Kundenrezensionen


28 Rezensionen
5 Sterne:
 (15)
4 Sterne:
 (5)
3 Sterne:
 (4)
2 Sterne:
 (1)
1 Sterne:
 (3)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


9 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Drift HD Ghost Sportkamer
Ich habe die Ghost jetzt ca. 1 Monat in Verwendung (Wakeboarden, Wassersport) Die Kamera ist ohne Zubehör bis zu 3 Meter Wasserdicht. Fotos und Filmaufnahmen funktionieren sehr gut. Die Bedienung ist leicht verständlich, das eingebaute Display erleichtert die Bedienung gegenüber einer GoPro. Man kann sofort die Einstellungen überprüfen und...
Vor 17 Monaten von drex22 veröffentlicht

versus
14 von 15 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Tolle Kamera mit klasse Zubehör, aber Filmqualität mäßig
Ich habe anhand vieler Testberichte und Vergleichsvideos mit anderen Actioncams mich für die Ghost HD entschieden, da sie scheinbar bezüglich Videoqualität in einigen Punkten (wie Farbtreue) den Platzhirsch Hero3 BE übertrifft, in anderen Punkten nicht ganz an ihn herankommt. Zudem hat mich das Zubehör und die Kamera selbst mit z.B. frei drehbarer...
Vor 15 Monaten von Xelzbär veröffentlicht


‹ Zurück | 1 2 3 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

9 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Drift HD Ghost Sportkamer, 17. Mai 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Drift HD Ghost - Memory Edition, Drift Ghost WiFi Full HD Actioncam mit Fernbedienung und 16GB Speicherkarte (Elektronik)
Ich habe die Ghost jetzt ca. 1 Monat in Verwendung (Wakeboarden, Wassersport) Die Kamera ist ohne Zubehör bis zu 3 Meter Wasserdicht. Fotos und Filmaufnahmen funktionieren sehr gut. Die Bedienung ist leicht verständlich, das eingebaute Display erleichtert die Bedienung gegenüber einer GoPro. Man kann sofort die Einstellungen überprüfen und gegebenenfalls die Fotos und Videos gleich anschauen. Auch die Wlan funktion bewerte ich als sehr positiv (Datenübertragung auf Ipad, Iphone oder Android Geräte mittels WLAN möglich.

Zusammengefasst: Ich würde diese Actionkamera sofort wieder kaufen
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


8 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Wahnsinn! Die kann alles..., 9. Juni 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Drift HD Ghost - Memory Edition, Drift Ghost WiFi Full HD Actioncam mit Fernbedienung und 16GB Speicherkarte (Elektronik)
Parallel getestet zur GoPro. Weitgehend haben beide die gleichen Funktionen. Aber:
- der Akku hier halt 2-3 Stunden, nicht nur 45 Minuten
- ist schon wasserdicht/geschützt auch ohne Gehäuse. Nur zum richtig tauchen braucht man das
- man kann die Kamera trotzdem dauern laden, zum Beispiel am Motorrad bei längeren Fahrten
- standardisierte Anschlüsse wie mini-USB, Stativ, kein teures Extrazubehör
- die Linse ist drehbar, daher bekommt man immer ein gerades Bild: Egal wie die Kamera befestigt ist.
- die Fernbedienung zeigt durch Farben / LEDs an, in welchen Modus die Kamera ist
- super Bilder, super Video und Auflösung, einstellbare Qualität und Formate
- die Kamera hat einen kleinen LCD Bildschirm und man kann sie daher leicht ausrichten und sehen, was man aufnimmt.
Fazit: kommt mit mehr und kann mehr als GoPro Black Edition und kostet deutlich weniger.
Da muss man nicht lange überlegen...
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


14 von 15 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Tolle Kamera mit klasse Zubehör, aber Filmqualität mäßig, 11. Juli 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Drift HD Ghost - Memory Edition, Drift Ghost WiFi Full HD Actioncam mit Fernbedienung und 16GB Speicherkarte (Elektronik)
Ich habe anhand vieler Testberichte und Vergleichsvideos mit anderen Actioncams mich für die Ghost HD entschieden, da sie scheinbar bezüglich Videoqualität in einigen Punkten (wie Farbtreue) den Platzhirsch Hero3 BE übertrifft, in anderen Punkten nicht ganz an ihn herankommt. Zudem hat mich das Zubehör und die Kamera selbst mit z.B. frei drehbarer Linse, Gorillaglas-Farbdisplay usw. überzeugt, da liegt sie deutlich vor der Gopro. Mit Cam am Mann hat man die Wahl, auszusehen wie Teletubby (Gopro auf Helm) oder Predator (Ghost auf Schulter oder seitlich am Helm). Da ich die Gelegenheit hatte, auch die Gopro3 BE im Vergleich zu testen, werde ich manchmal darauf eingehen.
Nun zur Realität:
Schon das Öffnen war ein Augenschmaus, alles nett und ansprechend verpackt.
Die Kamera liegt sehr gut in der Hand. Mit Batterie ist sie m.E. auch nicht viel schwerer als die Gopro mit Batterie und Polycarbonatgehäuse, schon gar nicht, wenn man letztere noch mit einem LCD-Backpack oder Batterie-Backpack aufrüsten würde, um eine ähnliche Ausstattung zu haben. Und sie kann direkt so, ohne weitere Gehäuse, bereits wasserfest, verwendet werden.
Die Tasten müssen deutlich gedrückt werden, was ich bei Actionsportarten von Vorteil finde.
Das Display ist scharf und wirklich kratzfest.
Die Setupmenus sind logisch, wenn man mal in der Kurzanleitung kurz die Symbolik gesehen hat.
Die neueste Firmware aufspielen war kinderleicht.
Die Fernbedienung mit farbiger Widergabe, welchen Modus man gerade an der Kamera eingestellt hat, ist ideal.
Genial ist im praktischen Einsatz das drehbare Objektiv. Kamera an der Schulter fest machen, Objektiv drehen, Start. Dann seitlich am Helm, Objektiv wieder drehen, Start. Einfacher geht es wirklich nicht.
Das App für Android ist noch Beta und läuft mehr recht als schlecht. Tipp: Man muss die Fernbedienung im Setup der Kamera ausschalten, dann läuft das App fehlerfreier. Praktisch ist die Live-Vorschau, um die Kamera Online mit nur ca. 1 sec Verzögerungszeit auszurichten. Die Gopro braucht da 4 - 6 sec.
Nun zu den Aufnahmen:
Auflösung 1080p (FullHD): 30 fps, Weitwinkel 170°, mittlerer Weitwinkel 127° und Normal 90°:
170°: Aufnahmen sind bei Sonne scharf, natürliche Farben, wirklich gute Qualität, auch bei schnellen Bewegungen. Sobald es aber stärker bewölkt wird, lässt die Schärfe merklich nach. Bei Dämmerung mit Strassenlaternenbeleuchtung ist das Video mit bunten Farbpixeln übersät. Wie die guten Demo-Aufnahmen bei Flutlicht gemacht wurden, ist mir ein Rätsel.
127°: Schlechte Qualität, kann man nicht mehr HD bezeichnen. Total unscharf, matschig, unbrauchbar.
90°: Ruhige Motive sind wieder scharf. Aufnahmen aus der Bewegung heraus sind stellenweise sichtbar verpixelt. Das kann ich mir nicht erklären, weshalb das wieder schärfer ist.
Ich habe zum Vergleich eine Gopro BE ausgeliehen und parallel identische Aufnahmen mit identischen Einstellungen mit beiden Kameras gemacht. Zumindest bei 127° und 90° hatte die Gopro klar die Nase vorn: absolut scharfe Videos, bei wide, medium und narrow, auch bei bewölktem Himmel, keine Qualitätsunterschiede sichtbar.
Hell-Dunkel Wechsel, z.B. Fahrt durch einen Tunnel, schafft die Kamera ganz gut, sie stellt sich mit leichter Verzögerung, wie es bei diesen Kameras üblig ist, selbständig ein.
Auflösung 960 = 4:3-Format: Total unscharfe Videos, hätte ich so nicht erwartet, die 960er Auflösung ist eigentlich die native des Chips und sollte gute Qualität liefern.
Auflösung 720, 16:9, 30 fps: wieder scharfe Videos. Warum, verstehe ich wieder nicht. Bei 60 fps werden die Videos wieder unschärfer. Eigentlich möchte ich doch hier noch schärfere Videos.
Akkulaufzeit: Sensationell, über 3 h.
Aufgrund der unlogischen Mängel habe ich die Kamera reklamiert und umgehend eine neue erhalten. Zudem habe ich auch einen andere SD-Karte (immer Class 10) getestet, ob hier die Ursache zu suchen wäre. Ergebnis: Die zweite Kamera wies trotz verschiedener SD-Karten dieselben Video-Qualitätsmängel auf wie die erste.
Was tun? Eigentlich überzeugt mich die tolle Ausstattung und leichte, flexible Handhabung dieser Kamera. Wer also nur mit HD und Weitwinkel filmen will, ist mit dieser Kamera absolut gut bedient. Von der Haptik und Flexibilität gibt es kaum etwas besseres.
Aber ich habe sie letztendlich schweren Herzens doch wieder eingepackt und schicke sie nun zurück.
Letzten Endes zählt am Schluß die Qualität des Films auf dem PC, und nicht mit welcher Kamera er aufgenommen wurde. Und da ich mit mehr als 1 Einstellung Aufnahmen mache, erfüllt sie meine Ansprüche nicht.
Drift ist noch ein junges Unternehmen mit einer tollen Kamera. Wenn sie die Videoqualität noch besser in den Griff bekommen (und ihr Android-App mal endlich fertig stellen), haben sie m.E. das Potential, sich als Nummer 1 bei den Actioncams zu behaupten.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


18 von 20 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Durchdachtes Paket, 19. Januar 2013
Von 
Rezension bezieht sich auf: Drift HD Ghost - Memory Edition, Drift Ghost WiFi Full HD Actioncam mit Fernbedienung und 16GB Speicherkarte (Elektronik)
REZENSION ALT - ist unten korrigiert:
Vornweg: Irgendwie erwuchs in mir gerade heute das Gefühl, daß ich nicht zur Hauptzielgruppe dieser Kamera zu gehören scheine. Viel zu spät - weit nach dem Kauf - stellte ich fest, daß im Winter nach Norwegen, im Sommer in die Wüste nicht in den Einsatzbereich der Kamera zu passen scheinen. Warum: Bei -5°C stiegen sowohl Kamera als auch Fernbedienung in weit weniger als 90 Minuten aus (laut Hersteller Kamera bis zu 3h, Fernbedienung bis zu 8h). Externe Energieversorgung beim Filmen klappt auch nicht. Entweder Laden via USB oder Filmen.

Die Drift Knowledgebase gibt der Kamera einen Nutzungsbereich von -10 - 40°C. Darunter explizit nicht! Kalter Winter und Wüste fallen somit aus. Heißt: Für meinen Zweck zu befürchten wider Erwarten unbrauchbar (trotz Recherche zu spät gesehen).

Nichtsdestotrotz: Wer diese vergleichsweise extremen Temperaturbereiche nicht anstrebt, bekommt ein höchst interessantes, einfach zu bedienendes, kleines und komplettes Paket. Sehr gut! Ich aber ärgere mich, da die Kamera in eben jenen Bereichen unbrauchbar zu sein scheint...

PS: Wer die extremen Bereiche anstrebt, unbedingt ein System wählen, bei welchem Recorder und Kamera getrennt arbeiten!

------

KORREKTUR NEU:
Wider anfänglicher Überraschung hat die Kamera im harten Einsatz sich doch absolut problemlos dargestellt. Externe Stromversorgung benötigte ich faktisch aufgrund des Durchhaltevermögens des Akkus an sich nicht. Es gab ein, zwei Situationen, wo ich die Kamera mal eine Weile während der Fahrt nachgeladen habe - sie war derweil deaktiviert.

Wider den Aussagen der Drift-Internetseite als auch der anfänglichen Probleme hielt die Kamera einwandfrei durch. Norwegen im Februar ganztags auf dem Motorrad. -10°C wurden weit unterschritten.

Würde ich etwas an der Kamera ändern, verbessern: NEIN.
Würde ich sie noch einmal kaufen: JA. Ohne Einschränkung.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


8 von 10 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Drift HD Ghost - Hammer Cam für gutes Geld !, 31. März 2013
Von 
Dominic Soraperra (Innsbruck) - Alle meine Rezensionen ansehen
(REAL NAME)   
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Drift HD Ghost - Memory Edition, Drift Ghost WiFi Full HD Actioncam mit Fernbedienung und 16GB Speicherkarte (Elektronik)
Kurz vorweg - Habe Aufgrund von den Rezessionen hier mit Blickvang und HeKaSys (SolidX GmbH) Kontakt aufgenommen und nachgefragt bzgl. Stromversorgung während des Aufnahmemodus. Ich kann nur sagen Gott sei Dank, denn aufgrund von den Rezessionen hier hätte ich die Kamera sonst nicht gekauft.

Die Drift HD Ghost wird bei mir speziell im Straßenverkehr sowie Rennstreckenbetrieb (Motorrad) verwendet. Durch das drehbare Objektiv ist eine Montage sehr einfach da der Objektiv Winkel einstellbar ist.
Bild und Tonqualität sind sehr gut, mit einem externen Mikrofon wird die Soundqualität jedoch viel klarer und windstiller bei Fahrt.
Zur externen Stromversorgung kann ich nur den originalen Netzladestecker von Drift empfehlen. Somit ist auch der Aufnahmemodus während der externen Stromversorgung möglich. Vergesst bitte die billig Ladestecker vom Mediamarkt usw. funktionieren teils nicht und ist nur rausgeschmissenes Geld.

Zu dem Lieferumfang kann ich nur sagen, sehr stylisch! Die Verpackung zeigt vom Design her gute Qualität und die Aufteilung des Zubehörs ist gut übersichtlich gemacht. Jedes Teil hat seinen Platz, somit keinen großen "Sauhaufen" mit Kabel, Adapter oder Montageteile.

Habe die Kamera über Nacht vor Verwendung vollständig laden lassen und kann nur sagen auch ohne Stromversorgung ist der Akkus sehr gut und stabil.

Die Bedienung des Kameramenüs ist sehr übersichtlich und einfach zu bedienen. Viele Einstellmöglichkeiten für die einzelnen Aufnahmemodus wobei einmal eingestellt, wird es wohl selten geändert.
Die Fernbedienung funktioniert sehr gut, man muss sich allerdings am Anfang mit den einzelnen Funktionen beschäftigen.

Fazit: Sehr gute Kamera, Preis / Leistung ist vollkommen in Ordnung. Kann ich nur weiterempfehlen.

Die Kamera kommt bei uns heuer am 11. April im BMW Boxercup das erste Mal auf der Rennstrecke zum Einsatz, im Straßenverkehr hat sie bereits voll überzeugt, folgt unserer Facebook Seite oder unserem Youtube Channel.

[...] | [...] | [...]
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


3 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Kamera für ruhige Fahrt bei gutem Licht, 12. September 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Drift HD Ghost - Memory Edition, Drift Ghost WiFi Full HD Actioncam mit Fernbedienung und 16GB Speicherkarte (Elektronik)
Ich habe verschiedene Kameras ausprobiert. Bei meinen Test habe ich mich weitgehend auf die Bildqualität beschränkt, die Tonqualität war für mich unerheblich, da ich die Cam zum tauchen (kein wichtiger Ton) und Sportarten wie Ski, Wakeboard oder Fahrradfahren (nur Windgeräusche) nutzen möchte.
Zum testen habe ich die Kameras in unserem Aquarium (etwa 30cm tief, gut ausgeleuchtet und einigermaßen sauber) versenkt, am Lenker meines Fahrrades auf der Straße und im Wald ausprobiert und schlechte Lichtverhältnisse in unserem Keller genutzt.

Nur zur Bildquali:
Für Unterwasseraufnahmen ist diese Cam mit ihrer runden Linse leider absolut ungeeignet. Die Aufnahmen sind verschwommen, unklar und haben einen Blaustich. Dies Problem lässt sich erfahrungsgemäß mit einer flachen Linse sehr gut beheben. An der Farbe wird auch das nichts ändern, aber ein Gehäuse mit flacher Linse wird für scharfe Bilder sorgen. Taucher müssen sich sowieso ein Gehäuse zulegen wenn sie tiefer als 3m runter wollen.

Wer die Cam über oder auf dem Wasser einsetzen möchte erhält bei gutem Licht und ruhiger Kamera schön kräftige und scharfe Bilder. Im holprigen Wald angekommen war die Bildqualität allerdings enttäuschend, durch das Rütteln sind Details zu matschigen Flächen verschwommen und das Anschauen der Aufnahmen macht durch das unruhige Bild wenig Freude. Das Spiel aus Licht und Schatten hat die Cam einigermaßen Weggesteckt, es gibt zwar Reflektionen auf der Linse aber die hell/dunkel Anpassung funktioniert gut.

Die Aufnahmen bei ausreichend Licht sind durchaus schön, wenn die Kamera allerdings wenig Licht oder nur Kunstlicht hat sind die Bilder sehr verrauscht und Blaustichig.

Fazit:
Für Aufnahmen unter Wasser braucht die Cam unbedingt ein Gehäuse mit flacher Linse. Generell ist die Bildqualität nur bei Gutem Licht und ruhiger Kameraführung ohne Erschütterungen oder Vibrationen gut.
Die Bedienung ist einigermaßen klar aber etwas umständlich.
Da für mich schnell klar war, dass es die Kamera nicht wird habe ich die App nicht ausprobiert.
Als Actioncam kann ich die Drift HD Ghost also kaum empfehlen.

PS: Getestet habe ich die Rollei Actioncam 5s diving, die Fantec Beastvision, die Gopro Hd Hero3 Black, die JVC Addixxion GC-XA2, die Contour +2, die Sony HDR-AS15 und die Actionpro X7. Ich konnte mich für keine der Kameras entscheiden, Die Fantec beastvision ist allerdings durch umfangreiches Zubehör und annehmbare Videoqualität mein persönlicher Preis/Leistungssieger. Sony hat den besten Bildstabilisator.
Ich warte noch auf die Sony HDR-AS 30 die Ende September und die Rollei S-50 welche Mitte Oktober erscheinen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


4.0 von 5 Sternen HD Ghost, 15. Juli 2014
Rezension bezieht sich auf: Drift HD Ghost - Memory Edition, Drift Ghost WiFi Full HD Actioncam mit Fernbedienung und 16GB Speicherkarte (Elektronik)
Für eine Action Cam absolut Klasse.Bild ,Ton für mich Super.Der Preis zur Zeit Unschlagbar(178Euro).Da kommt keine GoPro mit.Fernbedienung;Wasserdicht(bis3m),Menü ist Selbsterklärend;Firmware aktualisieren auf die aktuelle Version(2440) und man hat sogar eine DashCam(Endlosschleife).Wifi und App funktionieren einwandfrei(Android Version 4.1.2 auf einem S2)
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


3.0 von 5 Sternen Aufnahmen im Schnee gut, Aufnahmen unter Wasser dürftig, 29. Mai 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Drift HD Ghost - Memory Edition, Drift Ghost WiFi Full HD Actioncam mit Fernbedienung und 16GB Speicherkarte (Elektronik)
ich würde mir diese Kamera nicht mehr kaufen, sondern mich für den Marktführer GoPro entscheiden. Die Fernbedienung ging mir bei Schneefall beim Skifahren kaputt - das ist eine sehr magere Performance.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen Actioncam mit Vollaustattung, 23. März 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Drift HD Ghost - Memory Edition, Drift Ghost WiFi Full HD Actioncam mit Fernbedienung und 16GB Speicherkarte (Elektronik)
Die Verpackung macht schon was her,und die Kamera ist top!! Alles gleich dabei, von den sehr guten Glebehalterungen sowie Skibrillenhalterung. Im Skiurlaub benutzt und kann die Nachtteile (hell-dunkel Übergang) nicht finden.Die mitgelieferten Fernbedienung machen die CAM echt perfekt. Kann Sie wirklich empfehlen, Preis/Leistung ist definitiv überzeugend.
Einzig der Akku hat max. 3h gehalten,daher ist ein zweiter Akku und externes Ladegerät zu empfehlen. Nur der Verschluss am Deckel ist nach drei Tagen zerbrochen, der Ersatz wird von Drift ohne Zusatzkosten geliefert. Das ist ein Super Kundenservice.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


4.0 von 5 Sternen Kamera top, app und Bedienungsanleitung eher flop, 5. Februar 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Drift HD Ghost - Memory Edition, Drift Ghost WiFi Full HD Actioncam mit Fernbedienung und 16GB Speicherkarte (Elektronik)
Die Kamera ist technisch top und entspricht meinen Erwartungen. Echt übel ist die Bedienungsanleitung. Die ist so schlecht daß man sie getrost gleich nach dem Auspacken wegwerfen kann. Auch an der Stabilität des Drift Apps muß dringend gearbeitet werden, denn das Programm stürzt regelmäßig ab bzw die Cam hängt sich auf ( trotz update auf die neueste firmware).
Fazit: Kamera top, Abzug für App und Bedienungsanleitung
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


‹ Zurück | 1 2 3 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen