Hier klicken Jetzt informieren reduziertemalbuecher Fashion Sale Cloud Drive Photos Microsoft Surface Learn More designshop Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Summer Sale 16

Kundenrezensionen

4,2 von 5 Sternen
17
4,2 von 5 Sternen
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 13. Dezember 2012
Vorab: die vier Sterne gibt's für den Inhalt. Und der ist immer noch das Wichtigste am Buch.
Kawasakis APE-Unterteilung - Autor, Verleger, Unternehmer - bringt es auf den Punkt, worauf man als Self Publisher achten muss. Es geht nicht nur um "schreiben und dann irgendwie veröffentlichen". Sondern um erfolgreich zu sein, muss man alle Teilaspekte solide, geschäftsmäßig und durchdacht angehen.

Mir ist der Band an manchen Stellen zu allgemein gehalten. Vieles, das man mit etwas Suchen und Surfen auch selbst finden kann. Insofern würde ich das Buch eher Einsteigern und Fortgeschrittenen empfehlen. Wirkliche Expertentipps, die den Preis auch rechtfertigen würden, bekommt man (meinem Geschmack nach) zu wenig.

Was auffällt: Wiederholt weisen die Autoren darauf hin, wie wichtig die optischen Umsetzung ist, um professionell zu wirken. Schaut man sich manche Formatierungen oder Umsetzungen an, kann man sich ein ironische Grinsen nicht verkneifen. Optisch ist das eBook alles andere als optimal.

Man kann es Einsteigern empfehlen. Es deckt sehr viele Themenbereiche sehr solide ab. Vieles orientiert sich dabei (natürlich) am US-Markt. Da aber auch Amazon einen großen Schwerpunkt einnimmt, lassen sich die Tipps gut auf deutsche Bedingungen übertragen.
0Kommentar| 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 30. Oktober 2014
Mein erstes Buch als Selfpublisher ist nun seit über einem Jahr auf dem Markt und verkauft sich in seiner Nische mit am Besten. Von den vielen Büchern, die ich zum Thema Selfpublishing und eBooks gelesen habe, hat mich APE von Guy Kawasaki am stärksten beeinflusst und auch motiviert.

Mit der hilfreichste Teil des Buches war für mich, wie der Markt und das Marketing überhaupt funktioniert - auch der Verlagsmarkt.
"Kein Verlag dieser Welt macht heute mehr Werbung für einen Autor oder sein Buch. Das ist viel zu teuer für den Verlag." Diese Aussage aus dem Buch war die stärkste Motivation für mich, selbst zu publizieren. Wenn ich diesen Teil der Arbeit eh selbst machen muss, kann ich auch als Selfpublisher 5 bis 10 mal so viel pro Buch verdienen, wie mit einem Verlag.

Für die Technik empfiehlt Guy Kawasaki MS Word und beschreibt ausschließlich, wie man mit MS-Word ein eBook bastelt. Da mir Word zu kompliziert ist (kostet mich zu viel Zeit damit, zu korrigieren, wo Word glaubt mitdenken zu müssen), habe ich Scrivener benutzt und nichts bereut. Für ein späteres Projekt Papyrus Autor, wegen der Duden.Integration und der eingebauten deutschen Stilanalyse. Das Buch lohnt sich auch dann, wenn Du Dich für etwas anderes als Word entscheidest und damit der Word-Teil überflüssig.

Die einzig zwingende Ergänzung für den deutschen Markt sind Informationen zur ISBN und die gesetzlichen Regelungen zum Impressum.
Als Kür empfehle ich die Selfpublisher-Bibel als Ergänzung. Diese beiden Werke können sich gegenseitig nicht ersetzen. Ich empfehle beide.

Im Zweifel empfehle ich das APE-eBook zu kaufen, da das Buch laufend korrigiert wird. Auch ein Fehler, den ich gemeldet habe, wurde schnell korrigiert.

Gerd Castan
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 11. Februar 2013
Wenn Guy Kawasaki über etwas schreibt, dann beherrscht er das Thema. So auch in APE.
Er beschreibt die 3 Hüte, die ein Autor als Selbstverleger aufsetzen und ausfüllen muss (Autor, Verleger und Unternehmer) und schlägt dabei den 'Königsweg' vor, den er zusammen mit seinem Co-Autor entwickelt hat.
Für Selbstverleger, die bisher häufig etwas mitleidig belächelt wurden prägt er den Begriff 'Artisanal Publishing' (in etwa 'Kunsthandwerk Verlag').
Ich für meinen Teil werde diesen Weg gehen. Danke Guy und Shawn für die detaillierten und praxisnahen Tipps.

Und das würde ich mir noch wünschen: Eine Liste von Links, die auf den deutsch-sprachigen Markt ausgerichtet ist. Aber dazu müssten wir wohl halt eine deutsche Community schaffen ...
0Kommentar| 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 6. April 2015
Guy Kawasaki und Shawn Welchs Buch "APE - How to Publish a Book" will ein praktischer Leitfaden für Autoren sein, die ein Buch im Selbstverlag (Self-Publishing) veröffentlichen möchten. Das Buch zeigt Schritt für Schritt, was man als Autor beachten muss, bis ein Buch bei einem Online Buchhandel oder in einem Buchladen zu kaufen ist.

Die beiden Autoren finden aus meiner Sicht hierfür eine sehr gute Mischung aus Hintergrundinformationen und praktischen Tipps & Tricks.

Das Buch ist in drei Teile untergliedert: APE = "Author" + "Publisher" + "Entrepreneur".

Der erste Teil "Author" beschäftigt sich mit den Grundlagen des Selbstverlags (Self-Publishing), welche Werkzeuge (Textverarbeitung, etc.) und Schreibtechniken man verwenden sollte und welche Finanzierungsmöglichkeiten es für ein Buch-Projekt ohne traditionellen Verlag gibt.

Im zweiten Teil "Publisher" wird der Weg beschreiben, wie man als Autor vom Buch-Manuskript zum fertigen publizierbaren Buch kommt, dass über die verschiedenen Self-Publishing Plattformen oder Print-on-Demand vertrieben werden kann.

Das abschliessende Kapitel "Entrepreneur" beschäftigt sich mit der Vermarktung des Buches über die verschiedenen Self-Publishing Plattformen (Amazon Kindle Direct Publishing, Apple iBook, etc.) und wie man als Autor seine "Marke" aufbaut (Social Media).

Was das Buch für mich sehr lesenswert gemacht hat ist die Tatsache, dass Guy Kawasaki und Shawn Welch das Buch selbst im Self-Publishing verlegt haben. Und genau diese praktische Erfahrung spürt man in jedem Kapitel.

Als Käufer des eBooks geniesst man ein zusätzliches Privileg (zumindest wenn man bei Amazon Kindle gekauft hat). Die Autoren aktualisieren das Buch fortlaufend. Diese Aktualisierungen (Versionen) des Buchs kann man kostenlos herunterladen. Somit hat man das Buch immer in der aktuellsten Version als Nachschlagewerk zur Verfügung.

Es gibt jedoch einen Nachteil des Buches: APE ist für Autoren in den USA geschrieben. So nützen manche Information einem Autor aus Deutschland nicht viel (z.B. Firmen, die ein Lektorat anbieten).

Insgesamt ist das Buch ist sehr zu empfehlen für (zukünftige) Autoren, die im Self-Publishing (Eigenverlag) veröffentlichen möchten.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 18. Dezember 2012
Ein super Buch für alle, die an Veröffentlichung im Selbstverlag denken. Es ist auf den amerikanischen Markt zugeschnitten, was Anbieter von Unterstützungsleistungen und Selbstverlags-Portale angeht. Doch der größte Teil der Informationen ist kontextunabhängig oder mit wenig Aufwand auf die für uns relevanten Angebote übertragbar. Fazit: viel Info und hervorragende Anregungen für Autoren, Herausgeber/Verleger und Unternehmer :)
Ich habe das Buch sehr gerne gelesen und viel daraus mitgenommen.

--
A super good source for all who think about self-publishing. Regarding support, services and self-publishing portals it is taylored to the American market. The main parts of the information, however, are context-independent or transferable to the respective German services with few time and effort. Conclusion: lots of information and brilliant suggestions for authors, publishers, entrepreneurs!
I loved reading the book and took a lot from it!
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 2. Februar 2013
Dieses Buch bietet eine gute Übersicht über das Self-Publishing. Dabei werden die verschiedenen Rollen, in die ein Autor beim Self-Publishing schlüpfen muss, dargestellt und die jeweils anfallenden Aufgabenbereiche erklärt. Zusätzlich gibt es sehr viele Links zu nützlichen Seiten. Von daher ist es auch für Autoren bei klassischen Verlagen interessant. Nicht alles ist auf deutsche Verhältnisse übertragbar, aber man erhält Ideen, wo man sich Informationen über den hiesigen Markt holen könnte.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 28. Februar 2013
I'm a fan of Guy Kawasaki and therefore I bought this book without hesitation. Then I read through it. I read a second time. A this time. Was this really written by Guy. OK, it contains a lot of information - but that is useful only for the very beginner who is just thinking about starting to write. So I felt disappointed.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 17. Oktober 2013
Kawasaki & Welch erklären das Thema einfach und ausführlich. Der Schreibstil ist witzig. Wenn man später etwas nachschlägt findet man das Gesuchte sehr schnell wieder durch die gute Einteilung in die Kapitel.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 23. September 2014
Wer die in dem Buch beschriebenen Techniken bzw. Ideen nicht kennt, sollte wohl besser gar nicht daran denken ein Buch zu schreiben. Das Geld für dieses Buch kann man sich sparen.

Es ist schon erstaunlich eigentlich, wie zB. Leute wie Mr. Kawasaki über Jahre gut überleben und eigentlich auf allen Reden, Seminaren etc. über Jahre die gleiche Geschichte erzählen.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 30. Oktober 2014
If you're looking for a introduction to self-publishing (artisanal publishing, as they call it), look no further. This gives you a good overview of all aspects of the process - nothing more but also nothing less. And you gotta love the voice of the authors...
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Gesponserte Links

  (Was ist das?)