Kundenrezensionen


155 Rezensionen
5 Sterne:
 (131)
4 Sterne:
 (10)
3 Sterne:
 (6)
2 Sterne:
 (4)
1 Sterne:
 (4)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


64 von 69 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Märchenserie für Erwachsene
"Once Upon a Time" ist eine Märchenserie für Erwachsene und Jugendliche ab 12 Jahren, die auf zwei Ebenen erzählt wird:

Ebene 1: Die reale Welt. Die einsame Emma wird an ihrem 28. Geburtstag von Henry, einem etwa zehn Jahre alten Jungen
aufgesucht. Er ist das Kind, dass Emma als Baby zur Adoption freigegeben hat. Henry lockt Emma zu einer...
Vor 19 Monaten von Tara Cole veröffentlicht

versus
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Ganz ok
Die Serie ist für mich etwas für zwischendurch oder nebenbei. Die Handlung ist teilweise ja echt gut, so dass man weitersehen will, aber auch manchmal zum Stirnrunzeln.
Wenn es an die Effekte geht, dann könnte man meinen, dass da ein Amateur am Werk war. So schlechte Animationen habe ich schon lange nicht mehr gesehen. Wer genau hinsieht, kann zum...
Vor 1 Monat von curly87 veröffentlicht


‹ Zurück | 1 216 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

64 von 69 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Märchenserie für Erwachsene, 18. Januar 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Once Upon a Time - Es war einmal... - Die komplette erste Staffel [6 DVDs] (DVD)
"Once Upon a Time" ist eine Märchenserie für Erwachsene und Jugendliche ab 12 Jahren, die auf zwei Ebenen erzählt wird:

Ebene 1: Die reale Welt. Die einsame Emma wird an ihrem 28. Geburtstag von Henry, einem etwa zehn Jahre alten Jungen
aufgesucht. Er ist das Kind, dass Emma als Baby zur Adoption freigegeben hat. Henry lockt Emma zu einer Kleinstadt
namens Storybrooke. Hier soll sie einen bösen Fluch brechen und allen Märchenfiguren ihr Happy End (zurück)bringen. Denn
die Märchenfiguren wurden aus ihrer Welt nach Storybrooke gebracht und (fast) alle von ihnen haben ihr früheres Leben
in der Märchenwelt vergessen und leben mit einer neuen Identität ein anderes Leben in der realen Welt. Emma ist nicht nur die Auserwählte,
sondern auch die Tochter von Snow White und Prinz Charming, was sie Henry nicht glauben mag, da sie in der realen Welt ohne Eltern aufwachsen musste
und wie jeder Erwachsene denkt, dass die Märchen nur erfundene Geschichten sind.

Ebene 2: Die vergangenen Ereignisse in der Märchenwelt werden in Rückblicken gezeigt, die geschickt (Spannungbogen)
mit den Geschehnissen in der realen Welt (Gegenwart) verknüpft werden, ohne dass der Zuschauer verwirrt wird. Die Märchen
werden neu interpretiert, so dass beim Zuschauer keine Langeweile aufkommt. Jede Märchenfigur bzw. jeder Charakter erhält seine eigene
Lebensgeschichte, die im Verlauf der Serie wie ein Puzzle oder Mosaik Stück für Stück zusammengesetzt/erzählt wird, wobei die
Handlungen und Entscheidungen der Märchenfiguren Einfluß auf das Schicksal anderer haben. Klingt kompliziert, ist es aber nicht,
sondern sehr spannend und auch überraschend.

Fazit:

Schon seit langem hat es keine Serie geschafft, mich so in ihren Bann zu ziehen. "Once upon a Time" lässt uns Erwachsene
wieder träumen und mit den Charakteren mitfiebern. Die "Bösewichte" Königin Regina/Bürgermeisterin Regina
und Rumpelstilzchen/Mr. Gold sind vielschichtig, charismatisch und unheimlich zugleich. In dieser Serie wird nicht einfach
zwischen Gut und Böse unterschieden, wie zwischen weiß und schwarz; es gibt sehr viele Grautöne in dieser
bunten Serie.

Neben überraschenden Wendungen gibt es phantastische Elemente, Magie, Spannung, Dramatik aber auch Humor und viele Liebesgeschichten;
dazu talentierte Schauspieler, tolle Kostüme und atmosphärisch gelungene Settings. Inhaltlich wie optisch: Verzaubernd!

Die 1. Staffel besteht aus 22 Episoden:

1) Das verlorene Happy End
2) Das, was du am meisten liebst
3) Der Fall Snow White
4) Ein hoher Preis für Gold
5) Die leise Stimme des Gewissens
6) Der Hirte
7) Das Herz ist ein einsamer Jäger
8) Verzweifelte Seelen
9) Im Haus der Hexe
10) Der Schmerz der Liebe
11) Frucht des vergifteten Baumes
12) Das Biest und die Schöne
13) Fluch und Versöhnung
14) Jenseits der Träume
15) Wolfswinter
16) Finsternis im Herzen
17) Der Hutmacher
18) Schmetterlingseffekt
19) Die Rückkehr und die Fragen
20) Emmas Bürde
21) Ein Apfel, rot wie Blut
22) Ein Land ohne Magie
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


40 von 48 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Märchenhaft, 25. November 2012
Rezension bezieht sich auf: Once Upon a Time - Es war einmal... - Die komplette erste Staffel [6 DVDs] (DVD)
Once Upon A Time:

"Es gibt einen verwunschenen Wald, indem alle Märchenfiguren leben, die wir kennen, bzw. glauben zu kennen.
Doch eines Tages finden sie sich selbst an einem Ort wieder, an dem ihnen ihre Happy Ends gestohlen wurden - unsere Welt.
Und so hat es sich zugetragen..."

Mit diesen Worten beginnt die märchenhafte ABC Serie von den Lost-Produzenten Edward Kitsis und Adam Horowitz.

Handlung: An ihrem 28.Geburtstag wird die Kautionsagentin Emma Swan von ihrem Sohn Henry aufgesucht, den sie damals zur Adoption freigegeben hat. Dieser führt sie nach Storybrooke, Maine, in der, laut seinen Aussagen, alles Märchenfiguren leben, die sich jedoch nicht mehr an ihre Märchenidentität erinnern können.
Zunächst zweifelt sie an Henrys Geschichte, doch nachdem sie einige Storybrooke-Bewohner getroffen hat, glaubt sie, dass doch etwas wahres an Henrys Aussage dran sein könnte...

In dieser bildgewaltigen Serie gibt es ein Wiedersehen mit all den bekannten Märchenfiguren, wie z.B. Schneewittchen, die böse Königin, Rumpelstilzchen, Rotkäppchen, Cinderella oder Hänsel und Gretel auf eine Weise, wie man sie zuvor noch nie gesehen hat. Doch nicht nur Märchenfiguren, sondern auch Figuren aus anderen Geschichten wie z.B. Pinocchio oder der verrückte Hutmacher aus Alice im Wunderland sind dabei.
Jede Episode beinhaltet Rückblenden in die Vergangenheit der Märchen-Charaktere, wobei in jeder Episode eine andere Märchenfigur im Zentrum steht.

Die Serie ist einfach sagenhaft und man kann nur hoffen, dass sie uns noch einige Jahre erhalten bleibt.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


24 von 30 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen once upon time..., 27. September 2012
Rezension bezieht sich auf: Once Upon A Time : Complete Season 1 (DVD)
Once upon a time... - es war war einmal...
Märchenfiguren wurden in eine Welt ohne Happy End verbannt...
Ich bin durch Zufall am Mittwoch Abend auf diese Serie des amerikanischen Senders ABC gestoßen (in Deutschland besitzt die Rechte SuperRTL) und bin begeistert. Der Plot und die Ideen der Serie sind außergewöhnlich. Hervorragend gelingt es der Serie Handlungsstränge in Storybrooke und der Märchenwelt zu verknüpfen.
Die Schauspieler, allen voran Lana Parrilla und Robert Carlyle, können sich sosehr in ihre Rollen hineinversetzen, dass sie immer glaubwürdig erscheinen. Neben einigen Charakteren aus Grimms Märchen treten auch ein paar auf, die moderneren Ursprungs sind. Dabei sollte man aber nicht davon ausgehen, nur weil man als Kind Märchen gelesen habe, könnte man sämtliche Handlung vorhersehen. Zum Teil halten sich die Autoren zwar nah an die ursprünglichen Märchen, dennoch geben sie den Figuren im Once-upon-a-time-Universum umfangreiche Backgroundstories, die sich perfekt einfügen, aber nur bedingt Gemeinsamkeiten zu den ursprünglichen Märchen aufweisen.

Die 22 Episoden der ersten Staffel sind unbedingt empfehlenswert. Ich hoffe sehr, dass die zweite Staffel das Niveau halten kann.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


12 von 15 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Spieglein, Spieglein, an der Wand..., 28. August 2013
Rezension bezieht sich auf: Once Upon a Time - Es war einmal... - Die komplette erste Staffel [6 DVDs] (DVD)
ONCE UPON A TIME

Serie: Staffel 1

NUR EIN MÄRCHEN?

Es ist kaum zu glauben, aber Schneewittchen gab es wirklich!

Wir kennen zwar die Hintergründe für Schneewittchens Martyrium nicht, aber wir kennen ihre Identität und wir kennen ihren wahren Namen:

Magarethe von Waldeck

1533 geboren, als Tochter des hessischen Grafen Philipp den IV. von Waldeck (1439-1574). Ihre Mutter, Magarete von Ostfriesland (1500-1537), starb vier Jahre nach der Geburt ihrer Tochter.
Der Graf heiratete danach wieder und so bekam Magarethe eine Stiefmutter, vor der sie sich für den Rest ihres Lebens fürchtete, Katharina von Hatzfeldt (Geburts- und Todesdatum ungeklärt).

Im Jahre 1549 entkam die damals 16-jährige Magarethe einem Attentat, als herauskam, daß Prinz Philipe der II. von Spanien (1527-1598) sich in sie verliebte. Magarethe verdächtigte ihr Stiefmutter und suchte ihr Heil in der Flucht.

"Frau Königin, Ihr seid die schönste hier, aber Schneewittchen über den (sieben) Bergen, bei den sieben Zwergen, ist tausendmal schöner als Ihr!" -- Der Zauberspiegel

Magarethe durchwanderte das Siebengebirge am Rhein und gelangte in das heutige Bad Wildungen. Dort gab es die berüchtigten Kinderbergwerke, in denen Kinder und kleinwüchsige Erwachsene sich in den Mienen zu Tode ackerten.

Die Zwerge entdeckten das verängstigte Mädchen und verbargen sie. Doch beschützen konnten sie sie nicht. Denn ein zweites Attentat wurde auf sie verübt.

Ein Wildhüter sollte sie ermorden, doch entweder bekam er Mitleid oder Gewissensbisse, denn er verschonte sie.

Aus Angst vor weiteren Attentaten floh sie zur belgischen Königsfamilie nach Brüssel. Doch auch hier fand sie keinen Schutz.

Am 15. März 1554 fand man Magarethes toten Körper im Alter von 21 Jahren in ihrem Gemach. Auf ihrer Zunge klebte ein (mit Arsen?) vergiftetes Apfelstückchen.

Prinz Philipe der II. von Spanien ließ einen gläsernen Sarg für sie fertigen, doch darin wurde Magarethe nicht zur ewigen Ruhe gebettet, auf Anweisung ihrer Stiefmutter.

Einige Monate später fand man ihre Stiefmutter ermordet auf. In ihrer Hand fand man einen zerbrochenen Spiegel.

Das Spiegelglas wurde in Ostfriesland geschmolzen (Heimat von Magarethes Mutter), der Rahmen jedoch kam aus Spanien, von Philipes zu früh verstorbener Mutter Isabella von Portugal (1503-1539), und war nie im Besitz von Magarethe, oder ihrer Mutter, Magarete von Ostfriesland!

Wurde Katharina von Hatzfeldt Rache-Opfer zweier Adelsfamilien?

Seltsam: Denn laut Sterbeurkunde starb Katharina von Hatzfeldt irgendwann im Jahre 1546?

Noch seltsamer: Genau im Jahre 1546 trafen sich Prinz Philipe der II. von Spanien und Magarethe von Waldeck zum ersten Mal und verliebten sich ineinander!

Als die Gebrüder Grimm beim Sammeln ihrer Hausmärchen von Magarethes Schicksal erfuhren, widmeten sie ihr ein ganzes Märchen. Doch um ihre wahre Identität und Namen zu schützen, gaben sie ihr einen Decknamen: Sneewittchen! Sie gaben ihr das, was sie nach ihrem Tode nicht kekam: Eine Bestattung in einem gläsernen Sarg und schließlich die Errettung durch einen schmucken Prinzen.
Ob die Gebrüder Grimm in dem "schmucken Prinzen", Philipe den II. von Spanien vor Augen hatten, überlasse ich euch Lesern!

Diese hier vorliegende Rezension widme ich:

Magarethe von Waldeck

besser bekannt und bei Kindern beliebt, als.....Schneewittchen!

REZENSION Serie:

Liebe Leser,
vielen Dank, das Ihr beim lesen meiner Rezension noch nicht in den hundertjährigen Schlaf gefallen seid und tapfer weiterlest!
Ich nehme mal an, daß Ihr bereits alle Erwachsen seid und dennoch das Kindsein in Euch tragt, mit leuchtenden Augen und mit Gänsehaut dasitzt, wenn ein Märchen beginnt mit....

Es war einmal...

eine Prinzessin namens Snow White, die gebahr eine Tochter namens Emma. Doch Snow Whites böse Stiefmutter und Hexe Regina verfluchte das Königreich und alle, die darin lebten. Niemand wußte, außer Regina und das Rumpelstilzchen, um was für einen Fluch es sich handeln würde, aber er mußte Grausam sein. Um ihr Kind zu schützen, verbarg man das Baby in einem Zauberschrank, den Pinocchios Vater Ghepetto anfertigte. So gelang das Baby in unsere "reale" Welt.

27 Jahre später

Emma Swan ist eine taffe Kautionsagentin, sie liebt das Alleinsein, denn so kommt sie bestens zurecht und wird von niemanden mehr enttäuscht!

Doch heute Abend, ihrem 28. Geburtstag will sie die Kerze ihres Geburtstagstörtchen auspusten und sich was wünschen.

"Ich will heut nicht Alleinsein!"

Plötzlich klingelt es an ihrer Tür, und ein 10-jähriger kleiner Märchenprinz namens Henry, der sich als ihr Sohn ausgibt, den sie als Baby zur Adoption freigab, steht davor. Er führt seine Mutter ins Fischerörtchen Storybrooke, wo die Zeit stillsteht.

SERIE:
Die Serie spielt in der heutigen Zeit doch die Rückblenden spielen im Märchenland und man erfährt alles über den Prinzen, Snow White und den unstillbaren Hass ihrer Stiefmutter Regina, deren Herz Snow White einst brach.

Die Darsteller, Settings, Requisiten und die prunkvollen Kostüme lassen märchenliebende Herzen höher schlagen. Ein Feuerwerk der Gefühle, 22 Folgen mit je 41 Minuten Spielzeit lang.

Wenn man glaubt zu wissen, was als nächstes passieren wird, kommt plötzlich eine unvorhersehbare Wendung daher, 6 DVDs lang: Spannung pur!

DVD:
1,78:1 Bildformat, saubere und farbenfrohe Farben, gestochen scharfe Bilder, fast wie in HD!

Der 5.1 Ton haute mich aus den Socken, Hammer!

SPRACHEN: Deutsch, Englisch und Französisch

GESAMTSPIELZEIT: ca. 902 Minuten

FREIGEGEBEN: ab 12 Jahren

BONUSMATERIAL:
- Audiokommentare
- Orchestersuite
- Märchenhafte Ursprünge
- Märchen in der Welt von heute
- Wie Belle nach Storybrooke kam
- Willkommen in Storybrooke
- Snow White, wie ich sie kenne
- Die schönsten Pannen der Welt
- Ein Gespräch mit den Stars
- Zusätzliche Szenen

alles mit deutschen Untertiteln , so liebe ich das Mediun DVD. Und irgendwo versteckt sich ein Easter-Egg (verstecktes Spezial), viel Spaß beim suchen

PERSÖNLICHE BEMERKUNG:
Ich habe die DVD-Box von meiner Mutter ausgeliehen bekommen (später sogar auch geschenkt). Zwar liebe ich Märchen, aber ich hatte nicht wirklich Lust, mich durch diese Serie zu Quälen. Doch schon bei der ersten Folge war ich gepackt und hätte am liebsten alles komplett geschaut, so spannend fand ich sie.

BEWERTUNG:
5 mit feenstaubverzauberte Sterne für diese märchenhafte Serie, mit Märchenfiguren, die wir kennen und lieben, wie: Rumpelstilzchen, Rotkäppchen, Hänsel und Gretel, Pinocchio, Cinderella, dem Geist aus der Wunderlampe, dem Jäger der Snow White verschonte und vielen weiteren mehr.
Alle leben in Storybrooke, haben aber all ihre Erinnerungen an ihr früheres Leben im Märchenland verloren!

Ich will auch jetzt die 2. Staffel sehen, verflixt und zugenäht!!!

KRITIK:
Manche der Märchen wurden verändert und manche erscheinen in einem anderen Kontext, aber jeder Märchenforscher würde mir jetzt zu 100% recht geben, wenn ich sage:
"Das haben die Gebrüder Grimm damals beim sammeln ihrer Geschichten auch gemacht, als sie ihr Werk "Hausmärchen" zusammenstellten!"

FAZIT:
"Und wenn sie nicht gestorben sind, dann leben sie noch heute!"

...ich weiß, daß sie es tun!

...Ihr auch?
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Ganz ok, 4. Juli 2014
Die Serie ist für mich etwas für zwischendurch oder nebenbei. Die Handlung ist teilweise ja echt gut, so dass man weitersehen will, aber auch manchmal zum Stirnrunzeln.
Wenn es an die Effekte geht, dann könnte man meinen, dass da ein Amateur am Werk war. So schlechte Animationen habe ich schon lange nicht mehr gesehen. Wer genau hinsieht, kann zum Beispiel schon in der ersten Folge nach knapp 3 Minuten feststellen, was ich meine. Da läuft die böse Königin in den Saal und man sieht den Boden währenddessen viel schneller vorbeiziehen, als sie läuft. Sorry, aber das zieht sich durch die ganze Serie, zumindest in den ersten beiden Staffeln, da ich nur diese bis jetzt gesehen habe (zum Ende der zweiten wird es langsam etwas besser).
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


13 von 17 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Es war einmal...märchenhaft!, 6. Februar 2013
Rezension bezieht sich auf: Once Upon a Time - Es war einmal... - Die komplette erste Staffel [6 DVDs] (DVD)
Moinmoin,
ich bin schon vor einiger Zeit auf diese Serie gestossen.
Es handelt sich um eine großartige Serie aus den USA. Ich hatte schon immer ein Faible für Märchen. So hat mich auch "Das zehnte Königreich" sehr fasziniert. Ich kann diese Serie für alle emfpehlen. Neueinsteiger bezüglich der Märchenwelt aber auch alteingesessene Märchenliebhaber, die diese gerne einmal anders erleben würden.

Zur Story:
In einer "Parallelwelt", der Welt der Märchen, sind Schneewittchen und ihr Prinz vereint und heiraten. Schneewitchen erwartet zudem eine Tochter. Am Tag der Hochzeit taucht die böse Stiefmutter von Schneewitchen auf und droht allen Märchenfiguren mit einem Fluch, der sie alle in ein Land bringen wird, in dem es keine Happy Ends gibt. Am Tag der Geburt von Schneewittchens Tochter Emma spricht die Königin den Fluch aus und alle Figuren werden in dieses "Land ohne Happy End" gebracht. Rumpelstilzchen erkennt vorher jedoch, dass der Fluch gebrochen werden kann und es eine Retterin geben wird. Lediglich Emma, die Tochter von Schneewittchen und ihrem Prinzen wird gerettet und über ein magisches Portal weggeschickt.

In unserer Welt gibt es einen Ort namens Storybrook. Dieser ist von der Außenwelt abgeschnitten und niemand kommt rein. Oder raus. Emma, eine Headhunterin aus Boston wird an ihrem Geburtstag von einem kleinen Jungen aufgesucht, der angibt, ihr Sohn zu sein, den sie zur Adoption freigab. Emma will Henry, ihren Sohn, zurück nach hause bringen und fährt mit ihm nach Storybrook. Hier ist Henry der Adoptivsohn der Bürgermeisterin. In seinem Märchenbuch ist die ganze Geschichte dargestellt un er glaubt daran, dass Emma sie Retterin ist.

Nun werden die Verbindungen auch deutlich. Die Bürgermeisterin Regina in unserer Welt ist die böse Königin aus dem Märchenland. Schneewittchen/Mary-Margeret ist Grundschullehrerin. Rotkäppchen/Ruby und ihre Großmutter leiten ein Cafe und ein Bed and Breakfast. Rumpelstilzchen/Mr. Gold ist der örtliche Beitzer der Pfandleihe. Allerdings erinnern die meisten Menschen sich nicht an ihre Märchenvergangenheit. Und sie finden auch nichts merkwürdiges daran, dass niemals jemand in ihr Dorf kommt. Oder die Zeit stehen geblieben ist. Niemand altert. Ein besonderes Schmankerl ist hierbei die Geschichte von Aschenputtel, welche in Storybrook seit 27 Jahren im 9. Monat schwanger ist :D!
Mit Emmas Ankunft beginnt nun die Zeit weiterzulaufen und es werden immer mehr Ereignisse in Gang gesetzt, die die böse Stiefmutter alias der Bürgermeisterin natürlich verhindern will. Aber nach und nach wird deutlich, dass auch vermeintliche böse Menschen nur ein Produkt anderer böser Menschen sind und auf den ersten Blick nicht so ist, wie es scheint.

Die Serie rückt nun immer andere Märchenfiguren in den Mittelpunkt, behält aber insbesondere die Schneewittchenfamilie und Rumpelstilzchen im Mittelpunkt. Die Märchen sind allerdings modifiziert, sodass Verbindungen zwischen den Märchenfiguren entstehen und nicht einfach die Originalversionen nacherzählt werden.

Das Ganze klingt kompliziert, ist aber ganz einfach nachvollziehbar, wenn man erst einmal eingeschaltet hat :)!

Die Schauspieler sind meiner Meinung nach zum größten Teil grandios gewählt. Ganz besonders hervorzuheben ist hier die Darstellerin der bösen Stiefmutter/Bürgermeisterin Lana Parilla. Auch Emma und Prinz Charming gefallen mir sehr gut. Tolle Schauspieler und Charaktere. Am besten gefällt mir Meghan Ory als Ruby/Rotkäppchen, welche ab der zweiten Staffel eine Hauptrolle einnimmt. Schneewittchen als Schneewittchen ist hier ebenfalls grandios.
Nicht so gut gefallen mir Henry (hier auch der Schauspieler) und Mary-Margeret (als kleine schüchterne Lehrerin).

Nun zum eigentlich wirklich einzigen Kritikpunkt für mich: Die Namen der Märchenfiguren sind in Englisch verblieben. Originaldeutsche Märchen der Gebrüder Grimm werden ins Englisch übersetzt (verständlicherweise) aber nicht wieder zurück übersetzt? Ich finde es grausig "Snow White" und "Red Riding Hood" zu hören, wenn wir doch deutsche Eigennamen dafür haben.

Die Serie ist es aber alle mal wert, sie zu schauen. Zumal sie ohne viel nackte Haut, Sex, Drogen oder allzuviel Gewalt auskommt. Das macht sie noch wertvoller.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen Die Fantasie beginnt..., 6. August 2014
Rezension bezieht sich auf: Once Upon a Time - Es war einmal... - Die komplette erste Staffel [6 DVDs] (DVD)
Emma Swan wird von ihrem leiblichen Sohn Henry nach Storybrook geholt. Henry ist der Meinung, dass alle Bewohner dieses Städtchen Märchenfiguren sind, die von der bösen Königin (die Adoptivmutter von Henry) verflucht wurden und nun ein Leben in der “echten“ Welt leben müssen.
Das Problem: Die Bewohner von Storybrook können sich an ihre Vergangenheit im Märchenwald nicht erinnern und auch Emma zweifelt an der Idee von Henry...

Die Serie bietet einen besonderen Einblick in die Märchen, die wir von Kindheitstagen kennen. Bei den Originalen bleibt es aber nicht. Im Märchenwald kennt sich jeder und Jeder hat mit dem Anderen etwas am Hut.
So sind Snowwhite und Rotkäppchen zum Beispiel beste Freunde.
Die Macher der Serie wirken aber auf keinen Fall einfallslos sondern eher innovativ. Schließlich widmet sich die Serie auch an ein jugendliches und jung gebliebendes Publikum und ist durch die Handlungsstränge, die sehr vielseitig und ab und zu auch kompliziert sind (Familiengeschichten) eher weniger für Kinder geeignet.
Ein Problem was die Serie aber hat sind leider die Special Effects. Diese wirken leider sehr unecht.

Freunde von Märchen und Neuverfilmungen werden an den Folgen dieser Serie sicherlich Spaß haben und die schlechten Effekte vergessen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


16 von 22 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Beste Serie seit Jahren! Und das sagt jemand der Märchen eigentlich gar nicht mag, 17. Januar 2013
Rezension bezieht sich auf: Once Upon a Time - Es war einmal... - Die komplette erste Staffel [6 DVDs] (DVD)
Eine wirklich atemberaubende, fantastische und grandios gemachte Serie!

Eigentlich hege ich (warum auch immer) einen Groll gegen Märchen, ich mochte sie noch nie, auch nicht als Kind. Daher war ich auch äußerst skeptisch was die Serie angeht.
Durch Zufall habe ich mal einen kurzen Ausschnitt auf YT gesehe was mich dazu bewogen hat doch mal die erste Folge zu kucken - und ich war nach zehn Minuten hin und weg.

Die Serie ist eine der besten die in den vergangenen Jahren produziert wurde und ist (jedenfalls im Englischen Original) einfach fantastisch gut.
Gerade die Schauspieler die "Regina" und "Rumpelstilzskin" verkörpern sind wirklich überzeugend.

Man sollte sich also keinenfalls von der ganzen "Märchensache" abschrecken lassen sondern dem ganzen eine Chance geben. Ich bin wirklich froh das ich es getan habe.

Ich kann die Veröffentlichung auf DVD inzwischen kaum noch erwarten und muss zuegeben das ich meine Meinung über Märchen wirklich geändert habe. :-)
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen grandiose Serie, 24. Juli 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Once Upon a Time - Es war einmal... - Die komplette erste Staffel [6 DVDs] (DVD)
Eine tolle Serie....man glaubt man kennt alle Märchen?!Denkste hier kommt eine andere Geschichte....vor allem eine in sich geschachtelte Erzählform die von interessanten Rückblenden lebt,die immer wieder das Puzzle mehr und mehr vervollständigt....es ist keine serie,bei der man nebenbei noch etwas arbeiten kann,denn sonst verpasst man vielleicht sogar wichtige Details, die die Geschichte tragen......ich liebe die Englische Fassung,deshalb kann ich mirs auf deutsch nicht mehr ansehen ;)
PS. Nach Staffel eins war ich mir unsicher, ob es möglich ist diese Serie noch sinnvoll fortzusetzen,da man ja scheinbar alle Märchenfiguren kennt und sich fragt,wies inhaltlich noch weitergehen soll....ABER es geht :-) und das wie gewohnt grandios
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Märchen-Krimi in unserer Welt! Ein Serienhighlight wie lange nicht! Super!, 28. Januar 2013
Von 
Rock The North "FirEprOOf" (Oldenburg) - Alle meine Rezensionen ansehen
(VINE®-PRODUKTTESTER)   
Rezension bezieht sich auf: Once Upon a Time - Es war einmal... - Die komplette erste Staffel [6 DVDs] (DVD)
Ich kam zufällig auf diese Serie und bin nach der ersten Staffel Feuer und Flamme!

Die Idee einen Haufen Märchen zusammenzuwürfeln und dann die Hauptfiguren (ihres Happyends beraubt und ohne zu wissen wer sie sind) in unsere Welt zu katapultieren ist schon sehr spannend.

Das Hauptmärchen, welches hier benutzt wird, ist Schneewitchen. In dieses Märchen werden viele andere hineingewebt. So sind z.B. auch "Hänsel und Gretel", "Pinocchio", "Rotkäpchen", "Rumpelstilzchen" oder "Die Schöne und das Biest" vertreten. Alle Märchen sind nun auf irgendeine, meist sehr interessante, weise miteinander verbunden.

Ich finde die Serie sehr gut gemacht. Die Spannung ist stehts gegeben und die Charaktere sind gut ausgewählt und besetzt. Horror und Komödien-Elemente kommen vor, aber eher spärlich gesetzt. Man kann es eher als eine Art Märchen-Krimi beschreiben, der gerade deshalb interessant ist, weil man die Figuren alle irgendwie kennt, aber nicht so wie sie in dieser Serie vorkommen.

Story:
Im Märchenwald verflucht die böse Hexe alle Märchenfiguren, beraubt sie ihres Happyends und schickt sie ohne jede Erinnerung in die Menschenwelt, wo sie von nun an in der Stadt Storybrooke leben. Auch die Böse Hexe lebt dort als die Bürgermeisterin.

Im heutigen Boston lebt Emma Swan ein einsames Leben und arbeitet als Kautionsagentin und als Kopfgeldjägerin. An ihrem 28. Geburtstag bekommt sie Besuch von einem zehnjährigen Jungen namens Henry. Dieser stellt sich als ihr leiblicher Sohn vor, den Emma als Baby zur Adoption freigegeben hatte. Nicht gewillt, eine Beziehung zu ihm aufzubauen, fährt sie ihn zurück zu seinem Haus in Storybrooke. Unterwegs zeigt Henry ihr ein großes Buch über Märchen, wobei er darauf beharrt, dass alle Geschichten darin wahr seien. In Storybrooke angekommen, informiert Henry sie darüber, dass alle Bewohner der Stadt in Wirklichkeit Märchenfiguren seien, verbannt durch den Fluch mit keiner Erinnerung an ihre Leben im Märchenwald. Daneben behauptet er, die Zeit sei eingefroren und die Bewohner könnten die Stadt nicht verlassen, doch der Fluch werde brechen, da Emma Schneewittchens und Prinz James’ Tochter sei...

Fazit:
Super gemacht. Tolle Serie. Ein Krimi der Märchenfiguren in unserer Welt. Sehr spannend gemacht!Bisher mein Serienhighlight des Jahres! Nun muss auf Season 2 gewartet werden...
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


‹ Zurück | 1 216 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Once Upon a Time - Es war einmal... - Die komplette erste Staffel [6 DVDs]
EUR 9,97
Auf Lager.
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen