die Möglichkeit mit etwas Geschick den Akku doch auch selber wechseln zu können. Ein fehlender Speicherslot ist da schon sehr viel eher zu bekritteln. Google will damit Google-Cloude pushen und stellt Onlinespeicherplatz zur Verfügung. Für mich ganz klar uninteressant. Da ich wenig bis gar keine Musik am Smartphone höre und der Rest auf dem internen Speicher ausreichend Platz hat, kann ich damit leben. Schade ist es trotzdem denn ein Speicherslot sollte eigentlich selbstverständlich sein.

Akkulaufzeit:

Da ich das Nexus 4 erst mit Android 4.2.2 in Verwendung habe, weiss ich nicht wie es vorher war. Mit 4.2.2 ist es aber so dass die Akkulaufzeit für ein Smartphone mit 4,7 Zoll Display in Ordnung ist. Sicher gibt es Smartphones die länger durchhalten, unüblich kurz ist die Laufzeit des Nexus 4 aber nicht. Je nach Displayhelligkeit und Anwendungsintensität fällt die Betriebsdauer länger oder kürzer aus. Von einem knappen Tag bis hin zu fast 3 Tagen ist alles möglich. Ich persönlich kann hier kein ungewöhnliches Verhalten feststellen.

Fazit:

Es ist schon etwas besonderes Nexusianer zu sein doch nicht jeder ist dafür geschaffen. In Punkto Qualität und Preis ist das Nexus 4 unschlagbar und für Puristen gibt es derzeit kein vergleichbares Smartphone. Zurückhaltend edles Design und hochwertige Verarbeitung werden vom Nexus 4 neu definiert. Ein echter Augenschmaus ist die holographische Rückseite.

Das IPS Display des Nexus 4 ist gestochen scharf, brillant und steht einem AMOLED Display in fast nichts nach. Farben werden natürlich und ausreichend gesättigt dargestellt. Aufhellungen dunkler Tonwerte aus dem Winkel sind ein typisches Verhalten von IPS Panels und somit generell bei dieser Displayart zu beobachten. Bei heller Umgebung sieht man davon aber nichts.

Als mögliches K.O. Kriterium kann beim Nexus 4 eigentlich nur der fehlende Speicherslot genannt werden.

Für unter 400 Euro hier bei Amazon und noch weniger über den Google Play-Store ist das Nexus 4 bis zu 300 Euro günstiger als andere, vergleichbare Smartphones. Diese Tatsache ist ebenfalls ein K.O. Kriterium ... für die Konkurrenz ;-)

Bleibt nur noch die Frage steckt ein Nexusianer auch in dir?
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


91 von 102 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Super zufrieden!!!, 12. April 2013
Rezension bezieht sich auf: Google Nexus 4 Smartphone (11,9 cm (4,7 Zoll) Gorilla Glass Display, 1,5GHz Prozessor, 16GB interner Speicher, 8 Megapixel Kamera, Android 4.2) schwarz (Elektronik)
Zu allererst muss ich ganz vorne folgendes anbringen: In dieser Beziehung bin ich stereotypisch Frau. Von Technik habe ich nicht allzu viel Ahnung. Aber ich weiß was mir gefällt. Und ich weiß, dass dieses Handy für meine Ansprüche super ist. Ich kann sogar sagen, warum ich das finde.
Solltet ihr aber nach reinen technischen Fakten schauen, möchte ich dazu raten, doch lieber andere Rezensionen statt meiner zu lesen. ;)

Ich bin Android-User von der Pike an. Vor diesem Handy habe ich das Samsung Galaxy s2 besessen, und ich fand es super. Leider hatte es einige Probleme, weswegen ich es nicht mehr nutzen konnte.
Nun zog im Dezember das Nexus 4 bei mir ein, und seitdem frage ich mich: Samsung wer?!

Solange ich das s2 besessen und benutzt habe, habe ich nichts vermisst. Es war ein gutes Handy, aber dieses hier stellt das s2 wirklich deutlich in den Schatten.

Die Haptik gefällt mir nicht ganz so gut; dadurch dass das Handy an Vorder- und Rückseite verglast ist, sieht es zwar wirklich edel aus, aber ich empfinde es als sehr rutschig in der Hand liegend. Hier könnte ich mir vorstellen, dass es im Sommer mit schwitzigen Händen schnell den Abflug machen könnte. Auch deshalb habe ich mir ein Silikoncase gekauft. Sieht nicht mehr ganz so toll aus, aber ich fühle mich sicherer damit. Zudem mag ich das pixelige Muster der Rückseite nicht so gerne. ;)
Die Verarbeitung im Allgemeinen empfinde ich als sehr wertig.

Obwohl ich keinen Displayschutz habe, auch keine Schutzfolie, ist mein Display noch komplett kratzerfrei. Hier hatte ich bei vorigen Handys sehr schnell kleine Kratzer. Ich achte zwar drauf dass das Handy nicht neben Schlüssel oder sonstigen stumpfen / scharfen Gegenständen liegt, trotz allem kann es immer mal passieren bzw. passiert es nahezu jedem Handy früher oder später, dass sich Kratzer ins Display fräsen. Ich hoffe einfach, dass das Gorillaglas seinem Namen alle Ehre macht und so lange wie möglich hält.

Was die Bedienung angeht, kann ich auch nicht meckern: es ist, wie man so schön sagt, nahezu intuitiv bedienbar. Ich habe keine Ruckler beim bedienen, alles läuft flüssig. Die Farbwiedergabe ist einwandfrei, HD-Videos finde ich wirklich super, lediglich - wie so oft - verschwimmen Bilder im halbdunkeln gerne. Bei Tageslicht aber haben sie eine supertolle Qualität.
Das Bild an sich auf dem Handy ist wirklich gestochen scharf. Ich habe letzt mit dem Handy ein Foto geschossen und an meine Freundin versendet, die das iPhone 4s hat. Während ich (sicherlich auch aufgrund des größeren Displays) diverse Details erkennen konnte, konnte sie diese nicht erkennen, bzw. erst auf meine Hinweise hin.
Ich liebe die kleine LED, die mir Bescheid blinkt, wenn eine neue Nachricht, ein Update oder oder reingekommen sind. Der kleine blaue Punkt leuchtet alle 10 Sekunden wie weichgezeichnet. Mein s2 hatte keine LED, dort benötigte es eine app um kurz aufzuleuchten, was aber sehr auf die Akkuzeit ging. Nun möchte ich diese LED nicht mehr missen!

Apropos Akkulaufzeit: bei meinem s2 musste ich spätestens am Abend das Handy an den Tropf hängen, hatte ich es doch erst morgens abgehängt.
Hier bin ich sehr begeistert, denn trotz guter Nutzung (eMails checken, whatsapp, hier und da eine app, auch mal telefonieren), reicht mir der Akku 2 - 2,5 Tage ehe ich wieder aufladen muss. Das ist für mich persönlich ein wirklicher Luxus, den ich sehr genieße.

Abschließend bleibt mir noch zu sagen, dass ich zwar mehrere Generationen Samsung-Handys hatte und auch - bis zuletzt - Freude an diesen Geräten hatte, aber seit ich das Nexus habe, ist Samsung wirklich kein Thema für mich mehr. Ich habe meinen Favoriten gefunden, bei dem das Preis-/Leistungsverhältnis 1a ist.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


173 von 197 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Immer noch ein sehr gutes Smartphone (Update)!! P/L Top!!!, 25. Dezember 2012
Rezension bezieht sich auf: Google Nexus 4 Smartphone (11,9 cm (4,7 Zoll) Gorilla Glass Display, 1,5GHz Prozessor, 16GB interner Speicher, 8 Megapixel Kamera, Android 4.2) schwarz (Elektronik)
Ich habe das Nexus 4 seit dem 24.12. Gekauft habe ich es nicht im Google Play Store sondern bei MM. Hier nun meine Eindrücke nach gut 2 Tagen.

-----------------------------------
Auspacken/erster Eindruck:
-----------------------------------

Erster Eindruck, die Verpackung wirkt sehr edel, schlichter schwarzer Karton mit lediglich dem Nexus Schriftzug vorne drauf. Dann sah ich das Nexus 4 und dacht mir: Wow! Ein sehr schönes Smartphone.
Ein bisschen betrachtet und dann schnell Micro-SIM rein, ans Ladekabel und eingeschaltet. Ich muss wirklich sagen das Smartphone liegt trotz 4,7" sehr gut in der Hand. Das Glas (Gorilla-Glas 2) auf beiden Seiten lässt es sehr edel wirken. Das hintere Glas hat noch ein schönes Muster, was in natura nicht so stark hervorgeht wie auf dem Bildern. Es ist genau passend. Der Nexus Schriftzug sieht dazu auch sehr schnieke aus. Das Smartphone ist im ganzen sehr wertig verarbeitet, ein dickes Lob an Google bzw. LG.

>>Update<<
Das Nexus 4 soll nur auf der Vorderseite Gorilla Glas 2 besitzen, die Rückseite soll normales Glas sein. Bei mir hat diese aber keine Kratzer, ich trage nicht gerne Schutzfolien oder Cases.
Mittlerweile hat es vorne als auch hinten zwei Mikrokratzer, es ist klar das mit der Zeit Kratzer drauf kommen, da das Glas aber als kratztfest beworben wird, finde ich ist es eine kleine Frechheit. Nun gut, man sieht die Kratzer nur bei direkter Sonnen- bzw. Lichteinstrahlung.

------------------
Verarbeitung:
------------------

Wie ich oben schon sagte ist das N4 sehr gut verarbeitet. Das Glas auf beiden Seiten wirkt sehr hochwertig und der Touchscreen reagiert super schnell.
In diversen Foren, u.a. Android-Hilfe, konnte man Fehler des N4s, die einige Benutzer haben, nachlesen. Ich habe keines dieser Fehler. Was mir allerdings aufgefallen ist, aber kein Negativpunkt, die Lautstärke -Wippe ist etwas locker.

>>Update<<
Das Klackern aus dem inneren des Handys ist der Autofokus und nicht die Hörmuschel, wie zuerst vermutet. Hört man nur, wenn man das Handy nah am Ohr hält.
Habe mir den Original Nexus 4 Bumper gekauft, ich muss sagen, die Lautstärke-Wippe wackelt nun nicht mehr und der Bumper sieht dazu auch noch echt schick aus.

-------------
Software:
-------------

Auf dem Gerät ist Android 4.2 vorinstalliert, ein Update auf 4.2.1 kam direkt beim einschalten. Ich muss sagen, die Software reagiert super flott, bis jetzt keine Ruckler oder Denkpausen, aber das sollte man auch nicht von einem der besten Quad-Core Prozessoren erwaten ;)
Ich denke die Neuerungen im Gegensatz zu Android 4.1 muss ich hier nicht aufzählen. Mehr kann ich eigl. auch nicht dazu sagen, es ist alles gesagt.

>>Update<<
Durch das Update auf 4.3 sind die mir bis jetzt aufgefallenen Softwarefehler weg, das N4 läuft zudem noch schneller und flüssiger ;)

----------------
Performance:
----------------

Die Quad-Core CPU aus dem Hause Qualcomm verrichtet ihre Arbeit sehr gut. Keine Ruckler, Denkpausen oder sonst dergleichen konnte ich bis jetzt feststellen. Da ich nicht so der Gamer bin und mich 3D-Shooter nicht interessieren, kann ich dazu nicht wirklich was erzählen. Dead Trigger z.B. ist das einzige Spiel, was ich habe und dies läuft einsame Spitze.
Der Browser, Chrome, läuft auch sehr schnell. Surfen macht wirklich Spaß. Ich dachte erst, im Internet surfen, macht nur auf einem Tablet Sinn, wegen der Displaygröße, doch dies stimmt meiner Meinung nach nicht.
Was mir auch aufgefallen ist, aber auch bekannt war, die Rückseite wird merklich warm, warm aber nicht!! heiß oder unangenehm warm. Aber klar, bei dem Monster unter der Haube kein Wunder, schließlich erzeugt eine CPU wärme und die macht sich bemerkbar und muss schließlich abgeführt werden. Und da die Rückseite aus Glas ist, merkt man dies schneller oder besser als wie bei Plastik.

>>Auch hier ein Update ;)<<
Wie oben schon bereits geschrieben, durch Android 4.3 läuft es ohne Ruckler, einfach einwandfrei.

-----------
Display:
-----------

Nun zum meinen Erachten besten Stück des N4s, dem Display. Dieses löst mit HD auf, genauer 1280*768 Pixel, das macht eine Pixeldichte von 320ppi. Und diese machen sich auch bemerkbar. Es ist gestochen scharf und die Farben sehen natürlich aus. Mit einem wirklichen Vergleich zu Amoled-Displays kann ich jetzt nicht dienen, es sei aber gesagt, die Farben sind etwas blass, doch die liegt keinesfalls am Display, da LG sehr gute Display herstellt, sondern daran, das es schlecht kalibriert ist. Lässt sich z.B. durch aufspielen eines anderen Kernels merklich verbessern ;)
Videos oder Fotos sehen sehr gut aus. Es macht einfach nur Spaß darauf zu gucken, könnte es den ganzen Tag lang ;)
Habe das Display auf, niedrige Helligkeit (ca. 20-30%). Ich finde das Display ist noch hell genug um drinnen und draußen, für mein Geschmack, genug zu erkennen. Mir ist eine Helligkeit von mehr als 50% einfach zu hell.

--------
Akku:
--------

Der Akku mit 2100 mAh hält bei mir je nach Nutzung, einen bis eineinhalb Tage. Ich finde dies völlig ok, da ich es eh schon von meinem alten Smartphone gewohnt war. WLAN konstant an, mobiles Internet nur ab und zu. Schaue auch sehr oft aufs Handy bzw. nutze es.

-------------
Sonstiges:
-------------

Die Kamera möchte ich noch erwähnen, die, wie ich finde, schießt ganz ordentliche Bilder für eine Handykamera. Besonders gefällt mir das Menü. Dieses ist nicht wie z.B. bei Samsung an den Rändern, sondern über dem Auslöser, befindet sich ein Halbkreis mit den jeweiligen Einstellungen. Ebenso das neue Feature, Photosphere, bei dem man Bilder ála Street-View erstellen kann. Ist zwar noch nicht ganz Fehlerfrei, bei mir wurde z.B. eine hälfte des Schranks weggelassen, aber fürs erste und zum Angeben super ;)

Unter dem Display sitzt eine Notificatin LED. Diese finde ich sieht in echt, viel schöner aus, als wie in Videos oder auf Bildern. Und ich finde die hat schon etwas. Sie ist kein leuchtendes etwas, sondern leuchtet in der Mitte stark und wird zum Rand hin blasser.

--------
Fazit:
--------

Ich bin mit dem Nexus 4 immer noch super zufrieden, bin echt froh das ich mich für dieses Smartphone entschieden habe und nicht für das S3. Ich kann zwar bis heute nicht verstehen, warum die Verarbeitung noch nicht 100%tig ist und das System 1A läuft (und das bei einem Google Smartphone) aber es ist trotzdem ein echt super gutes Smartphone!

Nochmal zusammengefasst:

+ Design, Haptik
+ Verarbeitung
+ Akku (besser als gesagt)
+ Kamera
+ Display
+ Software

o Lautstärke-Wippe sitzt etwas locker
o Autofokus klackert

- Bis jetzt immer noch nichts gravierendes das ich sage, es sein ein Negativpunkt

So ich hoffe ich habe ihr eine einigermaßen gute Rezension, in der die wichtigsten Dinge aufgezählt sind, geschrieben. Ich denke das sollte einen kurzen Eindruck zum Nexus 4 geben. Bei Fragen oder Anregungen gerne melden ;)

Gruß
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Leistung und Performance ohne Ende zum Schnäppchenpreis..., 17. August 2013
Rezension bezieht sich auf: Google Nexus 4 Smartphone (11,9 cm (4,7 Zoll) Gorilla Glass Display, 1,5GHz Prozessor, 16GB interner Speicher, 8 Megapixel Kamera, Android 4.2) schwarz (Elektronik)
Ich hatte lange überlegt welches Smartphone es denn sein sollte, doch nach ausgiebigen Recherchen entschied ich mich für das Nexus 4.
Im Vergleich zu anderen vergleichbaren Smartphones spart man bares Geld und hat zudem immer alle neuen Updates als erster, Android etc..

Die Performance ist sehr gut, alles geht rasent schnell und ich habe keine Anwendung erlebt, die nicht schnell und flüssig lief, für mich volle Punktzahl. Zudem fühlt sich das Gerät sehr wertig an und ist ein Handschmeichler, alles in allem das Smartphone zum besten Preis. Bei der Konkurrenz muss man 200-300 Euro mehr ausgeben um die gleiche Leistung und Performance zu bekommen.
Für mich das beste Smartphone was ich jemals hatte, es macht Spaß ohne Ende und ich kann es ruhigen Gewissens empfehlen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Oberklasse!, 23. November 2013
Von 
Anonymous (Hamburg, North Germany) - Alle meine Rezensionen ansehen
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Google Nexus 4 Smartphone (11,9 cm (4,7 Zoll) Gorilla Glass Display, 1,5GHz Prozessor, 16GB interner Speicher, 8 Megapixel Kamera, Android 4.2) schwarz (Elektronik)
Nach nun drei treuen Jahren und zwei Akkus war es Zeit meinem bisherigem Weggefährten einem Samsung Galaxy S9001 abzulösen.

Da ich weiterhin bei Android-Produkten bleiben wollte, habe ich den Markt sondiert und mich nach einigen Vergleichen für das Nexus 4 entschieden. Ja es ist größer als das Galaxy und man kommt nicht so gut mit dem Daumen von einer Ecke zu anderen, es hat auch keinen problemlos austauschbaren Akku, keinen erweiterbaren Speicher und das Gorilla-Glas ist nur auf dem Display und NICHT auf der Rückseite und es ist auch nicht sofort als USB-Stick nutzbar (liegt daran, dass das Orginal-Android keine lizenzierten Funktionen besitzt im Ggstz. zu angepassten Versionen, die man auf anderen Androiden hat).

Aber: man kann es trotzdem anstecken und Daten draufschieben, da es als Mediengerät erkannt wird (Test unter Win7), es kann mittels USB-Adapter und einer App sogar USB-Sticks auslesen (wenn man rootet sogar beschreiben).

Der Prozessor ist schnell, kommt mit allen bisher getesten Apps problemlos klar (GTA 3, GTA Vice City, Google Earth), der Akku hält locker den Tag durch, GPS-Signal wird schnell gefunden, der Sound über Klinke (3,5 mm) ist gut, die Kamera hat nur Probleme bei Nachtaufnahmen und ansonsten macht es mich auch nur glücklich!

Testurteil nach knapp einem Monat Betrieb.

Nexus und ich, das macht mich glücklich!

(Anmerkung: ich besaß Obst-Mobilprodukte und die haben mich enttäuscht und einen Apfel kauf ich mir lieber am Obststand)
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Freud und Leid mit dem Nexus 4, 24. August 2014
Rezension bezieht sich auf: Google Nexus 4 Smartphone (11,9 cm (4,7 Zoll) Gorilla Glass Display, 1,5GHz Prozessor, 16GB interner Speicher, 8 Megapixel Kamera, Android 4.2) schwarz (Elektronik)
Vor knapp einem 1 Jahr habe ich mir das Nexus 4 zugelegt, welches immer noch ein
treuer Begleiter ist.

Erster Eindruck:
Das Nexus 4 wurde in einem schönen schwarzen Kasten angeliefert. Alles sehr wertig
gehalten. Gleich beim Auspacken fiel die Haptik auf. Eine gewisse Kühle , bedingt durch
die Oberfläche, fühlt man, wenn man das Nexus in der Hand hält...auch heute noch etwas
Besonderes. Recht originell empfinde ich den Rand / Rahmen, der komplett in einer Art
Gummi gehalten ist, und dem Nexus eine besondere Griffigkeit verleiht.
Auch das Rückenteil, das komplett in einer Art Pixelgrafik gehalten ist, ist ein Hingucker.
Je nach Lichteinfall erscheinen die Pixel anders. Knöpfe und Schalter sind in einem matten
Silber gehalten. Insgesamt ist das NExus 4 sehr wertig gehalten.

Zubehör:
- das Nexus 4
- USB Ladegerät
- USB Ladekabel, sehr flexibel

Technische Ausstattung:
Das Nexus 4 ist von Haus aus mit Android 4.2 ausgestattet. Google datet regelmäßig up.
Bluetooth ist usus. Eine MicroUSB-Schnittstelle, und ein HDMI Slimport sind vorhanden. Die
Cam hat 8 Megapixel, was ausreichend für Schnappschüsse ist. Die Frontcam hat 1,3
Megapixel.
Es ist mit einem 1,5 GHZ Quadcore, 2 Gig Hauptspeicher, und 16 Gig normalen Speicher
ausgestattet, welcher nicht erweiterbar ist. Der Akku ist fest verbaut. Das Nexus 4 wiegt knapp
140 Gramm.
Googletechnisch hat das Gerät eine Grundausstattung. Andere Apps funktionieren ohne Pro-
bleme. Die Leistung reicht bedenkenlos aus. Akkuleistung ist je nach Gebrauch 1 bis 2 Tage.
Sound und Videowiedergabe sein sehr gut. Das 4,7 Zoll Display tut sein Übriges hierzu.
Die Cam macht sehr gute Fotos. Für Schnappschüsse ausreichend.
Insgesamt kann ich über das Nexus 4 sagen , dass die Leistung überzeugt. Kein EInfrieren,
kein Verlangsamen, oder Aufhängen. Durch die regelmäßigen Updates seitens Google, ist das
Gerät immer auf dem aktuellsten Stand, was die Software angeht.

Einziger wehmütiger Punkt ist das Gorillaglas. Ich habe 2 tiefe Kratzer im Glas, wahrscheinlich
ein Produktionsfehler. LG hat sich hier geweigert das Gerät zu tauschen, da so etwas beim
Nexus 4 angeblich nicht vorkommen kann. Sehr ärgerlich...Eigentlich ne Unverschämtheit, da
ich das Gerät nicht fallen gelassen habe...

Fazit: Ein Klassiker, top ausgestattet, schade das es nicht produziert wird - 4 Sterne
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


32 von 38 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Alleskönner zum fairen Preis, 5. März 2013
Von 
mpXX (Winnenden) - Alle meine Rezensionen ansehen
(TOP 1000 REZENSENT)   
Rezension bezieht sich auf: Google Nexus 4 Smartphone (11,9 cm (4,7 Zoll) Gorilla Glass Display, 1,5GHz Prozessor, 16GB interner Speicher, 8 Megapixel Kamera, Android 4.2) schwarz (Elektronik)
Zunächst muss ich sagen, dass ich mich mit Smartphones recht gut auskenne. Viele Geräte waren in meinem Besitz (Galaxy S2, iPhone 4s, Blackberry Torch/Bold 9900, RAZR i, HTC desire z, etc) letzten Endes haben mich nur sehr wenige zufrieden gestellt. Sehr skeptisch war ich also als ich das angelieferte Paket des Google Nexus 4 in den Händen hielt. Zu dem Preis ein Handy dass mich glücklich macht? Niemals! Da ich meine Telefone zu 80% geschäftlich nutze, lege ich auf viele Dinge wert (gute Akkuleistung und Gesprächsqualität, Haptik und Tastenfeedback, Internet, Design und Verarbeitung, intuitive und schlichte OS )

Hier schildere ich nun meine Eindrücke und Erfahrungen zu oben benannten Punkten:

Akku - seit dem Update auf Android 4.2.2 hält das Google Nexus 4 locker einen Geschäftsalltag durch. Bei intensiver Nutzung (ca 2 Stunden telefonieren, viel im Internet recherchieren, Online Banking, Facebook etc) komme ich auf 17 Stunden. Durchschnittlich im gewöhnlichen Gebrauch habe ich immer deutlich mehr als einen Tag Saft, was mir völlig ausreicht, da ich mein Handy mindestens einmal am Tag Abends lade.

Gesprächsqualität - das Nexus kann hier ebenfalls Punkten. Zwar ist die Sprachausgabe des Anrufers als auch meine Stimme für den Gegenüber nicht so kristallklar wie bei meinem Bold 9900 oder dem iPhone 4s, aber mit meinem Samsung Galaxy Note 2 oder dem S2 kann es allemal mithalten. Ich bin Vieltelefonierer und habe bis auf den etwas blechern klingenden Freisprecher absolut nichts zu beanstanden. Merke: ich kritisiere hier auf sehr hohem Niveau! Selbst die Freisprecheinrichtung reicht völlig aus um mit einem Kunden am PC entspannt ein Angebot zu erstellen etc. ohne den Hörer zwischen Ohr und Schultern klemmen zu müssen.

Haptik, Feedback und Verarbeitung - was soll ich sagen? Das Nexus 4 liegt einfach toll in der Hand und fühlt sich extrem wertig an. Durch das Glasgehäuse und den Ornamenten auf der Rückseite wirkt alles sehr edel und teuer. Sowohl in der Hochform als auch Querformat lassen sich komfortabel seitenlange Emails schreiben, oder wie eben gerade eine Amazon Rezension verfassen :-) als Schreibmaschine benutze ich auf Android seit 2 Jahren die SwiftKey Tastatur, die stets um Längen besser funktioniert als jede Standard Tastatur, egal ob von Samsung, Apple oder Motorola. Wer sie noch nicht hat... Runter laden! Die Verarbeitung ist spitze. Nirgends stehen scharfe Kanten ab oder passt irgend etwas nicht exakt. Durch das nach außen abgeflacht Gehäuse hat man ein Touchscreen-Erlebnis der Superlative. Der Prozessor läuft rasend schnell und ich hatte bisher noch keine Lags oder Hänger wie ich sie Gelegentlich von meinem Note oder dem S2 und sehr extrem von Blackberry kannte. Selbst das Öffnen mehrerer Applikationen gleichzeitig ist für das Google Phone kein Problem, alles bleibt smooth und flüssig. Es gibt keinerlei Verzögerung oder Wartezeit egal was aufgerufen wird.

Internet und OS - nun Leute, es handelt sich um ein Google Telefon :-) Internet und Betriebssystem sind meiner Meinung nach einfach nicht zu toppen. Hier ist Google zu Hause und in Verbindung mit dem Chrome Browser habe ich ein noch nie dagewesenes Surferlebnis. Schneller als alles was ich bisher getestet habe! Die Texte auf Websites lassen sich wunderbar ablesen und werden knackig scharf dargestellt. Alles wirkt wie eine gut organisierte und geschlossene Einheit.

Was mich beim ersten Einschalten gleich sehr positiv gestimmt hat war die Tatsache, dass Google auf Schnickschnack gänzlich verzichtet. Es gibt keinen lästigen vorinstallierten Apps die sich weder deinstallieren noch entfernen lassen (ja sogar Facebook und WhatsApp müssen manuell von Store gezogen werden), die Oberfläche ist übersichtlich und plain gehalten (also kein herstellerinternes buntes und verspieltes Betriebssystem a la Sense oder Samsungs OS) und man kann sich durch kostenlose Apps so sein System selbst gestalten, beispielsweise durch den Nova Lauscher oder ähnliches.

Negativpunkte - durch das ganze Glas hat man natürlich lästige Fingerabdrücke, mich persönlich stört das kaum, da ich meistens ein Mikrofasertuch für meine Brille mitführen und eben einmal am Tag kurz über Vordergrund und Rückseite wische. Durch die fehlende Umrandung am Gehäuse passiert es gelegentlich, dass man versehentlich eine App startet weil man mit der Hand seitlich dran kommt. Hmmm das warst schon. Wirklich, mir fällt sonst einfach nichts ein.

Bedenkt man nun noch zusätzlich dass man zum Preis eines neuen Blackberry oder iPhones zwei (!!!) Google Nexus 4 bekommt kann ich für mich persönlich sagen, dass es zur Zeit das beste Smartphone ist. Das HTC one oder S4 werden wahrscheinlich bessere Benchmarks hinlegen, allerdings muss dem User halt die Sense 5 Oberfläche gefallen und klar sein, dass das Google Nexus 4 trotz Quadcore und super Verarbeitung eben nur die Hälfte kostet.

Für mich eine klare Kaufempfehlung.

Update:

Nach nunmehr 4 Wochen hat das Nexus 4 leider doch so ein paar Negativpunkte ans Tageslicht gebracht. Schlimmster Kritikpunkt ist aber meinerseits die Tatsache, dass die Rückseite des Gehäuses extrem anfällig gegen Kratzer ist. So zeigen sich überall kleine Risse bzw Kratzer die man zwar kaum sieht, aber einfach die Wertigkeit der Verarbeitung für mich etwas in Frage stellt.

Dennoch muss ich sagen, dass man für den Preis ein sehr solides Telefon erhält.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


8 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Wechsel von iPhone 3GS zu Nexus 4..., 10. Oktober 2013
Rezension bezieht sich auf: Google Nexus 4 Smartphone (11,9 cm (4,7 Zoll) Gorilla Glass Display, 1,5GHz Prozessor, 16GB interner Speicher, 8 Megapixel Kamera, Android 4.2) schwarz (Elektronik)
Für 250€ noch bei eBay zum Glück ersteigert, da überall teurer als der normale Preis von Google 249€ (ausverkauft und kommt wahrscheinlich nicht mehr, da Nexus 5 bald veröffentlicht wird), ist dieses Smartphone wohl die beste Kaufentscheidung, die ich jemals getätigt habe.

Mein altes iPhone 3GS hat den Geist aufgegeben, da musste ein neues her. Wie zurzeit bei allen, war meine eigentliche Auswahl zwischen Samsung Galaxy S4 und HTC One. Hatte eig. schon fest den Kauf von HTC One eingeplant aber zum Glück hab ich nochmal recherchiert und dann dieses Smartphone gefunden und nur gutes gelesen. Der Preis war auch verlockend. Und ich wurde nicht enttäuscht:

- Preis/Leistung ist unübertroffen, kommt kein anderes High-End-Smartphone ran
- Verarbeitung ist mitunter das beste, was der Markt zurzeit hergibt (hab noch nie so ein genial verarbeitendes Handy gesehen, alles wirklich alles ist sauber verarbeitet, einfach ein Traum)
- Materialien von Außen sind absolut super gewählt, sieht unglaublich schick aus das Smartphone (oben und unten Glas, dazwischen irgendwie hartes Gummi/Kunststoff, in echt sieht das Handy um ein vielfaches besser aus, ihr werdet Augen machen)
- Umgewöhnung von iOS auf Vanilla Android dauert zwar bisschen (paar Tage), da es sooooo viele Einstellungsmöglichkeiten gibt. Auf iOS kann man wenns hoch kommt vielleicht 1/8 von dem einstellen, was auf Android möglich ist. Also mich hat der Funktionsumfang im ersten Moment regelrecht erschlagen, da ich vom iPhone verwöhnt war (dort konnte man ja praktisch nichts einstellen/konfigurieren/personalisieren)
- Performance ist super, läuft unglaublich flüssig, hatte bis jetzt nur 2-3 Ruckler aber interessiert keine Sau, hatte ich bei iOS auch

Schwachpunkte:
- Kamera ist nicht die beste, aber reicht für 95% der User dicke aus, für das was sie damit aufnehmen (Facebook, Schnappschüsse usw.)
- Akku hätte ruhig noch mehr Power vertragen können, vllt pendelt sich das ja noch ein, weil vor allem jetzt am Anfang mehr mit dem Smartphone gespielt und rumprobiert wird
- Lautsprecher hinten falsch platziert, wenn das N4 auf ner glatten Oberfläche liegt, dann hört man sehr schwer, wenn jemand anruft oder ne SMS ankommt, obwohl die Lautstärke auf Maximal steht

Fazit:
Außen hui, innen hui. Hätte NIE NIE NIE gedacht, dass LG/Google so schöne(!) und wertige(!) Smartphone bauen kann. Wer jetzt überlegt ein Smartphone für wenig Geld zu kaufen, MUSS, ich wiederhole mich, MUSS - es führt kein Weg daran vorbei - das LG/Google Nexus 4 kaufen. Ich werdet es nicht bereuen, ich verspreche es euch!

Oder wenn ihr 100 € (wahrscheinlich) drauf legt, holt euch das Nexus 5 (wird in 2-3 Wochen erscheinen). Wenn Google diesen Weg auch beim neuen Nexus geht, wird das N5 alle Smartphones, die noch dieses Jahr und nächstes Jahr rauskommen, sowas von weghauen.

Überlegt einfach logisch, ihr erhaltet ein besseres Smartphone für fast die Hälfte des normalen Preises anderer Smartphones. Ohne scheiß, das Nexus ist wirklich klasse, in den Medien wird halt nur von iPhone 5S, Galaxy S4 und HTC One geredet, da geht das Nexus leider bisschen unter, obwohl total unberechtigt. Die die dieses Smartphone besitzen, wissen es zu schätzen was für einen geilen Kauf sie getätigt haben.

Ich weiß, wenn ich mir meinen Text nochmal durchlese, wirkt das so, als würde ich dafür bezahlt werden, um das Nexus 4 irgendwie schön zu reden, es ist aber einfach so! Kauft es, ihr werdet schon sehen, dass ich recht hatte!!! So muss weg, weiter mit dem N4 rumspielen :D
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


12 von 14 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Unschlagbar günstiges High-End Smartphone, 24. Februar 2013
Rezension bezieht sich auf: Google Nexus 4 Smartphone (11,9 cm (4,7 Zoll) Gorilla Glass Display, 1,5GHz Prozessor, 16GB interner Speicher, 8 Megapixel Kamera, Android 4.2) schwarz (Elektronik)
Da ich das Handy schon länger habe, gebe ich euch mal ein Paar Infos:

Lieferumfang:
Viel ist nicht dabei: Das Handy selbst, ein USB-Kabel, ein AC-Adapter, eine Schnellanleitung und eine Sim-Slot Öffnungshilfe.
Du brauchst eine Micro-Sim für das Nexus 4, das ist für manche vielleicht eine wichtige Vorabinfo. Man kann sich aber bei jedem Anbieter kostenfrei oder bei manchen auch gegen ein kleinen Aufpreis eine Micro-Sim zum bestehenden Vertrag zuschicken lassen.

Display:
Das Display ist gestochen scharf und die Farben sind umwerfend.
Die Helligkeit des Displays ist unglaublich hoch, die höchste Einstellung ist mir persönlich schon zu viel. Ich lasse die Helligkeit immer auf automatisch stehen und das reicht völlig.
In diesem Modus stellt sich die Helligkeit automatisch auf einen angenehm lesbaren Wert ein und spart dabei noch enorm viel Akku.

Das Touch-Display reagiert direkt und ohne Verzögerungen.
Besonders hervorzuheben ist das abgerundete Display am Rand des Handys.
Hier hört das Display nicht plötzlich auf, sondern ist abgerundet. Das ermöglicht elegantes und angenehmes Wischen auf andere Homescreens, Tabs usw.
Sehr gut gefällt mir auch, dass das Display für Fingerabdrücke quasi resistent ist. Man sieht kaum Fingerabdrücke auf dem Display und es fühlt sich auch nicht schmierig an.

Die Rückseite ist genauso wie die Vorderseite mit Gorilla-Glas ausgestattet, das fühlt sich einfach hochwertig an.

Bedienung:
Ich habe schon viele Handys und Smartphones in der Hand gehabt, aber so ein schnelles wie das Nexus 4 hatte ich noch nie.
Keine Ruckler, kein Haken, nichts. Selbst wenn man sehr viele Apps gleichzeitig auf hat wird das Handy nicht langsam.
Mit Hilfe der Task-Taste kann man alle offenen Apps anzeigen lassen und diese gezielt schließen oder wieder aufrufen.
Das Nexus merkt sich immer die letzte Position in der jeweiligen App, sei es ein spezieller Beitrag in der Facebook-App, eine Position in einem Spiel oder die Tabs die im Browser geöffnet wurden.
Bis man die Apps schließt speichert das Nexus alles.
Der 2GB große Arbeitsspeicher macht das möglich.

Klangqualität:
Die Sprachqualität wird von manchen Usern als unangenehm beschrieben.
Ich allerdings kann nichts schlechtes über die Qualität sagen, die Lautstärke ist jedenfalls hoch genug.
Meistens stelle ich die Lautstärke sogar wieder etwas leiser, wenn ich telefoniere.

Ich benutze das Nexus 4 auch um Musik darüber zu hören und auch hier ist die Tonqualität sehr gut.
Im Auto wird das Nexus an meinem Autoradio via AUX angeschlossen. Kein Rauschen, sehr sauberer Klang.
Wenn ich allerdings ein Ladekabel im Auto an mein Nexus anschließe habe ich leichte Störgeräusche über den AUX-Eingang im Autoradio.
Das mag aber auch daran liegen, dass ich mir ein spezielles Ladegerät gekauft habe, welches nicht mit USB-Strom, sondern mit AC-Strom lädt (nutze das Nexus auch als Navigationsgerät).

Updates:
Da das Nexus direkt von Google kommt, erhältst du auch vor allen anderen Android-Usern die neuesten Updates.
Manche sehen das als Nachteil an, da man als Beta-Tester ausgenutzt wird - ich allerdings finde Updates toll und diese bringen ja auch oft Verbesserungen und neue Funktionen.
Die im Moment neueste Version 4.2.2 hat die Akkulaufzeit verbessert, die Farbwiedergabe deutlich gestärkt und einige Bugs behoben.

Fazit:
Für 300 - 350€ (plus 10€ Porto) bekommt man ein unschlagbar gutes Smartphone für diesen Preis.
Das Display ist größer als beim iPhone 5 und schneller ist das Nexus 4 auch.
Dafür kostet es aber nur die Hälfte.
Wer dann noch ein iPhone kauft, ist selber schuld - meine Meinung ;-)

Wenn jemand Fragen zum Handy hat, Screenshots benötigt oder was anderes braucht, meldet euch einfach bei mir ;-)
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


16 von 19 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Schnell, schneller, Nexus 4, 18. April 2013
Rezension bezieht sich auf: Google Nexus 4 Smartphone (11,9 cm (4,7 Zoll) Gorilla Glass Display, 1,5GHz Prozessor, 16GB interner Speicher, 8 Megapixel Kamera, Android 4.2) schwarz (Elektronik)
Nach langem Suchen und überlegen habe ich mir ein Nexus 4 gegönnt. Bisher war ich mit einem Arc S unterwegs, leider ist das wegen effektiv 450 MB freien verwendbarem Speicher als Smartphone unbrauchbar, so das es Zeit für etwas Neues war. Einziger Mitbewerber war letztendlich das Samsung Galaxy S 3, alle anderen Top Smartphones spielen preislich in einer anderen Liga und schieden aus. Gegen das Samsung sprachen am Ende das im direkten Vergleich billig wirkende Plastikgehäuse und die ebenfalls im direktem Vergleich sehr gewöhnungsbedürftigen Farben des Displays. Das das Nexus in einem bekanntem Elektromarkt dann sogar für 329 Euro, und damit fast 60 Euro billiger als das S 3, zu haben war, hat die Entscheidung natürlich leichter gemacht.

Natürlich ist der äußere Eindruck subjektiv, aber ich finde das Nexus 4 macht schon eine gute Figur. Es ist riesig, allerdings gewöhnt man sich schnell daran und weiß das große Display zu schätzen. Gut bedienen lässt es sich trotz der immensen Größe. Leider machen es die Glasflächen auf der Vorder und Rückseite auch sehr rutschig, eine Silikonschutzhülle war somit mein erstes Zubehörteil. Eine solche hatte ich auch um mein Xperia Arc S und auch andere Smartphonbesitzer dürften dieses Problem kennen, so das ich das nicht unbedingt negativ bewerten würde. Sehr positiv ist mir hingegen aufgefallen, dass ich nach ca 14 Tagen Nutzung so gut wie keine Fingerabdrücke auf dem Display sehe. Irgendwie scheint dieses nicht so zum verschmieren zu neigen, ich hoffe das bleibt auch so. Oft bemängelt wird die Tatsache das durch die rückwärtig eingebauten Lautsprecher und die völlig plane Rückseite, Klingel und Benachrichtigungstöne nur sehr leise zu hören sind. Das kann ich leider nur bestätigen, neueste Modelle sollen ja kleine Knubbel an der Rückseite haben, ob das hilft kann ich nicht abschätzen.

Womit wir beim Display wären. Einfach klasse, sehr scharfe Darstellung von Bildern und Webseiten. Wer die Bonbonoptik des Samsung Displays liebt, wird beim Nexus sicher die eher schwache Farbdarstellung bemängeln, mir gefalleneher dezente Farben so das ich völlig zufrieden bin.

Über die Leistung des Nexus braucht man nicht zu diskutieren, es ist einfach nur schnell, egal ob man surft, spielt, Videos anschaut, Bilder knipst, Musik hört oder navigiert - dem Nexus 4 geht nie die Luft aus, es macht einfach nur Spaß mit dem Teil zu spielen. Mit meinem Xperia war ich ja zufrieden, im Nachhinein gesehen ist es ein Umstieg wie von einem Golf in einen Porsche.
Sehr positiv finde ich auch das man auf absehbare Zeit immer die aktuelle Software drauf hat, kein Warten mehr auf Updates die dann, wie beim Xperia, ohnehin nie kommen. Schön ist auch, das Google völlig darauf verzichtet hat irgendwelche sinnlosen nicht zu löschenden Apps vorzuinstallieren. Danke! Überhaupt Google, sehr schön wie alles funktioniert, das Einrichten war völig problemlos, wie von Geisterhand waren alle Apps die ich auf meinem Xperia hatte nach einer kurzen Laden auch auf meinem neuem Smartphone - einfacher geht es nicht.
Auf einen MP 3 Player verzichtet das Nexus in der serienmäßigen Ausstattung, es gibt lediglich Google Play Music vorinstalliert. Der Player ist ganz brauchbar, von I Tunes werden automatisch alle Songs und Playlists übernommen, zusätzlich kann man eigene Playlists erstellen oder sich Schnellmixe zu bestimmten Songs erstellen, das ist schon ganz ok hat aber sicher noch Verbesserungspotential. Ich persönlich vermisse intelligente Playlisten, diese werden auch von I Tunes nicht übernommen.

Die Kamera des Nexus ist auch in Ordnung. Natürlich sollte man keine Wunder erwarten, es ist immer noch ein Handy. Wer sich einbildet mit einem Smartphone den Fotoapparat ersetzen zu können der hat entweder sehr geringe Ansprüche an die Qualität der Fotos oder wird früher oder später merken das man mit einem Telefon eben doch nur Schnappschüsse tätigen kann. Dafür allerdings ist das Nexus 4 gut gerüstet, schnell ist die Kamera einsatzbereit, solange Licht vorhanden ist werden die Bilder auch ganz ansehnlich und sind für Facebook, Instagram und Co völlig ausreichend. Mit dem aktuellsten Android sind auch die Bearbeitungmöglichkeiten in der Fotogalerie nochmals verbessert worden so das interessanten Handybildern nichts im Wege steht.
Und da das Nexus 4 ja ein Telefon ist, auch dazu noch ein paar Worte obwohl es nichtviel zu sagen gibt. Es funktioniert einfach, ich verstehe meinen Gesprächspartner und er mich, so soll es sein.
Der Akku ist ja die Achillesferse moderner Smartphones, das ist beim Nexus 4 nicht anders. Ich komme über einen Tag mit normaler Nutzung, das ein Smartphone Abends dann an die Steckdose muss - daran habe ich mich mittlerweile gewöhnt.

Als Fazit kann ich diese Handy nur empfehlen, für diesen Preis bekommt man momentan wohl kein technisch und haptisch vergleichbares Smartphone. Wer freilich größere Musiksammlungen und HD Videos auf seinem Handy speichern möchte, der dürfte bei den zur Verfügung stehenden knapp 13 GB schnell Probleme bekommen, zumal der Speicher nicht erweiterbar ist. Alle anderen bekommen ein Topsmartphone zum günstigem Preis.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


‹ Zurück | 1 212 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen