Kundenrezensionen


11 Rezensionen
5 Sterne:
 (7)
4 Sterne:
 (2)
3 Sterne:
 (2)
2 Sterne:    (0)
1 Sterne:    (0)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen PHILOSOPHISCHER ACTION-PFLICHTKAUF MIT VIELEN FAN-GOODIES (PS3-VERSION)
Infinity toppt in vielen Kleinigkeiten, und auch in einigen Komplettveränderungen seine Vorgänger noch. Dieses mag jedoch von Anhängern, die in diesem Teil vielleicht die klaustrophobische Enge der beiden Vorgänger-Teile vermissen, ganz anders wahrgenommen werden.

Bei diesem Teil bleibt insgesamt festzuhalten, das Storyline, wie auch das...
Vor 4 Monaten von Strikerforce68 veröffentlicht

versus
10 von 14 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Nur für Fanboys.........
zudenen ich zweifelsohne gehöhre.
Allerdings sehe ich mich auch als sehr kritischen Menschen und möchte daher kurz auf die (nur) 3 Sterne eingehen, obwohl die Edition an sich toll ist.
Das Spiel ist ein technisch sehr sauberer Shooter in dem die Geschichte im Vordergrund steht.
Und die haut so ziemlich alles weg was ich in einem Spiel bisher...
Vor 23 Monaten von Thorsten Hönig veröffentlicht


‹ Zurück | 1 2 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen PHILOSOPHISCHER ACTION-PFLICHTKAUF MIT VIELEN FAN-GOODIES (PS3-VERSION), 13. November 2014
Rezension bezieht sich auf: BioShock: Infinite - Ultimate Songbird Edition (uncut) (Videospiel)
Infinity toppt in vielen Kleinigkeiten, und auch in einigen Komplettveränderungen seine Vorgänger noch. Dieses mag jedoch von Anhängern, die in diesem Teil vielleicht die klaustrophobische Enge der beiden Vorgänger-Teile vermissen, ganz anders wahrgenommen werden.

Bei diesem Teil bleibt insgesamt festzuhalten, das Storyline, wie auch das Ende nachhaltig zu beeindrucken wissen, ohne zuviel vorweg zu nehmen. Spielbarkeit wie gewohnt sehr gut. Steuerung und Bedienung des Controllers, sowie die Menüführung sind einfach und intuitiv, und somit auch einsteigerfreundlich für Videogame-Neulinge gehalten. Die mit der Zeit erworbenen Fähigkeiten sind sinnvoll und machen Spaß eingesetzt zu werden (verbrennen, Wind usw). Auch die im Laufe des Games immer größer werdende Waffenauswahl, läßt kaum Wünsche offen. Setting und Grafik lassen einen die Umwelt vergessen. Allein bei näherem hinsehen fallen einem teils, ein wenig grobe Texturen auf (das ist allerdings eine Klage auf sehr hohem Niveau). Der architektonische, wie auch der modische Stil orientiert sich am viktorianischem Zeitalter, und gibt ganz klar wie die Vorgänger dem "Steampunk" ein Statement.

Die Atmosphäre die hier eingefangen wird, ist zwar nicht mehr so beklemmend wie in Teil 1 + 2, da die Welt mit Gebäuden und allem drum und dran im Himmel schwebt, und nicht wie in der Vorgängerstadt Rapture unter Wasser. Neu sind auch die Gleitbahnen mit denen man sich von Ort zu Ort hangeln und gleiten kann. Insgesamt also ein offeneres und freieres Szenario.

Big Daddy und Little Sister (bekannte Figuren aus Teil 1+2) machen einem leider nicht mehr das Leben zur Hölle oder leisten ferngesteuert Beistand. Die Fähigkeiten technische Geräte und Lebewesen durch Telekinese zu beeinflussen blieb jedoch erhalten. Audiografen, die man an vielen Orten findet, lassen einen mehr von der doch zum Teil sehr komplexen Geschichte erfahren. Die männliche Hauptfigur, die zunächst auf der Suche nach einem Mädchen ist, welches vom Bösewicht dieser Story gefangen gehalten wird, beeindruckt mit Witz und Charakter.

Selbiges Mädchen wird sich Dir anschliessen, und als Partner gelegentlich Hilfe leisten. Dabei handelt sie vollkommen autark. Nicht Du mußt Sie vor Ihrem Tod retten bzw. sie gegen Feinde beschützen, sondern sie wird Dir gelegentlich mit Heiltänken und Munition unter die Arme greifen um Deinen drohenenden Exitus verhindern, und das nie zum falschen Zeitpunkt.

Die Grafik mit ihrer enormen Weitsicht und einer großen Liebe zum kreativem Detail, wie auch die gesamte Soundkulisse wissen zu nachhaltig überzeugen. Die Musikuntermalung unterstreicht die Gameinszenierung und läßt das Ganze zu einem außergewöhnlichem Erlebnis werden. Manchmal, insbesondere zu Anfang schlendert man nur so durch die Zentralstadt von Columbia herum, und bewundert die überaus kreativen Steampunk-Designideen der Entwickler (z.B. Pferd mit Rädern, Jahrmarkt)), und läßt sich von Lichtreflexionen und Wasserspiegelungen beeindrucken. Man kann sich zu Beginn des Games kaum an den ganzen Grafikdetails sattsehen.

Allein die Dialoge, oder das beobachten der charmanten Begleitprotagonistin wenn man einmal untätig die Zeit verstreichen läßt, bereitet großes Vergnügen und läßt das Bemühen der Spieleentwickler an einer vielschichtigen Charakterzeichnung erkennen. Solche Spiele sind selten geworden (besonders im Shootergenre).

Wer die beiden Vorgänger nicht gespielt hat, sollte sich überlegen diese zuzulegen, da sie zusammen günstig in der "Rapture-Edition" erhältlich sind. Teil 3 schließt zwar nicht direkt an Teil 2 an (wie es bei 1 und 2 war), es macht allerdings Sinn diese beiden vorher zu spielen, da es viele Anspielungen und Zusammenhänge zu den Vorgängern gibt und erklärt.

Noch nie hat mich ein Spielende so fasziniert. Dieses Game hallt nach und bringt einen zum nachdenken und philosophieren. Insgesamt eine superrunde Sache.

Die in dieser Sonderedition enthaltenen Goodies, wie zum Beispiel der Schlüsselanhänger, Minifigur und Plaketten muten sehr billig an. Ganz im Gegensatz zu dem Artbook, welches durch eine sehr qualitative Habtik und dementsprechendem Inhalt wirklich das Thema Artbook getroffen hat, und nicht nur wie bei manchen Games üblich, ein "Heftchen" mit Screenshoots oder verschiedenen Coverbildern ist, sondern wirkliche "Artworks" beinhaltet. Auch die Karten, wie auch das "Poster" können überzeugen, sind aber wahrscheinlich nur etwas für die jüngere Generation

Die Songbirdstatue besticht hingegen durch eine sehr detaillierte und qualitative Verarbeitung, und ist ein Hingucker in jedem Raum. Ob man nun die virtuellen Goodies braucht sei dahingestellt, da ich persönlich kein Freund von solchen nicht physischen Beigaben bin.

Wer jedoch nicht soviel Geld investieren will, kann auch auf die Premium-Edition zurückgreifen, bei welcher zwar die Songbirdstatue fehlt, aber Artbook und die anderen physischen Goodies auch enthalten sind, und das zu einem wesentlich günstigerem Preis. Das muß jedoch jeder für sich selbst entscheiden.

Absoluter Triple A-Titel, der jeden Cent wert ist. Für jeden Bioshock-Fan Pflichtkauf! Europäische Pegi und deutsche USK Version sind identisch.

An 2K-Games nur eine Bitte. Macht weiter so, und versucht nicht durch neue überflüssige Innovationen diese Spieleserie kaputtzumachen, wie es bei Resident Evil, Final Fantasy, Medal of Honor u.s.w der Fall war!!!

P.S.

Freue mich über jedes Feedback, und jeden der sich die Zeit genommen hat, diese doch recht ausführliche Rezension zu lesen. Wenn ich damit keinen Erkenntnisgewinn bei Ihnen erzielen konnte, hoffe ich Sie doch zumindest gut unterhalten zu haben.

Ansonsten GOOD GAMING !!!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


10 von 14 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Nur für Fanboys........., 7. Mai 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: BioShock: Infinite - Ultimate Songbird Edition (uncut) (Videospiel)
zudenen ich zweifelsohne gehöhre.
Allerdings sehe ich mich auch als sehr kritischen Menschen und möchte daher kurz auf die (nur) 3 Sterne eingehen, obwohl die Edition an sich toll ist.
Das Spiel ist ein technisch sehr sauberer Shooter in dem die Geschichte im Vordergrund steht.
Und die haut so ziemlich alles weg was ich in einem Spiel bisher gesehen habe.
Leute die nur durchrennen und den Dialogen und den Hinweisen im Spiel nicht die volle Aufmerksamkeit widmen, werden am Ende unter Umständen nur Bahnhof verstehen.
Selbst beim zweiten mal durchspielen habe ich noch einige Hinweise entdeckt, die die Geschichte für mich weiter abgerundet hatte.
Zum Zubehör:
Sountrack:
Die Stücke sind (bis auf 2 Lieder) sehr saubere Orchesterstücke, die Top zum Spiel passen.
Ob ich diese nun im Auto oder zu Hause hören würde, wage ich zu bezweifeln.
Zumal sind alle Stücke sehr kurz geraten.
Das Duett das es im Abspann zu hören/sehen gibt, habe ich in dem Soundtrack schmerzlich vermisst.
Die Standardfasung ist auch OK (letzter Track), das Duett war aber definitiv besser.
Am ärgerlichsten ist jedoch das man den Soundtrack downloaden muss und dieser auch ein Ablaufdatum hat.
Bei einer Edition zu diesem Preis sehr grenzwertig.
Lithographie:
Nettes Bild das "nur" ein" hochwertiger Druck ist, mit dem Lithographieverfahren aber bestimmt nichts zu tun hat.
Kann mich auch täuschen, bin kein Experte.
Handyman:
Ist ein 2cm große Plastifigur zum kommen Brettspiel, Verarbeitung scheint OK zu sein.
Wer das Brettspiel nicht kaufen wird, sieht dieses Teil aber mit Sicherheit als Überflüssig an.
Schlüsselanhänger:
Sauber verarbeitet, sieht gut aus... ob man das klobige Teil dann mit Schlüsseln in der Hosentrasche rumtragen will ist natürlich jedem selbst überlassen.
Hintergrundbild:
Für die PS3 schöne Symbole.
Der dynamische Hintergrund ist zwar unspektakulär, sieht aber sauber und detailiert aus.
Artbook:
Hochwertig gebunden mit sehr guter Druckqualität und wertigem Papier:
Die samtige Aussenhaut rundet den sehr guten Qualitätsabdruck ab

Bis zu diesem Punkt sind wir bei der Special Edition angelang die einen Aufpreis von ca. 30 - 40Euro gegenüber der Standardversion nur bedingt rechtfertigt.

Songbird Edition:
Der Sonbird ist in der ohnehin schon sehr wertigen Aussenverpackung noch einmal in einem stärkeren Karton verpackt der auf allen Seiten bedruckt ist und sehr stabil ist.
Der Songbird selbst ist sogar eingepackt sehr schön anzusehenund macht im ausgepackten Zustand mit den ausgebreiteten Flügeln auf einem (großen) Regal richtig was her.
Die Verarbeitung kann man als sehr hochwertig und das Design als detailliert bezeichen.

Daher reißt die Statue einiges raus was an der Special Edition sauer aufstößt.

Jetzt muss sich jeder selbst die Frage stellen ob einem das Vögelchen dieser satte Aufpreis wert ist.

Ich hatte das Glück nach dem Kauf einen kurzen Angebotspreis von Amazon mitbekommen zu haben und habe die Songbird Edition für 100Euro gekauft. Zu diesem Preis bekommt die Edition von mir 5 von 5 Sternen.

Bei knappen 140Euro muss man realisitisch sein und dies als überteuert ansehen, daher nur 3 v 5.

Mein Fazit:
Ein tolle Collectors Edition für Bioshock Fans zum überteuerten Preis
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen Ich liebe diese Collectors Edition, 5. Januar 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: BioShock: Infinite - Ultimate Songbird Edition (uncut) (Videospiel)
Ich liebe die Bioshock Reihe. Da war die Collectors Edition ein muss. Sehr detailreiche songbird Figur. Keine Beschädigung an der Verpackung Neuware halt. Sehr gut.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


8 von 13 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Columbia ruft., 26. März 2013
= Spaßfaktor:5.0 von 5 Sternen 
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: BioShock: Infinite - Ultimate Songbird Edition (uncut) (Videospiel)
Nachdem man mit Bioshock 2 unter 'fremder' Regie einen kleinen Durchhänger hatte, kehrt Bioshock Infinite nun zu Irrational Games, den Machern von Bioshock 1, zurück. Doch knüpft man mit dieser Rückkehr an alte Tugenden an? Oder bezaubert man mit Neuem?

Präsentation
Die Grafik ist auf den Konsolen klar etwas schwächer, das äußert sich primär an leichtem Kantenflimmern (zumindest manchmal) und schlechteren Texturen. Ansonsten bietet Bioshock Infinite alles, was das Herz begehrt. Der erste 'Flug' über Columbia alleine ist ein wunderschöner Anblick und jede weitere Szenerie die man in der 12-15 Stunden langen Kampagne betritt, ist schön anzusehen. Der Sound steht der wunderschönen Optik in nichts nach: die Musik ist Bioshock-Typisch der jeweiligen Zeit entsprechend, Waffen - und Gabensounds klingen absolut stimmig. Die deutsche Synchronisation ist sehr gelungen und stimmig, weder klingen die Sprecher gelangweilt, noch betonen sie manche Sätze falsch und auch die vielen Nebendialoge, die man in Columbia belauschen kann, klingen super und erzeugen eine tolle Atmosphäre. Englische Synchronisation ist ebenfalls enthalten, wem das dennoch nicht zusagt.

Story
Ohne zuviel zu verraten sei gesagt, dass die Story Klasse ist. Man selbst spielt Booker DeWitt, dessen Hinter- und Beweggründe lange ein Geheimnis bleiben und sich erst langsam lüften. Bioshock Infinite hat keineswegs den Vorteil eines Bioshock: inzwischen rechnet man direkt mit einem Twist. Selbiger kommt auch, jedoch darf man soviel sagen: vorbereitet ist man darauf nicht und auch nicht alles wird auf einem Silbertablett serviert und beantwortet. Das bietet zum einen Raum um sich selbst eine Meinung zu bilden und darüber nachzudenken, als auch eine Motivation, noch einen Durchlauf zu starten. Insgesamt ist die Handlung gepaart mit der Atmosphäre einfach meisterlich.

Gameplay
Nun, ein Bioshock hatte noch nie die beste 'Shootermechanik' sondern hatte stets von Handlung und Atmosphäre der Welt gelebt. So ist es auch in Infinite. Die Steuerung ist manchmal etwas schwammiger und hektischer, als bei so manch anderem Vertreter des Genres, allerdings bewegt man sich dennoch auf einem hohen Niveau. Der typische Kampf mit Waffe und 'Gabe'(wie die 'Plasmide' Columbias nun heißen) erfolgt über beide Schultertasten. Neu ist allerdings: während man von den Gaben weiterhin alle besitzen, mit sich herumtragen und sie auswählen kann, trägt man nur noch zwei Waffen mit sich herum. Selbige lassen sich via Schultertaste schnell durchschalten (wie die Gaben auch), allerdings muss man stets neue Waffen aufsammeln/finden, wenn man eine andere will. Das klingt zunächst lästig, allerdings findet man die Waffen derlei häufig, dass es kaum ins Gewicht fällt. Munition für Waffentypen behält man glücklicherweise, unabhängig vom Besitz der Waffe.
Neu hinzu kommen letztlich zwei Features: der Greifhaken, der sowohl als Waffe für den Nahkampf, als auch als Fortbewegungsmittel auf den Schienen der bahn Columbias dient. Letzteres klingt zunächst lästig, allerdings macht das Fahren auf den Schienen, als auch Luftangriffe beim Absprung von selbiger, unglaublichen Spaß.
Das zweite, neue Feature ist Elizabeth. Selbige hat die Gabe, Risse zu öffnen. Selbige werden einem angezeigt und können durch gedrückt halten der Aktionstaste von ihr geöffnet werden. Letztlich kann das alles bedeuten: alte Munitionsstände, MG-Türme, Verankerungen für den Haken oder Medipaks werden durch einen Riss in das Hier und Jetzt gezogen und können benutzt werden, darunter fallen auch Deckungsgegenstände wie Mauerstücke etc. Das ist ein nettes, manchmal zu starkes Feature, allerdings kann man auf den höheren Schwierigkeitsgraden ganz schön dankbar dafür sein. Schwierigkeitsgrade gibt es vier, wovon einer beim durchspielen freigeschaltet wird.
In ebenso klassischer Bioshock-manier lassen sich Waffen aufrüsten, diesmal etwas genauer (Munitionskapazität, Waffenschaden etc) zudem kann man auch die 'Gaben' aufrüsten (bessere Effekte) und bei sich selbst mehr Lebenskraft, Salz (quasi 'Mana') oder den Schild aufrüsten.

Welt
Die Welt von Bioshock Infinite mag ich an der Stelle nochmals hervorheben, denn sie ist fantastisch geworden. Irrational Games hat es ausgezeichnet geschafft, eine neue Welt zu erschaffen, einem neuen Dystopia Leben einzuhauchen. Columbia ist nicht nur einfach Rapture in der Luft, es ist ein komplett neues, nicht minder atmosphärisches Szenario. Anstelle von Verfall und Drogensucht hat man eine heile Welt, deren Abgründe sich aber still, heimlich und versteckt vor einem auftun. Das kann man an der Stelle einfach nur loben und bewundern. Besonders schön ist das dadurch, dass sich das Spiel anfangs 'viel' Zeit lässt, um einen in diese Welt zu entführen, bevor überhaupt erst Feuergefechte losgehen.

Zum Inhalt der Ultimate Songbird Edition:
Der ist ziemlich schick. Das Artbook ist sehr schön, besonders der Einband, der auf 'alt und vergriffen' gemacht ist, hat eine Menge Stil. Zur ca 25cm hohen SongBird Statue muss man denke ich nicht viel sagen, die ist Qualitativ hochwertig und macht optisch eine Menge her. Zudem ist ein Schlüsselanhänger in Form einer Flasche einer 'Gabe' dabei. Die drei Teile sind am nennenswertesten und sehen schick aus.

Fazit
Bioshock ist momentan der Shooter schlechthin. Wer Teil 1 geliebt hat, kommt an dem Teil nicht vorbei. Irrational Games hat ein Meisterwerk geschaffen, welches mit Entscheidungen, moralischen Fragen, Atmosphäre, einer dichten Story und einer lebendigen Welt aufwartet. Dabei ist das Spiel nie vorhersehbar oder monoton und weiß über die gesamte Dauer von 12-15 Stunden zu unterhalten und überzeugen. Kritikpunkte findet man zweifelsohne in der Optik und dem nunmal hinter Far Cry oder Crysis stehendem Gameplay. Doch wer Bioshock kennt und kauft, tut es primär wegen anderen Dingen. 10 von 10 Sternen, absolute Kaufempfehlung.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Super Edition, Super Game, 29. März 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: BioShock: Infinite - Ultimate Songbird Edition (uncut) (Videospiel)
Das Spiel macht einfach nur Spaß und is auf keinen fall schlechter als Teil 1( der übrigens auch Super ist). Die Edition ist ebenfalls jeden Cent Wert. Und die Songbird Figur ist einer Bäder besten CE Figuren seit Jahren. 5 Sterne weil maximaler spielspaß und das ist es worauf es ankommt und nicht nur Grafik und Sound und und und.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen 20.000 Meilen über dem Meer, 28. März 2013
= Spaßfaktor:4.0 von 5 Sternen 
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: BioShock: Infinite - Ultimate Songbird Edition (uncut) (Videospiel)
Ich habe mir die Ultimate Songbird Edition vorbestellt und bereits 1 Tag vor offiziellem Erscheinungsdatum erhalten. Ich war positiv überrascht über die vorzeitige Lieferung und fand es toll, die Edition in den Händen zu halten (nach einer gefühlten Ewigkeit an verschobenen Releaseterminen).
Die Schachtel war relativ groß und die nicht genutzte Fläche mit geknülltem Papier gefüllt, damit der Box nichts passiert.

Ich möchte hier in erster Regel auf die Extras eingehen, das Spiel selbst haben meine Vor-Rezensierer bereits ausführlich beschrieben. Ich habe beide Vorgänger (eigentlich Nachfolger) von BioShock mehrmals gespielt und das mit Leidenschaft und viel Aufmerksamkeit für die Liebe zum Detail.Ich kann ebenfalls sagen, dass ich begeistert von der Grafik (PS3) bin und nicht gedacht hätte, dass man aus dem Gerät noch soviel herausholen kann. Columbia hat seinen eigenen Reiz, es ist viel heller und fröhlicher, fast übertrieben "heile Welt" gestaltet, ganz anders als Rapture, aber gerade diese (aufgesetzte) Perfektheit ist es, was es dann trotzdem wieder etwas unheimlich macht. Ich bin nocht nicht weit in dem Spiel, bin jetzt auf Elizabeth gestoßen und beeindruckt von ihrer KI. Manchmal steht sie zwar etwas im Weg aber im großen und ganzen ist es echt schön, sie zu beobachten. Sowieso, zu beobachten gibt es sehr viel, auch die einzelnen Figuren im Spiel interagieren sogar oft mit Booker.

Zu den Extras:

Zu Hause habe ich die unbeschädigte Box dann geöffnet.
Den Großteil macht die gut verpackt und verschnürte Songbird-Statue aus, deren Flügel sepparat verpackt sind, und die man dem Vöglechen auch hinten an den Rücken schnallen kann. Die Figur ist sehr sauber gearbeitet und schön bemalt/lackiert. Auf jeden Fall ein Blickfang. Die Box, in der das Flugobjekt geliefert wird ist alleine schon den Kauf wert, sie ist wunderschön "vintage" gestaltet und passt super zu dem PS3-Wende-Cover, welches ebenfalls in rot gehalten ist.

Die weiteren Extras verblassen da leider etwas:
Der Schlüsselanhänger mit dem Krähenvigor ist zwar nett, aber etwas farblos geraten. Solides hartes Kunststoff mit einem messingfarbenen Ring, da kann man nicht meckern. Besonders ist es aber auch nicht.
Die Handy-Man Figur hat mich irgendwie erst verwundert, da ich dachte, das soll ein Witz sein. Sie ist grademal so groß wie ein Eurostück und aus einem (blaufarbenen) Plastikguss hergestellt. Details oder Ähnliches sind keine bzw. nur schwer zu erkennen. Da diese Figur aber wohl zu einem Brettspiel über Bioshock Infinite (Tabletop) gehören soll, ist die Größe nun auch wieder geklärt.
Ich persönlich kann nichts damit anfangen, aber ich hebe sie mal auf.
Die kleine rote Schachtel, in der sie geliefert wurde, war bei mir leider leicht beschädigt (Riss im Karton).

Am meisten gefreut hatte ich mich auf das Artbook und die Lithografie, die ja in dem Vorschaubild erheblich größer dargestellt wird als sie eigentlich ist.
Die Lithografie ist ein bisschen größer als eine handelsübliche Postkarte, hochglanz zwar aber von der Papierstärke vielleicht 120g/mm, bzw. dünner Karton. Ich hatte mich von dem Werbebild täuschen lassen und auf ein Poster gehofft.
Das Artbook ist auch eher klein, etwas weniger als DinA5 groß, 30 Seiten mit schönem Hochglanz-Papier, aber - ebenso wie das in der Bioshock 2 "Rapture Edition" - nur ein Auszug aus dem eigentlichen Artbook, für das man nochmal 30 Euro hinlegen darf, als wäre die Songbird Edition nicht teuer genug gewesen.
Ich finde das etws schade, denn die Schachtel wäre groß genug um ein DinA4-großes-Artbook darin unterzubringen.

Der Soundtrack ist digital zu bekommen, was mit der Zeit geht. Zusätzlich erhält man noch einen BonusCode für ein Upgrade Pack und Bildschirmhintergründen im Paket.

Alles in Allem habe ich gemischte Gefühle für diese Sonderedition. Ich bin froh, die mit dem Songbird gekauft zu haben, der reißt viel wieder raus, aber die restlichen Extras sind eher mau in meinen Augen. Vor allem weil das "Deco Devolution"-Artbook aus der Bioshock 2 SE und die beiden Poster wirklich toll waren und jetzt für mich als "grafisch begeisterten" Spieler wirklich die Investition wert waren.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


0 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Super Spiel - Super Collectors Edition, 15. September 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: BioShock: Infinite - Ultimate Songbird Edition (uncut) (Videospiel)
Das Spiel hat mir so gut gefallen das ich nach langen hin und her überlegen
beschlossen habe mir die, doch relativ kostspielige Collectors Edition zu kaufen.
Ich kann diese nur weiterempfehlen. Das Artbook, der Schlüsselanhänger, die Postkarte,
der Mini-Handyman, und natürlich die Songbird Figur sind mit viel lieben zum Detail hergestellt
und sehr gut verarbeitet. Und eine Songbird-Figur im Regal ist ein muss für jeden Bioshock-Fan
oder ? :D
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Über den Wolken...., 26. März 2013
= Spaßfaktor:5.0 von 5 Sternen 
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: BioShock: Infinite - Ultimate Songbird Edition (uncut) (Videospiel)
.....muss die Freiheit wohl Grenezenlos sein.
Ich habe die ersten beiden Bioshock Spiele gezockt, es waren meine ersten Shooter und Gruselspiele, doch ich war begeistert, es sind echt gelungene spiele.
Ich habe mir die Ultimate Songbird Edition schon im Dezember vorbestellt und war echt heiß drauf, dann hatte ich es schon einen Tag früher bekommen udn gleich mal so 2 Stunden angefangen und ich muss sagen auch dieses Bioshock, das in einer anderen Stadt und somit auch einer anderen Welt spielt, ist sehr gelungen, schöne Details mit dabei, das Spiel fängt erst ruhig und gemütlich an aber dann gehts los.
Die Extras, darunter ein Artbook, mit den entstehungsphasen der Figuren und vielen verschiedenen Zeichnungen und das Herzstück worauf ich mich sehr gefreut habe war die Figer des Songbirds, ein großer Vogel nun steht er auf einem Regal und macht sich recht darauf.
Also auch wenn ich erst angefangen habe, kann ich das spiel trotzdem empfehlen für jeden der Bioshock 1 und 2 gezockt hat.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


0 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Tolles Spiel, aber nicht wirklich wie ein BioShock Vorgänger, 4. März 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: BioShock: Infinite - Ultimate Songbird Edition (uncut) (Videospiel)
Grafisch und spielerisch finde ich das Spiel Klasse, aber es ist doch ganz anders als BioShock 1 & 2. Die schaurige Stimmung wurde durch eine eher malerische Kulisse genommen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


0 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen detailliert, qualitativ hochwertig, kaufenswert (Nur für Fans), 5. November 2013
= Spaßfaktor:5.0 von 5 Sternen 
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: BioShock: Infinite - Ultimate Songbird Edition (uncut) (Videospiel)
Hallo liebe Bioshock Freunde,

ich habe mir diese Edition erst später gekauft, da vorher das Geld fehlte...
Zum Produkt:

---Handyman Figur---
Die Figur ist für Leute, die nicht vor haben sich das Brettspiel zu Bioshock Infinite zu kaufe, sinnlos.
Ich habe sie mir auf die obere Kante des Bildschirm gestellt.

---Schlüsselanhänger---
Die Figur an sich ist sehr Stabil und für Fas des Spieles durchaus ein schöner Schlüsselanhänger. Schade ist jedoch, dass die Kette zum befestigen nicht sehr stabil ist. Man sollte sie einfach gegen eine neue austauschen ( So habe ich es gelöst).

---Artbook---
Sehr schönes gebundenes Buch mit Bildern von Ideen der Entwickler rund um die Figuren aus Bioshock. Ist an sich sehr stabil und in einem abgenutzten Columbia Stil. So könnte man es auch in Columbia kaufen.

---Das Spiel---
Dazu werde ich nichts bestimmtes sagen.. Die Meinungsbildung überlasse ich jedem selbst :) Ich kann das nicht Objektiv beurteilen, da ich ein Fan bin der bereits alle Teile min. 6 mal durchgespielt hat.

---Das Goldstück [Songbird Statue]---
Die Songbird Statue ist sehr detailliert. Die Statue und die Spannweite ist einfach nur riesig. Auch ist die Statue sehr stabil ( bis auf die Flügel natürlich).
Einfach nur WOW

Kaufempfehlung für alle Fans.
Erstkäufer etc. von Bioshock sollten eher zu einer anderen Edition greifen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


‹ Zurück | 1 2 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

BioShock: Infinite - Ultimate Songbird Edition (uncut)
Gebraucht & neu ab: EUR 179,99
Auf meinen Wunschzettel Zahlungsmöglichkeiten ansehen
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen