Kundenrezensionen


45 Rezensionen
5 Sterne:
 (31)
4 Sterne:
 (7)
3 Sterne:
 (3)
2 Sterne:
 (1)
1 Sterne:
 (3)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


25 von 28 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Nicht ganz perfekt, aber insgesamt ein (für das Genre) schöner Film
Ich habe diesen Film bereits im englischsprachigen Original (ohne deutsche Untertitel) gesehen - daher kommt meine Rezension auch vor dem bei Amazon.de offiziell angegebenem Erscheinungsdatum.

Zum Inhalt: Rebecca ist die Frau eines Geschäftsmannes, der in den vergangenen Jahren ganz offensichtlich zu viel Zeit in seinen Job und zu wenig Zeit in seine...
Vor 16 Monaten von Claudia Reichert veröffentlicht

versus
5 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Hmmmm...
Die Inhaltsangabe zu diesem Film spare ich mir an dieser Stelle, ich fange gleich mit der Bewertung an.

Ich bin ein wenig überrascht, wie positiv dieser Film hier bewertet wird!
Ich selbst fand ihn bedingt überzeugend.

Das liegt vor allem daran, dass der Film mir viel zu "artificiel" erscheint: Die Kulisse, die Akteure, alles wirkt -...
Vor 8 Monaten von BÖCHERWURRRM veröffentlicht


‹ Zurück | 1 25 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

25 von 28 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Nicht ganz perfekt, aber insgesamt ein (für das Genre) schöner Film, 10. März 2013
Rezension bezieht sich auf: A PERFECT ENDING (OmU) (DVD)
Ich habe diesen Film bereits im englischsprachigen Original (ohne deutsche Untertitel) gesehen - daher kommt meine Rezension auch vor dem bei Amazon.de offiziell angegebenem Erscheinungsdatum.

Zum Inhalt: Rebecca ist die Frau eines Geschäftsmannes, der in den vergangenen Jahren ganz offensichtlich zu viel Zeit in seinen Job und zu wenig Zeit in seine Familie investiert hat. Außerdem hat er ein paar schwerwiegende charakterliche Defizite....um es elegant zu umschreiben. Rebecca ist um die 50; plötzlich beginnt sie, ihre Situation zu hinterfragen - die finanzielle offensichtlich, aber auch die sexuelle. Letztere gestaltet sich besonders frustrierend, denn in all ihren Ehejahren hatte sich kein einziges Mal einen Orgasmus. Warum das genau JETZT und nicht etwa später zu einem Thema wird, versteht man erst gegen Ende des Films. In einer etwas seltsamen Lokalszene mit ihren zwei lesbischen Freundinnen und einer Dritten, deren kampflesbenartige Freundin sie plötzlich etwas anbaggert, vertraut sie den anderen schließlich an, dass sie noch nie zum Höhepunkt kam. Die Freundinnen sind - erwartungsgemäß - erstaunt und etwas entsetzt und empfehlen das nahe gelegene: Mach es dir doch mal selbst. Das wiederum ist nichts für Rebecca. Mit dem Vorschlag, eine professionelle Lady vom Escort-Service für diese Zwecke zu bestellen, hat sie dagegen - seltsamer Weise - weniger Probleme. Gesagt, getan, das Date ist arrangiert, und zwar in einem anonymen Hotelzimmer, in dem Rebecca dann auch ziemlich nervös auf das Erscheinen der besagten Dame wartet. Doch oh weh, als es schließlich soweit ist, steht da nicht die Wunschkandidatin in Rebeccas Alter, sondern die knackjunge hübsche Paris. Rebecca ist damit ziemlich überfordert - und es kommt kaum mal zu einer körperlichen Berührung, geschweige denn zu mehr. Insgesamt dauert es einige Male und viel Geduld seitens von Paris, bis die beiden im Bett landen und REbeccas Wünsche bzgl. Orgasmus und Leidenschaft schließlich erfüllt werden. Rebecca gewinnt insgesamt an Selbstbewußtsein, ergreift auch die Zügel in finanziellen Dingen - und verliebt sich in Paris, die nach und nach auch ein Vertrauensverhältnis zu Rebecca aufbaut. Mehr darf an dieser Stelle nicht verraten werden, nur soviel: das Ende war nicht wirklich perfekt, aus meiner Sicht!

"A perfect ending" ist ein Film mit schönen Bildern, schönen Frauen, einer großartigen schauspielerischen Leistung (durch Barbara Niven - eine hervorragende, überzeugende Rebecca!), erotischen Szenen, einer Handlung (ist ja auch nicht immer selbstverständlich...*gg*). Es ist aber auch ein Film, der viele Fragen offen lässt, gewisse Längen hat und - wie leider viele Filme aus dem Genre LESBIAN FICTION - ein Ende hat, dass viele Zuschauerinnen-Herzen sicher nicht höher schlagen lässt. Manches hat mich zudem nicht überzeugt.
Ein paar Beispiele:
- Rebecca gehört einer konservativen, spießigen Gesellschaftsschicht an - trifft sich aber problemlos in einem Lesbenlokal und nimmt das Anbaggern durch eine ihr fast Fremde ziemlich sang- und klanglos hin (selbst mir wäre diese Anbagger-Tante zu viel gewesen!)
- mit dem Gedanken, mit einer Frau intim zu werden, freundet sie sich (zumindest in der Theorie) sehr schnell an - zu schnell, für mein Verständnis -, obwohl sie bis dato keinen Gedanken daran verschwendet hat, ob sie lesbisch sein könne, und sich auch später nicht als Lesbe sieht
- Paris hat einen schrecklichen Verlust zu verkraften. Dass sie das in die Depression zieht, verstehe ich noch. Aber wieso wird sie, die intellektuelle Künstlerin, dann gleich Prostituierte? - Als Rebecca ihr diese Frage stellt, kriegt sie zwar eine Antwort, aber die ist schwammig und wenig überzeugend.
Und - ganz schlimm:
WAS um HIMMELS WILLEN war das mit dieser 4 sec. Couchszene - Rebeccas Tochter aus erster Ehe liegt auf dem Sofa und schläft, und der seltsame Ehemann betrachtet erst versonnen ihr Foto, um sich dann....ja, was....man sieht, wie sich das Mädchen wehrt und weigert, sieht Gegenstände vom Tisch fliegen....ABBLENDE. Nächste TRalala-Hotelzimmer-Szene mit REbecca und Paris.
Später - und auch zuvor - wird kein Bezug mehr auf diesen Vorfall genommen, stattdessen sitzt die gesamte Familie - inklusive Ehemann und Tochter - vereint beim Abendessen, und die einzige, die damit aufgrund ihres plötzlichen Doppellebens ein Problem zu haben scheint, ist Rebecca. Ich habe extra gegoogelt, um aus anderen Rezensionen zu entnehmen, ob ich diese merkwürdige, kurze Zwischenszene richtig verstanden habe. Offenbar ja. Aber warum lebt REbecca dann immer noch mit diesem Ätz-Typen zusammen? Warum sitzt die Tochter immer noch mit ihrem Stiefvater entspannt am Tisch, obwohl sie erwachsen ist? Fand ich merkwürdig.

Insgesamt hätte man aus diesem Film ein wirklich was PERFEKTES machen können, wenn statt langweiliger Bilderabfolgen von Paris im depressiven Zustand mehr Zeit dazu verwendet worden wäre, die Hintergründe und diversen Facetten der Personen noch mehr herauszuarbeiten. Dennoch war`s ein netter Film - einer der besseren aus dieser Kategorie.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


7 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Das ist mein Lieblingsfilm geworden , einfach p e r f e k t, 4. April 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: A PERFECT ENDING (OmU) (DVD)
Eine wunderbare Geschichte, zwei wunderbare Frauen, doch mit so unterschiedlichen Charaktere, wundervolle Körper. Welches super Zusammenspiel, welche Hingabe, welches Vertrauen. Ja welche Zärtlichkeiten,
Habe den Film gestern bekommen und schon angeschaut .Es wird nicht das letzte mal sein, Der Film ist klasse. Eine absolute Künstlerin ist auch Nicole Conn, die Regisseurin. Sie hat noch 2 tolle Filme gemacht. Das Ende hätte ich mir auch gerne anderst vorgestellt, aber dennoch hat Rebecca alles dafür getan, dass es perfekt wird.
-Eben aus Ihrer Sicht- unbedingt anschauen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Schöner Film, 19. Februar 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: A PERFECT ENDING (OmU) (DVD)
Ein sehr schöner Film über eine Frau, die sich gerne neu entdecken möchte.
Diese Geschichte geht unter die Haut und wie ich finde gut nachvollziehbar.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen APerfect ending, 15. September 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: A PERFECT ENDING (OmU) (DVD)
war auch sehr gut, würde gerne erfahren ob die Paris was mit der Tochter was anfängt, denn sie hatte es ja auch nicht liecht gehabt,
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen drama, 27. Juni 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: A PERFECT ENDING (OmU) (DVD)
Das ist mal ein Film mit allem was man sich wünscht. ;-) Liebe, Leidenschaft, Romantik und leider auch Drama. Einer der besten Lesbischen Filme die ich in den letzten Jahren gesehen hab.
sehr zu empfehlen
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen schön und traurig zugleich, 27. Juni 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: A PERFECT ENDING (OmU) (DVD)
Ich kann diesen Film nur weiterempfehlen, habe schon viele Lesbenfilme in meiner Sammlung...dies ist auf jeden Fall ein sehenswerter Film, auch wenn für mich als hoffnungslose Romantikerin das Ende nicht ganz zufriedenstellend ist.. Ein sehr schöner Film mit vielen zärtlichen Momenten...hocherotisch, schon alleine durch die Hauptdarstellerin Jessica Clark.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


3 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Einer der besseren, 14. Juni 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: A PERFECT ENDING (OmU) (DVD)
einer der besseren lesbenfilme.
hauptdarsteller glaubwürdig.
geschichte auch gut
( bei den kindern habns ein weniggespart, aber ok. sieht man selten)

empfehlenswert
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Hmmmm..., 18. Oktober 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: A PERFECT ENDING (OmU) (DVD)
Die Inhaltsangabe zu diesem Film spare ich mir an dieser Stelle, ich fange gleich mit der Bewertung an.

Ich bin ein wenig überrascht, wie positiv dieser Film hier bewertet wird!
Ich selbst fand ihn bedingt überzeugend.

Das liegt vor allem daran, dass der Film mir viel zu "artificiel" erscheint: Die Kulisse, die Akteure, alles wirkt - wie gesagt - künstlich.
Der Film bekommt auch einfach keinen Flow, die einzelnen Teile wirken wie auf einer Theaterbühne gespielt - und dann aneinander gereiht.

Die Geschichte wird zudem durch "Traumsequenzen"/andere Handlungsstränge unterbrochen, was der Geschichte nicht unbedingt gut tut. Dieses Problem gibt es übrigens auch bei "Elena Undone" von der selben Regisseurin, wo die Geschichte auch immer wieder durch Sequenzen unterbrochen wird. Das soll wohl irgendwie besonders künstlerisch wertvoll wirken, ist aber einfach nur lästig und für die Geschichte in der Länge gar nicht nötig. Die Regisseurin sollte meines Erachtens weniger auf irgendwelche optischen Effekthascherein setzen, und stattdessen eine gute, lebhafte Geschichte kreieren.

Alles wirkt steril und manchmal sogar bei den Erotikszenen wie in einem schlechten Hochglanz-Softporno; die Chemie zwischen den Frauen fand ich auch nicht überzeugend.

An der Geschichte überhaupt nicht nachvollziehen kann ich, ---- ACHTUNG SPOILER ---- wie man - ich spreche von der Haupt-Actrice - bei einem Mann bleiben kann, der die eigene Tochter nicht nur nicht als seine Tochter annimmt, sondern sie auch noch augenscheinlich missbraucht hat.

Ein bisschen versöhnt hat mich das Ende, dafür gabs dann noch einen Stern oben drauf. 3***
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen A perfect ending, 5. Juni 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: A PERFECT ENDING (OmU) (DVD)
...a perfect movi.
Sehr schöner emotionaler Film. Viel Platz für Gefühle, Emotionen und die wahre Liebe.
Bitte beachten: NUR Englisch verfügbar, jedoch mit deutschem Untertitel!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen Diesen Film muss man einfach gesehen habe!, 25. Mai 2014
Von 
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: A PERFECT ENDING (OmU) (DVD)
Ich habe schon viele Lesbenfilme gesehen, aber dieser hat mich wirklich sprachlos gemacht. Ein MUSS für alle, die nicht nur Romanzen und ein happy end sehen wollen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


‹ Zurück | 1 25 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

A PERFECT ENDING (OmU)
A PERFECT ENDING (OmU) von Jessica Clark (DVD - 2013)
EUR 14,99
Auf Lager.
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen