wintersale15_finalsale Hier klicken Reduzierte Hörbücher zum Valentinstag Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More HI_PROJECT Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Autorip WSV

Kundenrezensionen

4,2 von 5 Sternen633
4,2 von 5 Sternen
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 23. Februar 2013
Ich bin ja immer wieder erstaunt, mit welchen Erwartungen Leute sich Filme anschauen und sich danach dann vehement darüber beschweren, maßlos enttäuscht worden zu sein, obwohl der Streifen eigentlich alle Attribute vereint, die ein ganzes Genre in der Vergangenheit so populär haben werden lassen.
Wenn ich mir nur die vielen negativen und durchschnittlichen Bewertungen zu "The Expendables 2" anschau, muß ich feststellen, das auch hier dieses Phänomen in großem Maße wieder zu erkennen ist.
Deshalb mußte ich mir auch die Frage stellen, was "Con-Air"-Regisseur Simon West mit seinem Film eigentlich falsch gemacht hat, nur eine Antwort darauf hab ich bis heute noch nicht gefunden.
Ganz im gengenteil liefert er für mich sogar einen der besten klassischen Actionfilme seit den 1980er Jahren ab, der eigentlich das Herz jedes Genre-Fans vor Freude Purzelbäume schlagen lassen müßte.
Wieso dies aber bei einigen nicht der Fall zu sein scheint, ist für ein Rätsel mit sieben Siegeln und auch in keinster Weise nachvollziehbar und akzeptierbar.
Ich kann auch hier nur beschreiben, was ich mit eigenen Augen gesehen hab, und das war ein Action-Traum allererster Güte, der den zweifellos guten, aber irgendwie noch zu gehemmten ersten Teil, noch deutlich toppt und von der ersten Minute an alles abliefert, was einen so an diesem Genre fasziniert:
brachiale und übertriebene Action, knallharte Nahkämpfe sowie ein Höchstmaß an Selsbtironie. Das dabei Schwarzenegger und Willis deutlich mehr Screntime bekommen und "Neuzugang" van Damme als schmieriger Atom-terrorist gnadenlos überzeugt, werten diese eh schon bombastische Action-Krawallorgie nochmals kräftig auf. Das wird dann eigentlich nur noch getoppt von den kultigen Kurzauftritten von Chuck Norris, der sein eigenes Image als wortkarger Wolf genial persifliert.
Insgesamt feuert die alte Action-Garde einen legendären Oneliner nach dem anderen raus, was den Humor-Anteil trotz aller Brutalität enorm in die Höhe schraubt, viel geiler gehts eigentlich fast nicht mehr.
Man wird schier bombadiert mit Zitaten und Anspielungen auf das Action-Kino der 1980er, das es nur so kracht, wie aus den Megawummen der "Expendables".
Wer jetzt Niveau vermißt, und das laß ich auch schon seltsamerweise, der sollte wirklich lieber ein Buch lesen, wer die zum Vorgänger etwas pfiffigere - der Begriff "komplexer" fände ich hier eher unangebracht - Story für zu verwinkelt hält, qualifiziert sich quasi für ein kostenloses Fan-T-Shirt.
Ich kanns wirklich nur nocheinmal betonen, "The Expendables 2" ist ein Film gewordener Männerabend, ein pyrotechnik-verzierter Sixpack-Vernichtungsanlass und schlußendlich auch ein abendfüllender Dauerorgasmus für Bodycount-Fetischisten.
Deshalb würde ich auch letztendlich nichts draufgeben, das der Film hier "nur" 3,5 Sterne im Schnitt bekommt (eigentlich müßte er mindestens 4,5 Sterne bekommen), sondern sich einfach selber davon überzeugen, wieviel Spaß diese atomstarke Action-Party tatsächlich bringt, und das ist wirklich eine ganze Menge.
Also an alle Liebhaber des Action-Kinos der 1980er meine Empfehlung: Bier auf, "The Expendables 2" ins Laufwerk, den Ton laut, dann vergißt man auch das etwas kriselnde, aber durchaus gewollte HD-Bild, das den Gesamtspaß aber keineswegs trübt, und dann nur noch genießen und schwelgen in Zeiten, in denen das Action-Kino seinem Namen noch alle Ehre machte.
Schon deshalb, das sei vorallem an die Kritiker des Films gerichtet, kann man diesem Film eigentlich kaum was vorwerfen und anhaben, weil er punktgenau das alles und noch mehr verbindet, weswegen wir uns solche Filme anschauen und diese Genre so lieben.
11 Kommentar22 von 24 Personen haben dies hilfreich gefunden.. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
TOP 500 REZENSENTam 2. Februar 2013
Alle Voraussetzungen waren optimal:

6 filmbegeisterte Männer, die mit Arnie & Co. groß wurden, ein Kasten Bier, Flipse und Chips (nur die Salzletten fehlten), keine Frauen, die 18er Blu-Ray und ein perfekt ausgestattetes Kellerkino mit Beamer und allem, was dazugehört.

Von der Bildqualität, vor der amazon mittlerweile mit einem Extrahinweis warnt, wussten wir vorher nichts, aber mindestens zwei von uns merkten dies während des Films kritisch an und nach Abschluss des Films kam eine andere moderne Produktion ("Lockout") in den Player, da fiel es auch dem letzten wie Schuppen aus den Haaren, denn der Qualitätsunterschied war frappierend.

Nun war es offenbar gewolltes Stilmittel des Regisseurs Simon West (muss man ja wohl glauben) und soll vielleicht eine Reminiszenz an die 80er darstellen.

Meiner persönlichen Meinung nach ist so etwas im HD-Zeitalter, wo alte Filme extra remastered werden und dann selbst auf DVD noch besser aussehen als dieser Film auf Blu-Ray, nicht zeitgemäß oder sinnvoll.

Der Ton ist dagegen ohne Tadel.

Zum Film selbst:

Es handelt sich hier um einen Fun-Actionfilm im 80er-Stil, einfach nur zum Spaß haben - und den hatten wir auch alle.

Action war genug vorhanden, die Handlung war auch ok und coole Sprüche gab es auch, was will man also mehr.

Ob man nun den ersten oder zweiten Teil besser findet, ist reine Geschmackssache.

Ich jedenfalls freue mich auf den schon angekündigten 3. Teil und hoffe dann auf zeitgemäße Bildqualität.

Hier mal die Altersstruktur einiger Beteiligter, nur so zur Info:

Arnie: bald 66
Sly: bald 67
Chuck: wird nächsten Monat 73 (!) - Zur Erinnerung: Chuck Norris schauspielert nicht, es sind Privataufnahmen;-)!
Bruce: wird nächsten Monat 58
Dolph: 55, sah aus wie 85
Van Damme: 52

Also respektabel, was sich die Herren da noch zugemutet haben.

Freunde des Genres können zugreifen, mit der Bildqualität muss man nun leider leben.
0Kommentar5 von 5 Personen haben dies hilfreich gefunden.. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
TOP 500 REZENSENTam 24. Oktober 2012
Vorweg, bevor hier wieder geweint wird, dass eine Rezension zu einem noch nicht käuflich zu erwerbenden Film veröffentlicht wird: Diese Rezension bezieht sich auf den Film, nicht auf die Qualität des Bildes oder des Tons des Datenträgers. Wer nach diesen Infos sucht, wird mit Sicherheit irgendwo anders fündig. Hier soll es, wie erwähnt, um den Film gehen, den ich im Kino genießen durfte.

Männer brauchen ab und an mal Action und zwei Kästen Bier. Und dann möchte keiner den Werwolf aus Bis zum Morgenerbrechen in einem Actionfilm sehen, sondern Muskelpakete, große Wummen und coole Onliner. Story? Nebensache! Böser Mann bedroht die Welt, Helden kreuzen auf und es gibt was an die Backen. Was mit Stallone alleine schon gut funktioniert, geht noch besser mit ein paar Co Stars und ein paar spielen ja mit... ich denke mal, über den Cast muss man nicht mehr viele Worte verlieren, es fehlen eigentlich nur noch Michael Dudikoff, Steven Seagal, Kurt Russel, Carl Weathers (Action Jackson) und vielleicht noch Brigitte Nielsen.

Der zweite Teil ist meines Erachtens noch ein ganze Schüppe rasanter und vor allem lustiger als der Erste, schon die ersten 15 Minuten gehen so nach vorne, wie man es seit dem zweiten Indianer Jones nicht mehr gesehen hat! Sehr gut auch die Entscheidung, mehr Humor einzubringen. Immer wieder gibt es Dialoge, die auf die Vergangenheit der Darsteller zugeschnitten sind und das gesamte Kino zum Brüllen brachten.

Wer hier über flache Story oder dumpfe Dialoge meckert... Freunde... was habt ihr erwartet?! Für so einen Film war mir das, nach dem furiosen Start, fast schon zuviel Story! Die Milchbacke und seine 10-Minuten Geschichte hätte man sich ruhig sparen können und noch ein wenig Geballer einbauen können.

Mal kurz ernsthaft: Ich schaue sehr gerne anspruchsvolle Filme und lege sehr viel Wert auf eine gute Geschichte, aber doch nicht bei so einem Film! Da will ich sehen, wie sich Stallone mit Van Damme keilt und Körperteile von möglichst eindimensionalen, bööösen Söldnern durch die Gegend fliegen. Da will ich einen gottgleichen Auftritt von Chuck Norris sehen, der ohne eine Miene zu verziehen aus einer Riesenexplosion stapft. Da will ich die grimmige Visage von Dolph Lundgren sehen, wenn er rumballert. Da will ich sehen, wie sich Arnie und Bruce sich in einem wilden Kugelhagel mit Sprüchen bombardieren! Da kann ich gar verkraften, wenn ein Hubschrauber mit einem Auto vom Himmel geschossen wird. Einem Film mit ernsthafterer Ausrichtung würde ich solche Szenen nicht so einfach durchgehen lassen, The Expendables 2 nimmt sich aber zu keiner Zeit ernst und daher gehen solche Szenen halt klar.

Mein Fazit: Männerfilm! Pflichtprogramm! Hirn durch Bier ersetzen und zwei Stunden BÄM erleben!
4444 Kommentare354 von 421 Personen haben dies hilfreich gefunden.. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 9. April 2013
Für meinen Geschmack war der Zweite Teil noch besser wie der Erste.

- Überzogen
- Super Besetzung
- Knallharte und pausenlose Action

das wollen wir....... Das körnige Bild und die Softeinstellungen war auch im Kino so und macht auch
ein gewissen Charm. Es muß eben nicht jeder Film super Scharf und super Klar sein. Weniger ist oft mehr, auch
bei der Schärfe....

Tolle Umsetzung meiner Meinung nach.

Klare Kaufempfehlung
0Kommentar7 von 8 Personen haben dies hilfreich gefunden.. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 5. März 2013
Action pur, Spannung pur, gute Laune pur! Einfach ein grandioser Film, absolute, unbedingte Kaufempfehlung!

Obwohl viele bei derartigen Actionfilmen ja meinen, dass sie total vorhersehbar seien - dieser Film ist es ganz sicher nicht! Er wartet immer wieder mit großen Überraschungen und interessanten Wendungen auf.

Wer Action-Filme liebt, die wert auf Humor und eine gute Story legen, der kann mit diesem fantastischen Film nichts falsch machen!

Ich persönlich war vor diesem Film ziemlich skeptisch, da ich Teil 1 ehrlich gesagt nicht so gut fand. Umso positiver bin ich überrascht. Der zweite Teil ist um Längen besser als der erste!

Das einzig Negative, was man feststellen muss, ist die teilweise wirklich miese Bildqualität. Aber dafür kann der Film an sich ja nichts. Und trotz der vielen Stellen, wo der Bild einfach nicht Blu-Ray würdig aussieht, kann der Film nicht getrübt werden. Dieser Film ist in meinen Augen ein absolutes Meisterwerk und schon jetzt ein Klassiker! Für mich persönlich ist das einer der besten Filme, die ich jemals gesehen habe.

Just my 2 cents.

+++ Meine Bewertung im Detail: +++

Spannung 5/5
Action 7/5
Humor 5/5
Spaß-Faktor 7/5
Drama 4/5
Psycho ---
Thrill ---
Horror ---
Science-Fiction ---
Realismus ---
Erotik ---
Schauspieler 6/5
Dialoge 5/5
Synchronisation 5/5
Story (Idee) 5/5
Story (Umsetzung) 6/5
Atmosphäre 5/5
Effekte 5/5
Bildqualität 2/5
Ton 5/5
Musik 5/5

Gesamt 77/75 / 103 %

Note: Sensationell (6 Sterne) -> (die würde ich zumindest geben, falls möglich)

+++ Legende +++

100 - 90 % (Sehr gut, 5 Sterne)
89 - 75 % (Gut, 4 Sterne)
74 - 60 % (Befriedigend, 3 Sterne)
59 - 45 % (Ausreichend, 2 Sterne)
44 - 30 % (Mangelhaft, 1 Stern)
29 - 0 % (Ungenügend, kein Stern)
0Kommentar1 von 1 Personen haben dies hilfreich gefunden.. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
TOP 500 REZENSENTam 10. Oktober 2012
MEDIUM (Blu-ray/DVD) Bewertung (Review):

(Bewertung und Einfügung der Blu-ray/DVD Bild- und Tonqualität, Extras und Ausstattung sobald erschienen - Termin noch offen)
ACHTUNG: Ton bei dieser Version nur in Englisch und Italienisch !!

FILM (OHNE SPOILER!) Bewertung (Review):

Wir wollten eine Fortsetzung und nun haben wir sie. Was wir bekommen haben ist jede Menge sinnfreier Action, köstliche Selbstironie und was die Action-Heroes selbst angeht ein buntes Festival der plastischen Chirurgie, Steroide und gefärbten Haare! Es beginnt mit einem der Höhepunkte des Films in dem das Team einen der Ihren (Überraschung!) aus der Gefangenschaft befreien muss. In diesen ersten 10 Minuten fließt dazu hektoliterweise Blut und sämtliche Körperteile der Gegner werden an ungewöhnlichen Orten wiedergefunden. Wir werden also sehr positiv daran erinnert, dass wir es mit einem FSK 18 Männerfilm zu tun haben.

THE EXPENDABLES 2 rocken das Haus wie sonst keiner und legen im Vergleich zum ersten Teil noch einen drauf! Sylvester Stallone als sein eigener unrasierter Botox-Zombie sieht man die Jahre mehr und mehr an, aber dennoch lieben wir ihn für seinen sympathischen Hundeblick und ist er 1A physisch präsent und wie geschaffen für die Rolle des Expendables Chefs Barney Ross. Gut sind die erweiterten Rollen von Bruce Willis (cool & souverän wie immer) und Arnold Schwarzenegger (mit Original Terminator Hochfrisur) auch wenn man Arnie aufgrund der Physis und seinem wächsernen Look keinen weiteren Terminator mehr zutraut. Aber im Film ist ja alles möglich im Sinne von „I’ll be back“!

Die weitere Story ist eigentlich Nebensache, aber trotzdem sehr spannend. Generell muss sie gut unterhalten und jede Menge spektakulärer Action bieten. Und das tut sie! Hier ein wenig Orientierung ohne etwas zu verraten (OHNE SPOILER!): Unsere guten Expendables sind noch immer im Einsatz und haben neben Chuck Norris noch einen Neuzugang, den Scharfschützen Billy the Kid (Liam Hemsworth) zu vermelden. Diesmal geht’s es um eine Art Minicomputer der auch von Terrorist Vilain (Jean-Claude van Damme) gesucht wird. Es gibt einen Hinterhalt und es beginnt ein gnadenloser Kampf um eine atomare Bedrohung abzuwenden…..

„SUCHEN, FINDEN, TÖTEN!“ ist die einfache Parole von Stallone nach dieser Niederlage! Und so funktioniert der gesamte Film. Wie ist es um die anderen wichtigsten Teammitglieder bestellt? Bruce Willis wirkt wie schon lange zeitlos und weitgehend altersresistent. Der hektische Kampfkasper Jason Statham ist wohl neben Youngster Neuzugang Liam Hemsworth der jüngste und demgemäß kommt er auch bei härtesten Ballereien und Kämpfchen nicht wirklich ins Schwitzen. Unser blonder Schweden-Hüne Dolph Lundgren wirkt leicht gealtert, aber ist auch sehr präsent und empfiehlt sich auf jeden Fall für eine höhere Screentime.

Jet Li ist leider nicht lange zu sehen und auch Mickey Rourke ist nicht dabei, der für mich eine zwar relativ kurze, aber sehr passende Ergänzung im ersten Teil war. Highlight ist diesmal für mich wie so oft - the face, the kick – JCVD - Jean-Claude van Damme, der als Schurke eine hervorragende Besetzung ist und bei dem keine noch so winzige Geste zuviel ist. Wie man andernorts erfährt, hat er ja seine Mitarbeit im ersten Teil verweigert und für den zweiten Teil nur zugesagt, wenn Steven Segal NICHT mitspielt!

Chuck Norris – der einsame Wolf - tritt genau im richtigen Moment auf und hat seinen verdienten Auftritt. Die gewohnte Selbstironie ist eine Stärke des Films und anders funktioniert er auch nicht. Wenn THE EXPANDABLES 2 ernst wirken will wird er ein wenig trashig, wenn er in den Actionszenen den Trash-Charakter voll auspielt ist er grandios. Wie beim Vorgänger sollten wir uns auf einen Extended Cut freuen.

Alles in allem erleben wir gelungenen High-end Trash mit Starbesetzung wie man ihn eben so sonst nirgendwo bekommt. THE EXPENDABLES 3 ist ja schon in den Startlöchern und neben der Zusage von Nicolas Cage werden u.a. noch Clint Eastwood, Harrison Ford und Wesley Snipes sowie ein Comeback von Mickey Rourke gehandelt……von mir aus kann es so weitergehen ! Und wie wäre es denn mal mit einer deutschen Variante mit Ralf Möller, Thomas Kretschmann und Götz George! Til Schweiger kann ja dann im zweiten Teil dazu kommen….

4,575 x Kaliber 5....äh,....Sternen
0Kommentar1 von 1 Personen haben dies hilfreich gefunden.. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 4. März 2013
Bei allen bösen Zungen, die über den Film schimpfen, mein Mann und ich hatten unseren Spaß. Natürlich ist es kein Film für Leute, die tiefschürfendes Kino wünschen, aber für Liebhaber von Filmen mit viel Pyrotechnik, viel Blut, einer gehörigen Portion Selbstironie und einfach Spaß, ist das ein echter Leckerbissen.

Ich persönlich kann auch über die Machart nichts böses sagen, auf unserem Fernseher und mit dem Blurayplayer war kein Verlust der Ton- und Bildqualität zu spüren.

Froh sind wir auch, dass wir uns für die FSK-18-Version entschieden haben.

Alles in Allem einfach ein klasse Samstagabend-Film-Spaß.
0Kommentar1 von 1 Personen haben dies hilfreich gefunden.. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 25. März 2013
Eine Mischung aus ununterbrochener, absolut sinnloser Gewalt und extrem witzigen Szenen, wo die Schauspieler sich über sich selbst lustig machen.
Kurz: viel besser als der Vorgänger und ganz toller Film. Vor allem der Humor war klasse und auch die übertriebene Brutalität war teilweise schon so übertrieben, dass es einfach nur noch witzig war! Der Film (und die Schauspieler) nimmt sich selbst nicht so ernst und das ist das Beste was hier gemacht werden konnte...
Auch beim mehrmaligen Ansehen noch sehr witzig, also unbedingt anschauen!
0Kommentar1 von 1 Personen haben dies hilfreich gefunden.. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 15. April 2013
ein reinrassiger actionfilm.
die alten herren des genres nehmen sich mit selbst nicht ganz ernst.
kennt man andere filme, dann kommt das ein oder andere dejaVú.
0Kommentar5 von 6 Personen haben dies hilfreich gefunden.. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 29. Januar 2013
Auch ich beschränke mich bei der Rezension auf die Limited Deluxe Edition.

Meine Meinung nach ist die Edition ihr Geld nicht Wert. Es ist keine wirkliche Sammleredition. Es ist nur ein durchaus schickes Bild auf einem Holzrahmen, ein Kalender und eine Blu Ray. Einmal aus der Folie ausgepackt hat man Einzelteile. Während man bei anderen Collector Editionen wie z.B. der Da Vinci Code, Hell Boy o.Ä. die Zugaben immer wieder auspacken und einpacken kann, fällt im Endeffekt hier alles auseinander.

Für ander Käufer kann ich nur hoffen, dass der Wertverfall bald einsetzt, dass zukünftige Käufer diese Edition zu einem fairen Preis erstehen können. Aber für über 60€ lautet mein Fazit: Finger weg!
11 Kommentar7 von 9 Personen haben dies hilfreich gefunden.. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden