Kundenrezensionen


4 Rezensionen
5 Sterne:
 (2)
4 Sterne:
 (2)
3 Sterne:    (0)
2 Sterne:    (0)
1 Sterne:    (0)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

4.0 von 5 Sternen Gutes Buch, Hörrbuch zu Empfehlen, 28. Juni 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Homeland (Gebundene Ausgabe)
Die Geschichte ist sehr gut gemacht und schließt an den Vorgänger Little Brother an.

Ich habe die Originalfassung gelesen von Will Wheaton gehört und war die ganze Zeit gefesselt.

Eine gute Empfehlung, jedoch nicht so gut wie der Vorgänger.

P.S. Kalter Kaffee ist sehr zu empfehlen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen jede Sekunde spannend!, 5. November 2013
Von 
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Homeland (Gebundene Ausgabe)
Das Buch ist absolut fesselnd. Noch mehr als der Vorgänger 'Little Brother'. Der direkte Bezug zu den aktuellen Entwicklungen unserer Überwachungsgesellschaft macht dieses Buch absolut lesenswert.
Eine sehr unterhaltsame Art, sich die Gefahren unserer Internet-Welt vor Augen zu führen!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


4.0 von 5 Sternen Gute Fortsetzung mit leichten Logik- und Plotfehlern., 15. August 2013
Rezension bezieht sich auf: Homeland (Gebundene Ausgabe)
Die Story setzt ein paar Jahre nach den Ereignissen in Little Brother an. Marcus ist mittlerweile 19, immer noch mit Ange zusammen, aber ansonsten hat sich alles geändert. Seine Eltern sind beide arbeitslos und können ihm das Studium nicht bezahlen, also fliegt er. Die Empörung über die Heimatschutzbehörde hat sich gelegt, Carrie Johnstone, das Böse im ersten Teil, ist vom Erdboden verschluckt und Marcus verbringt seine Zeit mit Jobsuche, Ange und im Noisebridge Hackerspace. Normalerweise. Wenn er nicht, und hier steigt das Buch ein, auf dem Burning Man Festival ist. Die ersten drei Kapitel beschreibt Marcus das Festival und das Feeling und ich dachte die ganze Zeit, wow, da wäre ich gerne. Auf dem Festival aber trifft Marcus auf Masha und Zeb, zwei alte “Bekannte” aus dem ersten Buch. Masha gibt Marcus einen USB-Stick mit geheimen Akten und der Bitte, diese zu veröffentlichen, wenn sie verschwindet oder verschleppt wird. Noch auf dem Festival beobachtet Marcus, wie Carry Johnstone Masha und Zeb entführt. Zurück in San Francisco macht sich Marcus zusammen mit Ange daran, die Daten zu sichten und zu veröffentlichen. Aber es gibt viele Menschen und Institutionen, die ein Problem damit haben.

Soweit zur Story, den Rest liest man am besten selbst. Ich hab das Buch sehr gerne gelesen, selbst auf Englisch kann man das gut runterlesen. Die Worte fließen, sie spielen in einer Nerd/Geek-Umgebung mit Hackerspace, Kryptografie, Burning Man, ein bisschen Liebe, ein bisschen Politik und das ganze immer viel näher an der Realitität, als mir lieb ist. Denkt mal, das Buch – es geht um gefährliche Dokumente und wie man die gefahrlos Veröffentlichen kann – kommt im Februar raus. Im Juni beginnt die Affäre mit Edward Snowden und was mit ihm wird, ist bis jetzt nicht klar. Und jetzt lese ich das Buch und denke, wow, das hat echt nicht mehr mit fernen Welten zu tun. Cory springt hier auf einen ziemlich aktuellen Zug auf, das macht die ganze Sache wirklich spannend. Auch sonst, wie gesagt, mag ich die Worte und die Art der Geschichte, aber es gibt auch ein paar Sachen, die nicht ganz ausgearbeitet sind. Achtung, Spoiler ahead.

<spoiler> Marcus trifft auf dem Burning Man ganz coole real existierende Menschen, beispielsweise Wil Wheaton und die Gründer der Electronic Frontier Foundation. Das ist ein chönes Cameo und macht Spaß, darüber zu lesen. Aber später, wenn es darum geht, die Dokumente zu veröffentlichen und Marcus dabei Hilfe braucht, dachte ich die ganze Zeit, Alter! Frag doch die Jungs! Die werden dir helfen! Aber sie werden einfach überhaupt nicht mehr erwähnt. </spoiler>

Und solche, sagen wir mal offene rote Fäden gibt es in der Geschichte mehrere. Das Ende ist beispielsweise so offen, dass ich ein paarmal geblättert habe, bis ich glauben konnte, dass das Buch wirklich so offen endet. Bei solchen Enden frage ich mich immer, wusste der Autor nicht weiter oder soll es noch einen weiteren Teil geben.

Grundsätzlich also ein gut runterlesbares Buch mit gutem Gefühl und massig Informationen über unsere Welt und besonders dieses Internet, aber zu viele offene Fragen und ein paar Logikfehler lassen am Ende ein bisschen maues Gefühl zurück. Schade.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen Eines des besten Bücher die ich gelesen habe, 27. Februar 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Homeland (Kindle Edition)
und ein super Nachfolger zu "Little Brother" des selben Autors. Ein muss für die Jugend meiner Generation und jeden der sich für Themen wie Datenschutz und Privatssphäre interessiert. Eine moderne Dystonie, die leider keine ist.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Homeland
Homeland von Cory Doctorow
EUR 6,44
Auf meinen Wunschzettel Zahlungsmöglichkeiten ansehen
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen