summersale2015 Hier klicken Jetzt Mitglied werden studentsignup Cloud Drive Photos SonyRX100 Learn More ssvpatio Fire HD 6 Shop Kindle Sparpaket SummerSale

Kundenrezensionen

1.194
4,5 von 5 Sternen
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 18. Juli 2013
while the previous movies disappointed me a little, this one has been actually transferred from written fantasy to a movie. everything looked exactly like i imagined when i read the novel. the cottage edward and bella get as a gift from their family, looks absolutely amazing. the make up artists and stylists did an awesome job on kristen stewart to get her to look way different than "as a human". the fight scene in the end confused everybody in the cinema, as in the book the whole scene is a psychological fight and not a physical one. but the effect when alice stops manipulate aro's thoughts and the whole war has only been imagination, was just great! the cast of the vampires from all over the world was perfect, too. the way they were introduced was really cool and entertaining. the cast of renesmee was a great pick. the girl could actually be their daughter. i only think the end has been a little lame. all of a sudden, bella looks like "old bella" again, dressed in jeans and ordinary shirt (her clothes had totally changed before, she looked really "cullen" - sophisticated, stylish and ladylike). then alice shows edward a look into the future setting up grown-up renesmee and jake as a happy couple hugging edward and bella. a little too much kitsch. but how else could you visualize the happy ending from the novel? that sure was a tricky one ;-)
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
31 von 42 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 24. November 2012
Eins vorweg: Dies ist tatsächlich ein Film für Fans. Wer schon mit den Büchern, geschweige denn mit den vorangegangenen vier Filmen nicht warm werden konnte, wird es mit Sicherheit auch beim Finale nicht tun. Das sollte jedem klar sein, der sich den Film ansehen möchte, der aber bisher kaum was mit Bis(s) anfangen konnte!

Ich bin Twilight-Fan. Großer. Ich habe alle Bücher gelesen und alle Filme bisher im Kino gesehen und auch auf BluRay hier Zuhause. Die vier vorangegangenen Filme fand ich allesamt super. In jedem Film war Witz, Charakter, Charme, Spannung, Drama, Romantik usw. vorhanden. Jeder Film hat mich bisher mit Gänsehaut das Kino verlassen lassen. Für mich waren es allesamt Filme zum Mitfiebern, obwohl ich die Geschichte schon kannte. Und mit dieser Erwartung bin ich in "Breaking Dawn Teil 2" ins Kino gegangen. Die sehr guten Filmbewertungen (insbesondere bei Amazon) haben ihr Übriges dazu beigetragen.

Gestern war ich also im Kino. Und ich muss sagen, ich bin enttäuscht! Nicht übermäßig, denn es war trotz allem kein schlechter Film. Aber mir hat einfach Vieles gefehlt. Einiges ist anders als im Buch. Das finde ich nicht schlimm und hat mich auch bei den anderen Filmen nie gestört. Auch nicht, dass einige Dinge ausgelassen wurden. Das ist bei einer Buchverfilmung völlig normal.

Aber mir hat in DIESEM Film nicht die Story gefehlt, denn die war defintiv vorhanden. Mir hat jedoch die Spannung gefehlt. Mir hat die Romantik gefehlt. Mir hat der Humor gefehlt. Und mir hat vorallendingen der Charakter der Hauptfiguren gefehlt. Die Figuren (von Edward über Bella über Jacob über Alice...) waren alle nur leblose Figuren (okay das sind sie ja auch :D, mit Ausnahme von Jacob) und ohne Charakter. Mir hat beispielsweise der typische Edward-Charme gefehlt. Er ist zwar oft genug auf der Leinwand erschienen, aber er war für mich nicht EDWARD. Er hatte für mich nichts von seinem Charme, von seiner romantischen, altertümlichen Art, von seinem Humor. In den anderen Filmen saß ich teilweise selbst mit Herzklopfen im Kino, weil ich einfach so mitfiebern konnte und die Gefühle der Charaktere auf mich übergesprungen sind. In diesem Film war das nicht so. Die wenigen Szenen mit Bella und Edward, die romantisch sein sollten, waren für mich nicht romantisch. Mir hat die Emotion gefehlt.

Alle Hauptrollen waren nur Randfiguren in einer Story, die vorangetrieben werden sollte. Die Figuren sah man auf der Leinwand, man sah ihre Handlungen, die die Geschichte vorantreiben, aber man sah keine Emotionen. Dass die Volturi angreifen werden wurde so "mir-nichts-dir-nichts" abgetan. Es war einfach so. Punkt aus. Die Zerrissenheit, die Angst, die Traurigkeit der Figuren, die sie fühlten weil sie davon ausgingen, dass sie alle sterben werden... Darauf wurde überhaupt nicht eingegangen. Es war einfach so: Die Volturi greifen an. Gut. Wir kämpfen. Wir werden bestimmt gewinnen. Fertig. Dass sie alle Angst vor dem Zusammentreffren mit den Volturi haben wurde mit nahezu keinem Wort erwähnt. Und wenn, kam es mir nur so vor wie eine Floskel, die im Film gesagt werden musste, weil es so im Buch steht. Dass sie WIRKLICH Angst haben kam nicht rüber. Es wurde gesagt, aber ich habe es nicht gefühlt!

Dass Bella nun ein Vampir ist, darauf wurde kaum eingegangen. Man hat sie zwar oft genug rennen, springen und Dinge zertrümmern gesehen, aber auch hier hat mir etwas Emotionalität gefehlt. Im Buch werden ihre Gefühle sehr gut beschrieben. Im Film sah man davon nichts. Auch auf ihr Schutzschild wurde meiner Meinung nach nicht genug eingegangen. Ebensowenig, dass es außergewöhnlich ist, dass sie ihren Durst so gut kontrollieren kann und dass sie sich nicht so verhält wie ein typischer Vampir, geschweige denn wie eine typische Neugeborene.

Dennoch habe auch ich im entscheidenden Moment, als die Geschichte ihre dramatische Wendung nahm (ganz anders als im Buch...) mit offenem Mund dagesessen und gebetet, dass das alles nicht wahr ist. Also das war ein wirklicher Schocker! Mehr möchte ich dazu aber nicht schreiben, das müsst ihr selbst sehen. Insgesamt waren die Volturi-Szenen gut dargestellt. Hier kamen die Emotionen auch nicht so rüber, wie sie es hätten tun können, trotzdem war es gut gemacht und hat auch ein bisschen was an Spannung rübergebracht. Das war aber auch das Einzige was spannend war in diesem Film.

Auch das Ende war schön und mit Sicherheit wäre bei mir auch das ein oder andere Tränchen geflossen, wenn ich nicht vom restlichen Film teilweise so enttäuscht gewesen wäre.

Und zum Abschluss noch ein paar Worte zu den Computeranimationen und zur Besetzung der Figuren: Die Umsetzung von Renesmee war teilweise echt schlecht. Man hat mehr als deutlich gesehen, dass sie bis zu einem gewissen Alter computeranimiert war. Ich frage mich, warum sie nicht einfach ein richtiges Kind genommen haben. Es waren ja wirklich keine schwierigen Szenen. Die hätte auch ein Kind dieses Alters hinbekommen. Ebenso Renesmee als Kind, bevor sie durch die Schauspielerin Mackenzie Foy ersetzt wurde. Warum eine Computeranimation? Warum? Selbes Spielchen bei Renesmee als Jugendliche. Das wäre doch ein Leichtes gewesen, dafür eine richtige Schauspielerin einzusetzen. Warum dann Computeranimation? Es hätte auch anders gehen können. Aber gut, auch wenn die Darstellung teilweise nicht besonders gelungen war tat das dem Film meiner Meinung nach kaum einen Abbruch. Positiv möchte ich dahingegen noch die Besetzung der Rollen hervorheben. Sie haben genau meine Erwartungen erfüllt. Komplett. Über Rensemee, Amun, Zafrina bis hin zu Alistair. Alle waren perfekt besetzt!

Fazit:
Erwartet habe ich einen dramatischen, spannenden Film, der mich zu Tränen rühren wird und wo ich emotionsgeladen das Kino verlassen werde. Bekommen habe ich einen Film mit mäßiger Spannung und mit charakterlosen Figuren. Im Buch springt einem die Dramatik förmlich ins Gesicht. Im Film war sie nicht vorhanden. Im Buch musste ich so oft schmunzeln, weil viele witzige Stellen dabei waren. Im Film waren maximal drei Stellen witzig. Im Buch hat man die Liebe zwischen Bella und Edward so sehr gespürt, dass ich Herzklopfen bekam. Im Film habe ich die Szenen gesehen, aber die Emotionen sind nicht zu mir durchgedrungen. Trotz allem war es weißgott kein schlechter Film. Ich werde ihn mir dennoch auf BluRay kaufen und ihn mir dennoch noch mehrere Male ansehen, wenn er auf BluRay erschienen ist. Trotz allem war es ein "Bis(s)-Film" und trotz allem war er ganz schön. Meiner Meinung nach hätte man einfach wesentlich mehr aus der Buchvorlage machen können. Und man hätte vorallendingen mehr Gefühl und mehr Charakter in den Film einbauen können.

Wenn ich mir so die anderen Bewertungen ansehe, bin ich scheinbar die Einzige, die in dem Film Romantik, Humor und Charakter vermisst hat. Die anderen Rezensenten haben nämlich genau das Gegenteil geschrieben: Viel Romantik, viel Humor und viel Charakter. Ich frage mich ernsthaft, warum ich den Film so anders wahrgenommen habe als der Rest der Welt? Schon seltsam... Aber gut, jeder hat seinen eigenen Geschmack ;).
1212 KommentareWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
am 12. Juni 2013
Dieser Film zählt jetzt schon zu meinen Highlights in meinem Leben. DVD bestellt und allen meinem besten Freunden Bescheid gesagt. So haben wir uns dann 3 Tage später allesamt zum gemütlichen Männer-Twilight-Marathon getroffen in meiner Bude. Der Grill wurde angefeuert und das Bier kaltgestellt. Was soll ich sagen...es ging schon episch los in den ersten 3 Minuten des Films. Ich konnte meine Homeboys gerade nur anweisen nicht direkt auszurasten. Wirklich... diese Gefühle und all dieses Gedöns. Zur Story: also wirklich alles durchdacht, von vorne bis hinten Spannung und Gefühle. Genau das was ich und meine Jungs von einem würdigen Twilight-Finale erwartet haben. Eine Wendung in der Story nach der anderen und dicke Animationen. Nein im Ernst: Ich hab zum Glück nur das Ende gesehen als ich nach Hause kam, und meine Freundin dahinschmachtend vor dem Fernseher saß und einen der Typen förmlich anbetete mit ihren Augen. In den Szenen die ich gesehen habe wurden gelinde gesagt mehrere Köpfe abgehackt/ abgetreten und abgerissen. Deswegen gibt's von mir volle 3 Sterne dafür. Den letzten Stern gibt's für Kristen Steward und dafür das sie so heiß ist, und das trotz ihres hohlen und etwas dümmlichen Gesichtsausdrucks.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 7. September 2014
Ich habe mir den Film über die Lovefilm geliehen. Gekauft hätte ich ihn nicht.
Für Fans der Buchreihe ein muss.
Schöne Effekte usw der Film ist gut gemacht.
Die Story reisst mich persönlich nicht vom Hocker, deswegen einmal anschauen und gut.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
am 15. Juli 2013
Dieser Film ist nur geeignet für Fans der anderen Twilight-Filme. Es geht in derselben - meiner Meinung nach gelungenen - Manier weiter.

Der Film beginnt dort, wo der letzte aufgehört hat: mit dem Blick in Bellas nun rote (Vampir-) Augen. Der Vorspann ist sehr lang, aber durch diese typische Musik rutscht man direkt wieder in die Twilight-Welt hinein. Bella & Edward haben ja inzwischen eine kleine Tochter, Renesmee. Renesmee ist ein Mischling: halb Mensch, halb Vampir. Leider scheinen das Einige nicht zu kapieren und so werden die Cullens eines Verbrechens angeklagt: Ihnen wird vorgeworfen, ein "ewiges Kind" (also ein Kind, das von einem Vampir gebissen wurde) erschaffen zu haben. Um ihre Unschuld zu beweisen, suchen sie die Unterstützung ihrer Freunde & Verwandten. Darunter sind einige schräge Typen - mir hat derjenige am besten gefallen, der die 4 Elemente kontrollieren kann. Das Ende ist verblüffend!

Bitte nur anschauen, wenn man die anderen Twilight-Filme mochte! Denn es ist der gewohnte Mix aus Mystery & Romantik.

Ich fand es zudem wieder wunderschön, wie liebevoll Edwards "Familie" mit Bella umgeht. Alle Schwiegerfamilien sollten so sein!
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
am 9. April 2013
Ein guter Abschluss der Saga. Meines Erachtens ist Teil 2 etwas zu kurz geraten - ein bißchen platt, dass das Gefühl vermittelt wird Bella käme gleich mit allem super zurecht und dann auch noch sofort diese irrsinnige Selbstbeherrschung. Auch der Part mit dem Vater wird zu oberflächlich abgehandelt. Da fehlt es etwas an Komplexität. Ansonsten bekommt man was man erwartet. Die ganz schlechten Kritiken kann ich nicht nachvollziehen - dass es sich hierbei um kein Stück Weltliteratur handelt, dürfte doch wohl jedem klar sein. Es ist eine Geschichte - abseits der gängigen Vampier- und Werwolfmythen. Erfrischend anders interpretiert. Dieses Pochen auf Mythen ist lächerlich - es ist ohnehin alles Fantasy! Wer kann hier auf "Wahrheit" bestehen??
Eine tolle Reihe die sehr gut unterhält - nicht mehr und nicht weniger.
Wer damit ein Problem hat (und das erst beim letzten Teil oder warum sieht man sich die Reihe an????) kann ja Krieg und Frieden lesen oder sich Schindlers Liste anschauen.
Mir kommt vor, dass es manche scheinbar nötig haben, sich zu rechtfertigen und jeden Zweifel auszuräumen, dass man über diese "Seichtheit" nicht erhaben wäre.. Lächerlich.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
am 3. April 2013
Ich finde der letzte Teil der Twilight Saga hat hier ein schönes Ende gefunden. Auf Grund der anderen 4 Teile habe ich mir aber ein bisschen mehr erwartet und habe etwas auf das große Oha gewartet. Alles in allem aber ein toller Film mit schöner Filmmusik. Ich würde jedem empfehlen diesen Film zu sehen und letztendlich ist es ja eh ein Gesamtwerk,welches in meinen Augen großartig gelungen ist und einen schönen Abschluss gefunden hat.

Zum Service muss ich sagen geht so...wenn man damit wirbt den Film am Erscheinungstag zu liefern und es dann nicht hält ist das ne ziemlich schwache Leistung. Mal abgesehen davon dass er in einigen Läden noch vor dem Erscheinungstag zu haben war.
Ich sollte ihn so wie wohl alle anderen auch am Donnerstag erhalten und habe auf Grund von Feiertagen etc den Film erst heute bekommen. Hätte ich noch gekonnt hätte ich die Besttellung am Donnerstag storniert, aber da Amazon an diesem Tag erst Bescheid gegeben hat nicht rechtzeitg zu liefern war die Stornierung nicht mehr möglich. Dennoch hatte ich darauf super Service per email und da es das erste Mal war und sonst alles perfekt läuft mit Amazon gehe ich von einem Ausrutscher aus.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
am 6. März 2014
„Breakin Dawn - Biss zum Ende der Nacht - Teil 2“ schließt die Twilight-Filmreihe sehr gut ab. Man bekommt die Art von romantisch angehauchter Action geboten die man bereits aus den Teilen zuvor kennt, nur das hier alles etwas drastischer dargestellt wird. Rückblickend betrachtet muss ich aber sagen, dass es unnötig war das letzte Buch in zwei Filmen zu verarbeiten. Auch wenn beide einen guten Abschluss bilden, wäre es schon möglich gewesen die Handlung in einen Film zu packen und so das Tempo noch etwas zu erhöhen. Fazit: Auch wenn „Breakin Dawn - Biss zum Ende der Nacht - Teil 2“ den gesamten Handlungsbogen gut abrundet muss ich sagen, dass mich das filmische Tempo, über die gesamte Twilight-Filmreihe hinweg, schon manchmal etwas hat zweifeln lassen. Außerdem bleiben zum Schluss immer noch ein paar Fragen ungeklärt, deren Beantwortung ich mir schon gewünscht hätte. Alles in allem ist dieses Werk jedoch solide, bleibt dem Gesamtkonzept treu und schafft die Gradwanderung zwischen Romantik/Action und Fantasy/Mainstream-Horror ganz gut. Also für die Fans und all die, die sehen wollen wie die Saga zu Ende geht: von mir eine „Anguck-Empfehlung“.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
am 23. Januar 2014
Die vorherigen Teile haben mich total in den Bann gezogen und nach Braking Dawn Teil 1. dachte ich jetzt kommt der Endhammer und es geht genau so spannend und rührend usw. weiter. Aber denkste. Nach knapp 20 min. hatte ich immer noch dieses wann passiert denn nun endlich mal was im Kopf. Nichts konnte meine Gefühle erreichen oder mich emotional überwältigen wie in den letzten Teilen. Und der größte Witz fand ich wie sie Charlie verkauft haben sie hätten Renesme adoptiert und dies wäre eine Nichte usw. auch das er das Geheimnis von Jake so erfahren hatte fand ich total platt. Da ergab sich für mich überhaupt kein folgbarer Zusammenhang... Auch die Familie Cullen kam viel zu kurz und die Beziehung zwischen Bella und Rose war völlig kurz angeschnitten und hätte meiner Meinung nach mehr erklärt bzw. tiefer verfilmt werden können.

Ich kenn nur die Bücher Teil 1 und 2 aber der letzte Filmteil hat mich doch sehr enttäuscht. Ich würde sagen selber schauen und eigenes Fazit ziehen. Ich aber war doch sehr traurig und enttäuscht das eine so großartige Saga so lasch und mit so wenig Liebe zum Buch/Gesamtwerk vermurkst wurde...
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
am 30. März 2013
Als ich den letzten Teil im Kino gesehen habe, war es für mich von vornerein klar, das meine Sammlung mit diesem Teil Perfekt sein würde. Ich war so überwältigt, das ich ihn mir hier gleich vorbestellt habe.
Der Voraussichtliche Liefertermin am Erscheinungstag 28.03.2013 war es nicht.
Egal!!! Ob zwei Tage vorher oder nachher, hat mich wenig gestört. Ich wusste das er aufjedenfall ankommen würde.
Viele waren sehr ungeduldig und stornierten Ihre Bestellung bei Amazon. Was für mich nicht in Frage kam. Jetzt haben wir schon so lange darauf gewartet, also machten die 3 Tage den Bock auch nicht Fett.
Ich bin auch einer der grössten Twilight Fans. Und heute Habe ich Ihn wie versprochen geliefert bekommen!(Samstag,den 30.03.2013)
Das wurde von Amazon mit einem 3 € Gutschein als Entschuldigung für die Verzögerung belohnt.Was ich sehr zu schätzen weiß! Freu mich dass sich Amazon da sehr viel Mühe gibt. Amazon ist und bleibt mein Favorit. Sie haben mich in Sachen Produkt und Lieferzeit nie enttäuscht. Und wegen der Verzögerung ihrerseits wurde man ja belohnt!!!! DANKE Amazon
Trinity
22 KommentareWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
     
 
Kunden, die diesen Artikel angesehen haben, haben auch angesehen