Kundenrezensionen


50 Rezensionen
5 Sterne:
 (23)
4 Sterne:
 (6)
3 Sterne:
 (12)
2 Sterne:
 (6)
1 Sterne:
 (3)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


32 von 39 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Nicht realistisch, zu langweilig, vorhersehbar....
....undosweiterundsofort...

Natürlich haben wir hier keine Realsatire vor uns und auch keinen Woody-Allen-Film.

Natürlich kann man auch das eine oder andere bemängeln - aber man könnte sich genausogut an einem richtig actionreichen, spannenden und brutalen
Actionthriller erfreuen!

Mitproduziert von 50 Cent alias...
Vor 17 Monaten von Dude veröffentlicht

versus
5 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Für zwischendurch bestens geeignet.
Als Feuerwehrmann Jeremy Zeuge eines feigen Doppelmordes wird endet sein gewohnte Leben.
Er erkennt den Täter und ist auch bereit gegen ihn auszusagen.
Es handelt sich um den sadistisch-psychopathischen Gangsterboss Hagan der die Macht in der Stadt hat.
Durch seine Aussage ist Jeremy nun gezwungen im Zeugenschutzprogramm abzutauchen, aber Hagan hat...
Vor 16 Monaten von Frank Linden veröffentlicht


Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

1 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Fire with Fire - Rache folgt eigenen Regeln, 6. August 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Fire with Fire - Rache folgt eigenen Regeln (DVD)
Ein Spannender Film Handlung und Action von feinsten.Dieser Film hat mir sehr gut gefallen.Bruce Wills Filme sind immer gut.
Bravo!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen sehr gut gemacht, 26. Juni 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
ich persönlich mag solche action filme
der film ist sehr gerne sehr spannend gemacht
den film kann man weiter empfehlen
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


7 von 12 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Langeweile mit Langeweile, 27. April 2013
David Barrett, seines Zeichens unter anderem Stuntmen, hat umfangreiche Erfahrungen als Serien-Regisseur vorzuweisen. Der gute Mann hat schon Episoden von „The Mentalist“, „Castle“, „V - Die Besucher“, „Navy CIS: L.A.“ und „Cold Case“ inszeniert, legt aber mit „Fire with Fire“ seinen ersten Langfilm vor. Bedauerlicherweise hat er sich für sein Filmdebüt das erste Drehbuch von Tom O’Connor ausgesucht, der offensichtlich nicht viel Ahnung davon hat, wie man eine gute Actiongeschichte erzählt. Und auch Barrett verzettelt sich in seinem Debüt ziemlich, so dass „Fire with Fire“ ein zwar gut besetzter, letztendlich aber langweiliger Actionfilm geworden ist.

Die Blu Ray liefert im Bild- und Tonbereich solide ab, kann aber keine visuellen oder akustischen Akzente setzen. Ton in deutsch und englisch in DTS-HD 5.1, Untertitel in deutsch und englisch (für Hörgeschädigte). Extras: Interview mit Regisseur David Barrett und den Darstellern 50 Cent und Josh Duhamel. Darüber hinaus Trailer des Films, eine fünfteilige Trailershow und ein BD-Live.

Feuerwehrmann Jeremy Coleman (Josh Duhamel, „Transformers“) wird in seinem Heimatort Long Beach unfreiwillig Zeuge eines brutalen Raubüberfalls des Nazi-Gangsters David Hagan (Vincent D’Onofrio, „Criminal Intent“). Er erklärt sich gegenüber Lieutenant Mike Cella (Bruce Willis, „Die Hard 5“), der noch eine Rechnung mit Hagan offen hat, bereit, als Zeuge gegen Hagan auszusagen und wird ins Zeugenschutzprogramm aufgenommen. Nunmehr in New Orleans ansässig, verguckt der überzeugte Single sich ausgerechnet in U.S. Marshal Talia Durham (Rosario Dawson, „Sieben Leben“), mit der er fortan zusammen ist. Hagan jedoch will, nachdem er erfolglos versucht hat, ihn umbringen zu lassen, Coleman dazu zwingen, nicht gegen ihn auszusagen und droht ihm mit Mord an Verwandtschaft und Freundin. Da Coleman erkennt, dass er Hagan nur durch dessen Tod wirklich entkommen kann und macht sich auf eigene Faust daran, Hagan unschädlich zu machen. Für den eigentlich gutmütigen und gewaltfreien Coleman kein leichtes Unterfangen…

Barrett nimmt sich satte 97 Minuten Zeit, um seine bzw. O’Connors langweilige Geschichte zu erzählen. Bedauerlicherweise stiehlt er nicht nur dem Zuschauer wertvolle Zeit, sondern auch grandiosen Mimen wie Vincent D’Onofrio und Bruce Willis, die ihren Namen für so einen Schrott hergegeben haben. Was für eine Verschwendung. „Fire with Fire“ ist dabei noch nicht mal ein wirklich schlechter Film, er ist eben einfach nur unsagbar unspektakulär und ideenlos umgesetzt. Zumindest das souveräne Spiel der Darsteller kann „Fire with Fire“ davor bewahren, zum totalen Desaster zu werden. Auch die umfangreiche Stuntman-Erfahrung, die der Regisseur mitbringt, fließt kaum in den Film ein, es gibt ein paar Prügeleien, Schießereien und Explosionen, aber das alles ist inszenatorisches Mittelmaß, nichts Besonderes.

Die Story schreitet gemächlich und überraschungsarm voran. Intro-Geplänkel und Positionierung von Jeremy als aufrechtem Feuerwehrmann und sympathischem Kerl, dann der schreckliche Raubüberfall und Positionierung von Hagan als skrupellosem Nazi-Arsch, der gnadenlos über Leichen geht. Dann folgt Jeremys neues Leben im Zeugenschutzprogramm, wo er natürlich endlich eine Frau findet, die er liebt und die es fortan zu beschützen gilt. Dann der Mordversuch an Jeremy, bei dem seine Freundin verletzt wird und dann Jeremys Entschluss, das Gesetz in die eigenen Hände zu nehmen. Anschließend Jeremys ungeschickte, tölpelige Versuche, Hagan den Garaus zu machen, die widersinnigerweise aber recht erfolgreich sind und einige von Hagans Männern (u. a. Vinny Jones, „Bube, Dame, König, Gras“) das Leben kosten. Und schlussendlich der finale Kampf zwischen Hagan und Jeremy, in den natürlich auch die herbeigeeilte Geliebte mit hineingezogen wird. Garniert wird das Ganze mit ein bisschen Blut und Krawumm und fertig ist die luschige Einheitsgrütze, die kaum einen Actionfan hinter dem Ofen hervorlocken dürfte.

Wenigstens auf die Darsteller ist Verlass. Bruce Willis gibt seinen Part mit routiniert grimmigem Grinsen und latentem Psycho-Blick, Rosario Dawson darf mal tougher U.S. Marshal, mal besorgte Geliebte sein und Josh Duhamel überzeugt so sehr als unfähiger, aber erstaunlicherweise trotzdem mörderisch erfolgreicher Gutmensch, dass man manchmal nur noch verzweifelt den Kopf schütteln kann. Einzig Vincent D’Onofrio als (sehr fett gewordener) Nazi-Boss kann als kaltblütiges, psychopathisches Schwein wirkliche Akzente setzen. 50 Cent hat eine Minirolle als Waffenhändler, Mixed Martial Arts-Kämpfer Quinton „Rampage“ Jackson spielt auch irgendwen Belanglosen, das habe ich hiermit dann auch erwähnt. Gähn.

„Fire with Fire“ ist ein erstaunlich blasser Actionfilm, der so gängig-langweilig inszeniert wurde, dass man trotz spannungsreicher Sequenzen dem Geschehen seltsam unbeteiligt folgt. Zu viele Klischees, zu viele Zufälle, zu viele Unglaubwürdigkeiten und lediglich standardisierte Kampf- und Knallsequenzen sorgen für durchgehende Langeweile und Desinteresse am gesamten Geschehen. „Fire with Fire“ ist unterdurchschnittliche Action-Dutzendware, bei der Regisseur Barrett höchstens alles halbrichtig gemacht hat. Ein entbehrlicher Film, in allen Belangen. Ergo nur zwei von fünf Feuern, die bestenfalls schwach vor sich hinglimmen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen "Fire with Fire", 7. Februar 2013
Von 
billy - Alle meine Rezensionen ansehen
(VINE®-PRODUKTTESTER)   
"Fire with Fire" ist ein guter Action-Thriller. Das Ganze wurde solide gefilmt und trotz vorhersehbarer Geschichte bleibt das Gezeigte stets unterhaltsam. Kleinere Längen kommen eigentlich nur bei dem Liebesgeschmetter auf, auf das man gut und gerne hätte verzichten können. Die Actionmomente wurden ordentlich inszeniert und der Streifen hat hier auch so manche Härte vorzuweisen. Josh Duhamel gibt hier gar keine schlechte Figur ab, Bruce Willis ist wie erwartet auf dem Cover präsenter als im Film, spielt seine Nebenrolle aber gewohnt souverän und Vincent D`Onofrio liefert hier einen prima Bösewicht ab.

"Fire with Fire" ist ein sehr ordentlicher Action-Thriller, der es schafft gut zu unterhalten.

7 von 10
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


6 von 11 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Wahrlich keine Flamme der Filmkunst, 4. März 2013
Handlung und Inszenierung sind konventionell, klischeehaft, vorhersehbar und unglaubwürdig.
Der Showdown ist lächerlich, und nach dem plötzlichen Ende bleiben Fragen zum weiteren
Schicksal der Hauptfigur offen. Für mich war der Film ein Griff ins Klo, aber wer auf nicht weiter
ernstzunehmende Thrillerkost inklusiver heftiger Gewaltszenen steht, der kommt sicher auf
seine Kosten. Den zweiten Punkt gebe ich für ein paar gelungene Szenen und den originellen
Haupt-Bösewicht.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


0 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen alles Bestens, 22. März 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
alles Bestens, Top Produkt, günstig, schnell, einwandfrei, zugewinn für mich, bin sehr zufrieden, keine negativen Punkte,empfehlenswert,
wenn dann das ;-)
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


0 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Sternchen, 10. Februar 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Bei fünf Sternchen, sollte ein Kommentar überflüssig sein. Ich habe keine Lust, jede DVD in den Himmel zu heben. Danke!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


0 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen TOP Film., 15. Oktober 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Der Film ist von Anfang bis Ende spannend. Er ist fesselnd. Es macht immer wieder Spaß ihn zu sehen. Ende
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


0 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen mmh.., 21. Juni 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Fire with Fire - Rache folgt eigenen Regeln (DVD)
joa hab mir mehr vom film erwartet, insgeamt ok, aber die vorschau war wesentlich spannender, aber trozdem , man kann sich ihn angucken...
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


0 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Hoher Unterhaltungswert, 25. März 2013
Von 
Bernd Hammes (Düsseldorf) - Alle meine Rezensionen ansehen
(REAL NAME)   
Endlich ist Vincent D'Onofrio mal wieder als Bösewicht vom feinsten zu sehen, ich hatte schon Angst er spiel nach Criminal Intent nur noch brave Charaktere.
Fire with Fire ist ein flotter aber nicht überladener Actionstreifen mit sehr gutem Tempo.
Alle Rollen sind Top besetzt und die Hauptdarsteller erstklassig.
Ich kann Fire with Fire allerbesten Unterhaltungswert bescheinigen, wer allerdings eine tiefgründige Story oder moralisch korrektes Verhalten von einem Film erwartet sollte mal lieber die Finger von diesem Überraschungserfolg lassen.

Für mich knapp 5 Sterne !
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Fire with Fire - Rache folgt eigenen Regeln
Fire with Fire - Rache folgt eigenen Regeln von David Barrett (DVD - 2013)
EUR 5,55
Auf Lager.
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen