MSS_ss16 Hier klicken createspace Cloud Drive Photos Kamera16 Learn More Amazon Weinblog designshop Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic GC FS16

Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 23. September 2011
Auf den ersten Blick stellt sich die Frage, ob es sich hier um ein YAJB (Yet another Java book) handelt. Diese Frage ist jedoch sehr schnell mit Nein" zu beantworten, denn trotz der Vielzahl verschiedener Bücher zum Thema hat der Autor eine Lücke gefunden, die bisher nur sehr unzureichend bedient wurde. Andere Werke behandeln entweder ausschließlich das Programmieren im Kleinen bzw. gehen vertieft auf Java-spezifische Aspekte ein oder sind reine Software Engineering Bücher. Für eine moderne Programmierausbildung ist aber unerlässlich, Studierenden frühzeitig neben dem reinen Codieren das Drumherum" (z.B. Codekonventionen) zu vermitteln.
Im ersten Teil werden grundlegende Konzepte der Objektorientierung sehr anschaulich dargestellt, allerdings fehlt die Mehrfachvererbung (und später im Buch dann die verschiedenen Auflösungsmöglichkeiten in Java). Kapitel 4 trägt den Titel Java Grundlagen", was etwas irreführend ist, denn es werden im wesentlichen die wichitigsten Pakete und Klassen des JDK vorgestellt.
Der zweite Teil umfasst die Kapitel 5 bis 9 und trägt die Überschrift Bausteine stabiler Java-Applikationen". Kapitel 5 beschreibt das Collection Framework sehr ausführlich, sehr positiv fallen hier die Erläuterungen von Hintergründen und das Nennen von Limits und Ungenauigkeiten auf. Kapitel 6 behandelt in Kürze alles Wichtige zu Konfigurationsparametern und Utility-Klassen. Der wichtige Themenkomplex Multithreading wird in Kapitel 7 behandelt, bevor unter der Überschrift Fortgeschrittene Java-Themen" in Kapitel 8 diverse Aspekte Platz finden, die zwar inhaltlich für größere Applikationen sehr bedeutsam sind, aber vom Umfang her jeweils kein eigenes Kapitel rechtfertigen. Auch hier gelingt dem Autor in jedem Teilabschnitt eine angemessene Beschreibung und Bewertung der Sachverhalte. Abgerundet wird dieser Teil des Buches durch das neunte Kapitel, das kompakt die Neuerungen des JDK7 beschreibt.
Der dritte Teil des Buches beschäftigt sich mit Fallstricken und Lösungen im Praxisalltag". Kapitel 10 bildet hierbei den Auftakt mit dem Themengebiet Bad Smells" und beschreibt häufig begangene Fehler auf den verschiedenen Ebenen Programm, Klasse sowie bei der Ausnahmebehandlung. Bei solchen Themen ist natürlich die Vollständigkeit immer schwierig nachzuweisen, aber die hier genannten Punkte scheinen die wichtigsten Aspekte zu umfassen. Das Folgekapitel 11 trägt die Überschrift Refactorings" und gibt verschiedene Wege und Möglichkeiten an, wie im vorigen Kapitel beschriebene oder andere unerwünschte Programmteile besser gestaltet werden können. Dabei fällt, im Gegensatz zu einigen anderen Bücher, angenehm auf, dass es einen konkreten Leitfaden gibt, mit dessen Hilfe man sich durch seinen Quellcode hindurcharbeiten kann. Um in neuen Projekten Entwurfsfehler zu vermeiden, dienen die in Kapitel 12 behandelten Entwurfsmuster. Das Kapitel ist im Wesentlichen eine Zusammenfassung des Buches der Gang of Four (Gamma et. al.).
Der vierte Teil schließlich befasst sich mit Qualitätssicherungsmaßnahmen", wobei in den Kapitesln 13 und 14 Codekonventionen und Unit-Tests in angemessener Breite und Tiefe behandelt werden. Kapitel 15 Code Reviews" fällt mit 10 Seiten relativ kurz aus. Kapitel 16 enthält einige bekannte und einige neue Ideen zur Optimierung von Javacode, diese werden durch anschaulich gewählte Beispiele untermauert.
Abgerundet wird das Buch von zwei Anhängen, die sich mit der UML und gängigen Vorgehensmodellen befassen.
In Hinsicht auf die Ausstattung (Typographie, Abbildungen, Druckbild, etc.) gefällt mir das Buch sehr gut. Einige kleinere Kritikpunkte (z.B. hinsichtlich der Nutzung von Anglizismen und deren Übersetzung) lassen sich sicherlich in einer überarbeiteten Ausgabe beseitigen. Der Autor schreibt und beschreibt die Dinge sehr anschaulich und nachvollziehbar.
Alles in allem ein sehr empfehlenswertes Buch, das seine 5 Punkte verdient.
0Kommentar|2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 6. November 2011
Der Weg zum Java-Profi ist endlich mal ein erfrischend anderes Buch, welches statt stupider kurzer Beispiele, die lediglich die Nutzung des APIs zeigen, immer auch den Praxisbezug aufzeigt.
Zunächst beginnt der Autor mit einer Einführung in die Objektorientierung und Java-Grundlagen.
Im Gegensatz zu vielen anderen Büchern werden die Themen fundiert, präzise und gespickt mit einigen interessanten Hintergrundinformationen präsentiert.
Dieser Stil zieht sich durch das gesamte Buch. Die vorgestellten Techniken und Java-Sprachmittel werden immer auch kritisch beleuchtet und deren Vor- und Nachteile genannt. So kann man nach der Lektüre das Gelernte tatsächlich sinnvoll in eigenen Projekten einsetzen. Es werden viele Praxis-relevante Themen der Java-Programmierung behandelt: Collections, Multi-Threading, Unit-Testen, Performance-Optimierung usw.
Sehr angenehm ist, dass sich das Buch außerdem flüssig und verständlich liest.
Fazit: Ein sehr gelungenes Buch für alle Java-Entwickler, die ihre Kenntnisse erweitern wollen.
Auch Fortgeschrittene werden noch einige interessante Aspekte finden, um ihr Wissen zu komplettieren (z.B. über das Java-memory-Modell und Garbage-Collection).
Daher 5 *!
Zum Abschluss noch eine Anmerkung (an den Verlag):
Wenn man überhaupt etwas Kritik äußern will, dann, dass ein Kapitel über Swing-Programmierung und mehr Informationen zu verteilten Applikationen wünschenswert gewesen wären.
Vielleicht gibt es ja eine zweite Auflage oder einen zweiten Band, der diese Themen behandelt?
0Kommentar|2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 6. Februar 2012
Ich für meinen Teil habe mich natürlich als erstes gefragt, ob ich wirklich Java-Profi werden möchte. Aber bei der Lektüre wird schnell klar: es reicht der Anspruch, einfach gute Software schreiben zu wollen. Wer mehr von sich und seiner Arbeit erwartet, als schnell etwas hinzuhacken, wer möchte, daß sein java nicht nur heute funktioniert sondern auch morgen, wird um dieses Buch nicht herumkommen. Von den Grundlagen bis zu den Feinheiten des JDK7 wird hier viel Kompliziertes einfach und verständlich erklärt und mit Beispielen hinterfüttert. Apropos Beispiele: besonders gelungen finde ich das Kapitel: "Fallstricke und Lösungen im Praxisalltag" Nichts geht über ein paar klassische "Dos and Don'ts" aus dem echten Programmiereralltag.

Ein rundherum gelungenes Buch das bei keinem Java-Entwickler fehlen sollte.
0Kommentar|2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 2. Mai 2012
Ich habe mich von den positiven Rezensionen hier überzeugen lassen, dass dieses Buch für mich als Person mit einigen Jahren Programmiererfahrung genau das richtige für den tieferen Einstieg in Java sei.
Im großen und ganzen ist das Buch logisch aufgebaut und die Basics werden für meinen Geschmack kurz genug erläutert.
Allerdings ist mir beim Durcharbeiten mehrfach aufgefallen, dass es Pauschaltipps gibt, die nicht gut durchdacht sind und auch der Erfahrung widersprechen, die ich als Programmierer bisher gemacht habe. Es wird Kritik am Java API geübt, ohne eine Diskussion darüber zu führen, was die Vor- und Nachteile sind, sondern es wird nur die eigene Meinung geäußert, dass es an dieser oder jener Stelle eine schlechte Designentscheidung gab (immerhin wird es jedes mal ganz klar als Meinungsäußerung gekennzeichnet).

Für erfahrenere Leser, die über das Gelesene genauer nachdenken, halte ich das Buch für durchaus geeignet. Man sollte aber nicht alles für bare Münze nehmen, was in diesem Buch geäußert wird.
11 Kommentar|11 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 25. November 2014
Das Buch hat mich abgeholt bei meinem Stand: In den Grundlagen sicher, aber interessiert an fortgeschrittenem Stoff. Es ist gut aufgebaut und interessant geschrieben. Gut lesbar bei hohem Niveau, das begeisterte mich. Es kann spezialisierte Bücher nicht ersetzen und ist möglicherweise nicht jedermans Stil: Meiner jedoch ziemlich genau.
0Kommentar|2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 29. November 2011
Dieses Buch erfüllt selbst höchste Ansprüche.

Gerade die Entwurfsmuster mit ihren jeweiligen Vor- und Nachteilen habe ich in dieser Form
noch in keinem anderen Buch gefunden.

Bestes deutschsprachiges Buch auf diesem Gebiet.

5+ Sterne!
0Kommentar|2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 12. Februar 2012
"it's unbelievable how much you don't know about the game you've been playing all your life"
Mickey Mantle

Das Zitat ist im übertragenden Sinne gemeint. Ich dachte ich wäre schon ein echt guter Java-Programmierer nach 2,5 Jahren intensiver Auseinandersetzung mit der Materie während meiner Ausbildung zum Fachinformatiker. Nachdem ich aber ein bisschen in diesem Buch geschnuppert habe, stellte ich fest, dass das wohl nur eine Illusion war.

Auf knapp 1000 Seiten wird Java-Wissen vermittelt. Jedes Kapitel ist in gut lesbare Abschnitte und Absätze gegliedert. Jedes Thema bekommt 100% Aufmerksamtkeit vom Autor und wird verständlich und anschaulich beschrieben. Es gibt praktisch keine langweiligen Passagen.
Die Qualität des Buchmaterials ist absolut hochwertig, tiefes schwarz auf sattem weiß, das Papier hat eine sich gut anfühlende Dicke.

Das ist im Allgemeinen auch der Grund, warum ich dieses Buch so gerne benutze. Super anschaulich aufbereitetes Wissen in einem qualitativ hochwertigem Buchrohling.

Des Weiteren: Egal welche Seite ich aufschlage, es macht mir einfach Spaß darin zu lesen und ich kann das Wissen wie ein Schwamm aufsaugen. Beispielsweise wird der equals(Obj)-Methode 8 Seiten gewidmet, da muss man sich doch einfach fragen was es da so alles zu wissen gibt, was man selbst noch nicht weiß, oder?

Der Spaßfaktor beim Arbeiten mit diesem Buch ist riesig. Ich habe etwa 150 Seiten in einem Monat durchgearbeitet und ich würde am liebsten 35 Sterne geben.
11 Kommentar|3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 26. März 2012
Ich kann von mir behaupten, dass ich ein Fachbuchjunkie bin und bei weiterführenden Themen oft Bücher, den sich Müllbergartigen sammelnden Tutorials vorziehe. Es kam öfters vor das ich zum falschen Buch gegriffen habe und es gab auch Tutorials im Internet an die kein Fachbuch herangekommen ist.

Dieses Buch hat mich weniger vom Namen gelockt als von den Amazonbewertungen. Ich habe noch nie ein Fachbuch gesehen, was durchweg nur 5 Sterne (bei mehr als 20 Bewertern!!) erhalten hat. Da kann man nur neugierig werden!

Auf den ersten Blick hat mich nur das Multithreading Thema interessiert und dementsprechend skeptisch, habe ich die 50€ investiert.

Für jeden, dem es ähnlich geht kann ich nur sagen: "Kaufen, Kaufen, Kaufen - das Buch ist jeden Euro Wert!".
Man könnte es als "Gesamtkunstwerk" / "Must-Have für jeden Javaprogrammierer verkaufen".

Auch wenn man mit allen Themen schon vertraut ist, bietet das Buch viele detaillierte Informationen, über die man sich vielleicht noch keine Gedanken gemacht hat, oder man mit den Anregungen von Herrn Inden eine neue Sichtweise bekommt, welche man zum (kritischen) weiterdenken/nachfragen nutzen kann.

Fazit:
Ein Buch mit einer super Qualität (inhaltlich). Wie sagt man so schön: "Ich würde es meiner Freundin empfehlen" ;-)
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 2. Dezember 2014
Ich bin ein Informatikstudent der in den Beruf startet. Das Buch hat eine Menge Wissen zu bieten, die Präsentation ist allerdings überholt. Die Beispiele an denen die Themen erklärt werden, sind meistens stark konstruiert. Ein roter Faden anhand eines laufenden Beispiels aus dem täglichen Leben fehlt völlig.
11 Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 14. Oktober 2014
Das ist als Nachlagwerk über fortgeschrittene Konzept nur im befriewdigendem Umfang zu gebrauchen. Nicht alle Code-Beispiele sind optimal. Hier gibt es nich Verbesserungsbedarf.
22 Kommentare|2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden