Kundenrezensionen


235 Rezensionen
5 Sterne:
 (178)
4 Sterne:
 (29)
3 Sterne:
 (17)
2 Sterne:
 (7)
1 Sterne:
 (4)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


17 von 19 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Erfrischende Nostalgie für alle, die mit Videospielen groß geworden sind
"Ralph reichts" oder auf Englisch "Wreck-it Ralph" ist ein unterhaltsamer Animationsfilm über das geheime Eigenleben von Videospielfiguren, wenn der menschliche User nicht mehr vor dem Bildschirm sitzt. Dann nämlich hadern einige von ihnen mit der Rolle, die ihnen ihr Computerspiel zugedacht hat. So auch Ralph, der im Spiel "Fix-it Felix...
Vor 18 Monaten von Michael Brauner veröffentlicht

versus
3.0 von 5 Sternen Film ok
nicht ganz meine Geschichte aber ok, mein großer Bruder fährt voll drauf ab weil er die ganzen spiele noch von früher kennt. Aber nicht mein Fall gewesen
Vor 15 Tagen von SA veröffentlicht


‹ Zurück | 1 224 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

17 von 19 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Erfrischende Nostalgie für alle, die mit Videospielen groß geworden sind, 15. August 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Ralph reichts [Blu-ray] (Blu-ray)
"Ralph reichts" oder auf Englisch "Wreck-it Ralph" ist ein unterhaltsamer Animationsfilm über das geheime Eigenleben von Videospielfiguren, wenn der menschliche User nicht mehr vor dem Bildschirm sitzt. Dann nämlich hadern einige von ihnen mit der Rolle, die ihnen ihr Computerspiel zugedacht hat. So auch Ralph, der im Spiel "Fix-it Felix jr." den Bösewicht mimt, nach Feierabend aber darunter leidet, auf diese Rolle reduziert zu werden und gerne aus den Strukturen seines Programms ausbrechen würde. Schon bald bringt ein weiterer Schicksalsschlag das Fass zum Überlaufen - Ralph reicht es sprichtwörtlich und er macht sich daran den anderen Figuren seines Programms zu beweisen, dass auch er das Zeug zum Helden hat. Ein kunterbuntes Abenteuer nimmt seinen Lauf...

Wer mit Videospielen aufgewachsen ist, Konsolen im Hause hatte (oder immer noch hat) und vielleicht die Videospielarcarde auch von Innen kennt, der wird sich über ein paar Gastauftritte bekannter Figuren freuen. Die Hauptprotagonisten entspringen allesamt fiktiven Spielen, deren Genres uns aber wohlbekannt sein dürften.
Der Film schafft in meinen Augen den Spagat zwischen ernst und albern, zwischen gehaltvollen Ideen und viel guter Laune. Seine Botschaft ist nicht eindeutig schwarz oder weiß, sondern erstaunlich ehrlich irgendwo dazwischen: Man wird lernen müssen, wer und was man ist, wo die eigenen Stärken und Grenzen liegen und diese dann auch annehmen - aber gleichzeitig erlaubt auch gerade dieses über sich hinaus zu wachsen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


18 von 21 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ralph und sein großes 8-Bit-Abenteuer!, 8. April 2013
Von 
Sebastian Schlicht "Bumblebee" (Neuwied) - Alle meine Rezensionen ansehen
(TOP 1000 REZENSENT)    (REAL NAME)   
Rezension bezieht sich auf: Ralph reichts [Blu-ray] (Blu-ray)
Um es gleich vorweg zu nehmen: "Ralph Reichts" ist kein simpler "Disney-Animations-Kinderfilmchen" mit ein paar Referenzen an Videospiele! Zwar wird er so im Trailer irgendwie verkauft und das hat mich ehrlich gesagt auch etwas abgeschreckt, aber nein, nein, nein, ich bin so froh diesen Film gesehen zu haben! Disney hat endlich wieder einen Volltreffer gelandet und wie schön es ist, dass es mit gerade diesem Film funktioniert hat, denn ich persönlich bin ein leidenschaftlicher Videospiel-Fan. Aber vor allem überzeugt dieses Animations-Spektakel mit einer wundervollen Geschichte und umwerfender Optik!

Die Story: Der Bösewicht Randale Ralph aus dem Videospiel "Fix It Felix jr." hat es satt immer nur der Schatten des Spiels und des Helden zu sein. Er beschließt sein Dasein als Schurke auf zu geben und probiert sein Glück in ein paar anderen Spielen, dabei trifft er auf die skurrilsten und bekanntesten Charaktere aus dem großen Universum der Videogames. Allerdings merkt Ralph recht schnell, dass Flucht nicht die beste Lösung für sein Problem ist...

Rich Moore erschafft mit "Ralph Reichts" ein kleines Wunderwerk, zwar ist Geschichte über Ralph als Bösewicht oder auch Außenseiter nicht neu, nein, aber die Art der Umsetzung, die starken Figuren und die unglaubliche Kreativität, die die Macher hier an den Tag legen, ist einfach zum da hinschmelzen.
Wie gesagt, der Hauptgrund für mich, warum ich diesen Film so super finde, ist die Story: Die Art, wie Ralph und seine Freundin Vanellope heraus finden, dass es gar nicht so schlecht ist, der Außenseiter zu sein, ist herrlich. Mit vielen unvorhersehbaren Wendungen und witzigen und manchmal zu Tränen rührenden Momenten, ergreift der Film den Zuschauer. Man kann alles, was die Figuren sagen und tun nach vollziehen, zudem ist man einfach gefesselt und will wissen, wie es weiter geht und was mit den Charakteren passiert.

Apropos, ein weiterer Grund, der ganz klar für dieses Animationswerk spricht, sind die Figuren. Ralph ist sehr liebenswert als ausgestoßener Bösewicht, der zwanghaft ein wenig Anerkennung sucht und Vanellope ist anfangs vielleicht etwas nervig, was aber auch im Film durchaus Sinn macht. Doch im weiteren Verlaufe lernt man auch sie sehr schnell ins Herz zu schließen und ihre quirlige und naive Art ist im wahrsten Sinne zuckersüß! Aber auch die Nebencharaktere, wie der zwielichtige King Candy oder auch Felix, der Held von "Fix It Felix jr." sind keine 0 8 15-Figuren, die die Handlung voran treiben. Besonders großartig ist Sergeant Tamora als gnadenlose Soldatin, die mit einer aberwitzigen Hintergrundgeschichte auftrumpft!
Des weiteren profitiert der Film natürlich von seinen ganzen Videospiel-Charakteren, dessen Rechte Disney sich sichern konnte, wie zum Beispiel Pacman, Bowser, Sonic und sogar Q-Bert. Zwar schaffte es der wohl größte Videospielheld Mario noch nicht auf die Leinwand, aber eine Fortsetzung ist schon in der Mache, soweit ich weiß.
Auch wenn man diese Figuren nicht wirklich kennen muss, um die Geschichte zu verstehen(besonders, da es viele der vorgestellten Spiele gar nicht wirklich gibt), so ist es doch für erfahrene Gamer immer wieder ein herrlicher Spaß bekannte Charaktere aus allen möglichen Spielen wieder zu erkennen! Unmengen an Zitaten, Referenzen (die beiden großen Hauptwelten, in denen sich alles abspielt, erinnern an "Call Of Duty" und "Mariokart") und kleinen Bonbons (im wahrsten Sinne...) erwarten die "Nerds" unter euch.

Zwar ist nicht jeder einzelne Witz ein Knaller, dafür sind die tragisch, ruhigeren Momente super, die Portion Drama am Ende macht das Ganze sogar noch mitreißender, wie ich finde.

Optisch ist "Ralph Reichts" der Hammer: Die Detailverliebtheit ist überall zu sehen, die Welten sind so herrlich und kreativ gestaltet, dass man wohl noch beim fünften Mal Gucken was Neues entdeckt. Die Art, wie die Welt hinter den Videospielen zum Leben erweckt wird, ist einfach wundervoll anzusehen. Seien es die düsteren und apokalyptischen Steppen von "Heros Duty", die Süßigkeiten-Welt "Sugar Rush" oder die ruckartigen Bewegungen der Bewohner von "Fix It Felix jr.", alles passt perfekt und der 8-Bit-Stil, der über dem ganzen Film schwebt rundet für mich diesen kunterbunten Film ab. Über das 3D kann ich nichts sagen, aber ich wette es passt bestimmt zu diesem Spektakel.

Moment, die Musik fehlt ja noch: Henry Jackman komponierte den ebenso farbenfrohen Score, ebenfalls mit vielen Anspielungen auf alte Videospielklassiker mit einem coolen Retro-Sound. Sogar die Songs gefallen mir gut.

Zur Synchronisation: Die deutsche Fassung ist gut, hat an einigen Stellen auch sehr schönen Wortwitz und sogar ein Christian Ulmen als Ralph überzeugt mich, aber ich denke im Original wird "Ralph Reichts" ("Wreck It Ralph") noch etwas besser klingen.

Fazit: Ich hatte wirklich kaum Lust diesen Film zu sehen, aber Disney hat es endlich wieder geschafft. "Ralph Reichts" ist der beste Animationsfilm seid "Kung Fu Panda 2" und ein Volltreffer und ich kann es gar nicht abwarten ihn noch mal zu sehen. Schöne und auch lehrreiche Geschichte, tolle Figuren, eine umwerfende Optik, dazu coole Musik, Videospiele im Zentrum, was will der Zuschauer des 21. Jahrhunderts mehr? Ich freue mich jetzt schon auf eine Fortsetzung!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ich finde den Film sehr gut, 11. Juli 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Ralph reichts [Blu-ray] (Blu-ray)
Der Film ist Geschmackssache. Wenn man mit den frühen Videospielen aufgewachsen ist, ist der Film einfach genial. Kann man aber die ganzen Sidekicks und Anspielungen nicht verstehen, wird man an diesem Film weniger Freude haben, da dann ein ziemlicher Teil fehlt.

Aber schon die Idee zu dem Film find ich auch sehr gut. Was macht eigentlich eine Videospielfigur, wenn gerade keiner mit ihr spielt oder sie beobachtet. Das kommt schon ziemlich nah an die Frage "Brennt das Licht eigentlich im Kühlschrank weiter, wenn man die Tür zu macht?"
Und man merkt, dass sich die "Zeichner" sehr viel Mühe gegeben haben, auch die Grafik an das Alter der vorkommenden Spiele anzupassen.

Mir gefällt der Film sehr gut, weil ich auch das richtige Alter habe um die ganzen Anspielungen zu verstehen und lustig zu finden.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


34 von 42 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Wenn der Bösewicht auch mal der Gute sein will …, 1. April 2013
Von 
Michael Schulz - Alle meine Rezensionen ansehen
(VINE®-PRODUKTTESTER)    (TOP 1000 REZENSENT)   
Rezension bezieht sich auf: Ralph reichts [Blu-ray] (Blu-ray)
Ralph reichts ist eine gelungene Liebeserklärung an die Videospiele. Gerade Fans werden etliche Anspielungen auf alte Automaten und Spielklassiker finden. Besonders witzig die Szene, als Ryu und Ken sich in Street Fighter II gegenüber stehen, aber die Spielhalle in diesem Moment schließt. Beide geben sich die Hand und verabreden sich zu einem Bier im Tappers. Auch die Szene, in der Ralph der Selbsthilfegruppe sein Herz öffnet, lässt Spieler vor Freude auf die Schenkel klopfen. In den Reihen der Bösewichter sitzen so bekannte Charaktere wie Dr. Eggman aus Sonic, Bowser aus vielen Mario-Titeln und Zangief aus Street Fighter II. Als Krönung des Ganzen wird die Sitzung auch noch von einem der Pac-Man Geister geleitet. Und endlich wird die existenziellste aller Videospielfragen geklärt: Was nämlich passiert mit ausrangierten Figuren, die heutzutage niemand mehr spielt? Traurig, aber wahr, Q*Bert und seine Kameraden fristen als Obdachlose in der Game Central Station ihr Dasein.

Die Arcade-Automaten des Films sind allesamt bekannten Automaten und Genres nachempfunden. So hat „Fix-it Felix Jr“ unverkennbar Ähnlichkeit mit „Donkey Kong“, „Hero’s Duty“ ähnelt bekannten Shootern wie Halo und Metroid und „Sugar Rush“ ist eine Hommage an die Fun-Racer der 90er Jahre, allen voran Mario Kart. An vielen Stellen in Ralph reichts werden gerade ältere Spieler immer wieder Anspielungen auf bekannte Games und Figuren finden. Aber auch der Wortwitz kommt nicht zu kurz. Dennoch ist Ralph reichts ein Film für alle Altersklassen. Alle Figuren entwickeln ein Eigenleben jenseits des Münzeinwurfs und so entstand ein liebevoller Animationsfilm mit Witz und Action.

Wer den Film im Kino verpasst hat, sollte sich Ralph reichts jetzt unbedingt auf Blu-ray kaufen! Absolut sehenswert sind hier tatsächlich auch einmal die Extras, um zu verstehen, mit wie viel Liebe zum Detail und mit welchem Aufwand der Film prodziert wurde.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen ~ Videospiel - Déjà-vû ~, 27. Februar 2015
Von 
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Ralph Reichts (Blu-ray)
Schon als Ralph reicht's im Kino anlief, waren wir in Versuchung uns diesen zu Gemüte zu führen, jedoch klappte es da zeitlich leider nie mit dem entsprechenden Besuch der örtlichen Lichtspielhäuser. Daher setzte ich den Film nun kurzerhand auf die Leihliste meines Lovefilm-Kontos und hatte schon kurz darauf die Blu-Ray im heimischen Briefkasten.
Wir konnten uns dann in Ruhe den

~ Inhalt ~

des Films zu Gemüte führen:

Randale Ralph ist seit nunmehr 30 Jahren eine Figur im 8-Bit-Videospiel Fix-it-Felix jr., benannt nach dem Helden des Spiels. Ralphs Aufgabe besteht seit jeher darin, ein Wohnhaus mit seinen großen, starken Händen zu zerstören, welches dann durch Felix repariert werden muss. Dementsprechend ist sein Ansehen bei den Bewohnern als Bösewicht des Spiels auch eher als gering anzusehen, er lebt außerhalb des Hauses auf einer Müllkippe aus Ziegelsteinen. Pünktlich zum dreißigsten Jubiläum des Spiels verfällt Ralph in eine Identitätskriese, möchte nicht immer nur der Böse sein, sondern einfach nur dazugehören. Als er uneingeladen auf der Jubiläumsparty der Hausbewohner aufkreuzt, wird ihm unmißverständlich klargemacht, dass er erst dazugehören würde, wenn er eine Medallie verdient hat - und da diese im Spiel Felix vorbehalten sind, muss er sich seine Medallie anderswo besorgen.

Seine Reise führt ihn ins moderne High-Tech-Spiel Hero's Duty, in dem er tatsächlich eine Medallie ergattern kann - natürlich nicht, ohne dabei reichlich Chaos anzurichten. Sein unkontrollierter Abgang in einer Rettungskapsel endet im Spiel Sugar Rush, einem wahrlich zuckersüßen Rennspiel für kleine Mädchen. Dort trifft er auf Vanellope, die ihm seine Medallie klaut, um sich für das Rennen qualifizieren zu können. Doch Vanellope wird nicht gerne beim Rennen gesehen, ist sie doch ein sogenannter Glitch, ein Programmierfehler, und flackert immer wieder unkontrollierbar vor sich hin.
Wird Ralph seine Medallie zurückerhalten? Kann Vanellope am Rennen teilnehmen? Und was ist eigentlich mit dem Cy-Bug, der aus Hero's Duty mit in die Welt von Sugar Rush geflogen ist?

Nun, meiner

~ Meinung ~

nach, ist Ralph reicht's ein typischer Animationsfilm für jung und alt. Die Videospiel-Thematik spricht gleichmaßen die Kinder an, aber auch diejenigen, die mit Arcade-Spielen groß geworden sind. In der Animationsumsetzung finden sich zudem auch reichtlich altbekannte Charaktere aus den verschiedensten Spielen wieder, denn die Welt der Videospiele ist natürlich miteinander vernetzt. Dieser Gedanke, sowie dessen Umsetzung ist wahrlich toll gemacht, nämlich mit einem großen Bahnhof, der Games Central Station, angelehnt an das weltberühmte New Yorker Vorbild. Und wie das nunmal so ist, man kennt sich, man trifft sich - auch außerhalb des eigenen Spiels - doch muss man auch vorsichtig sein, denn sollte man außerhalb des eigenen Spieles sterben, so heisst es für immer "Game over".

Natürlich sind auch die Spielfiguren dem Alter ihrer Spiele entsprechend umgesetzt. Während es sich bei Fix-it-Felix um ein 30 Jahre altes 8-Bit-Spiel handelt und die Bewegungen daher recht eckig sind, so sind die Figuren der anderen, moderneren Spiele deutlich bewegungsfreudiger dargestellt. Lediglich Ralph als Hauptfigur bildet hier, wie man auch in den Extras erfahren kann, eine Ausnahme. Dadurch wird gezeigt, dass er anders ist und auch über seine kleine Welt hinaus denkt und lebt. Auch wenn er der Bösewicht des Spiels ist, so wird er von Beginn an sehr symphatisch dargestellt. Er hat es einfach satt immer nur der Böse zu sein, weiß aber auch um seine Wichtigkeit für das Überleben des Spiels - denn nichts wäre schlimmer, als wenn das Spiel aus dem Angebot genommen würde und alle "Bewohner" obdachlos werden würden.
Die anderen Charaktere des Films werden zunächst größtenteils eher unsymphatisch dargestellt, die Hausbewohner sowie Felix wollen nichts mit Ralph zu tun haben, Felix wirkt oft gar überheblich und arrogant. Doch auch die anderen Spielfiguren, auf die Ralph im Laufe der Zeit treffen wird, stehen dem in nichts nach. Sergeant Calhoun aus Hero's Duty ist ein Paradebeispiel dafür - sie ist kühl, knallhart und passt so sehr gut in das militärische Bild des Spiels, doch der Zuschauer wird noch einen Einblick erhalten, wodurch sie so ist, wie sie ist. Vanellope hingegen ist zwar nicht unsymphatisch, ist allerdings am ehesten in die Kategorie "Freche Rotzgöre" einzuordnen. Durch die freche, aber doch irgendwie liebenswürdige Art schließt man sie recht bald ins Herz, zumal auch sehr bald ihre Außenseiterrolle im Spiel deutlich wird. King Candy, Herrscher von Sugar Rush, läßt den Zuschauer größtenteils mit gemischten Gefühlen zurück. Mit teils übertriebener Härte offenbart er zwischendurch auch Momente, in denen man glaubt ein gutes Herz erkennen zu können. Alles in allem läßt sich auf jeden Fall festhalten, dass nicht alle so sind, wie sie zu sein scheinen und man die eine oder andere Überraschung erleben wird.

Natürlich dürfen bei einem Disney-Film auch moralische Werte nicht fehlen. Nächstenliebe, Vertrauen, Hilfsbereitschaft - neben dem generellen Unterhaltungswert kommen diese sowie weitere charakterliche Eigenschaften nicht zu kurz, nicht zuletzt das allseits beliebte Man kann es schaffen, wenn man es nur richtig will, zusammenhält und alles dafür gibt. Doch wie es meist bei solchen Filmen ist, es ist nicht immer alles nur Sonnenschein - auch Ralph reicht's hat seine traurigen, gar dramatischen Momente. Da es sich um einen Film für die ganze Familie handelt, darf man hier selbstverständlich keine großen Dramen erwarten, die dem Zuschauer die Tränen in die Augen treiben, doch ein wenig schlucken muss man schon an der einen oder anderen Stelle.
Schauspielerische Leistungen kann man bei einem Animationsfilm natürlich nicht beurteilen, die dargebotenen Synchronstimmen lassen jedoch keinen Wunsch offen. Eine gewisse Skepsis meinerseits kam zwar durch das Wissen, dass Christian Ulmen die Rolle des Ralph übernimmt, dies aber glücklicherweise lediglich auf die Stimme beschränkt war. Meiner sonstigen Abneigung ihm bzw. seinem Humor gegenüber gab die Synchronisierung jedenfalls keinerlei Angriffsfläche. Auch die anderen Charaktere konnten im Punkto Synchronstimme gut abschneiden, die eine oder andere wird einem sicherlich auch bekannt vorkommen, wie z.B. Felix, dem die Synchronstimme von J.D. aus Scrubs (_Kim Hasper_) zugeteilt wurde.

In Sachen

~ Extras ~

kann die Blu Ray keine wahnsinnigen Highlights liefern, bietet aber reichlich Kleinigkeiten für jedermanns Geschmack. Neben dem Kurzfilm Im Flug erobert, einer Liebesgeschichte mit zahlreichen Papierfliegern, findet man z.B. auch die Original-TV-Spots einiger enthaltenen Videospiele. Aber auch weitergehende Informationen zum Film selber werden geliefert, so sind entfallende Szenen enthalten, die man wahlweise auch mit Kommentaren abspielen kann. Da diese teils noch in frühem Entwicklungsstadium wegfielen, sind diese auch nur recht grob skizziert. Verschiedenste Stadien und Gedanken der Entwicklung erhält man in einer Art Making-Of, wo man unter anderen erfährt, dass ursprünglich Felix als Held des Films geplant war. Lobenswert sind dabei die deutschen Untertitel zu den originalen Kommentaren, die entfallenen Szenen sowie das Making-Of sind zwar sehr interessant, ziehen sich aber leider auch ein wenig. Hier hätte man evtl. noch weitere Unterteilungen einbauen können, so dass man sich die für einen selber interessanten Rosinen herauspicken kann.

Sprachlich wären alternativ auch noch der englische Originalton im Angebot, für mich ein wenig überraschend aber auch türkisch. Von beiden fremdsprachlichen Versionen habe ich jedoch keinen Gebrauch gemacht und kann daher über deren Qualität kein Urteil bilden. Bild und Ton sind per HDMI-Kabel klar und deutlich von der genutzten Playstation 3 auf den Fernseher übermittelt worden, ich kann bei sowas allerdings eh nur schwerlich qualitative Unterschiede feststellen.

~ Fazit ~

Ralph reicht's ist ein wunderbarer Disney-Film mit Unterhaltung für jung und alt zugleich. Die Story ist gleichermaßen spannend wie auch kindgerecht, lediglich die Szenen im Spiel Hero's Duty fallen in meinen Augen verhältnismäßig krass aus und könnten den einen oder anderen 6-jährigen vielleicht sogar verschrecken. Ansonsten bietet Ralph reicht's eine gute, ausgewogene Mischung zwischen Spaß, Spannung und natürlich auch ein wenig "heile Welt", wer zu einem Disney-Film greift, der wird sicherlich auch nichts anderes erwarten. Die Welt der Videospiele ist wahnsinnig liebevoll und detailreich gestaltet, gerade im Bereich der Games Central Station wird man vermutlich mit jedem Mal neues entdecken können. So erhält man zum Preis von rund 15 Euro bei Amazon einen grundsoliden Familienfilm, der volle 5 Sterne verdient hat. Wirklich kritisieren kann ich hier nichts, lediglich die Extras hätten in meinen Augen noch ein wenig mehr aufgeteilt werden können. Meine volle Empfehlung für jung und alt sowie sämtliche Zuschauer mit Affinität für Videospiele.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen "Ich will nicht mehr der Böse sein.", 2. Januar 2015
Rezension bezieht sich auf: Ralph reichts (DVD)
Ich bin mit Konsolen und Videospielen aufgewachsen und habe Ralph Reichts erst vor Kurzem entdeckt. Als ich die Beschreibung laß, musste ich ihn mir einfach sofort kaufen. Und ich wurde nicht enttäuscht.

Die Handlung:

Ralph, auch "Randale-Ralph" genannt, ist der Bösewicht aus dem Videospiel "Fix it Felix", doch eigentlich möchte Ralph gar kein Bösewicht mehr sein, wie er bei einem Treffen der anonymen Bösewichte erzählt. Er möchte viel lieber ein Held sein und schöne Medaillen bekommen, wie sein Nachbar und Held seines Videospiels, Felix. Doch niemand versteht Ralph und die Figuren aus seinem Videospiel machen sich über ihn lustig. Falls er es jedoch tatsächlich schaffen sollte, ein Held zu werden, würden sie alles zurück nehmen und ihn besser behandeln. Ralph macht sich also auf dem Weg in andere Videospiele um dort eine Medaille zu bekommen...

Zu brutal für kleine Kinder?

Ich war echt erschrocken, als ich in manchen Rezensionen hier gelesen habe, dass Eltern den Film vor allem aufgrund von 2 bestimmten Szenen, zu brutal für ihre Kinder finden. Also hier sind die zwei Szenen (achtung Spoiler)

1. Szene:
Ralph sitzt mit anderen Bösewichten bei den anonymen Bösewichten, auch ein Zombie ist dabei. Plötzlich wird dem Zombie das Herz aus der Brust "gerissen" (eher genommen) und der andere Bösewicht hält es hoch. Das Herz sieht wie ein menschliches Herz aus, das stimmt. Aber man sieht kein Blut spritzen und das Herz ist auch nur sehr schwach lila, fast schon gräulich gezeichnet. Und der Zombie schreit nicht, hat keine Schmerzen oder sonstiges. Er guckt genau so dümmlich drein wie vor der Aktion.

2. Szene:

Die Heldin aus dem Spiel "Heros Duty" Calhoun heiratet. Während der Zeremonie kommt ein großer Käfer und frisst ihren Gatten auf.
Auch hier gibt es kein Blut oder sonstiges. Also ich finde die Szene eher lustig und etwas traurig als brutal.

Nun gut, ich habe keine Kinder und kann das vllt nicht richtig beurteilen. Aber ich habe als Kind, auch als ich noch jünger als 6 war, Märchen wie Aschenputtel vorgelesen bekommen, wo sich die zwei Stiefschwestern Zehen abschneiden, um in den Glasschuh zu passen. Oder der Jäger den Bauch des Wolfes mit einem Messer aufschlitzt um Rotkäppchen und ihre Großmutter zu retten. Nein, ich hätte "Ralph Reichts" nicht brutal gefunden, aber ok, ich hätte vielleicht einige Anspielungen nicht verstanden. Also ob ihr, liebe Eltern, diesen Film mit euren kleinen Kindern guckt, bleibt euch selbst überlassen und es hängt nun mal eben bestimmt auch ein bisschen von dem Kind ab.

Fazit:

Für mich ein wirklich gelungener und schöner Disney Film, der mich an meine Kindheit erinnert. Die Figuren sind liebevoll gestaltet und die Videospielwelten sind sehr schön gemacht, jede unterschiedlich, damit es natürlich zum jeweiligen Spiel passt. Es geht vor allem um Freundschaft und Zusammenhalt und auch ein paar traurige Szenen gibt es, aber am Ende wird natürlich alles wieder gut und es gibt so gar ein wenig Romantik ;-) Mir hat der Film sehr gefallen und meinem Partner auch.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


4.0 von 5 Sternen Tolle Story, Gamehelden mal in anderem Licht, 13. September 2014
Von 
Niemann, Jennifer "Jenni" (Nachrodt, Westfalen) - Alle meine Rezensionen ansehen
(REAL NAME)   
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Ralph reichts (DVD)
Der Film hat eine echt tolle Geschichte.

Hier geht es einfach mal nicht um die Helden aus den Video-Spielen, sondern um das traurige Schicksal der armen Bösewichte, die ständig einen auf die Mütze bekommen, aber denen nie irgendwelcher Dank gezeigt wird.

In diesem Film wird mal absolut deutlich, dass die Helden ohne die Bösewichte total aufgeschmissen sind, als der Bösewicht Ralph sein Spiel verlässt, um EINMAL selbst eine Heldenmedaille zu gewinnen. Kaum ist der Bösewicht aus dem Spiel, geht das ganze Spiel nicht mehr und der gute Held Felix muss Ralph finden, bevor seinem Spiel endgültig der Stöpsel gezogen wird.

Ralph, der inzwischen eine Medaille hat begegnet in einem anderen Spiel einem kleinen Mädchen mit Programmierfehler und hilft der kleinen, (erst nur um seine von ihr geklaute Medaille zurück zu bekommen und später aus echter Freundschaft) das große Rennen doch mitzumachen. Mit einigem Hin und Her, viel Chaos und vielen genialen Sprüchen, stellt sich heraus, dass der Programmierfehler der kleinen Rennfahrerin durch einen "Cheat" entstanden ist, als der böse TURBO, ein Kerl der machtgierig das Spiel an sich gerissen hat, das Spiel zu seinen Gunsten umprogrammierte und die Prinzessin einfach löschte, um sich zum König zu machen. Doch dank Ralph, Felix und einem aus Versehen ausgebrochenen Virus wird TURBO entdeckt und am Ende in seine Schranken gewiesen.

Am Ende ist Ralph, der Bösewicht, ein echter Held und rettet nicht nur die kleine Rennfahrerin und ihr Spiel vor dem Virus, sondern befreit sie auch aus ihrem Exil, als sich das Spiel durch ihren Sieg im Rennen rebootet. Aber auch sein eigenes Spiel rettet er, indem er zurückkehrt und das Spiel wieder als Bösewicht ans Laufen bringt.

Die anderen Charaktere in seinem Spiel erkennen durch dieses Abenteuer endlich an, dass auch Ralpf ein Teil des Spiels ist, der unverzichtbar ist und dass er eine Spielfigur wie jeder andere ist. So wird Ralph zwar im Spiel immer noch "verhauen", aber am Ende nach dem Spiel lebt er nicht mehr auf einer Müllhalde allein, sondern hat Spaß mit allen anderen zusammen.

Endlich hat er Freunde und wird außerhalb des Spieles akzeptiert und integriert.

Eine echt schöne Geschichte, wo der Bösewicht mal im Vordergrund steht und klarmacht, dass ohne ihn nichts läuft und dass er ein Spielcharakter ist, wie alle anderen auch, der ebenso Liebe und Schmerz empfindet und ebenso akzeptiert und geliebt werden will.

Auch einige bekannte Spielfiguren kommen vor: Eggman alias Robotnik und Browser aus Mario erscheinen zu den Treffen der "Anonymen Bösewichte". Auch Sonic the Hedgehog kommt zweimal ganz kurz ins Bild, einmal auf einer Reklametafel als Warnung für alle Helden und einmal ganz kurz auf der Jubiläumsfeier von Felix (wenn man genau hinsieht). Dafür, das diese Figuren nur ne Sekunde im Bild erscheinen, wenn man genau hinsieht, finde ich es schade, das in der Filmbeschreibung so mit ihnen geworben wird. Wenn man den Werbetext so sieht, würde man schon erwarten, das sie etwas mehr Rolle übernehmen würden.

Aber ansonsten ist der Film genial. Hätte mich allerdings sehr gefreut, wenn Sonic the Hedgehog (wenn er schon im Text und auf dem Cover beworben wird) eine etwas größere Rolle gespielt hätte.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ralph .. wird Klassiker, 18. Juli 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Ralph reichts (DVD)
mit Herz und den genialen Nebendarstellern selbst bei mir ein Klassiker geworden, den ich mir bestimmt schon 5 mal angesehen habe.
Witz, Charme und vor allem der Kleinen, ein unvergessliches Abenteuer.
Befreit mal vom Alltag, gerne auch beim Einschlafen genommen (positiv), dann die Welt mal völlig anders erzählt des Games.
Klare 5/5 von mir
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen Wohl eher "Nailed-it Ralph"! ;), 27. November 2014
Rezension bezieht sich auf: Ralph reichts (DVD)
Ich muss zugeben: Ich bin ein bisschen verliebt in diesen Film! <3
Was für eine wunderbare Vorstellung, dass die Videospielfiguren hinter der Fassade der Spielautomaten eine eigene kleine Welt haben und ein ganz anderes, geheimes Spielfiguren-Leben führen! Und der sanfte Riese Ralph, der es satt hat der Bösewicht zu sein, hat es mir sofort angetan!
Die Macher dieses Films haben sehr viel Liebe zum Detail bewiesen und eine Fülle an humorvollen und cleveren
Kleinigkeiten eingebaut. Von der Gruppentherapie für Videospielbösewichte, über die vielen augenzwinkernden Anspielungen auf bekannte Game-Formate bis hin zur Darstellung des "mysteriösen" Programmcodes werden die großen und kleinen Themen des Spielfigurendaseins fantasievoll vermittelt. Dabei kommen aber die Emotionen keineswegs zu kurz: Die einsame, als Programmierfehler gehänselte Vanellope rührt einen fast zu Tränen und man freut sich über die Freundschaften, die zwischen den Figuren ganz unterschiedlicher Spiele geschehen.
In meinen Augen ganz großes Disney-Kino! Schade nur, dass die tollen Theme-Songs zu "Wreck-it Ralph" und "Sugar Rush" (sogar auf Japanisch!) nur im Abspann Platz gefunden haben.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen Ein toller Film!, 8. Dezember 2014
Von 
B. Gronewold "b." (Siegburg) - Alle meine Rezensionen ansehen
(REAL NAME)   
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Ralph reichts (DVD)
Es gibt Filme, die sind optisch grandios.
Es gibt Filme, die sind lustig!
Es gibt Filme, die transportieren eine schöne Moral!
Es gibt Filme, die haben einen tollen Twist!
Manche haben sogar alles in einem!
"RALPH REICHTS" ist so ein Film.
Als Mitvierziger, der mit C64 und Konsorten aufgewachsen ist, kenne ich alles Anspielungen an alte Arkade-Klassiker.
Aber auch ohne diesen Hintergrund weiß der Film von Disney - Da John Lassiter ihn produziert hat, ist es ja eigentlich ein PIXAR-Film - sehr zu unterhalten.
Was ich sehr schön finde ist die Tatsache, das er nicht einfach von einem Gag zum nächsten hechelt, sondern einem Zeit zum Lachen läßt.
Das die Bildqualität bei einem computergenerierten Film makellos ist. erklärt sich von selbst.
Der Sound passt zur Geschichte und ist angenehm untermalend und nicht erschlagend.
Die Extras sind Standard.
Ich würde mich über einen tieferen Einblick in die Entstehung eines solchen Filmes wünschen.
Aber das ist meine Meinung und gibt keinen Punktabzug.
Schließlich geht es um den Film, und der hätte mich kaum besser unterhalten können.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


‹ Zurück | 1 224 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Ralph reichts [Blu-ray]
Ralph reichts [Blu-ray] von Richard Moore (Blu-ray - 2013)
EUR 10,04
Gewöhnlich versandfertig in 6 bis 10 Tagen.
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen