Kundenrezensionen

10
5,0 von 5 Sternen
5 Sterne
10
4 Sterne
0
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Stern
0
Über die Unruhe
Format: Audio CDÄndern
Preis:17,98 €+Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime

Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
... deutschen Texter; momentan vielleicht sogar der Beste, das ist Wolfgang Müller. Den Hamburger Liedermacher sah ich zum ersten Mal, mehr oder weniger zufällig, im "Schlachthof" in Kassel. Der Mann verströmte den Eindruck des Hundertprozentigen Musikers. Ein brillanter Gitarrenspieler und ein Texter, dessen Worte einen auf die Knie sinken lassen. Dabei ist Müllers Art eine Steigerung von Understatement. Ruhe, Gelassenheit, Geduld und handwerkliche Perfektion zeichnen die Werke Müllers aus. Ich war damals jedenfalls Hin und Weg und bin es heute noch immer. Eine Wolfgang-Müller-CD ist immer ein Gesamtkunstwerk, das sich dem Hörer nach mehrmaligem Abspielen voll und ganz erschließt. Wenn sie ihren Stresslevel senken wollen, ein paar Wahrheiten über sich und die Welt erfahren wollen, legen sie seinen Alben in den Player. Das hilft fast immer...

-Über die Unruhe- ist ein gelungenes, rundes Album geworden. Da greift jedes Zahnrad perfekt ins nächste. Der Opener -Auf die Füße- zeigt gleich, wo es lang geht. Gitarren im Fingerpicking, ein schöner Rhythmus, ein paar summende Streicher, behagliche Klavierklänge, ein schlauer Text, ein Song der Lust auf viel mehr macht. In -Unter freiem Himmel- zeigt sich, was Müller so auszeichnet. Wenn er die "traurige Wahrheit" metaphorisch mit der Zeile "Jede gute Lüge kennt noch immer einen Witz, während die traurige Wahrheit nervt, und depressiv in der Ecke sitzt" besingt, ist das so treffend wie schön. Eine perfektere Symbiose von Text und Musik, wie in -Immer noch Fahrrad- ist für einen Liedermacherfreund kaum vorstellbar. Dieser Song ist das Sahne- und Vorzeigestück des Albums. -Lächeln und Nicken- legt sich um einen, wie eine warme Decke in einer kalten Winternacht. Müllers -Was Grünes- ist fast schon ein Skiffle-Stück und überzeugt von A - Z. Wunderschöne Kammermusik erwartet den Hörer bei -Fast wie von selbst-. Mit -Hinter den Häusern- endet die Reise durch die musikalische Welt des Wolfgang Müller. Er wirft uns aus dem Album heraus, wie er uns hereingebeten hat; freundlich, ruhig, besonnen, melancholisch, verträumt und wundervoll verspielt. Ein musikalischer Genuß in Vollendung...

Vor 30 Jahren hätte Klaus Hoffman so ein Album machen können, heute vielleicht noch ein Gisbert zu Knyphausen. Da verwundert es einen nicht, wenn man in die Dankesliste des Albums schaut und reichlich Namen der zur Zeit kreativsten Musiker der deutschen Musikszene findet. -Über die Unruhe- ist ein reifes, ausgetüfteltes Album geworden, das Bestand haben wird. Beenden möchte ich meine Rezension mit einer Textzeile aus -Immer noch Fahrrad-, da fragt sich Müller, ob es nicht besser wäre, die alte Liebe ins Heim zu geben. "...aber du sagst: Sie fährt doch immer noch Fahrrad, die kommt doch immer noch klar..." Schön ist das. So schön, wie das gesamte Album. Hören sie einfach rein. Und wenn sie die Chance haben Wolfgang Müller irgendwo in ihrer Nähe zu sehen, gebe ich ihnen den Tipp: Fahren sie hin! Am besten mit dem Fahrrad...
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
10 von 12 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
Nein ich habe nicht getrunken, jedenfalls keinen Alkohol, und ich habe auch die Grundschule einigermaßen erfolgreich absolviert, zumindest so erfolgreich, dass das mit den Grundrechenarten soweit ganz gut klappt.

Die obige Rechnung ist ganz leicht erklärt: Das neue Wolfgang Müller Album "Über die Unruhe" enthält acht ganz neue Songs. Dazu kommen die beiden Neulinge vom letzt jährigen Akustik-Album "Ahoi", auf dem er ja ansonsten Lieder der ersten beiden Platten völlig auszog und nur an der Stromlos-Gitarre spielte, intim, nackt - also die Songs, ob und was er im Studio anhatte, weiß ich nicht, ist auch egal, es ist ja keine DVD. Diese beiden, "Immer noch Fahrrad" und "Fast wie von selbst", hat er jetzt gewissermaßen angezogen, wirklich geschmackvoll eingekleidet, in einem das ganze Album prägenden dezenten Band-Sound. Ich mag Genre-Schubkästen nicht sonderlich, aber als Himmelsrichtung sei vielleicht >Folk / Acoustic-Pop< zur Orientierung genannt. "Über die Unruhe" ist jedenfalls von allen Müller-Platten bisher am meisten ein Band-Album geworden.

Seine schreiberische Qualität bewegt sich über alle Alben seit 2007 auf konstant hohem Niveau. Texte und Kompositionen und die Texte, auch die Texte und vor allem die Texte sind einzigartig. Ein Poet mit eigener Sprache, nicht verkopft oder intellektuell verstiegen, sonder kraftvoll und unendlich reich an Sprachbildern, emotional unkitschig.

Aber weiter im Mathematik-Kurs, wir waren ja erst bei 8+2. Das plus eins ist eine Coverversion von "Trost im Stich" von den Kollegen der Kapelle Erdmöbel. Integriert sich gut in die Platte. Und das Ergebnis dieser Addition ist das vierte Album. Das vierte, auch wenn der Verfasser des Pressetextes hartnäckig vom dritten redet und "Ahoi" offenbar ignoriert. Zugegeben, in meiner Rezension damals habe ich es auch nur als das 2,5te Album bezeichnet, aber ich bin für aufrunden.

Bei der Bewertung von "Über die Unruhe" ist dies allerdings nicht nötig. Unaufgerundete 5,0 überzeugte Sternlein von mir so kurz vor Weihnachten, weil es wieder ein Album ist, was den Hörer nicht nur berieselt sondern begleitet.
Und jenen die am Ende dieser Zeilen immer noch mit meiner Rechenkunst hadern, sei ein H.R.Kunze Zitat entgegnet: >Ich kann nicht rechnen, doch ich weiß was zählt!< Die Musik von Wolfgang Müller z.B.
22 KommentareWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
am 16. Februar 2013
Wolfgang Müller! Wer? Das ist die übliche Reaktion, wenn ich jemandem im meinem Umfeld von diesem wundervollen Musiker erzähle. Wirklich schade, denn auf dieser und auch auf seinen anderen CD's finden sich wunderschöne Lieder mit unglaublich tollen Texten wieder, die es auf jeden Fall verdient hätten einer breiteren Menge Gefallen zu schenken.

Ich muss allerdings sagen, dass ich mich bei allen Tonträgern des werten Herrn Müller, auch bei dieser erst reinhören musste. Beim ersten Hören dachte ich mir: joaaa, hört sich gut an. Doch je öfter ich der CD lausche, desto mehr zieht sie mich in den Bann und mittlerweile liebe ich sie und bin jedesmal beim Hören ganz beseelt. Vor ein paar Wochen konnte ich den Künstler nebst Band auch umgeben von einer zauberhaften Kulisse in Hannover erleben und gerade live kommt diese Art von Musik besonders schön rüber. Es ist eine leise Art der Töne in seiner ursprünglichsten Form die Seele und Herz berührt.

Ein ganz toller Künster, ein ganz tolles Album ... bitte sehr kaufen, hören und genießen.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 17. Januar 2013
Eine hervorragende cd mit tollen Songs eines leider nicht so bekannten Musikers. Ich kann sie allen empfehlen, die auch auf die Texte hören und denen, die noch nie drauf gehört haben.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
am 8. Januar 2013
Nachdem mir "Gegen den Sinn" schon sehr gut gefallen hat, war ich sehr gespannt auf die neue Scheibe dieses tollen Liedermachers und habe mich daher auch an der Crowdfunding Aktion gerne beteiligt. Und es hat sich gelohnt. Die Songs sind noch etwas eingängiger als auf dem letzten Album und die Texte sind gewohnt schön. Man entdeckt mit jedem Hören neue Details in Text und Musik. Auch merkt man Wolfgang Müller's Gitarrenspiel an, dass er eine klassische Ausbildung genossen hat, denn das ist um einiges beeindruckender als das seiner Kollegen Niels Frievert oder Gisbert zu Knyphausen. Weiter so kleiner Matrose, ich werde Dich auf Deiner Reise weiter begleiten, egal wohin sie geht!
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
2 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 16. Dezember 2012
Auch das neue Album überzeugt mit seinen bezaubernden Texten, die eine Bilderflut, viele Momente des Schmunzelns, Nachdenkens und Staunens auslösen, umso mehr, als dass man die ein oder andere Wortspielerei vielleicht erst nach mehrfachem Anhören entdeckt.
Die neue Platte, ganz aus eigener Hand, hat die bekannte ruhig-traurige Getragenheit, welche als Hintergrundgelärm oder für mit-einem-Ohr-Hinhören absolut nicht geeignet ist. Vielmehr sollte man die genannte Unruhe einmal in dem Schrank einschließen, in dem man gewöhnlich seine Gefühle hineinstopft und den guten alten Brauch aus Vinyl- und Tapes-Zeiten wiederbeleben, indem man sich in Stille hinsetzt, beide Ohren und vor allem das Herz aufmacht und sich bezaubern lässt. Dann nämlich verdient das Album auch den Titel "Gegen die Unruhe".
Nur mal so als Anregung, statt sich mit Weihnachtsliedern zu betäuben, unbrauchbare Ratschläge mit streng erhobenem Zeigefinger anzuhören oder sich den Kopf über Vorsätze fürs neue Jahr zu zermartern.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
4 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 14. Dezember 2012
Ich kann mich an den Songs gar nicht satt hören. Und jeder Text enthält so viele kleine Geheimnisse, die oft erst beim 2ten, 3ten oder 10ten mal hören zum Vorschein kommen. Poesie pur und für alle Freunde der anspruchsvollen Musik ein absolutes MUSS.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
1 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 25. Januar 2013
Auf diese CD habe ich mich besonders gefreut und bin nicht enttäuscht worden.
Musik unverwechselbar und die Texte feinfühlig. Macht neugierig auf mehr....!
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
1 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 21. Dezember 2012
ebenso wie beispielsweise Gisbert zu Knyphausen - eben einfach genial - muss man sich anhören - bedingungslos weiter zu empfehlen
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
0 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 10. Februar 2013
Schöne und ruhige Melodien, unaufgeregte und poetische Texte, so geht Liedermacher 2.0. Für alle, die früher einmal Reinhard Mey gehört haben und sich heute etws anderes gönnen möchten.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
     
 
Kunden, die diesen Artikel angesehen haben, haben auch angesehen
Auf die Welt
Auf die Welt von Wolfgang Müller (Audio CD - 2015)

In der Zwischenzeit
In der Zwischenzeit von Wolfgang Müller (Audio CD - 2007)

Ahoi
Ahoi von Wolfgang Müller (Audio CD - 2011)