MSS_ss16 Hier klicken Sport & Outdoor muttertagvatertag Cloud Drive Photos Kamera16 Learn More madamet HI_PROJECT Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic GC FS16

Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 4. April 2013
Ich benutze den CamRanger an einer Canon EOS 7D und dem iPad4. Alle Erfahrung basieren ausschließlich auf dieser Produktkombination.

Ich habe nach einer Lösung gesucht um meine Fotos direkt nach der Aufnahme auf einem größeren Monitor betrachten zu können - und das ganze sollte so einfach wie möglich sein.

Also war mein erster Versuch das KameraKit Lightning von Apple, bei dem ich die Kamera mit Hilfe eines USB Kabels an das iPad anschließen kann und die Bilder betrachten kann. Hier gibt es aber einige Nachteile - erstens versetze ich meine Kamera jedesmal in den "Dockingstatus" und kann dann keine Bilder mehr schießen, zweitens muss ich alle Bilder, die ich mir ansehen möchte von der Kamera auf das iPad kopieren.

Dies ist sicher eine Lösung für Leute, die den Tag über Aufnahmen machen und sich diese Abends in groß auf dem iPad anschauen wollen - jedoch keine Lösung, um Fotos direkt zu kontrollieren.

Also habe ich mich weiter umgesehen und bin auf den CamRanger gestoßen. Mein erster Eindruck war zwar positiv, tut dies doch genau das, was ich mir wünsche, jedoch hat mich der Preis extrem angeschreckt. Da ich aber keine andere Alternative finden konnte, habe ich mir den CamRanger bestellt. Dies jedoch mit der Voraussetzung, dass wenn mich der CamRanger nicht 100% überzeugt, ich diesen zurücksende.

Ich habe den CamRanger noch :-)

Der Aufbau (wenn man da überhaupt so nennen kann) ist sehr einfach - einfach das Kabel anschließen - mit dem iPad in das CamRanger WLAN Netz einloggen und los gehts! Keine Einstellungen, keine Treiber, anmachen und los!

Mit dem CamRanger hat man generell zwei Möglichkeiten:
1) Ich kann meine Kamera mit Hilfe des iPad "fernbedienen" und alle möglichen Einstellungen direkt am iPad vornehmen - von dort löse ich dann auch direkt aus - das kann vielleicht für die Makro Fotografie oder für Tierfotografie interessant sein - ich nutze das aber nicht

2) Ich kann mit der Kamera geschossene Fotos sofort kontrollieren und auf Bildkomposition / Schärfe checken. Und das ist wirklich klasse - ich habe ein Outdoor Portrait Shooting gemacht und zwar mit 1,8er Blende - da das Modell schon gerne mal hin und her "schwankt" ist das mit der Schärfetiefenebene manchmal so eine Sache - über das iPad kann ich aber direkt auf die Augen zoomen und überprüfen, ob die Schärfeebene richtig sitzt. Klasse, dafür wollte ich das Gerät haben!

Im Urlaub werde ich sicherlich auf das ein oder andere Mal auf Bracketing zurückgreifen, da die Optionen des CamRangers dort ein wenig komfortabler sind, als in der Kamera selbst.

Ich kann das Produkt nur empfehlen - sicherlich nicht günstig, aber wer seine Fotos schnell überprüfen will, der kommt daran nicht vorbei.
22 Kommentare|22 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 20. Februar 2014
Für meine Begriffe viel zu teuer für eine App + Router.
Exakt diesen Router (TP-Link TL-MR3040 3G/4G WLAN-Router (2,4GHz, 150Mbps, USB 2.0, Travel Router (AP), WISP Client Router) gibt es hier bei Amazon für sage und schreibe 40€. Eine App die meines Erachtens um Längen besser als der Camranger und dazu noch kostenlos ist ...
DSLR Dashboard
Eine Anleitung findet man im Netz.
Also für mich die bessere Lösung selbst wenn die App was kosten würde.
55 Kommentare|36 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 3. September 2013
Einfach einzurichten. Endlich lässt sich die Kamera einfach per Wi-Fi versteuern. Benutze den CamRanger mit der D800 (Originalkabel der Kamera zur Anbindung verwenden) und der D3. Bildkontrolle und Herunterladen der Bilder einfach und schnell. Meiner Meinung nach könnte der CamRanger selbst noch etwas "robuster" sein. Bestellt bei enjoy your camera.
0Kommentar|13 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 17. Juni 2013
CamRanger geht mit der Funktionsvielfalt weit über das übliche Maß der Fernsteuerungsmöglichkeiten hinaus.
Wenn auch teuer,ist das Produkt sein Geld wert. Ich setze den CamRanger mit einer Nikon D600 ein, bisher erfolgreich getestete Reichweite 38 Meter.
Klare Empfehlung.
0Kommentar|5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 16. Juli 2013
OK, das Teil funktioniert - und W-LAN ist natürlich das Highlight diese Produkts. Was aber über die sehr spartanische Softwar-Funktionalität, die sich erst nach Kauf und Freischaltung der Hardware prüfen lässt, nicht hinwegtröstet.

Bei meiner 5DMk2 zeigt die Software nicht einmal die für mich extrem wichtige Belichtungskorrektur an. Das mag durchaus daran liegen, dass Canon diese Daten am USB Anschluss einfach nicht zur Verfügung stellt, ändert aber am mageren Gesamtnutzen der Software für mich wenig.

Wer W-LAN nicht unbedingt braucht, ist unter Umständen mit einer USB-Kabelgebundenen Software besser dran, insbesondere dann, wenn es um vollautomatische Focus Stacking oder ähnliche Schmankerln geht.,

Fazit: Würde ich nicht mehr kaufen, viel zu teuer.
66 Kommentare|21 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 6. Januar 2014
Der CamRanger bietet vielfältige Möglichkeiten, die DSLR mit Smartphone, Tablet und Computer ferngesteuert zu bedienen.
Die Funktionen durch die kostenlose App sind so umfangreich, dass ich sie gar nicht alle aufzählen kann und will.

Alles funktioniert tadellos, wenn es denn tadellos funktioniert. Selten bricht die WLAN-Verbindung ab. Das sollte bei einem Shooting nicht passieren, vor allem dann nicht, wenn es kommerzieller Natur ist.

Nachteilig ist die Größe bzw. das Handling des gesamten Equipments. Klar, der CamRanger ist vor allem etwas für das Fotografieren mit Stativ. Ich persönlich bin aber auch gerne im Studio flexibel damit unterwegs und streame mir und dem Kunden die Fotos zur Ansicht auf das iPad oder den Rechner.
Wohin also mit der CamRanger?
Ist das USB-Kabel zur Kamera lang genug, kann man den CamRanger in der Tasche verschwinden lassen. Trotzdem stört das auf Dauer. Ich habe mir eine Halterung für den Blitzschuh besorgt. Das sieht dann zwar umso merkwürdiger aus, wenn dann noch der Funkauslöser für die Blitze dazu kommt, aber wenigstens baumelt mir nirgendwo was herum.

Also, kurzum. Super Teil, sehr praktisch aber etwas unhandlich. Dafür gibt es den Stern Abzug. Der Preis ist völlig in Ordnung.
11 Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 20. Dezember 2013
Funktioniert wie auf der Webseite von CamRanger beschrieben. Eigentlich ziemlich genial. Ich würde mir allerdings noch wünschen, dass man die manuelle Tonaussteuerung bei der Videoaufnahme auch remote vornehmen kann. Dann würde das Preis-/Leistungsverhältnis besser sein und ich würde 5 Sterne geben.
0Kommentar|2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 12. November 2013
Lange habe ich nach einem solchen Gerät gesucht, das meine Camera kabellos steuert und die Fotos direkt auf das iPad bzw Mac überträgt. Der CamRanger ist ein absolut geniales Teil das so funktioniert wie es beschrieben ist.
SIcher gibt es Verbesserungspotential in der Steuerung der Camera, aber der Camranger kann natürlich nur das steuern was Canon oder Nikon am USB auch anbietet. Die Bedienungsanleitung, obwohl jetzt schon ein kleines Blatt in Deutsch beigelegt ist, ist spärlich und erklärt nicht alle Funktionen. Gott sei Dank gibt es google und youtube in dem man das zum großen Teil findet was unklar ist.
Fazit : Ich kann den CamRanger nur empfehlen und arbeite sehr gerne mit ihm Im Studio als auch Outdoor. Er steuert meine Canon 5D MKII auch auf größere Entfernungen problemlos und sicher.
22 Kommentare|4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 20. Mai 2013
Nach Erhalt des Camrangers stellte ich wie beschrieben die Verbindung her - und hatte erst einmal ein Problem. Meine Nikon D700 wollte nicht so recht mit dem Camranger und der ipad software 1.6.5 harmonieren (Ipad 4).

Doch das Problem war glücklicherweise nur von kurzer Dauer, nach Rücksprache per Mail wurde mir mitgeteilt das die Version 1.5.6 versehentlich einen Fehler enthielt und ältere Nikon Kameras kurzzeitig nicht mehr funktionierten. Ein Update sei aber bereits im Anmarsch und bei Apple zum "Approval".

Heute dann, 2 Tage nach Kauf des camrangers leuchtete das Update-Zeichen im App-Store - Eine neue Version der Camranger software (1.6.6) ist verfügbar und nun spielt auch die D700 wieder einwandfrei mit.

Die Funktionien sind mehrfach beschrieben und funktionieren tatsächlich ausgesprochen gut - ich bin überrascht. Selbst die "alte" D700 lässt sich via Remote auf LiveView umschalten - das macht wirklich Spaß.

Am meisten gefällt mir jedoch der "Client Mode" - hierbei werden die Bilder formatfüllend aus ipad geschickt - bei entsprechender Option in den Settings landet jeweils das neueste Bild on top und der Betrachter kann die Bilder begutachten und 3 stufig bewerten. Via Pinch und Zoom kann man die Schärfe etc gut beurteilen. Und Der Betrachter kann im Client Mode nichts falsch klicken oder Settings verstellen.

Der Zeitraffer und HDR Mode sind ebenfalls coole Features die man über die Software erstellen kann.

Eine Sache gilt es zu beachten: Je kleiner die jpg-Einstellung auf der Kamera ist (also jpg small) - desto flotter gelangen die Bilder auf's Ipad. Bei jpg small dauert es bei mir zwischen 4-6 Sekunden - bei jpg medium sind es dagegen schon bis zu 8 Sekunden vom Auslösen der Kamera bis das Bild auf dem ipad erscheint.

Ich bin durchaus sehr zufrieden mit dem Gerät - der Preis ist zwar relativ hoch aber die Features und Bedienbarkeit sind wirklich gut. Es macht genau das was man sich von einem wireless remote vorstellt. Und man ist unabghängig von anderen Wlan Netzen oder sonstigen Kabeln etc.

Apropos Kabels... das mitgelieferte USB Kabel ist ggfs. etwas lang wenn man das Gerät direkt auf der Kamera montieren möchte.

Demnächst soll wohl auch Android Unterstützung kommen sowie Zugriff via Computer auf den Camranger. Man scheint sich dort also wirklich zu bemühen und gute Arbeit zu leisten. Ein gutes Gerät.

Fazit: 4/5 Sternen - einen Punkt Abzug gibt es für den Preis.
0Kommentar|3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 25. Juni 2014
Eins vorweg. Die zwei Sterne gibt es nur Aufgrund der, in meinen Augen, äußerst unverschämten Preispolitik. Das Gerät an sich funktioniert so weit sehr gut und tut was es soll. Die Installation geht kinderleicht. Alle Einstellungen lassen sich bequem am verbundenen Touch-Gerät einstellen und man muss nicht auf dem Boden herum kriechen, wenn man mal aus ungewöhnlicher Perspektive Fotos machen will. Wenn man allerdings bedenkt, dass es sich um den Router TL-MR3040 von TP-Link handelt, der hier bei Amazon nur 36 EUR kostet und es die Software für Android sogar kostenlos gibt, sind 320 EUR echt unverschämt. Ich kann verstehen, dass man eine gewisse Entwicklung natürlich bezahlt haben will, aber hier handelt es sich ja hauptsächlich um die Software. Man hat das Gerät ja nicht neu erfunden. Ich habe gesehen, dass die Entwickler von DSLRDASHBOARD (die Alternative-Software für den TP Link Router) anscheinend kurz vor der Fertigstellung einer Versions für iOS sind. Sobald diese verfügbar ist, wird sich dieser Preis nicht mehr halten können. Die Firmware des TP-Link ist ja schnell überschrieben und der Nachteil "läuft nicht auf Apple Geräten" ist damit hinfällig..
0Kommentar|6 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Fragen? Erhalten Sie schnelle Antworten von Rezensenten

Bitte stellen Sie sicher, dass Sie eine korrekte Frage eingegeben haben. Sie können Ihre Frage bearbeiten oder sie trotzdem veröffentlichen.
Geben Sie eine Frage ein.
Alle 5 beantworteten Fragen anzeigen