Kundenrezensionen


57 Rezensionen
5 Sterne:
 (23)
4 Sterne:
 (13)
3 Sterne:
 (14)
2 Sterne:
 (5)
1 Sterne:
 (2)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ein tolles Buch
Ein Spannendes Buch für jung und alt . Ich habe den reader nur schwerlich weglegen können da die geschichte wirklich gut und verständlich geschrieben wurde .

Daumen hoch :) , Fred Kruse ist ein neuer Autor für mich der sehr lesenswert ist !!
Vor 8 Monaten von D. Benning veröffentlicht

versus
15 von 15 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Geschichte okay, Stil verbesserungswürdig
Die Geschichte um die junge Rebellentruppe ist nett erzählt, weshalb ich das Buch auch schnell gelesen habe.

Trotzdem gebe ich nur drei Sterne und zwar aus folgendem Grund: Der Autor wiederholt sich in seinen Formulierungen sehr häufig, was ich einfach unangenehm finde, weil es eintönig und vor allem völlig überflüssig ist...
Vor 20 Monaten von Jan Henning Wiese veröffentlicht


‹ Zurück | 1 26 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

15 von 15 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Geschichte okay, Stil verbesserungswürdig, 17. Dezember 2012
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Geisterschiff (Kindle Edition)
Die Geschichte um die junge Rebellentruppe ist nett erzählt, weshalb ich das Buch auch schnell gelesen habe.

Trotzdem gebe ich nur drei Sterne und zwar aus folgendem Grund: Der Autor wiederholt sich in seinen Formulierungen sehr häufig, was ich einfach unangenehm finde, weil es eintönig und vor allem völlig überflüssig ist.
Nachdem am Anfang des Buches erklärt wurde, dass ein Charakter unsicher ist und meistens leise spricht, muss das nicht jedes Mal wiederholt werden. Der nervigste Teilsatz in diesem Buch ist daher: "..., sagte Trixi leise." Das wird bei fast jeder wörtlichen Rede von ihr hinzugefügt und nur selten variiert. Hin und wieder mal ein "..., flüsterte Trixi." oder einer ähnliche Formulierung hätte dem Stil sicherlich sehr gut getan. Meistens kann man solche Erläuterungen auch einfach weglassen.
Bei den meisten anderen Charakteren ist das leider ähnlich: Da wird jedes Mal geknurrt oder gebrummt oder in einem anderen Fall emotionslos gesprochen. Das weiß man als Leser doch nach kurzer Zeit ...

Die anderen Bücher der Reihe kenne ich nicht. Vielleicht tritt das beschriebene Problem nur in dieser Geschichte auf. Das wäre zu hoffen ...
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


6 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Nette Geschichte, überarbeitungswürdige Umsetzung, 16. April 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Geisterschiff (Kindle Edition)
Das Szenario von "Geisterschiff" finde ich eigentlich ganz nett. Eine handvoll Kinderrebellen gerät bei einem Raumsprung in einen unbekannten Teil (?) der Milchstraße. Auf der Suche nach einer Möglichkeit, das eigene Schiff zu reparieren, stoßen sie im All auf ein fremdes, das zuletzt vor 300 Jahren gesehen worden ist.

Leider kränkelt die (ohnehin schon recht typische) Geschichte massiv an ihrer Umsetzung. Vor allem bei der Sprache hapert es enorm. Die Zielgruppe des Romans sind vermutlich, genau wie die Protagonisten, Jugendliche. Dennoch ist die Sprache vom Wortschatz her derart simpel gehalten, dass es fast schon eher für Leseanfänger ist. Die Äußerungsmöglichkeiten der Figuren sind ziemlich beschränkt: sie sagen, fragen, flüstern oder knurren - wahlweise laut oder leise -, meistens lächeln sie oder haben glänzende Augen. Das Lieblingswort des Autors scheint "lächeln(d)" zu sein. Auf nahezu jeder "Seite" kommt es ein bis vier-, fünfmal vor.

Ebenso karg ist die Ausarbeitung der Interaktion der Figuren. Ständig wird behauptet, Trixie und Lars seien ineinander verliebt. Die anderen Mannschaftsmitglieder werden auch nicht müde, sie gewaltsam zusammenzubringen, wenn sie einmal nicht aufeinanderhocken. Von Liebe oder Freundschaft ist außer den Wörtern nichts zu spüren. Glitzernde Augen, Lächeln und Küsschen (ja, das Wort steht im Roman!) allein reichen nicht einmal für einen Jugendlichen als gute Umschreibungen für "Liebe" und "Freundschaft".
Es findet keine Figurenentwicklung statt. Alle bleiben schön brav in ihren Schablonen und prallen in holprigen Dialogen munter aneinander. Kein Wunder, dass Trixie so schnell Freundschaften schließt und im Sekundentakt die ganz große Liebe findet. Und das Drama erscheint dann eher melodramatisch.

Den philosophisch-ethischen Aspekt der Geschichte finde ich gar nicht schlecht: Wo hört Roboter auf, wo fängt der Mensch an? Leider wird extrem darauf herumgeritten, jedoch nicht tiefgründig (überhaupt wird auf vielem herumgeritten, viel wiederholt) und es scheinen nur zwei Meinungen zu existieren. Schwarz-Weiß. Schablonen. Leider scheint sich der Autor nicht festlegen zu können, was "Mensch" ausmacht. Ständig spricht er mal von Menschen, mal von menschenähnlich, mal von anderer Spezies, obwohl er ein und dasselbe schildert.
Grundsätzlich wird leider enorm viel erklärt in der Geschichte. Entdeckt wird von den Protagonisten quasi nichts. Sämtliche erfundenen Dinge werden erläutert. Nichts darf einfach "mal so" existieren. Manchmal fragte ich mich, ob der Roman vielleicht lieber ein fiktives Lexikon sein wollte.

Wer Spaß an ausführlichen Erläuterungen einer SciFi-Welt hat und dem mehrschichtige Figuren und guter Erzählstil nicht wichtig sind, wird vielleicht Gefallen an "Geisterschiff finden. Wäre der Roman besser ausgearbeitet gewesen, hätte mir das Ende vermutlich besser gefallen.
Die letzten beiden Sätze machen sicherlich neugierig. Aber ich persönlich befürchte zu sehr, dass die anderen Romane auf dem gleichen Niveau sind wie dieser hier. Und das muss ich wirklich nicht haben.

Von daher: Schade.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Jugendbuch ohne viel Science Fiction, 11. April 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Geisterschiff (Kindle Edition)
Als leidenschaftlicher SciFi Leser bin ich beim Durchstöbern auf dieses Buch gestoßen. Der Gedanke: Bei einem Gratis-Buch kann man nicht viel falsch machen.
Eines steht fest, das Buch wird seinem Preis gerecht. Viel Science Fiction darf man bei der sehr kurzen Erzählung nicht erwarten.
Wahrscheinlich lag es an der fehlenden Zielgruppe, da es eindeutig für Jugendliche geschrieben ist und Erwachsene nur bedingt fesselt.
Für einen kurzen "Buch-Snack" für Zwischendurch ganz in Ordnung, aber nicht für SciFi Fans.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Geisterschiff? langweilig, 17. August 2013
Rezension bezieht sich auf: Geisterschiff (Kindle Edition)
GUT:
· schöner Schreibstil
· ganz nette Kulisse

UNERFREULICH:
· es steht sehr oft dass Trixi leise redet und Gurian, wenn er spricht, brummt/knurrt. ( nervig )
· der Titel "Geisterschiff" ist verfehlt.

Als ich mir das Buch runterlud, erwartete ich ein schauriges Geisterschiff mit ekligen Aliens und gruseligen Geschehnissen. Aber leider war es einfach nur irgendein Geist der ein Schiff ist und am Anfang mega böse tut und nachher sich als eine traurige, gemarterte Seele rausstellt. (gähn)
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Eventuell für Jugendliche, 21. Januar 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Geisterschiff (Kindle Edition)
In kostenlose Bücher schmökert man ja schnell mal rein....
Dieser Kurzroman hat mich allerdings nicht zum Lesen der anderen Geschichten animiert. Nach der ersten Hälfte habe auch nur noch diagonal gelesen.

Ich kann mir vorstellen, dass Leser der offenbar angepeilten Altersgruppe 13 bis 15 Jahre das positiver sehen, aber das Gefühlsleben Pubertierender wird doch sehr holzschnittartig abgehandelt. Die stilistischen Schwächen sind ärgerlich (umständliche Formulierungen, falsche Beziehungen, Wiederholungen).

Keine Leseempfehlung.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ein tolles Buch, 24. Dezember 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Geisterschiff (Kindle Edition)
Ein Spannendes Buch für jung und alt . Ich habe den reader nur schwerlich weglegen können da die geschichte wirklich gut und verständlich geschrieben wurde .

Daumen hoch :) , Fred Kruse ist ein neuer Autor für mich der sehr lesenswert ist !!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Für zwischendurch, 23. März 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Geisterschiff (Kindle Edition)
Da als kostenloser Download erworben, bleibt die Kritik positiv. Insgesamt aber, wie so viele der neuen "günstigen" Kindledownloads, eher Groschenromanniveau. Wer auf kurze, actionreiche, aber auch nicht gerade geschliffene SiFi steht, macht nichts verkehrt.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Der Samen ist ausgebraucht, 31. Dezember 2012
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Geisterschiff (Kindle Edition)
Die Zielgruppe sind ganz klar Jugendliche. Deshalb kann und möchte ich Mängel im Satzbau etc nicht so heftig bewerten. Weiß ich was heute unter Jugendlichen zum guten Ton gehört? Ich kannte die Lucy Reihe daher auch noch nicht. Dieses kostenlose Promotionbuch könnte sich diesbezüglich noch bezahlt machen.
Dieses Buch von seiner Idee her, macht sehr neugierig auf das was da noch kommen / wachsen könnte. Damit meine ich das Raumschiff mit der menschlichen KI.
Ein Stern weniger wegen der Kürze dieser netten und lesenswerten Geschichte.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Interessante Geschichte, 23. Dezember 2012
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Geisterschiff (Kindle Edition)
Mir hat die Geschichte an sich gut gefallen. Die Geschichte ist spannend erzählt und man fiebert teilweise auch mit den Charakteren mit.
Man muss aber schon sehen, dass viel bei Star Trek abgekupfert wurde - daran kann man sich stören, muss man aber nicht. Von daher sind die Vorkommnisse vielleicht etwas fantasielos. Aber daran muss man sich nicht stören, ich möchte es aber gerne erwähnt haben.

Drei Sterne gibt es von mir wegen der Sprache. Ich bin kein dummes Kind und wenn jemand eine kühle Art hat, weil ihm die Emotionen fehlen, muss ich das nicht in jedem Satz lesen, den der Charakter von sich gibt.

Dennoch würde es mich schon interessieren, was in diesem Teil der Galaxie noch so vor sich geht.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


3 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Positive Überraschung, 30. Januar 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Geisterschiff (Kindle Edition)
Als ich dieses kostenlose E-Book heruntergeladen habe, hatte ich mir schon gedacht, dass dieses Buch wohl eher ein Jugendbuch ist und damit lag ich auch richtig.
Meiner Erfahrung nach, sind aber auch viele Jugendbücher für Erwachsene sehr spannend und unterhaltsam zu lesen. Dies trifft bei diesem Buch genau zu.
Zunächst sollte man sich jedoch ein wenig öffnen für die Handlung und auch für die unterschiedlichen Charakteren der Jugendlichen.
Die Kommandantin Lucy ist 16 Jahre alt und hat sich mit ihren Freunden einer Rebellen Gruppe angeschlossen, die das Ziel hat, die ewigen Kriegshandlungen und Unterdrückung einzelner Planetenbewohner, zu beenden.
Diese Informationen hat der Autor geschickt in die Handlung eingeflochten und so ganz nebenbei auch einige grundsätzliche Werte herausgearbeitet, die diese Mannschaft des Raumschiffs verbindet.
Diese Grundsätzlichen Werte zeigen sich im gegenseitigen Vertrauen, im respektieren anderer Kulturen und Lebensweisen, im Verständnis für die Gefühle des Freundes und auch in der Ablehnung Menschen oder Tiere zu Quälen oder gar zu töten.
Diese Botschaften sind eher zwischen den Zeilen zu lesen und da dies alles positive Botschaften sind finde ich das auch in Ordnung.
Der Spannungsbogen ist vom Anfang an straff gespannt und man fiebert auch als erwachsene Leserin mit den Jugendlichen mit. Die Tatsache, dass diese jungen Leute gegen alt eingefahrene Politik-Strukturen rebellieren gefällt mir auch sehr gut, denn sie machen sich Gedanken wie man friedlich eine neue Politik für ALLE verschiedenen Völker machen kann.
Wie gesagt, das alles wird vom Autor nicht mit dem erhobenen Zeigefinger vermittelt, sondern geschickt in den Dialogen und Gedanken der Jugendlichen zum Ausdruck gebracht.
Die Charakteren und die Handlung erinnern ein wenig an die Serie "Raumschiff-Enterprise" mit Kirk, Pille, Spock u.s.w. Dies erleichtert dem Leser auch ein wenig den Einstieg in die Handlung.
Auf der letzten Seite des Buches gibt der Autor eine [...] Adresse an unter der man sich sehr Ausführlich über diese Buchserie informieren kann.
Eltern die für ihre heranwachsenden Kinder, so ab 13 Jahren, nach einer spannenden Lektüre suchen finden hier sicher genau das Richtige, da es diese e-books auch als Taschenbücher gibt.
Der Schreibstil des Autors ist recht einfach zu lesen und an dem Stil für jugendliche Leser sehr schön angepasst.
Dieses Buch war für mich eine sehr positive Überraschung und ich kann es nur wärmstens empfehlen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


‹ Zurück | 1 26 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Geisterschiff
Geisterschiff von Fred Kruse
EUR 0,00
Auf meinen Wunschzettel Zahlungsmöglichkeiten ansehen
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen