Kundenrezensionen


9 Rezensionen
5 Sterne:
 (4)
4 Sterne:
 (5)
3 Sterne:    (0)
2 Sterne:    (0)
1 Sterne:    (0)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ein "MUSS" für Horrorfans, 14. Juli 2014
Rezension bezieht sich auf: Jacks magische Bohnen (Kindle Edition)
Bei einigen endlos langatmigen Büchern wünscht man sich, es wäre nur eine Novelle daraus geworden, bei „Jacks magischen Bohnen“ hätte man sich lieber ein sehr, sehr dickes Buch gewünscht ;)
Normalerweise bin ich kein Fan von Kurzgeschichten, aber Brian Keene schafft es innerhalb der ersten Seiten einen solchen Spannungsaufbau zu erschaffen, dass man sofort Feuer und Flamme ist. „Jacks magische Bohnen“ ist die namensgebende und längste Novelle, danach folgen „Ohne dich“, „I am an exit“, „This is not an exit“ und „Der King in: Gelb“

Alle Geschichten bestechen durch ihre witzige, aber verstörende Wirkung auf den Leser. Ebenfalls hält Keene den Gewaltpegel ganz weit oben und man stürzt in eine Abfolge blutiger Szenen. Der Schreibstil ist flüssig und man fliegt in rasantem Tempo durch die Geschichten, lernt neue starke Charaktere kennen, die aber schon 2 Seiten später brutal abgeschlachtet werden.

Fazit:
Eine nette Kurzgeschichtensammlung, die trotz ihrer 89 Seiten, volle 5 Blutsterne erhält. Ein „Muss“ für Horrorfans und die, die es noch werden wollen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


4.0 von 5 Sternen unterschiedlich gut, 19. Oktober 2013
Rezension bezieht sich auf: Jacks magische Bohnen (Broschiert)
Der Kopfsalat begann zu Ben Mahoney zu sprechen, als der die Hälfte seiner Schicht im Save-A-Lot hinter sich hatte.

So beginnt die Geschichte um die Bohnen und irgendwie macht sie einen witzigen und auch verstörenden Eindruck. Kurz darauf beginnt auch schon das Gemetzel und jeder versucht jeden umzubringen. (Die Geschwindigkeit der Gewalt mit der diese Geschichte beginnt ist geradezu rasend.) Nur Jack, Sammi, Angie und Marcel bleiben davon verschont. Sie verfallen weder dem Wahnsinn, noch werden sie, durch eine mehr oder minder glückliche Fügung, selbst zerfleischt. Nun müssen sie sich nur noch um das eigenen Überleben kümmern.
Die Geschichte um die magischen Bohnen beeindruckt gerade zu Beginn mit dem extrem hohen Gewaltlevel. Die exzessive Gewalt ist allgegenwärtig und wie die vier da raus kamen ist schon fast ein Rätsel.
Zum Ende hin wird die Geschichte etwas ernster und ruhiger, wobei das Blutlevel nicht wirklich abnimmt.
Die Geschichte wirkt zu Beginn etwas trashig, wird dann aber ernsthafter und ich könnte mir gut vorstellen, dass man mit dem Grundgerüst auch eine etwas längere Geschichte interessant ausfülen könnte.

--

Bei den folgenden Kurzgeschichten werde ich nicht auf die Story eingehen, da ich hier sonst zuviel verrate.

Ohne Dich (8 Seiten)
Ich wachte heute morgen auf und erschoss mich zweimal.

Die Geschichte umlässt gerade mal 8 Seiten, hat es aber wirklich in Sich. Sie behandelt, wenn ich das mal so kurz zusammenfassen darf, eine Art Beziehungsdrama.
Sie ist deprimierend, beängstigend und schockierend.

--

I am an Exit (5 Seiten)
Ich fand ihn [...] blutend unter dem Schild für Exit 5.

Diese Geschichte hat es mir mit ihren 5 Seiten am meisten angetan. Sie ist ruhig, traurig und schockierend. Definitiv meine Lieblingsstory aus dieser kleinen Sammlung.

--

This is not an Exit (6 Seiten)
"Schonmal jemanden getötet?"

Bei dieser Geschichte handelt es sich um eine Fortsetzung von 'I am an Exit', die allerdings, gerade weil es eine Fortsetzung ist, reichlich viele Fragen aufwirft und wirkt irgendwie sogar philosophisch.
Keene sagt im Nachwort dazu, dass er vor hat den Hauptakteur in diesen beiden Geschichten in einen seiner Romane erscheinen zu lassen und erst dann wird die Neugier der Leser zu dieser Person befriedigt. Dem Autor ist damit schon mal meine Neugier dazu sicher und man könnte diese Kurzgeschichte als kleinen Teaser zu einem weiteren Auftauchen der Hauptperson betrachten.
Gefallen hat mir jedenfalls der 2.Teil des 'Ausgangs'.

--

'Der King' in: Gelb (17 Seiten)
'Habt ihr Gelb gsehn?'

Bei dieser Geschichte bin ich mir nicht sicher was ich davon halten soll. Sie ist etwas verstörend und natürlich auch blutig, aber der Hintergrund erschließt sich mir nicht. Keene sagt, dass er diese Geschichte in Anlehnung an Robert W. Chambers geschrieben hat. Mir sagt dieser Name leider gar nichts und somit kann ich keinerlei Verbindung in diese Richtung aufbauen.
Wenn ich aber die Geschichte aber ohne eben dieses Wissen beurteile, dann ist es eine kleine, feine Horrorgeschichte, die mir allerdings nicht viel gibt.

Fazit:
Ich habe mir dieses Werk von Keene ausgewählt, da ich einfach mal interessiert war, was dabei rauskommt. Nun gut der Preis mit gut 9€ für knappe 90 Seiten ist happig, aber ich bereue es zumindest nicht. Die Geschichten sind ein kurzweiliger Lesespaß bei dem es aber nichts zu Lachen gibt, bis auf die sprechenden Salatköpfe zu Beginn der Hauptgeschichte. Alle Geschichten sind auf ihre Art reichlich gewalttätig, verstörend und schockierend, aber was anderes habe ich persönlich auch nicht erwartet. Wer ein paar kleine, aber recht preisintensive, Seiten zu lesen haben möchte, der kann bei diesem kleinen Buch gern zugreifen.
Dem ganzen Buch gebe ich 4 Sterne. Die Geschichten sind, wie bereits erwähnt, gut, aber der Preis lässt doch zu wünschen übrig. Wenn ich die Geschichten einzeln bewerten würde, dann würde das in etwa so aussehen:
I am an Exit / This is not an Exit / Ohne Dich - 5 Sterne
Jacks magische Bohnen - 3,5 Sterne
'Der King' in: Gelb - 2,5 Sterne
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


3 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Gute Geschichten von Brian Keene!, 18. Januar 2013
Rezension bezieht sich auf: Jacks magische Bohnen (Broschiert)
In diesem Büchlein befinden sich fünf Geschichten: die Novelle Jacks magische Bohnen" und vier kurze Geschichten, "Ohne dich", "I Am An Exit", "This Is Not An Exit" und "›Der King‹, in: Gelb". Brian Keenes Erzählstil gehört zu den besten, die es derzeit gibt, genreübergreifend. Er versteht es, den Leser in seine Parallelwelt zu ziehen und das schaffen wirklich nicht alle, die sich heutzutage Schriftsteller schimpfen. Ein Korinthenkacker würde jetzt auf die vielen Rechtschreib- und Zeichensetzungsfehler eingehen, ich erwähne es nur kurz, mich interessierte es beim Lesen aber nur wenig, immerhin geht es um die Geschichte, die trotz der kleinen Fehler super gelungen ist.

Zu den einzelnen Geschichten:

Jacks magische Bohnen (5/5)
Die namengebende Novelle sticht klar heraus. Aufgrund ihrer Länge bietet sie einfach viel mehr Möglichkeiten, in Bezug auf Figurenentwicklung und Spannungsaufbau. Und in diesen Punkten lässt sie wirklich nichts zu wünschen übrig. Für den kurzen Lesespaß mehr als nur geeignet, großartig geschrieben und aufgebaut!

Ohne dich (5/5)
Eine ergreifende Story, die für mich in dieser Form gänzlich neu war. Dazu kann ich nicht viel sagen, denn sie hat mich wirklich umgehauen! Ein toller Mix aus Ekel und Liebe.

I Am An Exit (4/5)
Eine Geschichte, die zu gefallen weiß, aber für mich nicht an die herzergreifende Geschichte "Ohne dich" oder an das verrückte und brutale "Jacks magische Bohnen" heranreicht. Aber definitiv lesenswert!

This Is Not An Exit (3/5)
Für den angedeuteten Inhalt zu kurz geraten ist diese Fortsetzung von "I Am An Exit", wie Brian Keene in seinem Nachwort zu ersten Geschichte schrieb (übrigens: nach jeder Geschichte findet sich ein kurzes Nachwort). Trotzdem angenehm zu lesen.

›Der King‹, in: Gelb (3,5/5)
Gut geschrieben, aber irgendwie nicht ganz bei mir angekommen. Ja, ja, ich habe die Geschichte verstanden und alles drumherum, aber insgesamt keine Geschichte, die in der Erinnerung haften bleibt.

Insgesamt macht das für mich vier Sterne (mathematisch korrekt wären 4,1 Sterne, super...) für eine solide Sammlung von kurzen Geschichten von Brian Keene, der für mich sowas wie der Prinz des Horrors ist, wenn man Stephen King als den King nimmt, was ich auf jeden Fall mache!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Für alle Horrorfans ein Muss, 3. März 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Jacks magische Bohnen (Kindle Edition)
"Jacks magische Bohnen" ist eine kleine Kurzgeschichtensammlung von Brian Keene, die es in sich hat. Die Hauptstory, die ungefähr die Hälfte des Buches ausmacht, ist titelgebend und wird quasi im Anhang noch mit vier weiteren Kurzgeschichten geschmückt.

Jacks magische Bohnen:
Von dieser Geschichte bin ich wirklich restlos begeistert. Von jetzt auf gleich drehen die Menschen völlig durch und masakrieren sich gegenseitig auf äußerst brutale und blutige Art und Weise. Lediglich eine Handvoll Leute ist von diesem Wesenswechsel unberührt und versucht im neuen Schlachthaus Leben zu überleben.
Der Leser wird sofort in die Geschichte hineinkatapultiert und die Welt spielt verrückt. Man lernt neue Charaktere kennen nur um sie dann noch skurriler sterben zu sehen als die vorherigen. Bis wir zum Protagonisten Jack kommen dauert es eine blutige Weile.
"Jacks magische Bohnen" hat einen einzigen Kritikpunkt verdient. Diese Geschichte ist viel zu kurz! Ich hätte sie mir viel lieber als erstes Kapitel eines sehr dicken Buches gewünscht, weil es einfach packend, spannend und der pure Horror war.

Ohne dich:
"Ohne dich" ist eine Geschichte um einen Mann, der morgens aufwacht und sich fragt, was mit seinem Leben geschehen ist. Mit keinem einzigen Punkt ist er mehr zufrieden und so entsteht eine Geschichte über das Leben nach der Liebe in einer Liebe, gepaart mit düsterem Denken und einer schönen Prise Absurdität und Ekel.
"Ohne dich" reicht nicht an den Titel heran, ist dennoch sehr schön zu lesen und endet mit einem wirklich garstigen Schluss, der auch den Höhepunkt der Geschichte darstellt.

"I am an exit" und "This is not an exit":
Eine Kurzgeschichte plus ihrer Fortsetzung gleich hinterher. "I am an exit" spielt mit den Gefühlen, nur um diese dann herrlich mit den Füßen zu treten. Ein Blick in die Abgründe der menschlichen Seele, die in der Fortsetzung immer noch gut punkten, aber nicht mehr ganz mithalten kann.

Der King in Gelb:
Die einzige Kurzgeschichte, die mir nur mäßig gefallen hat. Sehr absurd, schräg, gewalttätig und skurril. Ein Pärchen erlebt eine Zeit im Nachtleben, die ihr Leben verändern wird.

Diese Kurzgeschichtensammlung ist für alle Horrorfans zu empfehlen und gerade auf dem Kindle erschwinglich. Ein herrlich gruselig-ekliger Lesespaß für zwischendurch, der von mir gerne die volle Punktzahl (5 Sterne) bekommt.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen uuuuuhhh!, 3. März 2014
Rezension bezieht sich auf: Jacks magische Bohnen (Broschiert)
Brian Keene ist für mich mittlerweile der beste Autor auf diesem Gebiet. Innovativer als King, spannender als Koontz und viel mitreißender als Laymon (auch weniger amerikanisch). Er schafft es auch bei diesen Kurzgeschichten Spannung nach drei Seiten so aufgebaut zu haben, dass man dran bleiben muss und das man am Ende enttäuscht ist, dass er keinen Roman daraus gemacht hat.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


4.0 von 5 Sternen blutiges Metzeln, 21. März 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Jacks magische Bohnen (Kindle Edition)
In den Buch sind fünf Kurzgeschichten. Jacks magische Bohnen ist dabei die längste. Beim Einkaufen drehen die Menschen von jetzt auf nachher durch, nur vier schaffen es sich in der Kühlkammer des Einkaufsladen zu verschanzen. Währenddessen geht im Laden und auf den Straßen munter die Metzelei weiter... Ich muss sagen, diese Story hat mich gut unterhalten aber irgendwie war sie mir zu kurz. Es war ein kurzes Vergnügen, daraus hätte er ein "richtiges" Buch machen soll, die Story hätte das auf jedenfall hergegeben. Die magischen Bohnen waren nicht ganz das was ich erwartet habe, aber irgendwie passt es (in der Psychiatrie zu arbeiten, hat doch so seine Vorteile).
Die anderen Kurzgeschichten"ohne dich", "i am an exit", "this ist not an exit" und "der King in Gelb", waren auch sehr blutig und absolut lesenswert. Zu jeder seiner Kurzgeschichten, hat Brian Keene ein Nachwort geschrieben und erklärt, wie er auf die Storys kam.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Klasse , abgefahrene splatter Story, 26. Januar 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Jacks magische Bohnen (Kindle Edition)
...... hat mich gut unterhalten , Spannung , der Verlauf der Story , kann ich nur empfehlen.Brain Smith , Richard Layman , geht in die Richtung.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Schönes Buch, 22. Januar 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Jacks magische Bohnen (Kindle Edition)
Ich habe bis jetzt alles von ihm gelesen. Dieses war mir etwas zu kurz. Ansonsten wie immer ein guter Keene.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


0 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Wow, 18. September 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Jacks magische Bohnen (Broschiert)
Also ich muss ganz ehrlich sagen, DANKE Herr Keene! SO muss ein Horror - Buch sein! Ich suche schon lange nach guter Horror Literatur, finde es aber jedes Mal auf's Neue abschreckend und nervig das sich die meisten um perverse, abnormale "Frauenquälarten" drehen. Für 8,90€ finde ich den Preis etwas sehr hoch angelegt da dieses "Buch" nur 90 Seiten hat wovon in Wirklichkeit Seite 9 - 89 beschrieben sind, deswegen auch nur 4 Sterne. Wer also einen guten Spatter sucht ist mit diesem Schatz gut bedient. Neben Jacks magische Bohnen gibt es noch 4 weitere Kurzgeschichten, die allesamt ihren Reiz haben. Richtig gut gefallen hat mir -I Am An Exit-
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Jacks magische Bohnen
Jacks magische Bohnen von Brian Keene
EUR 3,99
Auf meinen Wunschzettel Zahlungsmöglichkeiten ansehen
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen