Kundenrezensionen


1.172 Rezensionen
5 Sterne:
 (911)
4 Sterne:
 (119)
3 Sterne:
 (63)
2 Sterne:
 (33)
1 Sterne:
 (46)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


212 von 258 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ein ehrwürdiges Ende einer großartigen Saga!
Am Samstag habe ich mir den Twilight-Marathon angesehen und war hinterher wirklich mehr als gespannt, wie nun der fünfte Teil werden wird. Und ich bin wirklich noch niemals mit solch einem Gefühlschaos einem Film gegangen.

Die Kampfszene und der überraschende Schock-Überraschungs-Moment (verrate ihn nicht, da einige den Film bestimmt erst ab...
Veröffentlicht am 19. November 2012 von blubbel

versus
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Enttäuschendes Ende
Habe mir diese 'fünfte' DVD nur gekauft, damit die Serie vollständig ist.Die Verfilmung hat weder meinen Kinobesuch noch den Kauf gerechtfertigt.
Die Idee aus dem dritten Band eine Zwei-Teiler zu machen, fand ich anfangs ja noch richtig gut. Es ist so viel, was sich in diesem letzten Band erreignet und die erste Hälfte des Buches ich auch gar nicht...
Vor 7 Monaten von CarVit veröffentlicht


‹ Zurück | 1 2118 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

212 von 258 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ein ehrwürdiges Ende einer großartigen Saga!, 19. November 2012
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Am Samstag habe ich mir den Twilight-Marathon angesehen und war hinterher wirklich mehr als gespannt, wie nun der fünfte Teil werden wird. Und ich bin wirklich noch niemals mit solch einem Gefühlschaos einem Film gegangen.

Die Kampfszene und der überraschende Schock-Überraschungs-Moment (verrate ihn nicht, da einige den Film bestimmt erst ab Mittwoch sehen) hat mich unglaublich aus der Bahn gebracht. Man hat gespürt, wie das ganze Kino nach und nach keine Luft mehr vor Erstaunen bekam. Als es dann aufgelöst wurde, hörte man lautes erleichterndes Seufzen und die Szene wurde mit Applaus gefeiert! Wirklich GROßARTIG gestaltet von den Machern. Wirklich niemand hat damit gerechnet und es wurde geschickt wieder ausgebügelt.

Die Schlussszene, in der Bella Edward ihre ganzen Gedanken offenbahrt, ist wunderschön und ich musste weinen. Da hat man das erste Mal gemerkt "Nun ist es tatsächlich vorbei." Der Abschluss, wo wirklich alle nochmal mit Namen und Bild gezeigt wurden, ist auch unglaublich schön geworden!

Allgemein gesehen, hatte der Film viele witzige Szenen. Kristen Stewart überragt meiner Meinung nach in ihrer Rolle als Vampir und ich finde es absolut gelungen. Der Film ist wunderbar umgesetzt und alles Wichtige ist mit drin. Dass ein Buch nicht 1:1 verfilmt werden kann, ist klar und steht deshalb auch nicht zur Debatte.

Meiner Ansicht nach ist deshalb dieser Teil der Saga am besten umgesetzt! Also ein absolutes Muss zu gucken :-)
(Damit spreche ich alle Bis(s)-Fans an)
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Enttäuschendes Ende, 7. September 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Habe mir diese 'fünfte' DVD nur gekauft, damit die Serie vollständig ist.Die Verfilmung hat weder meinen Kinobesuch noch den Kauf gerechtfertigt.
Die Idee aus dem dritten Band eine Zwei-Teiler zu machen, fand ich anfangs ja noch richtig gut. Es ist so viel, was sich in diesem letzten Band erreignet und die erste Hälfte des Buches ich auch gar nicht schlecht umgesetzt - bis zu diesem höchst enttäuschendem Ende !
Hier wurde wohl 'literarische Freiheit' wörtlich genommen und einfach irgendwas mit den gleichen Schauspielern zusammengewürfelt.

Der Film ist mit 1 Stern schon überbewertet - mein 'zweiter' Stern gilt einzig Stephenie Meyer für das original Breaking Dawn
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Die perfekte Fan Edition, 8. April 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Ein toller Film und viele Bonusinhalte, was will man mehr? Die beigefügten Dokumentationen bieten Unterhaltung für viele Stunden und zeigen das Geschehen hinter den Kulissen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen schade...leider der letzte Teil, 23. März 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Teil 1-4 habe ich schon....daher durfte der letzte Teil natürlich nicht fehlen! Auch die Specials der Fan Edition sind cool.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Naja naja..., 31. Juli 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Also ich bin ein bisschen hin und her gerissen.
Auf der einen Seite find ich es wirklich sehr spannend vorallem die Kampfszenen, allerdings find ich es so was von schlecht wie sie das Baby/Kleinkind animiert haben, wie bei einem schlechten Videospiel. Ansonsten ganz gut gemacht :-)
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Für eingefleischte Fans, 7. September 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Ich habe mir den Film über die Lovefilm geliehen. Gekauft hätte ich ihn nicht.
Für Fans der Buchreihe ein muss.
Schöne Effekte usw der Film ist gut gemacht.
Die Story reisst mich persönlich nicht vom Hocker, deswegen einmal anschauen und gut.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


30 von 41 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Kein schlechter, aber ein emotionsloser Film, 24. November 2012
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Breaking Dawn - Bis(s) zum Ende der Nacht - Teil 2 (Fan Edition) [Blu-ray] [Deluxe Edition] (Blu-ray)
Eins vorweg: Dies ist tatsächlich ein Film für Fans. Wer schon mit den Büchern, geschweige denn mit den vorangegangenen vier Filmen nicht warm werden konnte, wird es mit Sicherheit auch beim Finale nicht tun. Das sollte jedem klar sein, der sich den Film ansehen möchte, der aber bisher kaum was mit Bis(s) anfangen konnte!

Ich bin Twilight-Fan. Großer. Ich habe alle Bücher gelesen und alle Filme bisher im Kino gesehen und auch auf BluRay hier Zuhause. Die vier vorangegangenen Filme fand ich allesamt super. In jedem Film war Witz, Charakter, Charme, Spannung, Drama, Romantik usw. vorhanden. Jeder Film hat mich bisher mit Gänsehaut das Kino verlassen lassen. Für mich waren es allesamt Filme zum Mitfiebern, obwohl ich die Geschichte schon kannte. Und mit dieser Erwartung bin ich in "Breaking Dawn Teil 2" ins Kino gegangen. Die sehr guten Filmbewertungen (insbesondere bei Amazon) haben ihr Übriges dazu beigetragen.

Gestern war ich also im Kino. Und ich muss sagen, ich bin enttäuscht! Nicht übermäßig, denn es war trotz allem kein schlechter Film. Aber mir hat einfach Vieles gefehlt. Einiges ist anders als im Buch. Das finde ich nicht schlimm und hat mich auch bei den anderen Filmen nie gestört. Auch nicht, dass einige Dinge ausgelassen wurden. Das ist bei einer Buchverfilmung völlig normal.

Aber mir hat in DIESEM Film nicht die Story gefehlt, denn die war defintiv vorhanden. Mir hat jedoch die Spannung gefehlt. Mir hat die Romantik gefehlt. Mir hat der Humor gefehlt. Und mir hat vorallendingen der Charakter der Hauptfiguren gefehlt. Die Figuren (von Edward über Bella über Jacob über Alice...) waren alle nur leblose Figuren (okay das sind sie ja auch :D, mit Ausnahme von Jacob) und ohne Charakter. Mir hat beispielsweise der typische Edward-Charme gefehlt. Er ist zwar oft genug auf der Leinwand erschienen, aber er war für mich nicht EDWARD. Er hatte für mich nichts von seinem Charme, von seiner romantischen, altertümlichen Art, von seinem Humor. In den anderen Filmen saß ich teilweise selbst mit Herzklopfen im Kino, weil ich einfach so mitfiebern konnte und die Gefühle der Charaktere auf mich übergesprungen sind. In diesem Film war das nicht so. Die wenigen Szenen mit Bella und Edward, die romantisch sein sollten, waren für mich nicht romantisch. Mir hat die Emotion gefehlt.

Alle Hauptrollen waren nur Randfiguren in einer Story, die vorangetrieben werden sollte. Die Figuren sah man auf der Leinwand, man sah ihre Handlungen, die die Geschichte vorantreiben, aber man sah keine Emotionen. Dass die Volturi angreifen werden wurde so "mir-nichts-dir-nichts" abgetan. Es war einfach so. Punkt aus. Die Zerrissenheit, die Angst, die Traurigkeit der Figuren, die sie fühlten weil sie davon ausgingen, dass sie alle sterben werden... Darauf wurde überhaupt nicht eingegangen. Es war einfach so: Die Volturi greifen an. Gut. Wir kämpfen. Wir werden bestimmt gewinnen. Fertig. Dass sie alle Angst vor dem Zusammentreffren mit den Volturi haben wurde mit nahezu keinem Wort erwähnt. Und wenn, kam es mir nur so vor wie eine Floskel, die im Film gesagt werden musste, weil es so im Buch steht. Dass sie WIRKLICH Angst haben kam nicht rüber. Es wurde gesagt, aber ich habe es nicht gefühlt!

Dass Bella nun ein Vampir ist, darauf wurde kaum eingegangen. Man hat sie zwar oft genug rennen, springen und Dinge zertrümmern gesehen, aber auch hier hat mir etwas Emotionalität gefehlt. Im Buch werden ihre Gefühle sehr gut beschrieben. Im Film sah man davon nichts. Auch auf ihr Schutzschild wurde meiner Meinung nach nicht genug eingegangen. Ebensowenig, dass es außergewöhnlich ist, dass sie ihren Durst so gut kontrollieren kann und dass sie sich nicht so verhält wie ein typischer Vampir, geschweige denn wie eine typische Neugeborene.

Dennoch habe auch ich im entscheidenden Moment, als die Geschichte ihre dramatische Wendung nahm (ganz anders als im Buch...) mit offenem Mund dagesessen und gebetet, dass das alles nicht wahr ist. Also das war ein wirklicher Schocker! Mehr möchte ich dazu aber nicht schreiben, das müsst ihr selbst sehen. Insgesamt waren die Volturi-Szenen gut dargestellt. Hier kamen die Emotionen auch nicht so rüber, wie sie es hätten tun können, trotzdem war es gut gemacht und hat auch ein bisschen was an Spannung rübergebracht. Das war aber auch das Einzige was spannend war in diesem Film.

Auch das Ende war schön und mit Sicherheit wäre bei mir auch das ein oder andere Tränchen geflossen, wenn ich nicht vom restlichen Film teilweise so enttäuscht gewesen wäre.

Und zum Abschluss noch ein paar Worte zu den Computeranimationen und zur Besetzung der Figuren: Die Umsetzung von Renesmee war teilweise echt schlecht. Man hat mehr als deutlich gesehen, dass sie bis zu einem gewissen Alter computeranimiert war. Ich frage mich, warum sie nicht einfach ein richtiges Kind genommen haben. Es waren ja wirklich keine schwierigen Szenen. Die hätte auch ein Kind dieses Alters hinbekommen. Ebenso Renesmee als Kind, bevor sie durch die Schauspielerin Mackenzie Foy ersetzt wurde. Warum eine Computeranimation? Warum? Selbes Spielchen bei Renesmee als Jugendliche. Das wäre doch ein Leichtes gewesen, dafür eine richtige Schauspielerin einzusetzen. Warum dann Computeranimation? Es hätte auch anders gehen können. Aber gut, auch wenn die Darstellung teilweise nicht besonders gelungen war tat das dem Film meiner Meinung nach kaum einen Abbruch. Positiv möchte ich dahingegen noch die Besetzung der Rollen hervorheben. Sie haben genau meine Erwartungen erfüllt. Komplett. Über Rensemee, Amun, Zafrina bis hin zu Alistair. Alle waren perfekt besetzt!

Fazit:
Erwartet habe ich einen dramatischen, spannenden Film, der mich zu Tränen rühren wird und wo ich emotionsgeladen das Kino verlassen werde. Bekommen habe ich einen Film mit mäßiger Spannung und mit charakterlosen Figuren. Im Buch springt einem die Dramatik förmlich ins Gesicht. Im Film war sie nicht vorhanden. Im Buch musste ich so oft schmunzeln, weil viele witzige Stellen dabei waren. Im Film waren maximal drei Stellen witzig. Im Buch hat man die Liebe zwischen Bella und Edward so sehr gespürt, dass ich Herzklopfen bekam. Im Film habe ich die Szenen gesehen, aber die Emotionen sind nicht zu mir durchgedrungen. Trotz allem war es weißgott kein schlechter Film. Ich werde ihn mir dennoch auf BluRay kaufen und ihn mir dennoch noch mehrere Male ansehen, wenn er auf BluRay erschienen ist. Trotz allem war es ein "Bis(s)-Film" und trotz allem war er ganz schön. Meiner Meinung nach hätte man einfach wesentlich mehr aus der Buchvorlage machen können. Und man hätte vorallendingen mehr Gefühl und mehr Charakter in den Film einbauen können.

Wenn ich mir so die anderen Bewertungen ansehe, bin ich scheinbar die Einzige, die in dem Film Romantik, Humor und Charakter vermisst hat. Die anderen Rezensenten haben nämlich genau das Gegenteil geschrieben: Viel Romantik, viel Humor und viel Charakter. Ich frage mich ernsthaft, warum ich den Film so anders wahrgenommen habe als der Rest der Welt? Schon seltsam... Aber gut, jeder hat seinen eigenen Geschmack ;).
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ganz nett, 25. Mai 2014
Von 
Anna Ulrich (Aachen) - Alle meine Rezensionen ansehen
(TOP 1000 REZENSENT)   
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Auch dieser Film ist ganz nett gemacht, kommt jedoch meiner Meinung nach nicht ganz an das Buch heran. Dennoch für Fans ein MUSS!!
Es ist eine wunderschöne Liebesgeschichte und die tun ja immer gut!
Anna Ulrich
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


18 von 25 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen sehr schlechte Umsetzung, 3. April 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Breaking Dawn - Bis(s) zum Ende der Nacht - Teil 2 (Fan Edition) [Blu-ray] [Deluxe Edition] (Blu-ray)
Ich muss erstmal sagen, dass ich die Twilight Saga als Buch verschlungen habe! Ich bin also kein Gegner der Geschichte an sich, also bitte keine negative Reaktion, nur weil ich ehrlich bin! Denn wie der letzte Teil umgesetzt wurde, ist fast schon eine Beleidigung für Stephenie Meyer!! Nach nur 15 Minuten hatte mich die Langeweile ergriffen und ich erwischte mich immer wieder beim Blick auf die Uhr... Aber wie es so schön heißt, wie man in den Wald schreit, so schallt es heraus! Gelangweilte Schauspieler sorgen einfach nicht für Spannung, eine völlig umgeschriebene Geschichte tut sein übriges. Die eigentliche Story, nämlich, dass Renesmee täglich mehrere Zentimeter wächst, als Baby schon die Eigenschaften eines Kleinkindes hat(im Buch ist eine Zeitspanne zwischen 3-5 Jahren beschrieben), aber alle durch ihre Gabe und ihre Liebenswürdigkeit in ihren Bann zieht, geht durch die bereits 11jährige Schauspielerin völlig verloren. So niedlich wie die Kleine rüber kommt, es ist einfach komplett am Thema vorbei!!! Auch das Verhältnis zwischen ihr und Jacob wird nur kurz angeschnitten... Die Sache mit dem Anwalt J. Jenks hätte man eigentlich komplett raus lassen können, weil jemand, der das Buch nicht kennt, aus dieser kurzen Einspielung niemals schlau wird! Dafür, dass der Film knapp 2 Std. dauert und nur ein halbes Buch beschreibt, ist definitiv zu viel verloren gegangen! Nach etwa einer Std. war mir jedenfalls klar, warum die einzige Auszeichnung die goldene Himbeere war... In der Schule würde unter der Arbeit stehen "nette Geschichte, aber leider am Thema vorbei"... Außerdem sollte noch angesprochen werden, dass die Vertonung unter aller Sau ist... Die Stimmen viel zu leise, die Musik viel zu laut! Ich habe ununterbrochen am Tonknopf geschraubt... Die zwei Punkte gibt es nur, weil ich eigentlich wirklich ein Fan der Saga bin.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


4.0 von 5 Sternen Besser als das Buch, 11. Januar 2015
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Wie in Teil 1 bereits erwähnt, gefällt mir die Verfilmung besser als das Buch.
Bestach das Buch in erster Linie in relativ spannungslosem 'Endles Talking' von Mayer, hat der Regisseur es m. E. geschafft,
in die Verfilmung eine Spannung und einen roten Faden einzubauen.
Ganz toll fand ich die Idee, den Kampf gegen die Volturie doch stattfinden zu lassen, auch wenn dieser sich im Nachhinein nur als Vision erwies.
Trotzdem bekam der Zuschauer aber ein 'Was wäre wenn ...' zu sehen, das den ganzen Zweiteiler erfolgreich abrundet.
Für Fans ein 'Muss', für Interessierte ein 'Sehenswert'.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


‹ Zurück | 1 2118 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen