Kundenrezensionen


22 Rezensionen
5 Sterne:
 (10)
4 Sterne:
 (5)
3 Sterne:
 (2)
2 Sterne:
 (3)
1 Sterne:
 (2)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


16 von 18 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Superstabiles Reisestativ. Passt selbst in meinen kleinen Messengerbag.
Unverständlicherweise gibt es viel zu wenig Rezessionen zu diesem tollen Produkt.

Ich suchte zu meinem großen und robusten Stativ von Giottos noch ein kleines, für Wanderungen taugliches, aber trotzdem stabiles Stativ.
Ich habe mehrere Hersteller gestestet, aber geblieben ist nur das Togopod Luisa. Warum?

Die...
Vor 17 Monaten von cptCaptain veröffentlicht

versus
21 von 25 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Idee gut, aber mehrere Schwächen
Unboxing:

Das Stativ wurde im ungeschützten Originalkarton verschickt.
Nach dem Öffnen zieht man sogleich die Stativtasche heraus, darin befindet sich das Stativ, das extra noch in eine Plastiktüte gepackt wurde.
Das Stativ selbst ist bereits einsatzfertig, der Kopf ist aufgeschraubt.

Wertigkeitsgefühl:

Die...
Vor 15 Monaten von motivkontrast veröffentlicht


‹ Zurück | 1 2 3 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

16 von 18 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Superstabiles Reisestativ. Passt selbst in meinen kleinen Messengerbag., 23. Mai 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: togopod Panorama Stativ Luisa (Max pro) inkl. Kugelkopf und Schnellwechselplatte (Packmaß 35 cm, Arbeitshöhe 160 cm) (Zubehör)
Unverständlicherweise gibt es viel zu wenig Rezessionen zu diesem tollen Produkt.

Ich suchte zu meinem großen und robusten Stativ von Giottos noch ein kleines, für Wanderungen taugliches, aber trotzdem stabiles Stativ.
Ich habe mehrere Hersteller gestestet, aber geblieben ist nur das Togopod Luisa. Warum?

Die Stabilität:
Trotz der beachtlichen Auszugshöhe steht das Togopod sehr stabil. Voll ausgezogen mit Kamera drauf bin ich ÜBER meiner Augenhöhe (Ich bin 1.85m). Für Notfälle kann man es so auch noch einwandfrei verwenden, sollte aber mit Fernauslöser und Spiegelvorauslösung arbeiten (Aber immer noch besser als gar kein Stativ). Am stabilsten ist es wenn man die kleinsten Beinchen, und die Mittelsäule eingefahren lässt. So trägt es ohne nennenswerte Verwackler meine 60d+70-300er Tele.
Wenn der WInd mal kräftiger weht hängt man einfach seinen Rucksack oder was auch immer an den praktischen Haken unten an der Mittelsäule. Das erhöht die Stabilität noch mal um einiges.

Der Kugelkopf:
Normalerweise sind Sets wo der Kugelkopf gleich dabei ist eher wenig zu gebrauchen. Aber hier ist es anders. Der Kugelkopf hält Bombenfest und rutscht keinen mm nach. (Wieder mit 60d+Tele) Die Panoramafunktion ist für mich ein nettes feature.

Das Packmaß:
Dank der überklappbaren Beinen ist es voll zusammengeklappt ca so Groß wie eine 1.5l Flasche. Es Passt hervorragend an meinen Kamerarucksack oder zur Not auch in meinen kleinen Messengerbag.

Die Verarbeitung:
Ein großes Problem der Stative die ich zurückgesandt habe war meist eine minderwertige Verarbeitung. Das Togopod war das einzige dass mich überzeugt hat, und wo ich keine Bedenken habe meine Equipment daran zu montieren. Ich habe nicht die Angst dass das ganze Klump überkippt.

Naja soweit so gut aber das "perfekte Stativ" gibts es wohl nicht also....

Kontra:

Die Gummierung bzw die "Schaumstoffüberzüge" an den Beinen ist ja toll damit man im Winter nicht festfriert, aber leider ist diese nicht an den Beinen festgeklebt, und lässt sich drehen. Nach oben und unten rutschen tut sie allerdings nicht, darum ist es für mich jetzt kein echtes Problem, sollte aber gesagt sein.

Die "Beinchen" der letzten Stufe sind schon sehr dünn (fühlen sich aber mMn trotzdem sehr wertig an) und wirklich nur im Notfall zu gebrauchen. Aber irgendwie muss man ja auf das kleine Packmaß kommen...ein 2m Stativ mit dem Packmaß des Togopod und der Stabilität eines Berlebach wird es wohl nie geben und ist ja auch nicht der Sinn eines REISEstativs.

Die Arretierung der Beine geht leider nur in eine Richtung. Für Makros wäre es toll wenn man auch beim "überklappen" die Beine arretieren kann.

Also für alle die ein kompaktes, aber stabiles Reisestativ suchen kann ich eine klare Kaufempfehlung aussprechen. Nicht nur für kleinere Kameras geeignet. Meine 60d wurde auch mit angesetzten Tele stabil vom Kugelkopf gehalten.
Soweit meine erste Einschätzung. Mal sehen wie es sich auf dauer macht....
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


21 von 25 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Idee gut, aber mehrere Schwächen, 12. Juli 2013
Rezension bezieht sich auf: togopod Panorama Stativ Luisa (Max pro) inkl. Kugelkopf und Schnellwechselplatte (Packmaß 35 cm, Arbeitshöhe 160 cm) (Zubehör)
Unboxing:

Das Stativ wurde im ungeschützten Originalkarton verschickt.
Nach dem Öffnen zieht man sogleich die Stativtasche heraus, darin befindet sich das Stativ, das extra noch in eine Plastiktüte gepackt wurde.
Das Stativ selbst ist bereits einsatzfertig, der Kopf ist aufgeschraubt.

Wertigkeitsgefühl:

Die Tasche wirkt sehr gut gemacht und hat eine Innentasche, lässt aber eine Detailschwäche vermuten: Die Reissverschlüsse kommen mir verdächtig vor, speziell die Anfasser. So eine dürre Qualität kenne ich schon von Billig-Lampenstativtaschen. Da sind die RV nämlich schnell kaputt, die dünnen Anfasser brechen leicht.
In der Innentasche befinden sich zwei Inbusschlüssel... Ein Schelm, der Arges dabei denkt.

Das Stativ sieht auf den ersten Blick etwas nach "China" aus. Es riecht auch so.
Moosgummi-Schläuche um die Stativbeine hatte ich eigentlich hinter mir, und Alu war auch nicht mehr mein Ding, aber hier habe ich alles zurück. Etwas schade, aber Carbon wäre hier wohl deutlich teurer.

Die Moosgummi-Schläuche haben übrigens eine unterschiedliche Oberflächenqualität: Das mit dem Logo bedruckte Stück macht einen besseren Eindruck als die anderen beiden.

Technik:

Genial, ein Stativ mit dieser Höhe und Belastbarkeit in die Umhängetasche packen zu können bzw. auf stundenlange Wanderungen mitnehmen zu können. Hier stehen zudem keine Stativklemmen sperrig heraus - das Ganze ist einfach sehr kompakt und praktisch.

Der Stativkopf:

Wirkt natürlich bei weitem nicht wie ein guter Sirui, wirkt aber solide und sauber verarbeitet. Hält auch sehr fest, habe das aber noch nicht mit einer schweren Ausrüstung probiert. Woanders wird geschrieben, dass der Kopf tatsächlich nur für leichtere Sachen geeignet sei. Kann ich mir durchaus vorstellen.
Es gibt keinen Entriegelungsknopf, um die Platte aus der Halterung zu lösen! Man muss deshalb umständlich die Plattenklemme soweit öffnen, bis man die Platte herausnehmen kann.
Fazit: Der Kopf wurde von mir sofort gegen einen guten Sirui 20 ausgetauscht.

Die Tücken:

Mein erstes Stativ hatte ich gleich wieder zurückgeschickt: Die Mittelsäule stand schief. Nicht viel, aber es fiel mir sofort auf.
Das Ersatzstativ hat die gleiche Macke. Offenbar ein genereller Produktfehler? Der Versender hat sich dazu nicht geäussert, was in mir den Verdacht bestärkt, dass das Problem vertuscht werden soll.

Das Ausziehen der Beine hat seine Tücken: Aufgrund der dicht aneinander liegenden Verschlüsse dreht man des öfteren mal einen weiteren Verschluss ungewollt mit. Ärgerlich und nervig.
Das Lösen ist auch etwas gewöhnungsbedürftig. Man muss immer einen mechanischen Widerstand in Form eines Knackens überwinden. Das Ausziehen der St.-beine dauert ausserdem lange, weil es fummelig ist. Dies ist bedingt durch die Drehverschlüsse. Naja, dafür hat man keine Klemmen, was auch okay ist. Man kann nicht alles haben.

Mit einem besseren/größeren Stativkopf dran spreizt sich das Stativ im Transportmodus natürlich in der Dicke auf. Damit geht ein kleiner Teil der Kompaktheit logischerweise flöten.

Kundenservice:

Der Service von sailsplus war bisher exzellent. Superschnell, reaktionsfreudig/kundennah und vor allem großzügig.

FAZIT:

Nachdem ich mit dem Stativ im Urlaub war, habe ich einige Erfahrungen sammeln können, wobei ich zugeben muss, dass ich das Teil recht wenig benutzte und auch nur im "Normalmodus".
Was sich klar bestätigte war das hakelige Bedienen der Stativbein-Verschlüsse. Wenn es schnell gehen muss, hat man hier eindeutig Nachteile. Da sind gewöhnliche Schnappklemmen immer noch klar im Vorteil. Allerdings darf man auch nicht vergessen, dass das Fehlen der Schnappklemmen dem togopod deutlich mehr Transportfähigkeit verschafft. Darauf kommt es ja bei so einem Ministativ an.
Mit etwas Pech klemmt manchmal ein Bein im letzten Auszug. Scheint auch ein Herstellungs- oder einfach Produktfehler zu sein.

Das Stativ trug eine schwere Ausrüstung: Panorama-Adapter Nodal Ninja 5 mit EOS 5D MKIII (ohne Vertikalgriff) und EF 24-105/4. Alternativ: Die Kamera mit Vertikalgriff und schwerem 70-200/2,8 und Blitz.
In beiden Fällen hatte ich aber das Gefühl, dass das Stativ (ich war an der See) dann doch etwas überfordert war, da die ganze Konstruktion nicht sehr windsicher schien.)

Leider ist einer der Moosgummi-Schläuche schon defekt - es sind zwei Risse drin, die ich mir nicht erklären kann. Aber angesichts der Weichheit des Materials verwundert mich das nun auch wieder nicht wirklich.

Den mitgelieferten Stativkopf des togopod hatte ich sofort gegen einen guten Sirui 20 ausgewechselt. Nicht nur dass der togopod-Kopf zu klein scheint für eine "professionelle" Ausrüstung - er hat einen spürbaren Nachteil, da er keinen Entriegelungsknopf für die Stativplatte besitzt.

Ergo:

Die Idee des Stativs verdient 5 Sterne. Hier punktet klar die Ausziehhöhe im Gegensatz zum unglaublich kleinen Packmaß.
Die Gesamterscheinung bekommt von mir 3 Sterne für "gut gemachte NoName-China-Ware".
Dem Material gebe ich 4 Sterne, weil mir das Moosgummi nicht zusagt (Gibt es keine besseren Lösungen?).
Der Gebrauchseigenschaft gebe ich 3 Sterne: Hakeliges Öffnen der Drehverschlüsse und eine ein wenig schiefe Mittelsäule bedingen den Abzug von 2 Sternen. Dass mir das Moosgummi nicht zusagt, spielt hier zudem mit hinein.

Der Kopf ist schlicht und für mich leider kein Thema. Er eignet sich aber in meinem Gebrauch als Materialkopf für ein Zweitstativ, wenn ich mal was als Blitzhalterung oder Ähnliches brauche. Dafür ist er schön klein.
Ansonsten denke ich schon, dass eine leichtere Ausrüstung (unter Berücksichtigung der fehlenden Stativplatten-Entrieglung) mit dem Kopf sehr gut zurechtkommt. Also keine Panik!

Eine deutlich bessere Qualität, Carbon als Werkstoff (oder eine steife Mischung), kein Moosgummi und ein nicht mitgelieferter Kopf (würde Geld sparen) würden das Stativ für mich attraktiver machen.

--> Wie ich sah, gibt es mehrere Stative dieser Art, u.a. auch welche in Carbon-Ausführung bzw. als 2in1-Stative. Hier heisst der Hersteller SIOCORE. Nimmt man sämtliche dieser Stative zusammen, hat man allerdings den Eindruck, dass alle diese Dinger aus derselben Fabrik kommen, egal ob Alu, Carbon oder 2in1.
Übrigens ist ein Carbon-Pendant von Siocore nicht so hoch ausziehbar wie dieses Togopod. Damit bleibt das Togopod Favorit - mit allen seinen Schwächen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


10 von 12 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Gutes und vielseitiges Reisestativ, 5. Juli 2013
Rezension bezieht sich auf: togopod Panorama Stativ Luisa (Max pro) inkl. Kugelkopf und Schnellwechselplatte (Packmaß 35 cm, Arbeitshöhe 160 cm) (Zubehör)
Ich hatte mit der kleineren Schwester bereits länger geliebäugelt, konnte mich aber noch nicht so richtig durchringen, da ich zwar ein kleines und handliches Stativ haben wollte, allerdings mit einer halbwegs vernünftigen Arbeitshöhe. Im Prinzip suchte ich die eierlegende Wollmichsau zu einem akzeptablen Preis (wer tut das nicht?), geringes Packmaß sollte es haben, leicht und vielseitig sollte es sein, alles für den mobilen Einsatz. Wenn es nicht auf das Gewicht ankommt, dann greife ich eh zu meinem großen Manfrotto mit Benro-Kugelkopf, wobei dieser gefühlt bereits fast so viel wiegt, wie das togopod inkl. Kugelkopf. Eine sehr gute Kombi, die ich dem togopod immer vorziehen würde, wenn ich sie nicht zu lange durch die Gegend schleppen muss.
Als ich dann eine Produktpräsentation vom togopod gesehen habe, wusste ich, das muss es sein.
Hat es meine Erwartungen erfüllt? Zum größten Teil ja.
Das Packmaß ist ein Kompromiss (da gibt es deutlich kleinere Stative, die aber bei weiten nicht die Arbeitshöhe erreichen). Es passte aber noch gerade so in die Außentasche meines alten Fotorucksacks, so dass ich es nicht außen am Rucksack befestigen musste.
Die Vielseitigkeit ist wirklich enorm und von Aufnahmen in Bodennähe bis zum Abspreizen eines Stativbeins über 90°, so dass man sehr nah an eine z.B. Häuserwand oder Felsen kommt, konnte ich einiges ausprobieren und muß sagen, es funktioniert.
Damit man aber diese Vielfältigkeit überhaupt erahnt, sollte man sich eine Produktpräsentation im Internet anschauen, denn eine aussagekräftige Bedienungsanleitung sucht man vergebens. Ansonsten ist Ausprobieren angesagt.
Der Kugelkopf ist sicherlich nicht der beste und stabilste. Mein bisher hauptsächlich verwendetes Auflagegewicht (Nikon D800 und 50er FB, WW- und Normal-Zoom ) konnte er aber mehr als zufriedenstellend tragen. Im QF gehen auch Telezooms, beim HF wird es aber kritisch und etwas fummelig, da sackt es meinem Empfinden nach schon etwas zu viel ab. Immerhin hat es eine Panorama-Ebene, die ich auch nicht missen möchte.
Das Stativ ist ausreichend stabil, wobei die Stabilität naturgemäß mit zunehmender Höhe abnimmt. Der Spiegelausschlag führt je höher es ausgezogen wird zu einer ganz leichten Vibration. Aber dieses Problem kann man leicht mit Spiegelvorauslösung umgehen. Im Vergleich zu einem Carbon-Reisestativ von Manfrotto, das ich kurze Zeit hatte, schwingt es fast gar nicht nach und "beruhigt" sich auch schnell.

Und jetzt komme ich zu den Abzügen in der B-Note.
2 der Schraubverschlüsse an den Beinen klemmen beim Festdrehen ca. 1/2 - 1 Umdrehung vor Endpunkt etwas, so dass ich diverse male meinte festgedreht zu haben um dann festzustellen, dass eines der Beine nachgibt. K.A. obs ein grundsätzliches Problem ist oder ich nur was Pech hatte. Das weiß man aber nach einigen Fehlversuchen und dreht einfach nochmal etwas fester.
Was man auch wissen sollte ist, dass die Inbus-Schrauben an den Beingelenken regelmäßig nachgezogen werden müssen. Anscheinend nicht ohne Grund sind im Lieferumfang 2 passende Inbus-Schlüssel enthalten. Natürlich habe ich im Urlaub am ersten Tag vergessen sie einzustecken, natürlich habe ich vergessen das Stativ noch einmal zu überprüfen (ansonsten checke ich eigentlich immer alles, was ich mitnehme) und musste mich dann doch etwas über das Stativ (oder meine Dummheit) ärgern. 2 von 3 Beinen schlackerten nach kurzem Einsatz einfach so rum und das machte im handling keinen Spaß.
Der letzte Kritikpunkt ist der Haken an der Mittelsäule. Nicht, dass ich ihn bisher verwendet hätte (aber gut, dass es ihn gibt, irgendwann werde ich ihn benötigen), ist er mir am 3. Tag einfach abgefallen. Zum Glück habe ich es gemerkt und dann wieder festgeschraubt. Aber da hat die Endmontage nicht so gut funktioniert.

Nach einer Woche wirklich intensiver Nutzung kann ich das Stativ als Reisestativ nicht uneingeschränt aber guten Gewissens empfehlen. Die mögliche Arbeitshöhe und die Variabilität zusammen mit dem moderatem Packmaß und dem Gewicht machen das Stativ zu einem gern genutzten Begleiter bei Wanderungen, Städtetouren etc., also immer dann, wenn es auf Gewicht ankommt.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Klein, praktisch, und stabil, 17. Juli 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: togopod Panorama Stativ Luisa (Max pro) inkl. Kugelkopf und Schnellwechselplatte (Packmaß 35 cm, Arbeitshöhe 160 cm) (Zubehör)
habe ein Cullmann Magnesit 525 und bin sehr zufrieden damit.
Aber es ist zum Mitnehmen definitiv zu schwer.
Also musste was leichteres her. Nach langem Suchen habe ich mich dann für das Togopod entschlossen.
Es war eine gute Wahl.
- Leicht
- Sehr vielseitig
- Auch in komplett Auszug noch sehr stabil ( EOS 6D + 70-200 )
- Preis OK
Also ich würde das auch meinem Freund empfehlen !!!!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


4.0 von 5 Sternen Endlich ein Stativ für meine Ansprüche, 21. September 2014
Rezension bezieht sich auf: togopod Panorama Stativ Luisa (Max pro) inkl. Kugelkopf und Schnellwechselplatte (Packmaß 35 cm, Arbeitshöhe 160 cm) (Zubehör)
Ich war lange auf der Suche, habe viele Stative verglichen, das Luisa von Togopod blieb übrig.
Erster Kauf war das Runner Tim von Togopod, aber dort war das Beinverschluss System enttäuschend.
Anforderungen:
- kleines Packmaß bis 35cm
- geringes Gewicht bis 1,3kg
- max. Höhe zwischen 145-160cm
- min. Höhe um 20cm für die Bodenperspektive
- Panorama Funktion des Kugelkopfes
- Standard Schnellwechselplatte
- sehr gute Qualität, Gummierung und Bein Verschluss System
- sehr stabil, für meine Sony NEX Kamera Kugelkopf bis max. 5kg.

Dies alles erfüllt das Luisa von Togpod sehr gut. Erstaunlich ist wie stabil das Stativ bei dem geringem Gewicht ist.
Kein anderer Hersteller hat dies und dabei diese Anmaße und das Gewicht. Also Bonus gibt es ein gepolsterte Tasche dazu mit verstellbarem Gurt und zwei Sechskant Schlüsseln..
Ein Stern ziehe ich ab, da die obere Mittelsäule eher instabil ist und man somit
nicht die 160cm Höhe benutzen kann. Dies stört aber kaum. Mein Video zum Stativ unter: [...]
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


6 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Kugelkopf nach einem 1/2 Jahr defekt, 5. November 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: togopod Panorama Stativ Luisa (Max pro) inkl. Kugelkopf und Schnellwechselplatte (Packmaß 35 cm, Arbeitshöhe 160 cm) (Zubehör)
Nach einem 1/2 Jahr ist die Feststellschraube des Kugelkopfes kaputt, die Kugel lässt sich nicht mehr lösen bzw. nur durch einen sehr festen Schlag auf die Kugel. Nach Einschicken des Statives meinte man es sei ein Sandschaden und für die Reinigung würden 69,95 Euro PLUS MwSt. anfallen - toller Service.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


3 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Stativ reicht nur für eine leichte DSLR...., 10. März 2013
Von 
Wendel (Münster in Westfalen) - Alle meine Rezensionen ansehen
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: togopod Panorama Stativ Luisa (Max pro) inkl. Kugelkopf und Schnellwechselplatte (Packmaß 35 cm, Arbeitshöhe 160 cm) (Zubehör)
....d.h. für eine Nikon mit 70-200mm Objektiv ist insbesondere der Kugelkopf zu instabil.

Ich gebe aber fünf Sterne, da ich das im Vorfeld hätte wissen können. Ich habe daher das Stativ an togopod zurückgeschickt, sogar kostenfrei. Toller Service, sehr netter Kontakt, Geld wurde innerhalb von zwei Tagen erstattet ...absolut bemerkenswert. Vielen Dank !!!

Übrigens, das Stativ ist wirklich ordentlich verarbeitet, flexibel und kommt mit einer schönen Stativtasche.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Hält, was es verspricht, 28. Mai 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: togopod Panorama Stativ Luisa (Max pro) inkl. Kugelkopf und Schnellwechselplatte (Packmaß 35 cm, Arbeitshöhe 160 cm) (Zubehör)
Das Stativ lässt sich so handhaben, wie es von CEO in Youtube gezeigt wird. Leider wird das Stativ ohne jeglichen Gebrauchshinweis geliefert. Eine Anleitung oder zumindest einen Hinweis auf Youtube hätte ich erwartet.
Das Stativ lässt sich auch in unebenem Gelände gut aufbauen. Unterschiedliche Ausstellwinkel und Ausziehlängen der Stativbeine sorgen für einen guten Stand. Mit der Wasserwaage lässt sich der Kopf so einstellen, dass die Kamera waagrecht aufgesetzt werden kann. Leider wird beim Anbringen der Kamera mit der Schnellwechselplatte auf dem Kugelkopf die Wasserwaage verdeckt. Das kann man nur lösen, indem man die Platte zu 1/4 über den Halter hinausstehen lässt. Die Platte lässt sich aber auch so fest justieren. Angesichts des Preises ist das Stativ, das mit Tasche geliefert wird, trotz der kleinen Schwäche eine Empfehlung.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Auf dem Papier dar Beste!, 27. Dezember 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: togopod Panorama Stativ Luisa (Max pro) inkl. Kugelkopf und Schnellwechselplatte (Packmaß 35 cm, Arbeitshöhe 160 cm) (Zubehör)
Der Preis, die Ausstattung, die Maße sind absolut top!

Dennoch habe ich es zurück geschickt. Die Begründung möchte ich jetzt kurz und bündig auflisten.
1. Der Kugelkopf dreht sich nach, wenn man ihn fest fixieren möchte.
2. Das Stativ kommt leicht ins schwingen.
3. Die Drehverschlüsse an den Beinen sind vom Mechanismus einfach billig, aber sie funktionieren. Da muss jeder mal selber probieren. Für mich ist es halt nicht zufrieden stellend.
4. Die Polsterung an den Beinen, quietschen, wenn man sie aus Versehen dreht.

Wer nicht das große Geld hat, keine Langzeitbelichtung machen möchte und nicht auf gute Verarbeitung steht. Der wird mit diesem Stativ bestimmt glücklich.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


3 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Top Kamera Stativ, bin sehr zufrieden., 22. Januar 2013
Rezension bezieht sich auf: togopod Panorama Stativ Luisa (Max pro) inkl. Kugelkopf und Schnellwechselplatte (Packmaß 35 cm, Arbeitshöhe 160 cm) (Zubehör)
Hallo Amazon,
ich habe lange nach einem Kamera Stativ gesucht und mir einige Stative bei Amazon bestellt, aber leider war nie das richtige Kamera Stativ dabei!

Das Stativ sollte für bodennahe Marcoaufnahmen geeignet sein und dies auch ohne das die Stativbeine auf dem Bild zu sehen sind. Das Kamera Stativ sollte eine gute Arbeitshöhe haben, da ich 1,85 bin und es sollte meine große DSLR Kamera + Zoomobjektiv 80-200 2.8 + Blitz tragen können. Mir war auch das Gewicht und die Packgröße von Kamerastativ wichtig, da ich es in den Rucksack legen wollte. Die Qualität und das Aussehen sollte auch stimmen. Ich wollte kein „billig“ Stativ haben.

Ich kann sagen, das alle Faktoren perfekt stimmen. Die Fertigung, Qualität & Design ist super.

Ich kann hier volle 5 Sterne geben.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


‹ Zurück | 1 2 3 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen