Kundenrezensionen


59 Rezensionen
5 Sterne:
 (25)
4 Sterne:
 (9)
3 Sterne:
 (8)
2 Sterne:
 (1)
1 Sterne:
 (16)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


11 von 12 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen BEETz, more BEEtZ and even more BeeTZ
BOXED
war mein erster OLDFIELD-Kauf, irgendwann so `76 oder `77. 4 LPs beinhaltete die Box: TUBULAR BELLS, HERGEST RIDGE, OMMADAWN und COLLABORATIONS, damals zu Zeiten der sogenannten Ölkrise auf papierhaft dünnem Vinyl. Was ich lange Zeit überhaupt nicht verstanden habe, war die Tatsache, dass die enthaltenen Platten vom Meister selbst REMIXED waren,...
Vor 16 Monaten von HAAX veröffentlicht

versus
3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Schade...
Die Begeisterung, welche die frühen Alben (aber auch einige "Spätwerke") in mir hervorgerufen haben, kann dieses Album nicht gewährleisten. Es soll offensichtlich junges, Bass-verwöhntes Publikum angesprochen werden. Ich fürchte, diese Rechnung wird (zumindest in Europa) nicht aufgehen, eventuell aber in den emerging markets wie z.Bsp...
Vor 15 Monaten von D. Pirkner veröffentlicht


‹ Zurück | 15 6 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

7 von 15 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Was bitte schön soll das?, 7. Februar 2013
Rezension bezieht sich auf: Tubular Beats (MP3-Download)
Mir fehlen die Worte - TRASH TRASH TRASH - wie kann man so wunderbare Werke verschandeln!
Wieso macht man so etwas? Wieso macht Oldfield das?
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


8 von 17 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Musikalischer Offenbarungseid, 5. Februar 2013
Rezension bezieht sich auf: Tubular Beats (Audio CD)
Schrecklich! Ein musikalischer Offenbarungseid eines der einstmals größten Künstler im Bereich Prog / Rock / Pop und noch weit darüber hinaus. Ein absoluter Tiefpunkt im Schaffen eines ehemaligen Musikers und eine Kapitulation vor den Hörgewohnheiten derer, die er selbst vor Jahren ("Amarok") noch so schön als "cloth-eared nincompoops" bezeichnet hat. Wer gedacht hätte, dass es nach der Popmucke in den Achtzigern und Neunzigern (mit Ausnahme Amarok), nach Chillout- Fahrstuhlmusik und Pseudo-Klassik in den letzten Jahren nicht mehr weiter hinunter gehen könnte, sieht sich schmerzhaft getäuscht. "Tubular Beats" beginnt mit Gesäusel und endet auch so, zwischendrin wummert es, und das war's auch schon. Immerhin, würde meine Tochter sagen, kann man ja gut dazu tanzen. Aber es bleibt dabei: für den Musiker sagt das alles nichts. Alles, was in Tubular Bells, in Ommadawn, Hergest Ridge, vor allem Amarok und vielen anderen Stücken am Emotionalität, an Geheimnisvollem, an Einfallsreichtum, an Komplexität in Komposition und Ausdruck drinsteckt (und was z.B. auf der Live in Montreux-DVD so intensiv herauskommt), fehlt völlig. Feinheiten sind weggemischt, über allem liegt Klangsosse. Hüpfen statt Hören, heißt das Motto der CD. Hier verscherbelt einer sein Tafelsilber, dass man sich fremdschämen muss.
Vielleicht meint Oldfield das auch alles gar nicht ernst? Und demnächst kommt ein neues "Amarok"? Herzlichen Glückwunsch schonmal vorab zum 60. im Mai - der dann aber im Gegensatz zu den Jahrzehnten davor ohne meine innere Anteilnahme stattfinden wird.
Bye, Mike!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


7 von 16 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen ...Was soll das sein...???, 3. Februar 2013
Rezension bezieht sich auf: Tubular Beats (Audio CD)
Mr.Oldfield das war nichts. Was soll dieser Müll? Erstklassigen Songs ein solch dämliches Soundgewand umzulegen lässt so langsam am Verstand eines einstigen Genies zweifeln. Einfach nur peinlich und Ideenlos !!!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


6 von 14 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Chance vertan - wer ist Schuld?, 5. Februar 2013
Rezension bezieht sich auf: Tubular Beats (Audio CD)
Als ich bei Amazon erfahren habe, dass diese Scheibe rauskommt, war ich sehr gespannt. Nach den ersten Hörproben habe ich mir die CD dann gekauft - großer Fehler. Ich bin wirklich Mike Oldfield Fan, höre aber auch sehr gerne Trance (Armin van Buuren, Chicane, ATB, Roger Shah, Pedro del Mar, Paul van Dyk, usw.). Somit war ich sehr gespannt, was YORK (der einige gute Trance Stücke gemacht hat) mit den Oldfield Songs so anstellt. Was nun dabei rausgekommen ist, macht wirklich keinen Spaß. Let there be Light, Far above the Clouds und die ersten drei Minuten von Ommadawn gehen ja noch, aber ab diesem Zeitpunkt rutscht die Scheibe in billigsten House-Techno-80-er Jahre-Beat ab, zum Abgewöhnen. Konnte York nicht mehr rausholen, hat hier Oldfield interveniert, oder waren beide nicht in der Lage, aus den Stücken gute Dance-Lieder zu gestalten? Wie so etwas geht, sollten die beiden sich von o.g. Profis mal erklären lassen. Hier gibt es viele Beispiele, wie aus ruhigen Stücken auch gute Dance-Lieder gemacht werden (hört euch mal z.B. OPENMINDED (beide CDs) von Roger Shah an). Man hätte viel mehr aus den Liedern herausholen können. Schade.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Spitzen Album, 13. Februar 2013
Rezension bezieht sich auf: Tubular Beats (MP3-Download)
Das Album ist wieder typisch Mike Oldfield. Ein Könner der Musik. Wer Mike mag, wird nicht entäuscht. So richtig zum Relaxen und Abschalten vom Alltag.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


6 von 15 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Ei der Graus....., 1. Februar 2013
Rezension bezieht sich auf: Tubular Beats (Audio CD)
OK, auch wenn ich jetzt gesteinigt werde, man mir die gebührende Objektivität abspricht oder nur für Blöde hält.
Aber das war nix Mr. Oldfield. Es verwundert mich nicht, dass Mike Oldfield in der heutigen Musikwelt keine Rolle mehr spielt.
Wenn man aber in die Vergangenheit reist und weiß welche Meisterwerke er erschaffen hat, dann macht es mich schon sehr traurig wie er seinen Mythos in den letzten Jahren immer mehr zerstört.
Ich bin kein Gegner, wenn Musiker ihre Klassiker neu interpretieren wollen und das auch gerne experimentell. Nur sollte es auch was werden.....
Tubular Bells ist grausig, der Song der von Emotionalität lebt wird einfach digital verstümmelt. Das gleiche mit Ommadawn.
Guilty und Moonlight shadow sind ja noch Lichtblicke, für Dance Freunde. Aber wie man die beiden besten Finals "Far above the clouds" und "Northstar" so kaputt machen kann, bleibt mir ein Rätsel.
Die Emotionen, das Leben dieser beiden Songs ist quasi nicht mehr hörbar. Nur Beats, Beats, Beats.....
Junge Leute finden das bestimmt cool und ganz toll aber für mich ist es leider ein Reinfall.
Hoffe auf die nächsten Neuauflagen von "Five miles out" und "Platinum". Sollen ja auch noch dieses Jahr kommen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


0 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Tanzen, 20. April 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Tubular Beats (Audio CD)
Mann kann nach allen Stücken von Mike Oldfield tanzen.Mann muss nur den richtigen Mantel an haben.Dann geht es am besten.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


0 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Der Meister meldet sich zurück, 23. März 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Tubular Beats (MP3-Download)
Dass MO stets Sinn für Experimente und Neues hat, beweist er auch mit Tubular Beats. Dass dabei nicht immer alles gut ist - Tres Lunas, ein graus. Aber auch dafür steht MO in meinen Augen: Nicht nur ein unglaublicher Instrumentaist, sondern eben auch ein Künstler, der eine Idee gnadenlos verfolgt.

Aber Moonlight Shadow... Das Stück fand ich schon früher nicht gut, auch wenn's ihm nen Nummer-1-Hit eingebracht hat - daher nur 4 Sterne. Der "Rest": Mal dicht am Original (Let There Be Light), manchmal im besten Sinne des Wortes kaum noch zu erkennen (Guilty) und manchmal absolut genial (Ommadawn) - aber immer mit mächtig viel Bass und Beats und Spaß.

Und in Zeiten von iTunes kann man ja Moonlight Shadow schlicht aus der Playlist schmeißen - für die eigenen 5 Sterne ;-)
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


0 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Recycling?, 4. März 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Tubular Beats (Audio CD)
Der Vollständigkeit halber gekauft. Natürlich gibt es die eine oder andere hörenswerte Variante bereits bekannter Oldfield Titel, ein absolutes Muss für die Sammlung ist diese Scheibe jedoch nicht.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


‹ Zurück | 15 6 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Tubular Beats
Tubular Beats von Mike Oldfield (Audio CD - 2013)
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen