Fashion Sale Hier klicken Jetzt informieren reduziertemalbuecher Cloud Drive Photos Alles für die Schule Learn More HI_PROJECT Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Autorip Summer Sale 16

Kundenrezensionen

3,9 von 5 Sternen
329
3,9 von 5 Sternen
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 12. Juni 2013
Habe mir das Bauch gekauft, da es sich ganz witzig angehört hat. Wer hat nicht ein paar Probleme mit seiner Schwiegermutter?
Der Schreibstil der Autorin ist sehr gut (es sind ein paar Stellen drin, wo ich herzlich lachen musste), der Inhalt leider nicht.
Für meinen Geschmack gibt es einfach zu viele Wiederholungen (ich erinnere nur an das Thema Schwiegereltern und FKK.
Wie kann man sich nur so viele Gedanken über das Thema "nackt" machen?). Die Schwiegermutter selber, wurde einfach
zu übertrieben dargestellt.
An der Stelle wo sie die Wohnung von Mandylein und Rigoletto umräumen will, weil das
Feng-Shui nicht stimmt, habe ich aufgehört zu lesen. Welcher normale Mensch lässt sich von seiner Schwiegermutter
so reinreden und hält dann noch den Mund? Mal gute Miene zum bösen Spiel machen, ist ja ok, aber so? Die Story ist
mir einfach zu unrealistisch. Eins der wirklich wenigen Bücher die ich mittendrin aufhören musste zu lesen. Schade...
22 Kommentare| 21 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 10. August 2013
Wir sind im 21. Jahrhundert, aber die Emanzipation scheint bei der Autorin nicht angekommen zu sein.
Und auch nicht die TATSACHE, dass Frauen heute - sogar schon mit 30! - selbstbewußt sind.
Ich habe das Buch nicht zu Ende gelesen, weil ich die Un-Heldin" dieser Geschichte nicht mehr "ertragen" konnte.
Mit 14 mag eine solche Einstellung zum "Mann der Träume" ja noch angehen (obwohl viele 14jährige heute genau wissen, was / wen sie NICHT wollen)- aber die Un-Heldin des Romans ist dreißig.
Nach einem Drittel tat es nur noch weh, zu lesen...ich habs dann gelassen.
Grauenhaftes Buch!
0Kommentar| 10 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 24. September 2014
Das bekannte Thema "Böse Schwiegermutter"wird hier in herrlich überspitzter Form behandelt. An ein solches Buch darf man natürlich nicht- wie einige Rezensenten es getan haben- bierernst herangehen. Der Konflikt zwischen Schwiegertochter und Schwiegermutter , wie er hier dargestellt wird, lebt ja gerade von den herrlichen Übertreibungen! Mir hat das Buch köstliches Lesevergnügen bereitet, und ich kann es allen empfehlen, die beim Lesen auch mal lachen wollen.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 20. Juli 2015
Witzige Geschichte mit einer sympathischen Hauptdarstellerin, die bis zum Schluss tapfer gegen die Schwiegermutter ankämpft. Es wird ziemlich dick aufgetragen über sicher übertrieben, was die böse Schwiegermutter betrifft, doch erschütternderweise ist es doch nahe an der Realität, wie der Sohnemann und Prinz Charming in allen Situationen zur Mami hält. Man überlegt, dass man in ähnlicher Situation vermutlich frei nach dem Motto "auch andere Mütter haben schöne Söhne" sich das Weite gesucht hätte.
Wenn man über die teilweisen Übertreibungen in der Geschichte hinwegsieht kommen einem aber sicher einige Schmunzler über die Lippen.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 8. Dezember 2015
Für mich ein Buch für alle Frauen, die Probleme mit ihren Schwiegermüttern haben: hier kann man seine Wut auf die im Buch projezieren und auslassen.

Der Inhalt ist voll Klischees: ein Drachen von Schwiegermutter macht eine Tussi fertig, die ganz lieb sein will und daher immer schleimt und sich nie wehrt. Ein Buch also, das einem vor Augen führt, wie man es NICHT machen sollte. Und wenn man doch muss, dann bitte hier abreagieren ;-)
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 13. Mai 2013
Dieses Buch ist einfach herrlich! Der Schreibstil ist so gewählt, dass man schnell das Gefühl hat mittendrin zu sein. Man leidet mit, man hofft, dass es nicht so kommen möge, wie man es vermutet und man stellt fest: Schlimmer geht immer! Ein tolles Buch, dass man nicht zwingend als Schatz in seinem Bücherschrank stehen haben müsste, aber als E-Book einfach super!!! Ich habe mich gut amüsiert und freue mich über meine Schwiegermutter.
0Kommentar| 9 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 2. Oktober 2013
... anders kann ich mir die treffsicher beschriebenen Situationen zwischen der zur Heirat entschlossenen Heldin des Buches und ihrer Schwiegermutter in spe nicht erklären. Das ist sehr lustig zu lesen für jede Frau, die einen Mann und damit auch dessen Schwiegermutter an ihrer Seite hat. (Interessant wäre zu wissen, ob mit Frauen verheiratete Frauen von deren Müttern besser behandelt werden.)

Perfekte Lektüre für einen Regentag im Bett. Der Liebste darf ruhig anwesend sein, die besten Passagen wird er auch lustig finden. (Und natürlich auf SEINE Schwiegermutter beziehen.) Natürlich ist das überzeichnet, aber deshalb lese ich auch lieber Bücher, als geskriptete Reality-Dokus anzusehen.

Warum nur vier Sterne und keine fünf? Auf die Dauer fragte ich mich schon, ob unsere Heldin mal zu heftig die Bekanntschaft mit einem Betonpfeiler gemacht hat. Wer bitte will einen Mann namens Rigoletto heiraten, der schon auf den ersten Blick ein kompletter Vollpfosten ist, wobei dieser Eindruck sich durch die Lektüre leider nur noch verstärkt? Eben. Spätestens mit Eintritt der Schwangerschaft erwartet die Leserin jedenfalls, dass die Heldin der Schwiegermutter mal ordentlich eine überbrät - denn ab dann spätestens hat man die Leier mit der FKK-Kräuterhexe im Feng-Shui-Wahn kapiert.

Trotz dieser Einschränkung habe ich mich unter dem Strich sehr gut amüsiert.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 5. März 2016
Nun da fast alle diese Bücher meine liebe Gattin liest, bin ich ausserstende hier eine Meinung abzugeben. Aber da ich davon ausgehe, dass alle bestellten Bücher auch bisher Anklang fanden gebe ich hier für den Autor eine gute Benotung.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 3. März 2016
Ich habe selten so einen Schmarrn gelesen. Die Geschichte ist im ersten Kapitel vielleicht lustig, aber dann nur noch doof. Ich finde es ganz schlimm Bücher zu verbrennen oder weg zu werfen. Das ist das erste Buch, bei welchem ich aber genau dafür bin, eines von beidem zu machen.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 9. Januar 2015
Der Schreibstil der Autorin ist flüssig und hat einen gewissen Wortwitz. Allerdings ist das Buch im falschen Genre eingestellt, nicht Humor sondern Satire wäre richtig. Welche Single-Frau lässt sich denn so bevormunden? Wir leben im 21. Jahrhundert und wir Frauen sind nicht von Männern abhängig, wie noch Anfang bis Mitte des 20. Jahrhunderts. Spätestens, wenn es an die eigene Brut geht, also das Baby durch kratzige Decken leiden muss, wäre wohl jede normal tickende Mutter der Schwiegermutter an die Gurgel gegangen bzw. hätte sie aus der Wohnung geschmissen. Das ist alles sehr unrealistisch, wer bindet sich denn so ein Muttersöhnchen samt verkorksten Schwiegereltern freiwillig ans Bein? Nur, weil ich es für mich als Satire eingestuft habe, gebe ich drei Sterne.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden