Fashion Sale Hier klicken Jetzt informieren calendarGirl Cloud Drive Photos Sony Learn More sommer2016 saison Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Autorip NYNY

Kundenrezensionen

4,7 von 5 Sternen52
4,7 von 5 Sternen
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 16. Februar 2013
Es trifft mich völlig unvorbereitet: An einem Winterabend bin ich alleine mit dem Auto unterwegs, da legt die Radiomoderatorin (Ö1) diese CD von Eva Cassidy auf. Es erklingt eine ihrer sparsam arrangierten und dennoch alles andere als simpel gestrickten Interpretationen. Ein Standard, den ich längst in- und auswendig zu kennen glaube und der doch plötzlich in einem ganz neuen Licht leuchtet. Schon nach wenigen Takten muss ich rechts zufahren und stehenbleiben. Diese Musik duldet keine geteilte Aufmerksamkeit, und außerdem nehmen mir meine Tränen die Sicht. Ihre Stimme perlt, schwebt, drängt aus den Lautsprechern, spiegelt sämtliche Farben des Regenbogens, kraftvoll und zärtlich, pointiert und behutsam zugleich, und manchmal erzählt sie mit einem einzigen Ton eine ganze Geschichte. Mit welcher Präzision sie Timing, Intonation, Artikulation, Phrasierung und Dynamik beherrscht, ist einfach atemberaubend (...takes my breath away). Da ist nicht jemand, der Musik MACHT, Eva Cassidy IST Musik.
Erst viel später bemerke ich sie wieder, die Scheinwerfer der entgegenkommenden Fahrzeuge. Langsam, ganz langsam fahre ich weiter. Zu diesem Zeitpunkt kenne ich ihre Biographie noch nicht, aber ich spüre, dass ich von etwas Vollkommenem berührt worden bin.
Bei nächster Gelegenheit erwerbe ich die CD und finde auf ihr lauter scheinbar bekannte, in Wahrheit aber erfrischend neue Songs. An diesen Covers werde ich mich lange nicht satthören.
Einige Tage später wird ein befreundeter Musiker von ihr sagen: Sie macht einfach alles richtig".
Nicht auszudenken, wenn ich an jenem Abend einen anderen Kanal eingestellt hätte, ich wüsste nicht einmal, was mir entgangen ist...
77 Kommentare|51 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 3. November 2012
Wäre Eva Cassidy genauso erfolgreich, wenn sie nicht 1996 allzu früh an Hautkrebs gestorben wäre? Exakt 16 Jahre nach ihrem Todestag (2.11.1996) erscheint nun diese Best Of-CD. Die Songauswahl für diese CD würde ich als repräsentativ und gelungen bezeichnen, lediglich von ihren beiden letzten Alben Somewhere und Simply Eva gibt es hier nichts zu hören, dafür aber ihre bekannten gefühlvollen Versionen von "Over The Rainbow" (immer noch Gänsehaut erregend), "Songbird" (als hätte Christine McVie dieses Lied nicht für Fleetwood Mac, sondern für Eva Cassidy geschrieben), "Kathy`s Song", "Time After Time", "Imagine", "What A Wonderful World" u.v.a., und als Kaufanreiz für Fans, die bereits alles von ihr haben, mit Claire Hamills "You Take My Breath Away" auch noch einen erst jetzt vollendeten Song. Das Cover ist vielleicht etwas schmucklos geraten, aber egal, diese 20 Songs von Eva Cassidy stehen für sich selbst!
0Kommentar|10 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 20. Dezember 2014
über ihre stimme und die songs braucht man nichts mehr schreiben.

diese vinylausgabe ist erstklassig in der herstellungsqualität und im klang. wenn alle aktuellen vinylscheiben mit dieser qualität auf den markt kämen...es wäre mir ein fest.

aufmachung und qualität des covers ist ebenfalls gut. als goody ist noch die cd enthalten, was will man mehr?
11 Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 29. November 2012
Ich bin von der Stimme dieser Sängerin absolut begeistert!!!
Auch wenn viele Titel neu interpretiert sind, finde ich fast alle besser als im Original.
Wer schöne Musik mag, kann mit dieser CD nichts falsch machen. Es lohnt sich!
0Kommentar|4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 20. November 2012
Sehr angenehm sparsam die Begleitinstrumente...mehr braucht sie auch nicht, diese wundervolle klare sehr weibliche starke Stimme, die problemlos vom jazzigen, bluesigen in einfach nur schöne folkige gefühlvolle songs wechseln kann...Höhen und Tiefen meistert sie ohne Probleme..
Die beste Frauen-Stimme, die ich je gehört habe - voller Sensibilität und Kraft!
Auch nach mehrerem Hören kommen mir bei "Fields Of Gold" immer wieder die Tränen...Eva Cassidy - wunderbar gefühlvoll - ohne aufdringlich, kitschig oder aufgesetzt zu wirken - wer kann sich dem entziehen? - ich nicht.
Möchte ich auch gar nicht.
0Kommentar|9 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
was soll man sonst zu Eva Cassidy sagen? Sie war mit einer wunderschönen Stimme gesegnet, die einfach die Menschen tief berührt.
Ganz schlicht arrangiert, erreicht Ihre Musik die Herzen.
Wer "Fields Of Gold" oder "Songbird" von Ihr schon einmal gehört hat, weiß was ich meine. Diese Versionen übertreffen die "Originale" von Sting und Christine McVie
noch um einiges!
Tragisch, daß Sie selber den grossen Erfolg, den Sie posthum hatte, nicht mehr erleben konnte.
Aber Sie ist so viele Jahre nach ihrem Krebstod unvergessen, Sie hat sich wirklich mit Ihrer Art zu singen, ihrer Stimme und ihrer Musik unsterblich gemacht.
Manche entdecken Sie ja auch heute noch neu.
Leider gibt es nicht allzuviele Titel von Ihr, hier ist aber viel von dem, was Sie uns hinterlassen hat,enthalten.
Wer also neugierig mal 'reinhören will, um diese Künstlerin kennenzulernen, für den ist dieses Album sehr gut geeignet.
Es kann dann aber auch gut sein, daß man dann noch mehr von Ihr haben möchte. Von daher sollte man vielleicht gut überlegen, ob man sich die "The Best Of" anschafft, oder doch lieber alle Alben... ;-)
0Kommentar|2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 17. Oktober 2014
Ich gebe es zu: ich habe von Eva Cassidy zum ersten Mal auch erst mehr als zehn Jahre nach ihrem viel zu frühen Tod gehört. Es handelte sich dabei um eine ihrer Aufnahmen des Klassikers «What a Wonderful World» von Louis Armstrong, der mit der Stimme von Katie Melua gemischt wurde und 2007 in England zu einem Überraschungserfolg wurde. Ihre Originalinterpretation von diesem Lied, das wohl zu den schönsten Liedern des letzten Jahrhunderts überhaupt gehört, darf auf dieser Best Of-CD natürlich nicht fehlen. Allein schon wegen dieses Lieds lohnt sich der Kauf dieser CD. Wer von ihrer traumhaften weichen und warmen Stimme nicht berührt wird, muss ein Herz aus Stein haben. Mir gehen auch beim hundertsten Hören immer noch wohlige Schauer durch den ganzen Körper.
0Kommentar|2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 25. Mai 2013
Ich habe Eva Cassidy erst vor kurzem entdeckt und ihre Stimme zog mich sofort in eine Art mystischen Bann. Diese junge Frau hat eine der schoensten Stimmen die ich je gehoert habe. Ihre Lieder wirken unglaublich beruhigend auf mich und ich kann mich nicht satt hoeren. Was sie fuer mich auszeichnet ist, das sie in all ihren Liedern Gefuehle derart intensiv hineinlegt, das sie deutlich spuerbar sind und jeden Menschen einfach beruehren muessen. Es iist ein wirklich herber Verlust fuer die Menschheit, das sie so frueh abberufen wurde. Gott hat sie geschickt um uns mit ihr einen Teil seiner Herrlichkeit zu offenbaren. Er konnte nicht lange auf sie in seinem himmlischen Chor verzichten.
0Kommentar|2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 21. August 2015
Es ist ungefähr 15 Jahre her, als ich das erste Mal Eva Cassidy (posthum) mit dem Sting-Song "Fields of Gold" hörte. Ich war tief berührt, weil jemand es schaffte, diesen Titel noch besser zu interpretieren. Bis zu diesem Zeitpunkt war das für mich unvorstellbar. Wenn ich Eva Cassidy höre, spielen Raum und Zeit keine Rolle mehr. Vieles kommt und geht. Ihre Musik bleibt und gibt Orientierung, lebenslang.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 10. November 2013
In meinem Gitarrenkurs habe ich erstmals von Eva Cassidy gehört, wir bearbeiten das Lied "Fields of Gold". Eva Cassidy lässt mich nicht mehr los, wundervolle Stimme und gute Arrangements von Stimme und Instrumenten. Sehr berührt hat mich auch die Geschichte der Sängerin, die so sehr jung an Krebs verstorben ist. Kann "The Best OF Eva Cassidy nur empfehlen für alle, die mal etwas anderes hören wollen als Lärm und Krach.
0Kommentar|2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden