Kundenrezensionen


94 Rezensionen
5 Sterne:
 (38)
4 Sterne:
 (20)
3 Sterne:
 (9)
2 Sterne:
 (7)
1 Sterne:
 (20)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


18 von 25 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Die Kirche im Dorf lassen...
Vorweg: Ich zähle mich mit 33 Jahren zur mittlerweile wohl eher "alten " Generation der Zocker. MMORPGS lass ich links liegen, Echtgeldshops und anderen Hokuspokus ignoriere ich, mein Fokus liegt heute wie vor 15 Jahren auf dem Einzelspielermodus. Damit zähle ich wohl langsam zu einer aussterbenden Art, und das ist mir auch bewusst. Aber auch als Minderheit muss...
Vor 17 Monaten von Tradingwok veröffentlicht

versus
224 von 271 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Call of Space 3
**UPDATE**
Für alle die der Meinung waren, man 'müsse' den Itemshop ja nicht nutzen und damit wär die Sache erledigt,
hier eine aktuelle Aussage eines EA-CFO's auf einer Konferenz:

"Wir bauen in alle unsere Spiele die Möglichkeit ein, für allerlei Dinge zu bezahlen, die Option, dadurch einen höheren Level zu erreichen,...
Vor 17 Monaten von Fox veröffentlicht


‹ Zurück | 1 210 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

224 von 271 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Call of Space 3, 7. Februar 2013
= Spaßfaktor:1.0 von 5 Sternen 
Rezension bezieht sich auf: Dead Space 3 - Limited Edition (uncut) (Computerspiel)
**UPDATE**
Für alle die der Meinung waren, man 'müsse' den Itemshop ja nicht nutzen und damit wär die Sache erledigt,
hier eine aktuelle Aussage eines EA-CFO's auf einer Konferenz:

"Wir bauen in alle unsere Spiele die Möglichkeit ein, für allerlei Dinge zu bezahlen, die Option, dadurch einen höheren Level zu erreichen, einen Truck oder eine Waffe zu kaufen oder was auch immer es da sonst noch gibt. Den Kunden gefällt diese Art von Geschäft und sie wird von ihnen gut angenommen."

-- Rezension --

Deckungssystem? Monsterhorden ohne Ende? Immer wieder an die gleichen Orte zurücklaufen müssen? Ressourcenfarming? Ingameshop?
Sind wir bei Deadspace oder bei einem f2p Action-MMO?

Was soll man dazu noch sagen. Eigentlich seriöse Magazine wie Gamestar vergeben hohe Prozentzahlen, ignorieren den Echtgeldshop vollkommen wobei andere Spiele für total banale Punkte Abzug in der Wertung bekommen und EA spuckt seiner Kundschaft per Pressemitteilung direkt ins Gesicht.
Zum Glück gibt es aber noch seriöse Bewertungen wie z.B die von GIGA, die auch vor einem großen Konzern nicht zurückweichen, ihre ehrliche Meinung sagen und ihre Verantwortung als Informationsquelle für Spieler auch wahrnehmen.

Es ist nicht nur eine 1:1 Konsolenportierung weil man "für alle das gleiche Spielgefühl erschaffen wolle", nein es gibt auch 11 Dayone DLC's und noch viel schlimmer, einen Echtgeldshop im Spiel in dem man gegen echte Euros Ressourcen kaufen kann. Das ist für einen Vollpreis Singleplayertitel absolut absurd und unangebracht.

Aber auch dafür hatte EA in der Presse eine tolle Erklärung: "Wir richten uns damit in erster Linie an die Mobilegamer die Mikrotransaktionen gewohnt sind, die eben gern eine kleine Abkürzung gegen etwas Echtgeld haben wollen." Natürlich EA. Früher hätte man sowas über den Schwierigkeitsgrad geregelt, wenns manchen zu hart ist würden sie eben auf "leicht" umstellen.

EA jedoch verkauft uns in ihrer Großzügigekeit gegen Echtgeld Ressourcen, falls man mal nicht weiterkommt. Da wundert es dann auch nicht mehr, dass man von allen Seiten hört dass im Spiel ein derart massiver Ressourcenmangel vorherrscht, dass man früher oder später gezwungen ist Echtgeld auszugeben wenn man nicht stundenlang ressourcen farmen und die besseren Ausrüstungsgegenstände haben will. Aber selbst wenn es nicht so wäre, wäre das ganze eine riesige Frechheit.

Und noch trauriger dass es immernoch Leute gibt, die sowas dann kaufen und unterstützen. Ihnen ist garnicht bewusst, was für massive Auswirkungen das auf unsere Zukunft hat wenn andere Publisher neben EA an der Front merken, dass das funktioniert. Denn das ist gerade erst der Anfang. Das wird alles noch hochgefahren, man darf das ganze als groß angelegtes Experiment sehen, wieviel die Spieler bereit sind mitzumachen.

Es spielt keine Rolle ob man den Echtgeldshop im Spiel nutzt oder nicht, allein der Kauf des Spiels zeigt EA, dass die Leute trotzdem brav sitz machen, ruhig sind und alles fressen was man ihnen zu fressen vorwirft.

Inhaltlich ist nur zu sagen, dass das Spiel sich Meilenweit von dem Dead Space entfernt hat, dass wir einst so mochten, weil es anders und etwas besonderes war.
Jetzt ist es nur ein austauschbarer Shooter mit anderem Setting, Weltraum und Aliens halt, aber 0 Grußelfaktor, weil EA mal wieder lieber mehr Umsatz mit einem massentauglicherem Produkt scheffeln wollte. EA versucht damit das große Minus der letzten Quartalszahlen auszugleichen - welches sie ihrem schlechten Ruf zu verzeichnen haben - aber gehen dabei wieder genau in die falsche Richtung weiter. Noch mehr Abzocken, noch mehr Geld machen an jeder Ecke, noch weniger Rücksicht auf die Wünsche und Interessen der Spieler nehmen.

Alles in allem eine riesige Katastrophe mit Abzocke obendrauf. EA geht immer weiter den Bach runter. Die Umsätze sind stark gesunken, die Aktien dürften auch nicht mehr so gut stehen und die Wahl zur "worst company in america 2013" sehe ich schon jetzt für EA als gewonnen kommen.

Das wäre dann die einzige Fortsetzung, die gut ist. Aber wenn EA irgendwann von der Bildfläche verschwindet, ist das wenigstens weniger zu bedauern als bei anderen Studios.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


29 von 36 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Dead Space, was ist aus dir geworden?, 8. Februar 2013
= Spaßfaktor:3.0 von 5 Sternen 
Rezension bezieht sich auf: Dead Space 3 - Limited Edition (uncut) (Computerspiel)
Dead Space I hat 2008 das Licht der Gamerwelt erblickt und hat zurecht eine Durchschnittswertung von um die 90% bekommen. Kaum ein Spiel vermochte es SciFi-Horror und Survival-Elemente derart geschickt zu verbinden. Dead Space I war und ist eines der gruseligsten Spiele überhaupt und überzeugt auch durch gute Technik, atmosphärischen Sound und durch eine fesselnde Story. Dead Space II war ebenfalls noch gut, mit einigen Abstrichen wohlgemerkt. Seit kurzem befindet sich nun Dead Space III auf dem Markt und die Frage stellt sich, ob die Entwickler den Weg von DS I (mehr Horror) oder DS II (mehr Action) gegangen sind. Leider wurde sich für den Weg der Action entschieden.

Das Spiel beginnt flott und es kommt kurz sogar echtes Horror-Feeling auf. Die Räume sind blutverschmiert und eine rasante Flucht entwickelt sich. Doch schon kurz nach Beginn, wurde ich das erste Mal stutzig: 100 Schuss für den Cutter? Mich traf fast der Schlag. Spieler von DS1 werden sich noch erinnern, dass Munition stets selten war und jeder Schuss praktisch sitzen musste. Nun hat man sehr viel mehr Munition. Daraus resultiert auch, dass die Monster und Gegner mehr einstecken. Dennoch verkommen viele Action-Szenen eher zu Ballerorgien – und es gibt viele Action-Szenen.

Die Grafik ist für meine Begriffe vollkommen in Ordnung. Die wie schon erwähnten blutigen Wände sind nur ein Aspekt. Es gibt bisweilen recht detallierte Räume und kleine Dinge zu entdecken, die das Entdeckerherz höher schlagen lassen. Trotzdem kommt es auch hier zu Wiederholungen. Die Effekte liegen auch alle in einem ordentlichen Bereich.

Nur was bleibt? Dead Space III hat außer mit Issac und der Hintergrundgeschichte wenig mit DS I gemein. Natürlich, die Protagonisten, die Lokations und auch die Steuerung ist gleich/ähnlich. Dennoch fühlt es sich nicht wie DS I an, sondern eher wie eine Mischung aus Mass Effect und Call of Duty. Eben kein Dead Space mehr. Das Alleinstellungsmerkmal Survival-Horror fehlt fast gänzlich. Und sonst? Ein mittelmäßiger Shooter in einem interessanten Universum mit einem "tollen" InGame-Shop.

Fazit: Für Fans der Serie wohl eine Enttäuschung. Ich habe mir das Spiel im Grunde nur wegen der Story gekauft und quäle mich durch das Spiel. Die Spannung vom ersten Teil fehlt komplett. Hinzu kommt die freche DLC-Politik und die Fokusierung auf die Action. Schade! So sind es ganz knapp 3 Sterne.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


9 von 11 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Kein Dead Space mehr, 17. Februar 2013
= Spaßfaktor:3.0 von 5 Sternen 
Rezension bezieht sich auf: Dead Space 3 - Limited Edition (uncut) (Computerspiel)
Man muss sich im klaren sein dass DEAD SPACE 3 kein echtes DEAD SPACE mehr ist, hat man das mal verdaut kann man mit dem Spiel schon Spaß haben denn als Third Person Shooter macht es durchaus Laune. Doch zieht das Game im Vergleich mit den Vorgängern klar den Kürzeren.

Der klaustrophobische Horror fehlt nun völlig, die Action wurde klar in den Vordergrund gestellt und es wird viel zuviel geredet.

Das neue Speichersystem (Auto Saves statt Speicherkonsolen) und das neue Crafting statt eines Shops (in den Vorgängern sammelte man Credits um Waffen, Rüstungen und Medpacks zu kaufen) fügen sich nicht so recht in das Spiel ein und man hat auch nie genug Material um die besten Waffen zu bauen.

Unterm Strich ein gutes Actionspiel das jedoch keine Furcht mehr erzeugen kann und sich klar hinter den Vorgängern anstellen muss.

Das beste DEAD SPACE ist immer noch das Erste.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


12 von 15 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Keine ahnung was die letzten 2 Jahre in Entwiklerköpfen vor geht, 23. Februar 2013
= Spaßfaktor:2.0 von 5 Sternen 
Rezension bezieht sich auf: Dead Space 3 - Limited Edition (uncut) (Computerspiel)
Schade hatte mich sehr auf dieses Spiel gefreut.
Habe Teil 1 und Teil 2 MEHRMALS durchgespielt es war einfach der HAMMER.
Diese Atmosphäre der Sound die Anspannung.Das hat Dead Space einmal ausgemacht.Ich verstehe nicht wie Entwickler auf schwachsinnsideen kommen wie z.b ach man kann ja mal ein paar veränderungen vor nehmen und dann was völlig anderes aus einem Spiel machen.DS soll gruseln erschrecken erstaunen an Orten die man so noch nicht gesehen hat wie das innere eines Raumschiffs oder von mir aus auch Planeten aber wieso an der Oberfläche wieso nicht ein Laberynt aus Tunneln unterirdisch oder sowas. Aber das selbe WARTE MAL achja da gab es doch mal Lost Planet 1 auch sehr gut aber ebend Lost Planet und nicht Dead Space.Wieso nennt ihr das Spiel nicht anders wenn es schon so anders ist. Als den Fans dieses Titels die Lust dran zu rauben.Naja bin schockiert und dieses Echtgeld ding wird eure entwicklungsfehler auch nicht ausgleichen. Vergrault die Fans nicht bleibt dem Thema treu und alle sind Glücklich.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


77 von 99 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Einfach lächerlich ..., 9. Februar 2013
= Spaßfaktor:2.0 von 5 Sternen 
Rezension bezieht sich auf: Dead Space 3 - Limited Edition (uncut) (Computerspiel)
... wieder mal ein "verdummtes" Spiel von €A, um die breite Masse anzusprechen - dabei bleiben die Fans und Unterstützer der bisherigen Serie auf der Strecke. €A zieht hier alle Register durch, mit 11 !!! day-one DLCs, ingame Shop und natürlich das berühmte Origin.

Jaja, man muss nicht alles kaufen. Die grossen Publisher werden genau das mit uns tun, was wir Ihnen erlauben. Es geht also darum, denen zu zeigen dass es so nicht weitergeht.

DS3 will kein Gruselspiel mehr sein, sondern ein Shooter - das schafft es aber nicht. Isaac wattet immer noch durch eine dicke Suppe, während die Necromorphs um einen herum nur so tanzen. Das Deckungssystem ist ein Witz, nach den ersten 10 Minuten habe ich die Taste zum Ducken einfach umbelegt weil völlig sinnlos, die Ausweichrolle täte sich sicherlich besser beim Ballet.

Über die seelenlose 1:1 PC-Portierung will ich gar nicht anfangen, da wurde an dieser Stelle schon alles gesagt.

Das erste Drittel des Spiels ist gar nicht so übel, man schleift durch dunkle Korridore und es gibt sogar Missionen im Weltraum - die eine oder andere Aussicht kann begeistern.

Aber spätestens nach der Hälfte der Spielzeit geht das Spiel baden. Völlig sinnloses Ballern, jede noch am Anfang vorhandene Spur von Gruseln verabschiedet sich gänzlich.

An dieser Stelle ein Rat an alle, die schon nach einer Stunde Spielzeit hier oder Anderorts eine Bewertung abgeben - Freunde, spielt doch das Game durch bevor Ihr hier 5 Sterne vergebt. Wie gesagt, auf dem Planeten wird es geradezu langweilig und belanglos.

Noch ein Wort zur den Bewertungen der Spielezeitschriften. Ich habe bis jetzt diejenigen belächelt, die behauptet hatten dass Verlage oder Zeitschriften bestochen werden. So langsam nicht mehr. PC Games vergibt 90%, andere schlagen in die gleiche Richtung.

TL;DR

Nicht kaufen, schon gar nicht im ongame shop oder irgendwelche DLCs.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Coop nicht funktionsfähig, 23. März 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Dead Space 3 - Limited Edition (uncut) (Computerspiel)
Das Spiel ist ein liebloser Konsolenport. Beim Pc wär grafisch doch einiges mehr drin als bei den labberigen Brotkästen. Das alleine wäre irgendwie zu verschmerzen wenn der viel gepriesene Coop-Modus funktionieren würde. Laut dem Spiel hat man nämlich einen strikten NAT-Typ (das Problem tritt bei haufenweise Router auf - einfach mal Google fragen). Port-Forwarding mit den von EA angegebenen Ports hilft da auch nichts.

Wenn man also Wert auf den Coop-Modus und eine vernünftige Grafik legt kann ich nur sagen: Finger weg. Das ist mal wieder eine riesen Frechheit von EA. Wie ein Kon so überleben kann ist mir ein Rätsel.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


6 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Und wieder ein Top Game durch EA zum Flop gemacht, 18. Februar 2013
= Spaßfaktor:2.0 von 5 Sternen 
Rezension bezieht sich auf: Dead Space 3 - Limited Edition (uncut) (Computerspiel)
Ich fasse mich kurz und knapp:

-Grafik für Konsole i.O. aber fürn PC alt und schwach. (EA halt)
-Sound teilweise verbuggt (patch wäre da angebracht) sonst gut.
-Gegner-KI, macht es anfangs noch spass sie zu killen,wird es im laufe des Games schon fast etwas nervend. Entweder packe ich wenige Gegner ins Game und dafür gut und herausfordernd oder dumme und einfache in Massen, in diesem Game passiert zeitweise garnichts und dann kommen sie immer in Rudeln und sind nicht gerade der Bringer. (Gegner-KI schwach und nicht überzeugend, fast immer die selben)
-Story gut aber nicht gerade packend.
-Horror/Schocker, nie im Leben. Sorry man hört die Viecher/Gegner schon Stunden vorm auftauchen aus den Lüftungsschächten etc. Also wer sich danoch erschreckt ist von Haus aus ein schreckhafter Mensch.
-Der Shop im Game ist reine Abzocke. ( EA halt mal wieder)
-Das Rohstoffsammeln zum Waffen und Aussrüstungsbau, naja ist geschmacktssache.

Fazit:

Dead Space 3 ist streckenweise nur noch ein Schatten seiner Vorgänger, aber ein netter Zeit vertreib, aber so keine knappe 50€ wert.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


3 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Null Fortschritt zu DS 2, eher Verschlechterung. Als Addon für 20€ wäre es ok., 11. April 2013
= Spaßfaktor:4.0 von 5 Sternen 
Rezension bezieht sich auf: Dead Space 3 - Limited Edition (uncut) (Computerspiel)
Wenn man DS3 spielt und DS1 und 2 nicht kennt, erhält man mit Dead Space 3 ein konsolenportiertes Spiel, dass grafisch aus technischer Sicht etwa bei 2009 einzuordnen wäre. Man rennt durch faszinierende Levels in Raumschiffen und im Weltall - die wirklich cool sind, wenn man nicht wüßte, dass 80% der Monster und mindestens die Hälfte der Level aus den Vorgängern recycled ist. Teilweise erlebt man da echt DejaVus, wenn man die ersten beiden gespielt hat.

An der (Werk-)"Bank" bekommt man Upgrades, kann Waffen und co kaufen. Leider ist das Crafting hier in Ausgabe 3 total verschlechtert. Man fragt sich, ob es extra verschlechtert ist, damit man eher zum kaufbaren DLC greift, als sich durch das wirre Menü zu kämpfen... Spiel zum Vollpreis kaufen und weil der Waffenbau oder Upgradeprozess unendlich nervig ist, soll man sie lieber kaufen. Das schießt echt den Vogel ab. Frechheit von EA. Lange werden die sich mit sowas nicht halten. Zumindest hoffe ich das sehr. Irgendwann müssen die die Quittung bekommen, und sich wieder darauf besinnen, bessere Spiele für viel Geld anzubieten. Das Crafting an der Bank nervt erstens und bringt nichts. Es scheint so, als würde man irgendwie so durchkommen-

Das Spiel selbst bewerte ich mit 2 Sternen, weil es zum Vollpreis + DLC Preise in 2013 verkauft wird, aber eher nur als Addon gelten kann, was allerhöchstens 20 Euro wert ist (allerhöchstens!).

Trotzdem bewerte ich den Spielspaß mit 4 Sternen, weil ich es einfach schön finde, mutierte Monstren zuerst abzuknallen und dann zu zerstampfen. Das liegt aber nicht daran, das DS3 so toll ist, sondern daran, dass DS1+2 so toll waren. Sämtliche Effekte, Geräusche und Bewegungen sind aus DS1+2.

Dass ich mir extra ein Windows 7 auf eine abgegrenzte Platte installieren musste, um zu verantworten, etwas wie EA "Origin" zu installieren, lass ich mal außen vor.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


3 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Dead Space is dead!, 1. März 2013
Von 
Robert Schrametei "77" (Österreich) - Alle meine Rezensionen ansehen
(REAL NAME)   
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Dead Space 3 - Limited Edition (uncut) (Computerspiel)
Hat mir nicht gefallen. Siehe auch Bericht auf GIGA / YouTube,
Teil 1 + 2 waren genial, aber das hier. Geht ja gar nicht.
Habs nach einigen Stunden auf dem Planeten in den Müll
geworfen. Schade um das gute Geld.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


18 von 25 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Die Kirche im Dorf lassen..., 19. Februar 2013
Von 
Tradingwok (Trier, Rheinlandpfalz Deutschland) - Alle meine Rezensionen ansehen
= Spaßfaktor:4.0 von 5 Sternen 
Rezension bezieht sich auf: Dead Space 3 - Limited Edition (uncut) (Computerspiel)
Vorweg: Ich zähle mich mit 33 Jahren zur mittlerweile wohl eher "alten " Generation der Zocker. MMORPGS lass ich links liegen, Echtgeldshops und anderen Hokuspokus ignoriere ich, mein Fokus liegt heute wie vor 15 Jahren auf dem Einzelspielermodus. Damit zähle ich wohl langsam zu einer aussterbenden Art, und das ist mir auch bewusst. Aber auch als Minderheit muss man sich nicht mit Mißständen, die einem das eigene Hobby vergällen, abfinden. Daher finde ich es gut und richtig, daß den Publishern immer wieder - und auch in Rezensionen wie hier auf Amazon - vor Augen geführt wird, daß es jede Menge Spieler da draußen gibt, die die Nase voll von DRM-Management, Publisher-eigenen Plattformen wie Origins, Uplay, etc. oder Ingame-Echtgeldshops haben. Aber, und das ist ein ganz großes aber, es kann nicht der richtige Weg sein, erschienene Titel aufgrund solcher Inhalte ungerechtfertigt ins Bodenlose zu bewerten, ein Phänomen, das in letzter Zeit überhand nimmt.

Ja - Dead Space 3 ist ganz klar der schwächste Teil der Serie
Ja - Der dritte Teil setzt mehr auf Action als auf Horror
Ja - Vieles am Gameplay ist repetitiv, Atmosphäre und Story sind nicht mehr so dicht wie in den Vorgängern.

Aber Dead Space 3 ist auch ein immer noch gutes Spiel, das mit toller Grafik, einer für heutige Verhältnisse sehr langen Spieldauer(!) und immer noch einigen tollen Momenten aufwartet. Wer keinen Wert darauf legt, kann als geübter Spieler selbst auf dem "Impossible" Schwierigkeitsgrad vollkommen auf das ressourcenkostspielige Craften von Waffen verzichten, es langt vollkommen, bestehende Waffen mit gefundenen Circuits aufzurüsten, seine RIG upzugraden, die Level konsequent nach Ausrüstung zu durchsuchen, und ab und an Munition zu craften. Mir persönlich hat zu keiner Sekunde die neue "Superwaffe" gefehlt, noch wurde ich durch den Schwierigkeitsgrad dezent dazu gezwungen, eine zu fertigen.

Mein Tipp: Die ganzen störenden Nebenkriegsschauplätze wie Publisher, Ingameshop, etc, einfach mal ignorieren, und mit dem Spiel Spaß haben. Das funktioniert, wenn auch Dead Space 3 leider nicht mehr an die großartigen Erfolge seiner Vorgänger anknüpfen kann. Für mich ein klassisches 3,5 Sterne Spiel.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


‹ Zurück | 1 210 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Dead Space 3 - Limited Edition (uncut)
Dead Space 3 - Limited Edition (uncut) von Electronic Arts (Windows 7)
EUR 27,99
Auf Lager.
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen