weddingedit Hier klicken Jetzt informieren muttertagvatertag Cloud Drive Photos Learn More bruzzzl Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Autorip GC FS16

Kundenrezensionen

4,3 von 5 Sternen6
4,3 von 5 Sternen
Format: MP3-Download|Ändern
Preis:6,99 €
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 5. Februar 2009
...kriegt hier die FÜNF. Wenn die oben besprochene CD schlecht remastert ist, dann: pfui,Schande !! Denn das Album selbst ist für mich mit das Beste, was jemals aus dieser Zeit aus UK kam. Ein Unikum,eine Mixtur aus soften, harten, folkigen und teils äußerst psychedelischen Momentaufnahmen, das es wohl so niemals mehr geben wird. Wer auf schräges Sixties-Zeug mit einer Prise britischem Humor steht: Zugreifen ! Bei wem allerdings die Sechziger bloss aus Bee-Gees oder Beach Boys bestehen: Finger Weg !
0Kommentar|11 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
"Doll's House" war ein geniales Debutalbum gegen Ende der 60'er. Wenn die "Family" hier auch noch nicht so grossartige Songs komponierte wie auf der "Entertainement", sind hier schon alle ihre Qualitäten erkennbar : die einzigartige Stimme von Roger Chapmann, der aus der sanftesten Melodie heraus gleichsam explodieren kann. Das Arrangement ist einfach schräg und immer wieder grossartig unharmonisch.
ABER : So ein schlechtes Remastering habe ich noch nie gehört. Hier werden alle Vorurteile gegen CD's auf die Spitze getrieben : es klingt blechern, die Stimme und das Schlagzeugbecken zischen, von akustischem Genuss keine Spur. (Da klingen meine Cassetten-Aufnahmen aus dieser Zeit sogar noch besser.) Wenn man die Klangqualität der LP's von Family kennt, könnte man weinen. Schade - wie kann man eine derartige Rarität so verhunzen ?!
0Kommentar|23 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 27. Oktober 2009
Das Debütalbum von Family, das von Dave Mason produziert wurde, spielt für mich in der gleichen Liga wie Sgt Pepper der Fab Four. Es ist eine Reise durch verschiedene Bewußtseinsräume. Balladen, rockige Stücke, orchestrale Klangfetzen wechseln sich mit a-capella Einsätzen und Bläsersätzen ab. Orientalische Klänge, Kirmesmusik und Klänge einer einsamen Mundharmonika führen zu einem Mellotron-Soundtunnel. Feedback-Kaskaden münden in ein Kinderlied. Und durch alles zieht sich die einmalige Stimme von "Chappo" Roger Chapman. Meines Wissens gibt es in der Pop- und Rockmusik nichts Vergleichbares. Hören, sich verzaubern lassen und in die Puppenstube einziehen!
0Kommentar|6 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
Beeinflusst von Rhythm'n'Blues, Psychedelic-Pop und Progressive-Rock-Pionieren wie The Moody Blues, nahm diese Band im wichtigen Musikjahr 1968 eines der herausragensten Debütalben aller Zeiten auf.

Angefüllt mit atemberaubenden Melodien, großartigen Arrangement-Ideen, ständig im Spannungsfeld zwischen der Rauheit der Straße und tiefer Melancholie pendelnd, und gekrönt von der einzigartig gurgelnden Stimme von Roger Chapman, hat diese Platte wiederum einen sehr starken Einfluss auf später berühmt gewordene Bands wie King Crimson, Jethro Tull, die Genesis der Gabriel-Ära und viele andere ausgeübt.

Meine Lieblingssongs: "Mellowing Grey", "Never Like This", "Be My Friend", "Winter", "Peace of Mind" und "The Breeze" - doch das Ganze funktioniert in sich wie ein fantastisches frühes Konzeptalbum.

Es ist eine Schande, dass MUSIC IN A DOLL'S HOUSE heute fast vergessen ist und auch so gut wie nie in den beliebten Listen der 'besten Prog-Rock-Alben aller Zeiten' geführt wird. Dabei ist dies die Ursuppe, aus der in den 70ern dann vieles Großartige entstanden ist.

Family selbst machten danach noch einige weitere respektable Alben; die Magie ihres Debüts erreichten sie aber nie wieder.

PS: Die CD von See-For-Miles-Records aus dem Jahre 1989 klingt nicht perfekt, aber auch bestimmt nicht schlecht. Schon die damalige Vinyl-LP hatte ihre Schwächen, und viel mehr ließ sich wahrscheinlich aus den alten Bändern in diesem Fall nicht 'rausholen. Außerdem bleibt auf diese Weise ein gewisser Spätsechziger-Charme erhalten.
0Kommentar|2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 21. August 2011
Ich kann nur sagen, das dieses Mastering von 2011 ausgezeichnet ist! Eddie Kramer und George Chiantz haben sehr gute Arbeit geleistet.Diese Ausgabe kann ich uneingeschränkt empfehlen zum Superpreis.Zum Album brauche ich nichts weiter hinzufügen,eines der Besten!!! Fans kaufen!!
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 29. März 2013
Ein faszinierendes Gesamtkunstwerk, das man auch nach so langer Zeit immer wieder gern hört. So ein Erstlingswerk gibt es heute kaum noch. Mit Sicherheit kein Fehlkauf.
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Haben sich auch diese Artikel angesehen

1,99 €