Fashion Sale Öle & Betriebsstoffe für Ihr Auto calendarGirl Cloud Drive Photos Philips Multiroom Learn More sommer2016 designshop Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Lego Summer Sale 16

Kundenrezensionen

4,6 von 5 Sternen356
4,6 von 5 Sternen
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 10. April 2014
Ich habe 8 Stück bestellt und je 4 davon in einer Lampe.
Wie von vielen Rezensenten geschrieben sind die LEDs sehr hell, aber leider ist das licht definitiv NICHT warmweiss. Es ist ziemlich "kalt" und außerdem ist bei schnellen Bewegungen deutlich das 50Hz(100Hz) Flackern erkennbar. Mit dem kalten Licht hätte ich mich eventuell noch abfinden können, aber das hochfrequente flackern ist für mich definitiv störend und Grund für die schlechte Bewertung.

----

Nachtrag: Habe nun Osram "Osram LED Superstar PAR16 50 advanced 7.5W". Das empfinden des Farbtons ist ja sehr subjektiv, für mich jedoch angenehm - aber viel wichtiger: Kein Flackern/Flimmern! Man muss jedoch in Kauf nehmen, dass durch den eingebauten Kondensator das Einschalten nach längerer Inaktivität etwas verzögert vonstatten geht (ca. 100-400ms).
0Kommentar|8 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 7. Oktober 2013
Ich habe die LED jetzt seit 8 Monaten und bin relativ zufrieden mit ihr.
Ein flackern habe ich in den Monaten nicht feststellen können, sie läuft problemlos.
Mit der Helligkeit war ich anfangs sehr zufrieden. War jedenfalls heller als ein 35W Halogenspot.

Mittlerweile kommt sie mir aber doch schon etwas dunkler vor.
Von Anfang an nicht ganz zufrieden war ich mit der Lichtfarbe. Warm-Weiß ist sie nicht wirklich, sie hat meines Erachtens einen blau-grünstich.
Dadurch ist es doch relativ kalt.

Was mir von Anfang an komisch vorkommt ist der hohe Stromverbrauch laut Strommessgerät. Laut diesem sind es 11 Watt.
Das ist doch weit entfernt von 5 Watt. Ob das jetzt am Messgerät liegt kann ich nicht sagen, da ich nur 1 habe.
Bei meiner 35 Watt Halogen zeigt es aber auch 35 Watt an.

Für eine gemütliche Wohnzimmerbeleuchtung würde ich sie nicht empfehlen.
Hell ist sie aber auf jeden Fall und im Vergleich zu anderen LEDs auch recht günstig.
44 Kommentare|17 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 27. Januar 2013
Nachdem ich die letzten ESL aus meinem Haus verbannt habe, habe ich mich jetzt dazu entschieden, mal die LED-Lampen auszuprobieren. Ermutigt durch den Austausch meiner alten 20W 12V-Halogenlampen in meinem Arbeitszimmer durch Discounter-LED-Lampen und den positiven Rezensionen zu diesem Artikel, habe ich diese für meine Küche erworben. Gestern wurden diese geliefert und ich habe sie umgehend gegen die Halo's ausgetauscht.

Erster Eindruck: die LED ließen sich nur fummelig in die Halterungen einbauen, sie waren nicht ganz so passgenau wie die Halo's.

Nach dem ersten Einschalten dachte ich: Woooow. Hell sind die Teile ja nun wirklich. Gefühlt sogar etwas heller als die ursprünglich eingebauten 50W Halogen-Lampen. Vielleicht bedingt durch den etwas 'weißeren' Eindruck des Lichtes. Daran werde ich mich, auch natürlich vor dem Hintergrund, statt 150W zu verbraten, nur noch 15W zu 'verleuchten', sicher gewöhnen.

Nur, und ich weiß jetzt nicht - bin ich wirklich der Erste, dem dies auffällt?! - irgendwie hatte ich den Eindruck, irgendwas stimmt mit dem Licht nicht... gestern nach dem Einbau dachte ich es sei vielleicht nur Einbildung. Heute habe ich dann die Ursache dafür gefunden: Im Gegensatz zu den 12V LED's in meinem Arbeitszimmer zeigen die Lampen hier einen für mich bemerkbaren Stroboskopeffekt. Wenn das bei allen 240V-LED's so ist, muss ich meine weiteren Austauschpläne wohl noch revidieren.
Da dies allerdings sonst nie bemerkt wurde, und ich die Lichtausbeute wirklich bemerkenswert finde, gibts 4 Sterne.
55 Kommentare|3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 30. Dezember 2012
Schon mit dem kleinen Bruder, der 3,5 W 60 SMD LED GU10 von sebson (280lm, 120° Abstrahlung), sind wir mehr als zufrieden (zehn Stück sind derzeit im Einsatz an verschiedenen Stellen im Haus), haben uns aber aufgrund der sehr guten Erfahrungen noch ein paar Exemplare des 420 lm GU 10 Strahlers gegönnt.
Diese ersetzen nun problemlos die bisher verwandten 50W Halogenstrahler im Außenbereich (Dachüberstand)! Der Abstrahlwinkel von 110° ist für diese Anwendung ebenfalls perfekt.

Für den Innenbereich sind uns diese Strahler sogar schon zu hell, kaum zu glauben, wenn ich an die vielen in den letzten Jahren getesteten "Funzeln" denke. Da wir im Dachüberstand insgesamt 19 GU 10 Strahler im Einsatz haben entspräche die Stromersparnis versus Halogen allein dafür unfassbare 855 Watt (950 - 95 W). Das nenne ich echten Fortschritt!!!

Die E14 48 LED Leuchtmittel sind übrigens noch besser, hier haben wir 120 W (3 x 40 W Glühlampe) durch 9 W ersetzt.
0Kommentar|26 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 22. November 2013
Ich habe zu Testzwecken zunächst einmal zwei der Lampen im Flur installiert, als Ersatz für Standard 50 W Halogenlampen.
Mein erster Eindruck ist durchaus positiv:
Subjektiv sind die Sebsons zumindest gleichhell wie die Standard 50 W Lampen, eher sogar etwas heller. Der Abstrahlwinkel ist sehr groß, so dass ein Raum mit wenigen Lampen bereits komfortabel ausgeleuchtet werden kann.
Ein Flackern, wie von einigen Rezensenten geschildert wurde, kann ich bislang nicht feststellen.

Die Lichtfarbe ist allerdings deutlich kälter als es bei den Standard Halogenlampen der Fall ist... unter warm-weiß verstehe ich persönlich etwas anderes.

Fazit: Geeignet eher für Bereiche, in denen gemütliches Licht nicht unbedingt entscheidend ist (Flur etc).
0Kommentar|3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
TOP 1000 REZENSENTam 1. Januar 2015
Hallo!

Wollte im Haus diverse GU10 Halogen-Lampen (50W) gegen LED austauschen und habe mir dazu LED Leuchtmittel verschiedener Hersteller bei Amazon bestellt (mehrere von jedem Typ):

- Die Osram LED Superstar 5,3W (36° Abstrahlwinkel)
- Sebson 3,5W (110° Abstrahlwinkel)
- Sebson 5W (110° Abstrahlwinkel)
- Lighting EVER 4W (38° Abstrahlwinkel)

Die Osram sind für mich am besten, da sie die angenehmste Farbtemperatur haben, die für mich den Halogen Lampen am nächsten kommt, und da sich für meinen Geschmack der schmalere Abstrahlwinkel als angenehmer herausgestellt hat. Auch optisch sind sie mit der silbrigen Oberfläche am schönsten, wenn sie in offenen Strahlern verwendet werden.

Die Sebson wirken ultrahell (selbst die 3,5W), haben etwas weißlicheres Licht (aber nicht unangenehm kaltweiß) und durch den extrem breiten Abstrahlwinkel leuchten sie die Wände sehr stark an, wenn sie z. B. in einem 1,5m breiten Flur als Deckenstrahler verwendet werden. Für mich persönlich too much. Super Ausleuchtung aber wenig Gemütlichkeit. Die Osram sind da für meinen Geschmack einfach harmonischer/ weicher mit ihrer schönen Lichtfarbe. Auch im Badezimmer als Spiegelstrahler über dem Waschbecken waren mir die Sebson (auch die 3,5W Variante) im Vergleich einfach too much.

Die Lighting EVER sind nach den Osram meine zweite Wahl. Sie sind einen Tick weniger hell als die Osram und obwohl sie mit 3000k bezeichnet werden, ist die Lichtfarbe noch etwas wärmer als bei den Osram. Gegen die Sebson wirken sie fast schon minimal gelblich. Verwende die Lighting Ever im Gäste-WC als Spiegel- und Deckenstrahler. Dort verbreiten sie eine gemütliche Atmosphäre, nicht zu hell-agressiv. Leider sind sie optisch nicht so schön (außen weißes Plastik), wenn sie in offenen Strahlern verwendet werden. Ist aber ok.

Also empfehlen kann man alle Leuchtmittel, sie sind alle gut. Kommt eben darauf an, was man damit vor hat. Die Sebson sind extrem hell und durch ihren extremen Abstrahlwinkel sind sie bestens geeignet z. B. zur Verwendung als indirekte Leuchtmittel in Lampenschirmen, als Deckenstrahler in großen Räumen, wo sie ein breites Abstrahlverhalten haben sollen, als Außenstrahler im Dachvorstand etc. Wann immer extreme Abstrahlwinkel und sehr hohe Helligkeiten nicht gewollt sind (Spiegelstrahler im Bad oder Deckenstrahler in engen Fluren oder allgemein in engen Räumen), wirken die Osram oder Lighting EVER mit weniger Helligkeit und kleinerem Abstrahlwinkel einfach gemütlicher.

Mein Favorit sind die Osram. Allerdings muss man aufpassen, da die Form der Osram nicht ganz der von klassischen Halogen Lampen entspricht. Der breite, vordere Teil der Lampe ist etwas länger. Dadurch passt sie z. B. in die Fassung meines Spiegelstrahlers im Gäste-WC nicht rein, da sie sich nicht weit genug rein stecken lässt (es fehlen etwa 2-3 mm). Mit den Lighting EVER oder den Sebson Lampen hat man das Problem nicht.
0Kommentar|2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 27. Februar 2013
Seit einigen Jahren schon wollte ich in der Küche einen Deckenstrahler mit 3 x 50 Watt GU10 Halogenstrahler ersetzen, nur schienen mir bisher LED Leuchten nicht ausgereift genug. Nach der mittlerweile stark fortgeschrittenen Entwicklung in diesem Bereich und vor allem aufgrund der vielen positiven Rezensionen hier habe ich nun einen Versuch gewagt.

Im direkten Vergleich zu den bisherigen 50 Watt Halogen Strahler kann ich folgendes berichten:

Positiv
** Strahler subjektiv heller als die vorherigen 50 Watt Halogen
** Abstrahlwinkel besser, Licht ist jetzt viel gleichmässiger in der Küche verteilt
** Wärmeentwicklung ist so gut wie nicht vorhanden
** Keine LED "Krankheiten" wie Flimmern, Surren oder dergleichen

aber -und wenn es auch nur ein Punkt ist- sehr negativ
** Lichtfarbe, obwohl warmweiss und 2700K auf dem Strahler steht ist das Licht definitiv SEHR WEISS. Flur, Gang etc. gut geeignet, nicht aber Wohnräume etc.

Fazit
Sehr helles Licht aber von der Lichtfarbe bin ich, vor allem wegen der vielen guten Rezensionen hier, extrem enttäuscht. Entweder hat der Hersteller die verbauten LEDs geändert oder es handelt sich um falsch gelabelte Ware anders kann ich es mir nicht erklären. Im Vergleich dazu sind andere Lampen mit 3000K viel wärmer obwohl diese eigentlich kälter sein müssten. Aktuell also toller Preis und helles Licht aber kein Ersatz für Wohnräume!!!
0Kommentar|7 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 13. Dezember 2013
/// Kurz und bündig:
Diese LED leuchtet keineswegs warmweiss, wie angepriesen, sondern kalt- fast schon frostig-weiss. Auf der Rechnung wird bei identischer Artikelnr. als Artikelbez. interessanterweise "GU10 FROSTED 15" ausgegeben...
Dafür überzeugt die Leucht-Intensität und der breite Leuchtwinkel. Eine 40W-Halogenleuchte kann damit locker ersetzt werden.
Für mich wegen der Leuchtfarbe ungeeignet und deswegen zurückgegeben.

///
/// Detaillierter Test
///
/// Getestete Produkte:
Ich habe mir insgesamt 4 verschiedene LED-Lampen zum Vergleich gekauft:
SEBSON 5W 380lm 110° (diese hier); Preis: 7,99 €
MAILUX 5W 400lm 120°; Preis: 8,99 €
und dazu 2 LEDs von "LEDs Change The World" (im Folgenden: LCTW):
LED SPOT 5W 250lm 33° weißes bzw. silber Alu-Gehäuse; Preis: 6,95 €

/// Zweck / Testumgebung:
Es sollte ein Raum mit etwa 18 m² Grundfläche ausgeleuchtet werden. (Hier reichten zuvor 3x 35W Halogenleuchten aus.)
Besonderen Wert legte ich auf einen warm-weissen Farbton, bestenfalls mit leichtem Gelbstich. Aus Kostengründen spielte die Ausleuchtung aber auch eine Rolle - je weniger LEDs benötigt werden, desto günstiger wird's.

/// Ergebnis:
Zum Leuchtvergleich habe ich ein paar Bilder mit meiner Digi-Cam gemacht. Ein Übersichtsbild findet sich hier (einfach den Link in die Browseradresszeile kopieren):
> http://s14.directupload.net/file/d/3470/rs6gib6s_png.htm < Die Lampe ist zentral direkt über der Kamera an der Decke montiert und ist direkt auf die Wand gerichtet. Abstand etwa 2,5 m.

///// Ausleuchtung:
Die LEDs von SEBSON und MAILUX sind von den Leuchteigenschaften her komplett identisch, die 20lm bzw. 10° Unterschied konnte ich nicht wahrnehmen.
Die beiden LEDs unterscheiden sich jedoch deutlich von den beiden LCTWs. Wie die technischen Daten schon vermuten lassen, ist bei den LCTWs die Leuchtkraft und der Ausleuchtungswinkel wesentlich schwächer. Dies ist auch auf den "Beweisfotos" gut erkennbar.
Für meinen Raum würden 2 SEBSONs ausreichen, von den LCTWs bräuchte ich mindestens 4, eigentlich 5 Leuchten.

///// Leuchtfarbe:
Die Leuchtfarbe ist bei SEBSON und MAILUX bitter enttäuschend! Obwohl ich hier bei Amazon im Vorhinein sehr lange im LED-Dschungel explizit versucht habe, auf diese Eigenschaft zu achten, und einige Kommentare hier komplett vom Gegenteil berichten, ist der Farbton nicht mal ansatzweise "warm", sondern kalt bis frostig. Das Bild unten links (mit Blitz) kommt recht nah an die tatsächliche Farbe heran...
Besser sieht es mit den LEDs von LCTW aus. Hier kann man sich am Bild oben rechts (ohne Blitz) orientieren...
Ich habe fast den Eindruck, dass es bei LEDs scheinbar starke Parallelen zwischen Farbton und Leuchtkraft gibt, nach dem Motto: "Größere Leuchtkraft = Kälterer Farbton".

/// Fazit und Empfehlung:
Ich habe mich recht schnell für die LCTWs entschieden. Der Farbton von SEBSON und MAILUX war für mich inakzeptabel. Für Draußen und für spezielle Räume (Labor...) mögen diese beiden vielleicht besser geeignet sein, aber sowas kommt mir nicht in die Wohnräume. Vorausgesetzt man hat genügend Steckplätze, sind die "kleinen" LCTWs eigentlich die Optimallösung. Tatsächlich könnte das Licht vielleicht noch ein wenig wärmer sein - aber das gibt der Markt / der Stand der Technik wohl nicht her...
33 Kommentare|21 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 2. Oktober 2013
Kann alles positives von den anderen Rezensionen bestätigen. Tolles, weisses licht, sehr breiter Abstrahlwinkel, wirkt solide usw.

Aber nach 8 Wochen schon kaputt. Errinert mich daran, dass Qualität aus China einfach keine Selbstverständlichkeit ist, vor allem außerhalb der Osram/Philips/Samsung Marken. Diesmal gab es nicht dieses typischen LED Flackern in der letzten Lebensphase, sondern sie blieb einfach dunkel. Ich probiere als nächstes die Mailux!
0Kommentar|3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 1. März 2013
Warmweiss gibt auf der Kelvinskala den Bereich von 2700 - 3500 an. Wenn also warmweißdrauf steht heißt dass nicht zwingend Glühlampen Licht. Ab kelvin grösser 2800beginnt der Bereich, der von den meisten Rezessoren als unangenehm steril , kalt oder grün beschrieben wird. Das Problem war lediglich, dass sie sich vorher von warmweiss eine falsche vorstellung gemacht hatten. Hier bei dieser Lampe, stimmt mit 2700 Kelvin die Wärme tatsächlich, ind die Helligkeit ist mit konventionellen 50 Watt auf Augenhöhe! Faires Produkt und klarer Kauf!
0Kommentar|11 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Fragen? Erhalten Sie schnelle Antworten von Rezensenten

Bitte stellen Sie sicher, dass Sie eine korrekte Frage eingegeben haben. Sie können Ihre Frage bearbeiten oder sie trotzdem veröffentlichen.
Geben Sie eine Frage ein.
Alle 2 beantworteten Fragen anzeigen


Gesponserte Links

  (Was ist das?)