Kundenrezensionen


10 Rezensionen
5 Sterne:
 (6)
4 Sterne:
 (1)
3 Sterne:
 (1)
2 Sterne:
 (1)
1 Sterne:
 (1)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Genial anders - Pflichtlektüre für alle ersthaften JEE-Entwickler
Nein, das Buch ist nicht perfekt. Man kann über das Schriftbild schimpfen oder über das Englisch meckern.

Und trotzdem habe ich 5 Sterne vergeben.

Jedes Kapitel im Buch ist wie ein Vortrag von Adam selbst. Es ist keine leichte Kost - aber wenn man es schafft, alle Gedanken und Gedankensprünge nachzuvollziehen, so hat man am Ende ein...
Vor 20 Monaten von Amazon Customer veröffentlicht

versus
18 von 22 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Kindle Version ohne navigierbares Inhaltsverzeichnis
Ich habe mir die Kindle-Version zugelegt, da sie im Angebot war.

Leider muss ich feststellen, dass sie gar kein Inhaltsverzeichnis besitzt.
Das ist bei einem Fachbuch wie diesem sehr unpraktisch, da man es eher nicht am Stück liest sondern in den passenden Kapiteln nach Informationen sucht. Nun bin ich gezwungen, das Kapitel nach den Seiten grob...
Veröffentlicht am 11. August 2011 von Lars Fischer


Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Genial anders - Pflichtlektüre für alle ersthaften JEE-Entwickler, 9. Dezember 2012
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Nein, das Buch ist nicht perfekt. Man kann über das Schriftbild schimpfen oder über das Englisch meckern.

Und trotzdem habe ich 5 Sterne vergeben.

Jedes Kapitel im Buch ist wie ein Vortrag von Adam selbst. Es ist keine leichte Kost - aber wenn man es schafft, alle Gedanken und Gedankensprünge nachzuvollziehen, so hat man am Ende ein "Aha"-Erlebnis und wieder einiges hinzugelernt.
Man muss auch nicht immer mit dem Autor genau einer Meinung sein - aber allein die Auseinandersetzung mit einer aufgestellten These und den Erklärungen hinzu bringt neues Wissen und vielleicht auch neue Denkweisen.
Adam Bien ist sich nicht zu schade, Inhalte seiner früheren Bücher komplett über den Haufen zu werfen. Was früher noch guter Stil war ist heute ein Anti-Pattern.
So wird jedes Pattern auseinandergenommen, neu durchdacht und jeder unnötige Ballast entfernt. Heraus kommen neue, pragmatische Lösungsansätze die durch Code veranschaulicht werden.

Ich bin mit dem Buch nun gut zur Hälfte durch - man kann es nicht nebenbei lesen oder mal kurz vorm einschlafen.
Das Buch ist harter Tobak und erfordert einen frischen und offenen Geist. Danke, Adam Bien.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


18 von 22 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Kindle Version ohne navigierbares Inhaltsverzeichnis, 11. August 2011
Ich habe mir die Kindle-Version zugelegt, da sie im Angebot war.

Leider muss ich feststellen, dass sie gar kein Inhaltsverzeichnis besitzt.
Das ist bei einem Fachbuch wie diesem sehr unpraktisch, da man es eher nicht am Stück liest sondern in den passenden Kapiteln nach Informationen sucht. Nun bin ich gezwungen, das Kapitel nach den Seiten grob anzuspringen und dann durchzublättern.

Zum Inhalt selbst kann ich noch nichts sagen, aber die Umsetzung für den Kindle ist enttäuschend.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


10 von 12 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Orientierung für die reale Welt, 16. September 2010
Man kann den Englischen Rezensionen zustimmen: Dieses Buch sollte jeder Java EE Architekt in seinem Bücherregal stehen haben. Das Buch ist nicht nur eine Dokumentation, die die neuen Java EE- Features und die Patterns für Java EE auflistet, sondern es handelt sich um eine Anleitung für die tägliche Arbeit. Viele Verweise zum Einsatz in der Praxis (Anwendungsfälle, Testen der Patterns, Dokumentation, Code-Beispiele, ...) helfen dem Leser den Inhalt schnell mit der eigenen Erfahrung zusammenzubringen.

Adam Bien setzt an manchen Stellen die Kenntnis der Core J2EE Patterns von D. Alur, J. Crupi und D. Malks voraus. Diese werden kritisch hinterfragt und aktualisiert. Viele der J2EE Patterns werden dabei in den Ruhestand geschickt. Es handelt sich um eine optimale Ergänzung, wenn man sich zum Beispiel auf SCEA vorbereitet und sich bereits intensiver mit den Core J2EE Patterns auseinandergesetzt hat.

Aber es werden nicht nur die traditionellen J2EE Patterns überarbeitet und gezeigt, wie sie sich durch einfachere Mechanismen ersetzten lassen, sondern es werden auch neue Patterns eingeführt, die sich aus neuen Java EE APIs ergeben.

Die Informationsdichte pro Seite ist sehr hoch. Dennoch schreibt Adam Bien weit weniger abstrakt als die Autoren der Core J2EE Patterns.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen kompetent und praktisch, 24. März 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Zunächst muss ich vorausschicken, dass ich die Print-Version des neueren grünen Buches vorliegen habe und von Aufbau und Lektorat gleichermaßen positiv überrascht bin.
Das Buch richtet sich an "JEE-Verwender", liest sich allerdings besonders vergnüglich, wenn man den J2EE-Leidensweg selbst mitgemacht hat. Bisweilen fühlt man sich bei den mit JEE nun möglich gewordenen "legalen" Lösungen wie in Aladins Höhle.
Java EE Patterns führt im ersten Teil einige Grundkonzepte und Patterns ein, auf die später näher eingegangen wird. Sehr gelungen ist der Teil über in der JEE nicht mehr aktuelle "retired" Patterns und mögliche Alternativen/Sonderfälle. Im Anschluss folgt eine detaillierte Einführung in einige "Infrastructural Patterns and Utilities". Hier erwacht dann spätestens der Praktiker im Leser. Ein kleines Kapitel über pragmatische JEE-Architekturen rundet das Werk ab.
Mein Ziel, durch den Erwerb des Buches neue Eindrücke der Java EE zu gewinnen und Impulse für kommende Projekte zu bekommen, konnte ich auf jeden Fall erreichen.
Das Buch ist angenehm geschrieben und gut in Etappen lesbar. Die vorgestellten Lösungen machen Lust auf's Ausprobieren. Der abgedruckte Quellcode ist sinnvoll dosiert.

Gestört hat mich eigentlich nur wenig. Zum einen wird JPA etwas zu sehr glorifiziert, der Autor erwähnt zwar beispielsweise im Nebensatz die inhärente Esoterik der save()-Methode (tut nix, aber eigentlich alles :-) ), etwas mehr Abstand und kritische Betrachtung hätte aber gut getan.
Ebenfalls Bauchschmerzen bereitet mir das Namens-Recycling bei "Gateway". Alle von mir ergoogelten Fundstellen zu "Gateway" in der gezeigten Bedeutung lassen sich auf Herrn Bien zurückführen. Ich nehme daher an, er hat's erfunden. Es erscheint mit äußerst fragwürdig, den Namen eines alt-eingesessenen Fowler-Patterns in dieser Weise wiederzuverwenden. "Object-Gate" wäre vielleicht der bessere Name für dieses interessante Muster gewesen.

Aber genug gemeckert, es bleibt ein tolles Buch!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


8 von 11 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Ein Blog zwischen zwei Buchdeckel, 29. April 2012
Von 
Dr. Christian Donninger "vulgo Chrilly" (Altmelon, Waldviertel) - Alle meine Rezensionen ansehen
(TOP 1000 REZENSENT)    (REAL NAME)   
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Dieses im Eigenverlag herausgegebene Werk erfüllt nicht meine handwerklichen Mindestanforderungen an ein Buch. Es ist unprofessional und mit zuwenig Sorgfalt gemacht. Es ist auch der Inhalt sehr oberflächlich. Der Autor deutet das selbst an, indem er es als [iteration one] bezeichnet. Ein Buch ist jedoch kein agiles Software Projekt (selbst da kann man den Wert von wenig ausgefeilten Versionen bezweifeln).
Als Blog kann ich es mir vorstellen. An ein Buch stelle ich jedoch höhere Anforderungen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


10 von 14 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Großartig, 17. März 2011
Ohne den mutigen Vordenker Adam Bien würden viel mehr Leute noch immer glauben, dass Spring "gut" und EJB 3 "schlecht" ist. Ich persönlich fand EJB 3 sofort richtig gut und war immer wieder überrascht, wie ablehnend Spring-Anhänger mir gegenüber waren. Adam Bien zeigt seit Jahren mit seinen Beiträgen im Java-Magazin, Vorträgen auf der Jax oder auf seinem hervorragenden Blog, wie gut und leichtgewichtig Java EE 6 heute ist.

Sein neuestes Buch ist ebenfalls sehr lesenswert. Ich hätte es schon vor einigen Jahren gut gebrauchen können, als ich meine erste größere Anwendung mit EJB 3 erstellt habe und mich immer wieder mit schlechtem Gewissen gefragt habe, ob ich z. B. wirklich auf DAOs verzichten kann oder ob ich tatsächlich in die Entity Beans Funktionalität packen darf (beides habe ich gemacht, weil es mir "natürlich" erschien, obwohl man das früher doch alles nicht so gemacht hat). Dieses Buch hat meine Architektur im Nachhinein "legitimiert", denn ich habe z. B. erfahren, dass meine mit Funktionalität angereicherten Entity Beans nach Adam Bien "PDOs" sind (Persistent Domain Objects) und heute eine Best-Practice darstellen.

Dieses Buch braucht die Welt, weil Entwickler mit den von Adam Bien beschriebenen, neuen Patterns eine gemeinsame Sprache für das neue Enterprise Java haben. Außer Adam Bien hat meines Wissens nach niemand einen "Nachfolger" für die "Core J2EE Patterns" geschaffen, deshalb kann man "Real World Java EE Patterns" wohl als Nachfolger bezeichnen - und zwar als einen sehr würdigen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen ein wunderbares Nachschlagewerk, dass einem die Freizeit raubt, 16. April 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Mittlerweile programmiere ich seit etwa 10 Jahren in Java und habe vor etwas mehr als einem Jahr angefangen von Spring zu EJB 3 zu wechseln. Dabei bin ich immer wieder auf Probleme gestoßen, von denen ich dachte, dass sie bereits tausendmal gelöst wurden sind, jedoch habe ich im Internet in den seltensten Fällen eine Lösung gefunden.
Als ich das erste mal über dieses Buch gestolpert bin war ich davon überrascht wie viele meiner Probleme hier drin beschrieben wurden. Das zwar nicht in voller Tiefe, jedoch zeigt Adam eine Vielzahl von Lösungsansätzen auf, die mir schon häufig geholfen haben.
Zusammen mit dem Repository in dem er alle Beispiele als kompilierbaren Quellcode hinterlegt hat, kann ich dieses Buch jedem empfehlen, der sich mit EJB 3 beschäftigt.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen Patterns für das echte Entwicklerleben, 12. September 2013
Genau das sind Bücher wie sie die JAVA Welt braucht. Jeder erfahrene JAVA und JEE Architekt oder Entwickler wird hier Patterns wiederfinden für Probleme die er in seinem Berufsleben bereits mehrmals hatte. Und das auf ebenso praktikable wie bestechend einfache Art und Weise gelöst. Dabei immer die diversen JEE Features ausnützend, vor allem JPA, EJB und CDI.

Was mir auch sehr gefallen hat ist wie durch das Lesen der Patterns das eigene Verständnis für die JEE gefördert wird, klarer Fall: 5 Sterne für dieses Buch!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen Standardwerk für JavaEE, 11. Dezember 2012
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Dieses Buch ist sicherlich nicht für Anfänger geeignet. Kann ich sonst nur empfohlen. Adam Bien ist auch in Screencasts präsent, die allesamt sehenswert sind.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


3 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Wo war der Editor?, 21. April 2012
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Ich frage mich wieso es nicht möglich sein kann Wörter wie First (immer frst) und configuration als confgure oder confguration) richtig zu schreiben. Das nimmt mir den kompletten lesespass

Inhaltlich ist das Buch genial.... Wirklich schade
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen