Kundenrezensionen


15 Rezensionen
5 Sterne:
 (9)
4 Sterne:
 (5)
3 Sterne:
 (1)
2 Sterne:    (0)
1 Sterne:    (0)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Solider Nachfolger mit besserer Grafik
Ich fand Infamous 1 war ein sehr gutes Spiel, allerdings war die Grafik alles andere als gut.
Das ist hier anders. Infamous 2 wirkt technisch einfach sehr gut. Es sieht gut aus und läuft dabei auch immer smooth. Ich hatte keinen einzigen Hänger und auch sonst wirkt es wie aus einem Guss.
Die Story wird leider erst Richtung Ende hin spannender,...
Vor 22 Monaten von RKUnited veröffentlicht

versus
0 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen kurzer spielspaß
Leider sehr langweilig nach den ersten paar stunden da es trotz offener welt immer die gleichen missionen gibt und wenig abwechslung bietet.
Vor 9 Monaten von Christian Krosse veröffentlicht


‹ Zurück | 1 2 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Solider Nachfolger mit besserer Grafik, 10. Februar 2013
= Spaßfaktor:4.0 von 5 Sternen 
Rezension bezieht sich auf: Infamous 2 [Essentials] - [PlayStation 3] (Videospiel)
Ich fand Infamous 1 war ein sehr gutes Spiel, allerdings war die Grafik alles andere als gut.
Das ist hier anders. Infamous 2 wirkt technisch einfach sehr gut. Es sieht gut aus und läuft dabei auch immer smooth. Ich hatte keinen einzigen Hänger und auch sonst wirkt es wie aus einem Guss.
Die Story wird leider erst Richtung Ende hin spannender, dafür wird man dann vom Ende selbst gut unterhalten und es kommt sogar ein bisschen Daramtik auf.
Leider gibt es aber auch ganz klar Negative Punkte:
Alle Missionen finden ausschließlich in der Stadt statt. Bei Infamous 1 war die Abwechslung immerhin so, dass man durch unterirdische Generatoren den Strom anstellt. Hier ist das Oberirdisch gelöst. Sprich die Abwechslung hat leider stark nachgelassen.
Auch Nebenmissionstechnisch ist es sehr oft so, dass man einfach nur eine Gruppe Gegner erledigen muss. Richtung Ende hin wird es sogar etwas zu viel des guten, wenn man alle Nebenmissionen machen möchte. Gerade hier merkt man dann doch, das auch das Gameplay etwas beschränkt ist. Fordernd ist das Spiel eher nicht, außer vielleicht eben die Wiederherstellung der Stromversorgung in den Städten/Bezirken.
Fazit: Man kann Infamous 2 ruhig eine Chance geben und auch Menschen die nicht Infamous 1 gezockt haben, können hier gut einsteigen. Dennoch gefiel mir Infamous 1 dann doch etwas besser.
Angefangen von der großen Stadt und der Abwechslung unterirdisch. Ansonsten kann man hier beim Kauf nichts falsch machen. Ein solides Game mit wenig negativen Punkten.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


8 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen InFAMOUS 2 - Alte Stärken, alte Schwächen, 27. Januar 2013
= Spaßfaktor:4.0 von 5 Sternen 
Rezension bezieht sich auf: Infamous 2 [Essentials] - [PlayStation 3] (Videospiel)
InFAMOUS 2 fängt da an, wo der Vorgänger aufgehört hat: Das Biest, vor dem uns Keßler gewarnt hat, ist in Empire City angekommen. Erneut in die Rolle von Cole MacGrath versetzt, stellen wir uns dem Giganten, doch wir verlieren den Kampf und ziehen uns angeschlagen mit unserem langjährigen Freund Zeke nach New Marais zurück, um neue Kräfte zu sammeln. Währenddessen arbeitet sich das Biest an der Nordküste entlang auf unsere Position zu und verwüstet dabei alles auf seinem Weg.

Während unserer Flucht, die in der ersten Zwischensequenz des Spiels zusammengefasst wird, wird gleich ein neuer Charakter eingeführt: Lucy Kuo. Wir verbünden uns mit der Agentin, um so mehr über unseren Feind und die Geschehnisse rund um den Wissenschaftler Dr. Wolfe zu erfahren, den man als Fachmann zum Thema Conduits (Personen mit besonderen Fähigkeiten wie Cole) bezeichnen kann. Dass die Einführung neuer Charaktere meist etwas "plump" daher kommt, daran sollten Kenner des ersten Teils bereits gewöhnt sein. Zumindest bleibt aber die Skepsis der Protagonisten bezüglich der scheinbaren Verstärkung vorerst erhalten. Nichtsdestotrotz brauchen wir nicht nur im Kampf gegen das Biest jede Unterstützung, die wir kriegen, auch der selbsternannte Schutzpatron von New Marais, Bertrand, ist alles andere als erfreut über die Neuankömmlinge.

Die Zwischensequenzen im Comicstil sind schön anzuschauen und passen zum - im Vergleich zum Vorgänger - deutlich bunteren Gewandt des Spiels. Die Grafik wurde stark aufgehübscht und muss sich vor anderen Titeln nicht verstecken. Neben den Comic-Sequenzen werden viele Hauptmissionen auch durch Videos mit ingame-Grafik eingeführt und hinterlassen zusammen mit der guten deutschen Vertonung einen überzeugenden Eindruck in Sachen Präsentation. Auch der Soundtrack ist gelungen, richtige Gänsehautmomente gibt es aber nur vereinzelt. Dafür trägt die Musik jedoch mit stimmigen Klängen zur Grundatmosphäre bei.

In Sachen Gameplay bleibt sich die Serie treu. So steuern wir mit viel Freiheit Cole aus der 3rd-Person-Perspektive durch die Stadt, klettern auf Gebäude und gleiten über Schienen, über Stromleitungen oder gleich durch die Luft. Des Öfteren haken die Animationen beim Klettern, nämlich dann, wenn sich über uns ein leichter Vorsprung am Gebäude befindet, und immer mal wieder hält sich Cole an der Umgebung fest, obwohl wir das gar nicht wollen. Das ist aber ein leicht zu verschmerzender Preis, den man bei einer so großen, frei begehbaren Welt gerne zahlt. Auch mit kleinen Abstrichen macht es einfach Spaß, die Gegend zu erkunden und nebenbei nützliche Gegenstände einzusammeln. Dazu gehören an Tauben befestigte Audiolaufwerke, bei denen es sich um Aufnahmen von Dr. Wolfe handelt und die Licht in die Vorkommnisse vor dem Auftauchen des Biests bringen, sowie sogenannte Explosionsscherben, mit denen wir die Energieleiste unseres Helden vergrößern können. Etwas schade ist, dass man selbst am Ende des Spiels nicht unbedingt alle Audiolaufwerke gefunden hat und somit ein interessanter Teil der Geschichte wegfallen kann.

Die Kämpfe indes sind äußerst fordernd, was vor allem daran liegt, dass wir uns schon nach wenigen Treffern aus dem Leben verabschieden, um beim letzten Checkpoint wieder einzusteigen, um uns erneut ins Getümmel zu stürzen. Bei größeren Gegnertruppen müssen wir zwingend in Bewegung bleiben und sollten nicht in den Nahkampf übergehen. Der endet für uns in diesen Situationen meistens tödlich, weil selbst die schwächeren Gegnertypen in der zweiten Hälfte des Spiels gut 7 Schläge aushalten, bis sie ins Gras beißen. Als etwas zu mächtig habe ich die Zermalmer und die Titanen empfunden, die nicht nur ordentlich austeilen, sondern auch unglaublich robust sind. Die Titanen sind wohl die stärksten "normalen" Gegner und schlucken gut drei Dutzend unserer Energieraketen, bevor sie endlich umfallen. Das Energieschild aus dem ersten InFAMOUS wäre in solchen Situationen mehr als angebracht, aber diesen Schild kann man erst im weit fortgeschrittenen Spiel freischalten und auch nur, wenn man sich für die richtige Seite entscheidet.

Denn wie schon im ersten Teil kann man den Handlungsverlauf beeinflussen, indem man sich egoistisch und bösartig oder selbstlos und gutmütig verhält. Zum einen gibt es in einigen Hauptmissionen die Möglichkeit, die Aufgabe auf verschiedene Arten zu lösen und zum anderen werden zwischendurch immer mal wieder 'gute' und 'böse' Nebenmissionen angeboten. Wählen wir eine Seite, wird die andere nach Beenden der Missionen automatisch gesperrt. Auch in der frei begehbaren Welt lassen sich gute oder böse Taten vollbringen. Hier einen Überfall verhindern, dort eine Bombe entschärfen oder lieber doch Kritikern die Fäuste spüren lassen und Explosionsscherben stehlen? Je mehr wir auf eine Seite hinarbeiten, desto näher kommen wir einem neuen 'Rang' und ändern damit unseren Ruf in der Bevölkerung. Haben wir einen neuen Rang erreicht, können wir mit Erfahrungspunkten neue Fähigkeiten freischalten. Das erhöht den Wiederspielwert enorm und wirkt sich auch auf das Verhalten der Bewohner aus, die bei hohem Rang sogar uns oder unsere Gegner angreifen.

Die Hauptmissionen sind zum großen Teil abwechslungsreich, gut inszeniert und spannend. Ausgenommen sind dabei die Aufgaben, bei denen wir einen neuen Stadtteil mit Strom versorgen müssen. Dabei wollen mehrere Generatoren wieder in Gang gesetzt werden und dazu müssen wir von einem intakten Generator aus eine Tesla-Rakete abfeuern und zum markierten Generator lenken, danach zu diesem zweiten Generator laufen und, während wir ihn durch unsere Anwesenheit aufladen, vor anstürmenden Gegnerhorden beschützen. Dieser Missionstyp ist extrem schwer, weil man sehr oft stirbt, da es wenige Möglichkeiten gibt, Leben und Energie aufzuladen (kaum Stromquellen vorhanden) und weil die Gegner von mehreren Seiten angreifen.
Ein großer Kritikpunkt am ersten Teil waren die eintönigen und sich oft wiederholenden Nebenmissionen. Kolonnen zerstören, versteckte Päckchen mit Hilfe von Fotos finden, ein Gebiet von Gegnern säubern - keine der Nebenmissionen hat einen Innovationspreis verdient, sie sind aber alle ganz nett. Das Problem liegt erneut an den ständigen Wiederholungen. Auf Dauer stört es einfach, wenn man je viermal die gleiche Aufgabe erledigen muss. Des Weiteren werden Nebenmissionen nur durch eine kurze Gesprächssequenz mit einem Zivilisten/ Polizisten/ Sanitäter eingeführt. Die Präsentation kann man als eher mäßig bezeichnen, kennt man so aber auch aus dem ersten Teil.
Ganz schlimm geraten ist der Missionstyp, bei dem man Gegenstände von einem Ort zum anderen bringen muss. Dabei müssen wir unsere kinetischen Kräfte benutzen und den Gegenstand über große Distanzen durch die Luft schleudern. Weder können wir die Stärke des Wurfes kontrollieren, noch Hindernisse überwinden, während wir den Gegenstand neben uns schweben lassen. Visiert man die Wand an, kann der Wurf allerdings auch reflektiert werden. Als ich kurz vor dem Ziel war und so eine Wasserlache überwinden wollte, ist der Gegenstand von der Wand abgeprallt und fast bis zum Ursprungsort (etwa ein Viertel der gesamt-Kartenlänge entfernt!) zurückgeflogen. Wie man diesen Missionstyp so umsetzen konnte, ist mir schleierhaft.
Positiv aufgefallen ist mir die Missionsreihe rund um 'den Eissoldaten'. Zwar sind die Aufgaben auch nicht originell, aber der rote Faden kaschiert diese Schwäche und da die Aufgaben aufeinander aufbauen, steigt gleichzeitig die Spannung.

Fazit
InFAMOUS 2 hat etwa die gleichen Stärken wie sein Vorgänger: Es macht Spaß, die Stadt zu erkunden und dabei Explosionsscherben sowie Audiolaufwerke einzusammeln. Das Kampfsystem bietet Action, fordert aber gleichzeitig durchdachtes Vorgehen, weil unser Held wenig einstecken kann und die Gegner schwer zu besiegen sind. Die Hauptstory ist sowohl interessant als auch spannend inszeniert. Außerdem ist durch die Entscheidungsfreiheit und die vielseitigen Fähigkeiten der Wiederspielwert sehr hoch. Grafik, Soundtrack und deutsche Synchronisation sind äußerst gut gelungen.
Weniger glänzt das Spiel bei den Nebenmissionen, die sich nicht nur oft wiederholen, sondern zum großen Teil auch schwach inszeniert sind. Zwei Missionstypen ärgern einen allein aufgrund der schlechten Umsetzung. Das Klettern sieht stellenweise sehr hakelig aus, hat sich aber im Vergleich zum Vorgänger verbessert, weil sich Cole seltener an unerwünschten Stellen festhält.
Wer mit dem Vorgänger Spaß hatte, sollte eigentlich auch mit InFAMOUS 2 sehr zufrieden sein. Vorausgesetzt man mag den bunteren Grafikstil und die etwas actionlastigere Spielweise. Sollte man Teil eins noch nicht gespielt haben, rate ich dringend davon ab, sich erst die Fortsetzung zu bestellen, weil gegen Ende des Spiels die Geschichte einen kleinen, aber überraschenden Twist offenbart, der Vorwissen voraussetzt. Außerdem bekommt man einen Karma- und Erfahrungspunkte-Vorteil, sollte sich die Speicherdatei für das durchgespielte InFAMOUS noch auf der Playstation befinden.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Top Spiel mit hohem Spaßfaktor, 17. April 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Infamous 2 [Essentials] - [PlayStation 3] (Videospiel)
Dieses Spiel ist echt der Hammer, mir gefällt es sehr. Grafisch ein Top Spiel. Die Story ist mir persönlich ein wenig zu kurz aber durch das entscheiden ob man böses oder gutes Karma besitzt kann/muss man das Spiel 2 mal durchspielen. Ich kann das Spiel jeden Empfehlen. Einfach nur der Hammer.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Super Spiel!, 7. März 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Infamous 2 [Essentials] - [PlayStation 3] (Videospiel)
Tolles Spiel. Ist auch für Kinder unter 16 geeignet. Man kann das Blut ausschalten und daher auch für Jüngere geeignet.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Super, 25. Juni 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Infamous 2 [Essentials] - [PlayStation 3] (Videospiel)
Sehr geiles Spiel,
mir gefällt dass man das Spiel direkt an den ersten Teil anknüpfen kann.
Gameplay wurde verbessert.
Kann ich nur weiterempfehlen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


4.0 von 5 Sternen guten Spiel zu angemessenen Preis, 17. Juni 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Infamous 2 [Essentials] - [PlayStation 3] (Videospiel)
Spiel ist an sich voll in Ordnung, spannend aufgebaut dadurch das man jeweils einen guten und einen bösen Weg einschlagen kann aber mit der Zeit ist es, wie bei jeden Spiel, immer wieder das selbe. Finde es aber für diesen Preis angemessen, mehr hätte ich nicht ausgegeben. Grafik und Sound passen
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen InFamous <3, 13. Juni 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Infamous 2 [Essentials] - [PlayStation 3] (Videospiel)
Bei InFamous kann man garnicht viel sagen. Die Steuerung und die Geschichte ist TOP! Natürlich ist es grad nicht die beste Grafik aber das stört mich Persönlich nicht.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


4.0 von 5 Sternen Super Story!, 27. Mai 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Infamous 2 [Essentials] - [PlayStation 3] (Videospiel)
InFamous 2 hat eine sehr packende Story. Ich selbst habe den ersten Teil, der mittlerweile drei-teiligen Serie, nicht gespielt, aber durch eine sehr gut gemachte Einführung wurde ich über die Vorfälle aus InFamous gut aufgeklärt. Das Gameplay ist hier und da ein bisschen frimelig und die Kameraführung hat in so manch hitzigem Gefecht in enger Kulisse einige Tücken. Aber in großem und Ganzen recht stimmig. Durch die Karmafunktion ist auch ein erneutes Durchspielen nicht langweilig. Grafisch könnte man aus einem PS3 spiel ein wenig mehr herausholen, ist aber trotzdem sehr ansehnlich.

Fazit: Super Spiel für gutes Geld!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen Gutes Spiel und schneller Versand, 10. Mai 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Infamous 2 [Essentials] - [PlayStation 3] (Videospiel)
Top. Ich kann mich nicht beschweren. Das Spiel ist wirklich gut, grafisch sehr ausgereift für ps3 verhälnisseund macht eine menge Spaß.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


4.0 von 5 Sternen Gute Fortsetzung, 14. November 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Infamous 2 [Essentials] - [PlayStation 3] (Videospiel)
Vieles Gute wurde von Teil 1 übernommen und verfeinert. So gefällt vor allem die bessere Steuerung, wenn man mit Cole ein Gebäude hochklettern möchte. Hier sind wesentlich mehr Hilfen zum Festhalten vorhanden. Zwischendurch nerven aber die abgehakten und teilweise gezwungen coolen Dialoge. Ansonsten ist das Gameplay topp!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


‹ Zurück | 1 2 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Infamous 2 [Essentials] - [PlayStation 3]
Infamous 2 [Essentials] - [PlayStation 3] von Sony Computer Entertainment (PlayStation 3)
Gebraucht & neu ab: EUR 8,96
Auf meinen Wunschzettel Zahlungsmöglichkeiten ansehen
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen