Fashion Sale Hier klicken Jetzt informieren calendarGirl Cloud Drive Photos Erste Wahl Learn More sommer2016 fissler Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Autorip Summer Sale 16

Kundenrezensionen

4,4 von 5 Sternen34
4,4 von 5 Sternen
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 28. November 2008
Ich denke, zu der Musik von Eric Clapton brauch ich nicht mehr viel zu sagen... Klassiker wie Cocaine, Lay down Sally etc. sind auf dieser Platte, also wirklich empfehlenswert.

Die Musik an sich hat also die fünf Sterne verdient, die Schallplatte an sich nochmal fünf!
Sehr hochwertige Pressung, 180 Gramm, kann man also auch als Frühstücksbrettchen benutzen ;)
Und besonders Überrascht war ich davon, dass in der Packung ein Gutschein war, um sich das Album auf der Homepage des Herstellers herunterzuladen, kostenlos und wirklich problemlos! Also bekommt man hier auch das komplette Album kostenlos als Mp3! Ich verstehe nicht, dass Amazon da nicht drauf aufmerksam macht! Deshalb mache ich es ;)

Viel Spaß damit!
0Kommentar|9 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 2. November 2003
.."slowhand" hier ein voellig entspanntes werk vor!
eric und seine 7 mitstreiter machten hier ein rundum gelungenes werk. zwischen relaxtem rock und bluestouch.
schon der einstieg mit dem j.j. cale klassiker "cocaine" ist ein kracher! und hier singt + spielt einer, der weiss was hinter den worten steckt..
danach folgt ein eigenes werk, und wieder ein song das bei keinem konzert bis heute fehlen darf: "wonderful tonight".
ein voellich unkitschige liebeserklaerung mit einer gitarre, die klingt wie eine seele klingen wuerde - waere sie eine gitarre.
weiter gehts mit "lay down sally", ein guter midtemporocksong.
etwas spaeter gibts auch etwas blues mit "may you never" und dem guten alten "mean old friso".
es sind 9 songs die nicht klingen wie eins.
die mit bluesherz und verdammt viel gefuehl gespielt wurden.
mir selber liegt das teil in der digitally remastereten verison von joseph m. palmaccio vor.
sooo schlecht hat das glyn johns wirklich nicht gemacht anno `77, aber mr. palmaccio hat das rauschen vermindert, und die gitarre geht einem sofort ins blut, die armhaerchen richten sich auf wenn er von liebe und schweren zeiten erzaehlt. dazu genau dieser art von gitarrenbegleitung. kein ton zuviel, keiner zuwenig - simply perfect!
ein starkes werkt das niemals veraltet sein wird!
0Kommentar|33 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 10. Februar 2012
Ich möchte hier nicht die Musik an sich bewerten, das Album ist ein absolutes Highlight, sondern vielmehr auf die Vinylpressung und die Klangqualität eingehen.
Die Pressung ist tadellos! 180g schweres Vinyl, Platte ist nicht wellig, schönes Cover, alles bestens - so erwarte ich das - wunderbar.
Was die Klangqualität angeht, so bin ich ein wenig hin und hergerissen. Die Aufnahme ist schon mal sehr sauber und recht räumlich, das gefällt!
Ich besitze jedoch auch die CD- Version dieses Albums und beim direkten hörvergleich fallen extreme Unterschiede auf:

Die CD klingt meiner Meinung nach wesentlich brillanter, man hört mehr Details in Clapton`s Gitarrenspiel. Auch die Mitten sind auf der CD deutlich besser. Die Platte klingt (im direkten Vergleich) eher dumpf und bassbetont. Ich muss jedoch auch sagen, dass die Platte im gesamten wesentlich "runder" klingt. Die CD- Version ist, wie soll ich sagen, "überarbeitet", sodass diese nicht wirklich natürlich klingt. Das macht die Platte wieder sympathischer, auch der warme und etwas "dreckigere" Sound der Platte steht dem Album besser.

Für mich wäre die perfekte Neupressung irgendwo in der Mitte gewesen: etwas mehr mittenbetont, gute Räumlichkeit, ein bisschen mehr Details hätte das Mastering ebenso vertragen können!

Alles in allem gebe ich der Pressqualität volle 5 Sterne, der Klangqualität gute 3 Sterne! Kaufempfehlung für diese Pressung ("Back to Black"- Serie), wer das Album noch nicht besitzt und gerne Vinyl hört. Audiophile Analoghörer werden wohl mit dem Klang dieser Pressung nicht so ganz zufrieden sein.
0Kommentar|9 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 9. Januar 2012
Habe mit dem Kauf von Slowhand lange gezögert und einige Rezensionen im Netz darüber gelesen.
Vorallem, dass die SACD "muddy" klingen soll hat mich lange vom Kauf abgehalten - was für ein fataler Fehler im Nachhinein.
Die SACD bietet sowohl Stereo als auch 5.1 Surround. Ich bewerte hier aber ausschliesslich den 5.1 Mix.

Bin eigentlich kein großer Clapton Fan, aber was hier abgeht ist wirklich ein Fest für die Ohren.

Besonders der Track "The Core" hat in der Abmischung besondere Detailgenauigkeit erfahren. So wurde der Grundrhythmus ebenfalls auf die Rears gelegt und bietet so einen Match zu den Fronts (aber nicht durchgehend, sondern nur wenn der Grundpart wieder startet). Hierdurch bekommt die Aufnahme ein richtiges Live-Feeling. Man glaubt fast man sitzt inmitten im Aufnahmeraum. Benutze nun diesen Track als Referenz für SACD wenn Besuch kommt. Da sind alle regelrecht sprachlos.

Einzig der erste Track "Cocaine" läßt zu Beginn den Blick auf den Subwoover schweifen, ob dieser denn auch eingeschaltet ist. Irgendwie hört es sich zu Anfang wie aus einem alten UKW-Radio an. Dann aber entfaltet sich auch dieser Song zum wahren Ohrenschmaus.

Das diese SACD "muddy" klingt kann ich nicht bestätigen.

Mit einfachen Worten: Pflichtkauf für jede SACD Sammlung.
22 Kommentare|10 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 14. Juni 2016
Da gibts nicht viel zu schreiben einfach klasse sollte in keiner Sammlung fehlen.Ich kann sie also jeden weiterempfehlen der auf klassig Rock und Blues steht.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 10. November 2015
Pünktliche Lieferung. Preis/Leistungsverhältnis top. Verpackung ausreichend.

Erstmals veröffentlicht 1977. Hier handelt es sich um eine remasterte Version als Hybrid- Multikanal-SACD aus dem Jahr 2004 in einem Super-Jewel Case.
Das Album wurde im Jahr 2003 auf Platz 325 der Rolling-Stone-Liste der 500 besten Alben aller Zeiten gewählt und beinhaltet die Hit-Singles Wonderful Tonight und Lay Down Sally.
Das Mastering hält sich eng am Original. Keine übertriebenen Bassläufe. Analogklang kommt gut rüber. Die CD Version behält aber doch einige Schwachstellen des Originals. Schon besser die Stereo-SACD Schicht. Wer aber einen Multichannel-SACD-Player sein eigen nennt, ist hier klar der Gewinner! Toller räumlicher Klang. Clapton in Hochform! Wunderbar abgemischt. Und hier kann der Klang durchaus mit neueren Werken mithalten! Man bekommt für seine Taler hier wohl das maximale geboten. Deshalb 5Sterne für alle Bereiche.

Gehört und getestet mit:
Yamaha CD-S2000
Sony SCD-XB790 QS
Yamaha A-S2100
Klipsch RF7 System
Kabelverbindungen Oehlbach und Moster
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 17. März 2002
In vielen Fällen sind Alben von Eric Clapton ein Spiegel seines gerade vorherrschenden Musikgeschmacks. Offen für verschiedene Stile liess er im Laufe seiner Karriere gerade aufkommende Strömungen wie Reggae oder Laid Back einfliessen. Das Album Slowhand dokumentiert seine Liebesaffäre mit letzterem Stil, nicht nur auf offensichtliche Weise durch seine zweite J.J. Cale Coverversion Cocaine, sondern auch durch sein sparsames, gefühlvolles Gitarrenspiel auf allen Songs des Albums. Nebenbei präsentiert er sich als mittlerweile gereifter Sänger, der nahezu alle amerikanischen Spielarten von Country bis Blues überragend und sicher interpretiert. Ein Werk voll beeindruckender musikalischer Meisterschaft.
0Kommentar|19 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 12. Mai 2016
Was soll man als Musikbegeisterter schon noch über Eric Clapton schreiben. Habe das Album gekauft, weil ich wusste, was ich bekomme.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 27. Januar 2005
Wer die Stereofassung dieses Rockklassikers hat, kann auf diese SACD-Version gerne verzichten. Vollkommen lieblos abgemischt, ohne Höhen, mit schwammigen Bässen. Alles klingt, als sei es unter der Bettdecke aufgenommen. Das hat "Slowhand" nicht verdient!
44 Kommentare|40 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 23. Dezember 2012
Nachdem ich mit clapton aufgewachsenbin, habe ich mit Interesse, aber auch Skepsis auf dieses Album gewartet.
Es bietet eine gute Reprise im Sinne von "Best Of", aber leider keine Überrachungen, keine neuen Interpretation. Dafür sind einige Klassiker recht lieblos abgemischt, so dass sie auf meinen Dynaudios wesentlich flauer klingen als die Originale.

Erst bei "Stars, Strays And Ashtrays" kommt ein kleiner A-ha Effekt. Und bei "Knockin' On Heaven's Door" ergibt sich etwas Feeling; aber nur etwas. Auch der Titel ist recht lieblos zusammengemischt.

Na ja, wenn da nicht die 14 Minuten "I Shot The Sheriff" oder eine klassische-harte "Layla"-Version wären, wäre dies ein Fehlkauf für mich gewesen.

Alben, wie "24 Nights" sind da wesentlich liebevoller erstellt.
0Kommentar|6 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Haben sich auch diese Artikel angesehen

1,29 €
15,09 €