Kundenrezensionen


13 Rezensionen
5 Sterne:
 (7)
4 Sterne:
 (1)
3 Sterne:
 (2)
2 Sterne:
 (3)
1 Sterne:    (0)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Besser als erwartet
Da man relativ wenig zu diesem Modem findet, hab ich es einfach mal bestellt.
Verwende es in Österreich bei der Telekom statt dem Pirelli Modem.
Es kann Simultan Wifi, steht auch selten in den Beschreibungen und läuft echt stabil.

Preis/Leistung passt hier wirklich! Ich würds wieder kaufen
Vor 12 Monaten von Eggerstorfer Lukas veröffentlicht

versus
3.0 von 5 Sternen Für mich keine Alternative zur AVM FRITZ!Box
Auch ich hätte mir den Linksys X1000-E1 Wireless-LAN Router ADSL2+ sehr gut als Alternative zu meiner AVM FRITZ!Box vorstellen könnenaber in der Praxis fällt das Gerät von Cisco leider durch.

An der Verarbeitung gibt es an sich nicht zu meckern und auch die Installation erfolgte zunächst reibungslos und der Installationsvorgang ist auch...
Vor 14 Monaten von Seestern veröffentlicht


‹ Zurück | 1 2 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Besser als erwartet, 17. Juli 2013
Von 
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Da man relativ wenig zu diesem Modem findet, hab ich es einfach mal bestellt.
Verwende es in Österreich bei der Telekom statt dem Pirelli Modem.
Es kann Simultan Wifi, steht auch selten in den Beschreibungen und läuft echt stabil.

Preis/Leistung passt hier wirklich! Ich würds wieder kaufen
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen super Wireless Router, 14. Februar 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Linksys X1000 Wireless N300 ADSL2+-Modemrouter 4 Ethernet Ports Annex B (Deutschland) (Zubehör)
Ich habe den Linkesys X1000-E1 für meinen Vater gekauft. Daher war mir wichtig, dass er wenig Arbeit damit hat. Nun ja, das Installieren war recht problemlos, es fehlt zwar in der Schritt-für-Schritt-Anleitung der Hinweis, dass man bei der Erstinbetriebnahme das Gerät mittels des mitgelieferten Kabels mit dem PC verbinden muss, aber sogar mein PC-technisch unbedarfter alter Herr konnte sich denken, dass das notwendig ist, solange man noch keine drahtlose Verbindung hat... jedenfalls habe ich dafür jetzt keinen Stern abgezogen.
Ansonsten arbeitet das Gerät einwandfrei, war leicht zu installieren und - das war das Wichtigste für meine Kaufentscheidung und für die Vergabe der 5 Sterne - es hat tatsächlich eine super Reichweite. Es steht bei meinen Eltern im Keller und selbst im 1. Stock durch 2 Betondecken hindurch hat man in jedem Zimmer auch mit älteren Geräten fast vollen Empfang, neue Laptops haben sogar vollen Empfang. Das hatten wir noch nie, weder bei Telekom Geräten, noch bei einer Fritz-Box.
Wer also auf Sendeleistung Wert legt oder legen muss, ist gut bedient.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen Linksys/Cisco hält Wort, 23. Oktober 2013
Linksys bzw. heute Cisco hält was Sie schreiben. Router ist einfach zu bedienen. Viele andere Router sind einfach zu komplex für die meisten Anwender hier hat Cisco eine gute Lösung gefunden mit einer sehr überschaubaren GUI.
Was auch sehr gut ist, dass man mit dem Router Gastzugänge generieren kann, somit muss man nicht keine persönliche Zugangsdaten hergeben. Linksys geht mit der Zeit und denkt mit. Cyber Kriminalität ist nicht zu untersetzen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen top router, 12. August 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Linksys X1000 Wireless N300 ADSL2+-Modemrouter 4 Ethernet Ports Annex B (Deutschland) (Zubehör)
Schöner Router, endlich habe ich auch an Zimmer in unserer grossen Verwinkelten Wohnung,
bei der ich vorher gar keinen Empfang hatte.

Einfach zu installieren-
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


3.0 von 5 Sternen Für mich keine Alternative zur AVM FRITZ!Box, 30. April 2013
Von 
Seestern - Alle meine Rezensionen ansehen
(TOP 500 REZENSENT)   
Rezension bezieht sich auf: Linksys X1000 Wireless N300 ADSL2+-Modemrouter 4 Ethernet Ports Annex B (Deutschland) (Zubehör)
Kundenmeinung aus dem Amazon Vine - Club der Produkttester-Programm (Was ist das?)
Auch ich hätte mir den Linksys X1000-E1 Wireless-LAN Router ADSL2+ sehr gut als Alternative zu meiner AVM FRITZ!Box vorstellen könnenaber in der Praxis fällt das Gerät von Cisco leider durch.

An der Verarbeitung gibt es an sich nicht zu meckern und auch die Installation erfolgte zunächst reibungslos und der Installationsvorgang ist auch für Laien durchführbar. Bei der Herstellung einer VPN-Verbindung (nötig für meinen Drucker) scheiterte das Gerät dann kläglich und dies mehrmals hintereinander, auch der Profi war da anfangs ratlos. Wie ich in Erfahrung gebracht habe, gibt es mittlerweile ein Firmware Update, das dieses Problem wohl löst, aber für mich als Laie, der sich nicht mehr als nötig mit der Technik auseinandersetzen mag, ist dies schon eine Hürde bei der Kaufentscheidung.

Ich möchte den Linksys X1000-E1 Wireless-LAN Router ADSL2+ nicht schlechter reden, als er ist und sobald mein technisch versierterer Bruder mal vorbeimkommt, werde ich nochmals eine Testdurchgang mit dem Update vornehmen und nochmals berichten, aber bis dahin bleibe ich lieber bei meiner guten alten AVM FRITZ!Box.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


3.0 von 5 Sternen Softwareproblem mit VPN, 13. Dezember 2012
Rezension bezieht sich auf: Linksys X1000 Wireless N300 ADSL2+-Modemrouter 4 Ethernet Ports Annex B (Deutschland) (Zubehör)
Kundenmeinung aus dem Amazon Vine - Club der Produkttester-Programm (Was ist das?)
Die Elektronik ist in einem ansprechenden Gehäuse verstaut, dass sowohl an der Wand befestigt als auch auf dem Tisch einen guten Eindruck macht. Die Anzeigeleuchten sind sehr dezent. Auf der Rückseite sind (nur) drei LAN-Buchsen verbaut, das dürfte für die meisten Haushalte ausreichen. Da ich nur über DSL verfüge, kann ich nur die diese Funktionalität beurteilen. Lobenswert ist, dass dieses Modell auch übr einen Kabelanschluss verfügt!
Die Einrichtung des Routers erfolgt über eine Installations-CD und ist in wenigen Minuten erledigt. Man wählt das Land aus und bekommt eine grobe Auswahl von Providern. Für t-online ist die Eingabe von Kennung und Passwort jedoch nicht ganz so komfortabel gelöst. Eine Verschlüsselung für WLAN ist bereits vorgegeben.
Wie die Einrichtung des Routers zu erfolgen hat, wenn die Installations-CD mal abhanden gekommen ist, ist nicht dokumentiert (jedoch möglich).
Die Routersoftware ist auf Anfänger ausgerichtet, enthält aber auch einen Expertenmodus, der sehr viele Einstellungen ermöglicht.
Die Sendeleistung des WLANs ist ziemlich gut. Äußerlich sind keine Antennen zu erkennen, ich konnte im Keller über zwei Stockwerke noch ein Signal empfangen. Durch die erste Wand war die Siganlstärke immer noch 100%.
Für ein Routerupdate ist eine Registrierung beim Hersteller erforderlich. Das hat mir nicht gefallen und ich verzichtete darauf.
Alles in allem war ich zunächst sehr zufrieden mit der Einrichtung und dem Betrieb des Heimnetzwerks. Bis ich dann auf einem WLAN-Gerät eine VPN-Verbindung zu erstellen versuchte. Da stürzte das WLAN ab (IP-Adressenkonflikte oder so ähnlich), der Zugriff auf den Router war nicht mehr möglich. Dieses Fehlverhalten war reproduzierbar.
Da ich die VPN-Verbindung benötige, musste ich wieder mein altes Netzwerk reaktivieren und diesen Router zurückschicken.
Ich kann dieses Modell zu diesem Zeitpunkt nur eingeschränkt empfehlen, aber das Preisleistungsverhältnis und die Vielseitigkeit sind konkurrenzlos gut.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen An sich nicht schlecht, aber erfüllt Kernfunktion nicht (Internetverbindung bricht ab), 20. Februar 2013
Von 
G. Dembowski - Alle meine Rezensionen ansehen
(VINE®-PRODUKTTESTER)    (REAL NAME)   
Rezension bezieht sich auf: Linksys X1000 Wireless N300 ADSL2+-Modemrouter 4 Ethernet Ports Annex B (Deutschland) (Zubehör)
Kundenmeinung aus dem Amazon Vine - Club der Produkttester-Programm (Was ist das?)
Ich habe ein Modell Linksys X1000 Annex B mit Firmware-Version v1.0.00 über das Amazon Vine Programm bekommen und einige Wochen ausprobiert, weil meine viele Jahre alte Fritz!Box kein so schnelles WLAN hat und schon längst keine Software-Updates mehr bekommt (Sicherheitsrisiko). Mein DSL-Verbindungstyp ist laut Fritz!Box ADSL 2+ (ITU G.992.5) Annex B.

Fazit: Schnelles & stabiles WLAN. Instabile Internetverbindung, das VoIP-Telefon kann sich daher teilweise gar nicht mehr anmelden. Die Web-Konfiguration-Oberfläche bietet viele Einstellungen aber wenig Komfort & Automatiken und fast keine Problem-Analyse-Funktionen. Der Support ist freundlich aber kann auch nicht helfen. => Habe den Linksys wieder gegen meine viele Jahre alte Fritz!Box ersetzt und lebe jetzt mit etwas langsamerem WLAN aber dafür einer zuverlässigen Internet-Verbindung.

Zum Äußeren

Die Verpackung ist funktional und angenehm schlicht gehalten (keine 1000 Tüten usw. umständlich aufzumachen). Im Lieferumfang war bis aufs DSL-Kabel zur TAE-Buchse alles drin, was ich brauchte.

Endlich mal wieder ein mattes schwarzes Gehäuse, so dass man Fingerabdrücke usw. nicht sofort sieht. Leider zieht das Gerät Staub an – in kürzerer Zeit hat es mehr Staub gesammelt als mehrere andere Geräte direkt daneben. Das Gehäuse ist aus Kunststoff, wirkt robust, hat 4 weiche Gummi-Füße, die Anschlüsse & Knöpfe sind klar gegliedert & beschriftet und wirken sauber verarbeitet. Man kann das Gerät an 2 Vertiefungen aufhängen. Die LEDs sind recht hell und der Stromverbrauch schwankt zwischen 4W und maximal 7W.

=> Hier hat Cisco ordentliche Arbeit geleistet.

Zur Leistung

Das WLAN lief bei mir stabil, mit starkem Signal (trotz innenliegender Antenne) und recht schnell. Die LAN-Buchsen waren auch unauffällig. Die Rechenkraft fiel als etwas schwach auf: Wenn ein Anwender einen Film von einer Mediathek der Fernsehsender anschaut, ist der Router ziemlich ausgelastet und liefert selbst ziemlich statische Seiten der Web-Oberfläche spürbar langsam aus (braucht 5-10 Sekunden).
Mit VPN (mittels OpenVPN auf einem Laptop) über WLAN hatte ich keine Probleme, ebenso mit Citrix-Sessions.

=> Bis hier hin ist alles in Ordnung.

Die Internet-Verbindung war ein klein wenig schneller als bei meiner viele Jahre alten Fritz!Box und dem Netgear, aber dafür funktioniert sie alle 1-3 Tage plötzlich gar nicht mehr – das lokale Netzwerk funktioniert dann noch einwandfrei und der Router reagiert auch normal. Ich muss dann das X1000 Web-GUI aufrufen, in Status > Router > Section "Internet Connection" den Button “connect” klicken, und nach 2-3 Sekunden läuft die Internetverbindung wieder normal. Also stimmt irgendwas mit der automatischen Wiedereinwahl nicht. Das ist das entscheidende K.O.-Kriterium gegen den Linksys X1000, insbesondere weil ich Telefon per VoIP habe und daher durchaus einen Tag lang telefonisch nicht erreichbar bin, ohne es zu merken. Teilweise ergeben sich die Verbindungsabbrüche so unglücklich, dass sich das VoIP-Telefon über Stunden nicht beim Provider anmelden kann, und ich bei Telefon & Router einen „Power-Cycle“ (=Reboot) machen muss.
Hinweis: Soweit mein Provider und der Support mir Einstellungen vorgegeben habe, habe ich diese ausprobiert. Die anderen Einstellungen habe ich auf den Standardwerten belassen, aber bei "verdächtigen" Parametern auch andere Werte ausprobiert. Nach insgesamt vielleicht 2 Personentagen Aufwand hatte ich keine Lust mehr, weiter zu experimentieren - die alte Fritz!Box funktionierte ja out of the box problemlos, wozu sollte ich dann weiter Aufwand in den X1000 stecken?

=> K.O.-Kriterium: Die Kernfunktion des DSL-Modem-Routers tut bei mir nicht. Deswegen fällt das Produkt für mich durch.

Zur Web-Oberfläche

Die „Cisco Connect Software“ darf ich auf meinem Laptop nicht installieren (Firmen-Laptop) und auf meinen anderen Geräten läuft sie nicht. Daher kann ich nur zur Web-GUI etwas sagen.

Die initiale Einrichtung, also bis Internet und WLAN funktionierten, ging recht flott.

Positiv an der Web-Oberfläche finde ich, dass sie aufgeräumt daher kommt, sie sich im laufenden Betrieb auf andere Sprachen stellen lässt (nützlich bei Hinweisen in englischsprachigen Foren), und die DHCP-Client-Tabelle u.a. Tabellen sich nach verschiedenen Kriterien sortieren lassen.

Im Gegensatz zu meiner viele Jahre alten Fritz!Box bietet die Web-Oberfläche wenig Komfort und Automatismen; sie ist recht karg (selbst ein Logout-Button fehlt) und man muss die vielen Einstellung fast alle manuell setzen / korrekt einstellen.
Beispiel 1: Die Fritz!Box bietet "ATM-Einstellungen automatisch erkennen" während beim Cisco VPI, VCI, LLC und QoS immer manuell eingegeben werden müssen.
Beispiel 2: Die Seite Firmware-Aktualisierung bietet keine Option "automatisch auf Updates prüfen und installieren", auch keinen Link direkt zur Webseite des Router-Modells, sondern nur einen Link zu home.cisco.com wo man erst mal das Modell raussuchen muss.
Beispiel 3: Es gibt keine Funktion, die zu einer bestimmten Zeit die Verbindung trennt & erneut aufbaut, um der 24-Stunden-Zwangstrennung zuvor zu kommen. Unglücklich, weil wohl genau diese Zwangstrennung vom Router nicht sauber behandelt wird. Der Support konnte hier leider auch nicht weiterhelfen und kannte das Prinzip der Zwangstrennung nicht, das zumindest in der deutschen DSL-Landschaft doch sehr verbreitet ist.

Unverständlich ist für mich, weshalb bei so viel manuell einzustellenden Parametern die Hilfe so karg gestaltet wurde. Sie enthält nichtmal alle Parameter (es fehlen bspw. QoS Type und DSL Modulation) und nach einer Beschreibung aller auswählbaren Werte der Parameter braucht man erst recht nicht schauen. Das Handbuch half mir auch nicht weiter.

Die Problem-Analyse-Funktionen sind karg. Wer die Status-Übersicht und -Detailseiten der Fritz!Boxen kennt, wird beim Linksys X1000 etwas vermissen. Keine Zeitreihen der Übertragungsvolumen, CRC-Fehler etc., keine Diagramme, usw. Auch die System-Logs sind nicht wirklich zu gebrauchen.
Beispiel 1: Verwaltung > Protokoll > "Protokoll – eingehend" (engl. Incoming Log) hat bei all meinen Versuchen genauso wie "ausgehend" (engl. Outgoing Log) eine defekte Darstellung, d.h. der Inhalt ist abgeschnitten und am Ende steht "undefined charset=utf-8" >", was laut Firebug genau so vom Router gesendet wird, also kein Browser-Fehler ist. Siehe angehangenes Bild.
Beispiel 2: Zwar stehen im Systemprotokoll Einträge vom pppd (also dem „Point-to-Point Protocol Daemon“, statt httpd oder dhcpd), aber dummerweise reicht das Protkoll selten mehr als eine knappe Stunde in die Vergangenheit – daher kann ich nicht analysieren, ob die Internet-Verbindung immer 24 Stunden nach dem letzten Verbindungsaufbau abreißt (Zwangstrennung!) oder zu einem anderen Zeitpunkt.

=> Bei der Software glänzt Cisco nicht gerade. Ja, der X1000 ist etwas billiger als ähnlich ausgestattete Fritz!Boxen, aber so viel billiger nun auch nicht.

Zum Support

Er ist gut erreichbar, freundlich und betreute mich über zwei Stunden lang, aber ist a) technisch überraschend schlecht aufgestellt und hat b) recht wenig Wissen. Er konnte mir nicht zu einer Lösung meines Problems verhelfen.
Beispiel 1 zu a: Die Chat-Software verschluckt schön regelmäßig Nachrichten. Screenshots austauschen oder gar Desktop-Sharing geht nicht (ironischer Weise erreicht man den Support via WebEx, einer bewährten Desktop-Sharing-Software).
Beispiel 2 zu a+b: Die beiden angetroffenen Ansprechpartner kennen ihre eigenen Produkte nicht: Die Frage "There is a Connect button on the Status tab of the modem's setup page?" ist ziemlich eindeutig (kennen das Gerät nicht auswendig und haben es auch nicht vorliegen) und ähnlich ist "How about updating the firmware of the device?" obwohl es ausschließlich die Firmware Ver.1.0.00 gibt und es daher gar kein Firmware-Update gehen kann.
Beispiel 3 zu b: Nach einiger Zeit und einigen „seltsam anmutenden“ Rückfragen & Antworten fragte ich den Support-Mitarbeiter, ob er den DE Markt überhaupt kenne – immerhin wurde ehrlich mit „Nein“ geantwortet. Er wisse bspw. nichts von der Zwangstrennung nach 24 Stunden und haben daher keine Erfahrung, wie man in dem Bereich analysieren könnte.

=> Der Support hat seine Kernaufgabe nicht erfüllt: Er konnte mir nicht helfen, die Internetverbindung stabil ans Laufen zu kriegen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Schnell & schick aber dennoch verbannt!, 9. Dezember 2012
Rezension bezieht sich auf: Linksys X1000 Wireless N300 ADSL2+-Modemrouter 4 Ethernet Ports Annex B (Deutschland) (Zubehör)
Kundenmeinung aus dem Amazon Vine - Club der Produkttester-Programm (Was ist das?)
Zehn Jahre leistete meine alte Netzwerkkonfiguration ihre Dienste. In den letzten Jahren, dachte ich immer wieder darüber nach, dass mit moderneren Geräten eine bessere Geschwindigkeit und mehr Sicherheit möglich wären. Allein scheute ich den Aufwand, der in der Regel mit dem Austausch aller oder einzelner Komponenten verbunden ist.

Ich arbeite seit über zwanzig Jahren in der IT und vertraue im professionellen Umfeld auf CISCO Komponenten. Als nun im Vine-Programm ein CISCO Linksys 1000 geboten wurde, war es an der Zeit, meinen Netzwerk- /Internetzoo durch ein Gerät zu ersetzen. Bei mir werkelten neben dem DSL-Modem noch ein Router und eine WLAN-Bridge. Vor zehn Jahren war das alles kein Problem, nuckelte doch nur ein Laptop mit 10 MBit/s. am WLAN. Inzwischen sind Smartphones, Tablets sowie eine PS/3 dazugekommen und sogar die Fernseher hängen am Internet. Natürlich nutzen wir einen zentralen Speicher, der alle MP3, Fotos und Datensicherung aufnimmt. Da kommt schon ein Datenvolumen zusammen, das früher nur in größeren Abteilungen aufkam.
Mit all diesen Anforderungen im Kopf, graute mir schon vor dem Konfigurationsmarathon, der auf mich wartete.

Mit dem Linksys kam es anders.

Das Gerät kommt im schlichten Pappkarton, der es nach Sekunden freigibt. Kein widerspenstiges Plastikkrams, dem unter Gewaltanwendung der Inhalt entrissen werden muss. Die Konfiguration des X1000 erfolgt menügeführt über die mitgelieferte Software und soll auch von einem Laien blitzschnell möglich sein.

Also: Router ans Stromnetz gehängt, DVD in den Rechner und los geht’s....
Die DVD war defekt!

CISCO wäre nicht so erfolgreich, wenn die Firma nicht auch einen jederzeit aktuellen und umfassenden Support am Web anbietet. Also habe ich kurzerhand unter [...] die aktuelle Softwareversion von CiscoConnect geladen. Ich folgte brav den Installationsanweisungen und hatte nach wenigen Minuten einen funktionierenden Router! Da muss ich doch etwas falsch gemacht haben!
Es kann doch nicht angehen, dass Inbetriebnahmen die früher nur von studierten Informatikern in geheimnisvoller, langwieriger Kleinarbeit mit einer großen Portion „Magic“ von Statten gingen, einfach so möglich geworden waren.
So ist es aber mit dem Linksys 1000! Und so sollte es auch sein!

Natürlich kann der Access-Router auch manuell eingestellt werden. Dafür bietet dieser eine entsprechende Konfigurationssite an, die das umfangreiche Potential dieses Geräts bereitstellt. Er stellt alle mir gekannten (und mir unbekannten) Zugriffsoptionen für den Internetzugang bereit. Wartet mit aktuellen und weitreichenden Sicherheitsfunktionen auf. Bietet die bei Jungendlichen so beliebten zeitlichen und inhaltlichen Sperren an, so dass die Erziehungsberichtigten dem Nachwuchs bei der sinnvollen Nutzung des Internets unter die Arme greifen können. Die dafür notwendigen Einstellungen, sind so einfach durchzuführen, dass sie auch tatsächlich von den Erziehungsberechtigten und nicht von den Jungendlichen selbst vorgenommen werden können. Ich spare mir es hier alle weiteren Funktionen aufzuführen. Der CISCO kann einfach alles was man benötigt, dies besonders gut und darüber hinaus noch etwas mehr, wie z.B. eine DMZ. Besonders erwähnen möchte ich den hohen Sicherheitsstandard, den das Gerät sowohl im WLAN als auch in Richtung des Internet bietet.

Nach der ersten Basisinstallation, habe ich dann doch noch das ein oder andere manuell eingestellt und mit dem CISCO drei Geräte (DSL-Modem, Router und WLAN-Bridge) ersetzt.

Noch ein Highlight: Mein altes WLAN-Gerät musste ich in den langen Flur meiner Altbauwohnung hängen, damit wir einen halbwegs vernünftigen WLAN-Empfang in allen Räumen hatten. Der Linksys leuchtet die ganze Wohnung mit hoher Signalstärke aus, obwohl in ihn in die Abstellkammer verbannt habe. Dabei sieht das kompakte Gerät deutlich besser aus, als mein alter HiTech-Krempel mit all seinen Kabeln und Antennen.

Die Übertragungsbandbreite im WLAN ist hervorragend. Selbst wenn alle Familienmitglieder streamen, chaten und surfen was das Zeug hält, bleibt der Linksys gelassen. Als kleinen Test habe ich meine 500 GB Festplatte im Laptop auf den zentralen Speicher synchronisieren lassen. Normalerweise dauerte dieser Vorgang eine Nacht, mit dem neuen CISCO waren nur drei Stunden nötig.

Mein Fazit: CISCO bietet im Heimumfeld ebenso gute Produkte wie für den harten Businesseinsatz. Eine dicke und nachhaltige Kaufempfehlung!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


0 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Probleme mit Entertain, 16. April 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Ein sehr schlecht durchdachtes und hackelieges System. Reagiert sehr träge beim Einrichten.
Die Einstellmöglichkeiten auf dem Router ist sehr mager, nicht wirklich durchdacht und die Oberfläche ist von der Optik und den Einstellmöglichkeiten 5 Jahre zurück.
Funktioniert auf mit ausgeschalter Firewall nicht mir Entertain...
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


0 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Guter Router zum fairen Preis!, 6. März 2013
Von 
Rock The North "FirEprOOf" (Oldenburg) - Alle meine Rezensionen ansehen
(VINE®-PRODUKTTESTER)   
Rezension bezieht sich auf: Linksys X1000 Wireless N300 ADSL2+-Modemrouter 4 Ethernet Ports Annex B (Deutschland) (Zubehör)
Kundenmeinung aus dem Amazon Vine - Club der Produkttester-Programm (Was ist das?)
Guter Router im schicken Design, das Ganze für einen annehmbaren Preis.
Die Installation ist sehr einfach gehandhabt und dürfte für niemanden Probleme darstellen.

DVD rein und ruck zuck den Router installiert und in die Nutzung gebracht.
Die Verbindung ist gut und lässt nicht zu wünschen übrig, natürlich gibt es schnellere Router, aber der hier reicht dem durchschnittlichen PC-Besitzer definitiv aus.

Hier habe ich noch ein paar Attribute des Gerätes ausgegraben, die rechtinteressant sind:

Gerätetyp Wireless Router - DSL-Modem - 3-Port-Switch (integriert)
Art Desktop, wandmontierbar
Digital Signaling Protocol ADSL, ADSL2, ADSL2+
Data Link Protocol Ethernet, Fast Ethernet, IEEE 802.11b, IEEE 802.11g, IEEE 802.11n
Frequenzband 2.4 GHz
Datenübertragungsrate 300 Mbps
Routing Protocol Statisches IP Routing
Remoteverwaltungsprotokoll TR-069
Leistungsmerkmale IPv6-Unterstützung, MIMO-Technologie, An der Wand montierbar, Wi-Fi Protected Setup (WPS), Reset-Taste
Produktzertifizierungen IEEE 802.3, IEEE 802.3u, IEEE 802.11b, IEEE 802.11g, IEEE 802.11n
Abmessungen (Breite x Tiefe x Höhe) 18 cm x 16.7 cm x 3.43 cm
Gewicht 285 g
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


‹ Zurück | 1 2 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen