Kundenrezensionen


448 Rezensionen
5 Sterne:
 (214)
4 Sterne:
 (133)
3 Sterne:
 (54)
2 Sterne:
 (25)
1 Sterne:
 (22)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Gute Unterhaltung
Tatsächlich marschiert in diesem Buch alles auf was man sich von einem Fantasy Roman erwartet und noch mehr. Alle Rassen, Fabelwesen, Dämonen, etc. kommen vor und betten sich hervorragend in eine wirklich spannende Geschichte ein, die niemals ihren roten Faden verliert. Man fiebert stehts mit den sympathischen Hauptfiguren mit und will wissen wie es mit ihnen...
Vor 22 Monaten von Vielleser veröffentlicht

versus
47 von 55 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Gute Geschichte, aber der Stil...
Anders als in manchen Rezensionen geschrieben, finde ich die Geschichte interessant, sie hält die Spannung aufrecht, so dass man auch weiterlesen möchte. Die Geschichte an sich ist in meinen Augen sehr gelungen, die Charaktere gut gezeichnet.

Aber: wenn man auch nur etwas Wert auf korrekte Rechtschreibung, Grammatik oder Interpunktion setzt, dann kann...
Veröffentlicht am 12. September 2012 von Markus B


‹ Zurück | 1 245 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

47 von 55 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Gute Geschichte, aber der Stil..., 12. September 2012
Anders als in manchen Rezensionen geschrieben, finde ich die Geschichte interessant, sie hält die Spannung aufrecht, so dass man auch weiterlesen möchte. Die Geschichte an sich ist in meinen Augen sehr gelungen, die Charaktere gut gezeichnet.

Aber: wenn man auch nur etwas Wert auf korrekte Rechtschreibung, Grammatik oder Interpunktion setzt, dann kann ich nur vom Kauf abraten. Der nahezu durchgängige Fehlgebrauch von "das" und "dass" hat mich manchmal beim Lesen aufschreien lassen. Ebenso die stellenweise abenteuerliche Kommasetzung. Manchmal wünscht man sich auch, der Autor würde "schwierigere" Begriffe einfach mal nachschlagen und nicht nach Gehör niederschreiben. Auch die Charaktere "sprechen" manchmal sehr hölzern, "hmpf".

Dennoch, die Geschichte ist gut, was mir eigentlich sehr wichtig ist. Die riesige Masse an grammatikalischen Fehlern, Rechtschreibfehlern und Fehlern bei der Zeichensetzung lassen es meiner Meinung nach trotzdem nicht zu, mehr als 3 Sterne zu vergeben.

Bitte, lieber Herr Ferkau, lassen Sie über Ihr nächstes Werk noch jemanden drüberlesen, damit eine gute Geschichte nicht durch solche Formalia getrübt wird.

Update: Wie in den Kommentaren zu meinem Beitrag zu lesen, soll es eine neue Version des Buches geben, das angeblich fehlerbereinigt sein soll. Dies kann und werde ich nicht überprüfen, somit bezieht sich meine Rezension auf eine alte Version des Buches. Ich werde die Bewertung aber dennoch nicht löschen, da es für manch einen interessant sein kann, in welcher Form dieses Werk hier im Shop anfangs eingestellt wurde.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Gute Unterhaltung, 31. Januar 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Mittland 1 - Im Schatten der Drachen (1350 Seiten Fantasy) (Kindle Edition)
Tatsächlich marschiert in diesem Buch alles auf was man sich von einem Fantasy Roman erwartet und noch mehr. Alle Rassen, Fabelwesen, Dämonen, etc. kommen vor und betten sich hervorragend in eine wirklich spannende Geschichte ein, die niemals ihren roten Faden verliert. Man fiebert stehts mit den sympathischen Hauptfiguren mit und will wissen wie es mit ihnen weitergeht und wohin es sie noch verschlagen wird. Einzig die kleinen Ausflüge in den Science Fiction Bereich (in das All) fand ich ein klein wenig zu viel. Darauf hätte man durchaus verzichten können (gibt eigentlich einen halben Stern Abzug, den ich aber gerne wieder auf 5 Sterne aufrunde, weil mir das Buch wirklich viel Lesespaß bereitet hat). Zusammengefasst: Klare Kaufempfehlung für eingefleischte Fantasy Fans und die, die es noch werden wollen.
P.S. Die Fortsetzung ist auch wirklich gut
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


22 von 26 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ein wunderbarer Roman, 3. März 2013
Rezension bezieht sich auf: Mittland 1 - Im Schatten der Drachen (1350 Seiten Fantasy) (Kindle Edition)
Mit Vergnügen las ich diesen ersten Band auf dem zweiten Kindle meines Freundes. Nun gibt es hier über hundert Rezensionen, viele begeisterte, andere kritischer.

Was erwartet den Leser in Mittland 1?

Die liebenswerten Bewohner einer kleinen Insel werden von Drachen überfallen, es gibt Tote, und die Häuptlingstochter wird entführt. Dies geschieht, wenn man noch glaubt, der Roman sei vielmehr etwas für Jugendliche. Das Grauen, das über die Inselbewohner hereinbricht, wirkt jedoch sehr real und wird entsprechend geschildert. Dazu kommt, dass man den Hauptpersonen so viel näher kommt. Man leidet regelrecht mit.

Volker Ferkau scheint gewusst zu haben, dass er die Handlung auf viele 1000 Seiten festlegt, denn bevor man sich mit einer Situation anfreundet, kommt eine neue hinzu. So fügt der Autor viele handelnde Personen dazu, was immer spannend ist, aber gute 300 Seiten braucht, bis alle ‚versammelt’ sind. Mit einem durchschnittlichen IQ lässt sich das verkraften. Entsprechend belohnt wird man dann.

Erstaunlich, dass einige Rezensenten das zu kompliziert finden, andere wieder Groschenheftschreibe unterstellen, na, was denn nun? Ich finde die bis zu sechs Handlungsstränge nicht zu kompliziert, vielmehr wird dadurch eine erhebliche Spannung aufgebaut.

Ferkau scheut sich, seine Helden flach zu zeichnen. Jeder kann gut sein, jeder böse. Auch hier gehen die Meinungen der Leserschaft weit auseinander. Jemand regt sich auf darüber, dass Bluma ein ziemlich schräger Charakter ist, andere finden das fabelhaft. Auch der Lord der Unterwelt, Murgon, wird ambivalent gezeichnet. Hinzu kommt etwas einfache Philosophie, von simpler Schreibe kann also nicht die Rede sein.

Und wie ist es mit der Action? Für meinen Geschmack fließt ausreichend Blut. Auch die Schilderung ist prägnant (allerdings im Gegensatz zum Folgeband tatsächlich 'zahm'), Kummer und Leid werden wie Sieg und Freude ausführlich geschildert. Kämpfe der Kämpfe willen kommen in Mittland nicht vor.

Nicht zuletzt die Heldentypen sorgen für Spaß. So viele Bücher Markus Heitz auch über Zwerge schreibt, einen wie Frethmar Stonebrock hat er noch nicht erfunden (das sage ich als Heitz-Fan).

Oder die Barbs, deren Namen alle mit 'B' beginnen. Sie sind allesamt farbiger und näher am Leben als die Hobbits. Schließlich gibt es einen ungehobelten Barbar, in den man sich sogleich verliebt. Eine Handvoll Amazonen noch, und das Abenteuer nimmt seinen Lauf.

Mit dem Manndämon Darius, einem Menschen, der gleichzeitig ein Dämon aus Unterwelt ist, ist Ferkau ein großer Wurf gelungen. Wie dieser schwarze dämonische Riese gemeinsam mit der kleinen Bluma auf der Flucht ist, hat etwas ganz außergewöhnliches.

Ein Rezensent schrieb etwas über Ferkaus 'Gutmenschen' und wie langweilig das wirke. Besonders im Handlungsablauf bei den Riesen zeigt Ferkau, wie wichtig ihm Liebe, Freundschaft und Mut sind. * Vorsicht! Spoiler! * Nicht zuletzt lässt er die große Riesenschlacht ausfallen, indem zwei Freunde die Bösen mit einer Finte verjagen.

Auch Bluma und der Teich sind ein Thema der Liebe, wozu Agaldir, der Magier, einiges zu sagen hat.

Vielleicht ist dies das Geheimnis des Mittland-Erfolges. Jeder findet etwas, das ihm gefällt.

Tatsächlich ist die Schreibweise von Mittland 1 etwas einfacher, als im großen Folgeband, der insgesamt erwachsener, aber auch düsterer wirkt. Die vielgeschmähten Schreibfehler sind weniger tragisch, als man meinen sollte. Vielmehr scheint dieses Thema bei den Rezensionen ein Eigenleben gewonnen zu haben, wie auch bei Band 9 der Serie von George R. R. Martin, wo man sich nur noch mit diesem Thema beschäftigt und die Inhalte übersieht. Hierbei sollte man bedenken, dass Martin in einem großen Verlag veröffentlicht und ein kompletter Roman als eBook (Teilung in 2 Bände) mal locker 20 Euro kostet. Wenn sich dann ein kompletter Band liest, als hätte der Übersetzer ein schlechtes Übersetzungsprogramm abgespult, ist solche Kritik verständlich. Bei Mittland sollte man des hinsichtlich auf dem Teppich bleiben. Jeder hat die Möglichkeit, mit der sehr ausführlichen Leseprobe für sich zu bestimmen, ob der Roman etwas ist oder nicht.

Für 3,99 bekommt man beste Unterhaltung, die zu keiner Zeit langweilt und mit wunderschönen Szenen aufwartet. Ich hoffe, Ferkau wird noch sehr lange im Mittland verweilen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Spannung pur, 5. November 2013
Von 
Müller Johann "Big Daddy" (München, Bayern) - Alle meine Rezensionen ansehen
(REAL NAME)   
Rezension bezieht sich auf: Mittland 1 - Im Schatten der Drachen (1350 Seiten Fantasy) (Kindle Edition)
Das ist kein Buch für harte Realisten. Dieses Buch ist Fantasie pur. Eine haarsträubende Geschichte die sogar Homer vor Neid erblassen ließe. Absoluter Fantasienreichtum und Mut zum Unmöglichen!
Ich gestehe, dass ich mit meinen 57 Jahren absolut eingetaucht bin in diese Geschichte oder besser Geschichten und alles rundum vergessen habe. Das ist mir nur in meiner frühen Jugend mit Karl May passiert.
Ich habe nun schon den zweiten Teil gelesen und freue mich auf den Dritten.
Zum Autor kann ich nur sagen:"weiter so"! Damit auch wir Alten noch einmal Kinder sein dürfen!
Von mir gibt es die volle Punktzahl, mit Sternen!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Absolut lesenswert, 25. Oktober 2014
Von 
S. G. Simone "simstro" (Bad Lobenstein) - Alle meine Rezensionen ansehen
(REAL NAME)   
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Mittland 1 - Im Schatten der Drachen (1350 Seiten Fantasy) (Kindle Edition)
ich kenne das Leid von Feuer und Eis, Herr der Ringe , Die Chronik der unsterblichen und eigentlich alle anderen gängigen Fantasy Geschichten und habe sie auch alle gelesen. Da muss ich schon manchmal schmunzeln, Volker Ferkau kennt diese Bücher offensichtlich auch alle sehr gut. Wie aber hier die Geschichten zusammen gesponnen werden gefällt mir ausgesprochen gut. Ich will nicht über das literarische Niveau von Ferkau palavern, mich interessiert nur eines! Ich bin ein absoluter Fan dieses Genres und werde bei Ferkau bestens unterhalten, also deshalb 5 Sterne und absolute Kaufempfehlung
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


21 von 25 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ein Brecher!!, 2. März 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Mittland 1 - Im Schatten der Drachen (1350 Seiten Fantasy) (Kindle Edition)
Ich hatte mir dieses Buch zunächst zum lesen während einer Woche Urlaub geliehen. Mittlerweile habe ich alle drei Bände gekauft.
Als Fantasy-Möger und HdR-Fan vergleicht man natürlich bewusst oder unbewusst solche Art Literatur mit dem Tolkien-Epos.
Ich muss allerdings sagen, dass mein Eindruck bereits nach ca. 150 Seiten der war, dass dieses Buch - anders ist.

Ja, es gibt Elfen, Drachen, Zwerge, Menschen, Riesen, liebenswürdige Barbs (nehmen wir die als Hobbits :-)), es gibt Gute und Böse, es gibt Helden, und es gibt Amazonen. Ich habe aber noch nie ein Werk gelesen, das mit all dem eine derartig filigran verflochtene Geschichte entwickelt, in der JEDER wichtige Charakter eine persönliche ausdetaillierte eigene Geschichte hat, die erzählt wird. Das Wissen um die Triebfedern der einzelnen und deren Vergangenheit/Hintergrund beschäftigt das Hirn beim Lesen zuweilen noch zusätzlich.

Dabei hat man zu Beginn genug zu tun, der Geschichte selbst zu folgen. Man weiß noch nichts, es gibt fünf oder sechs Stränge, die nebeneinander her laufen. Die treffen sich natürlich, aber nicht alle gleichzeitig, manchmal treiben sie aich wieder auseinander, und es gibt etliche unerwartete Wendungen.

Gepaart mit der sehr ausgeprägten Fantasie des Autors bin ich geneigt zu sagen, dass dieses Werk ein Juwel ist.
Fünf Daumen hoch! Nichts auszusetzen! Und das für 3,99 EUR. Meine Güte, was will man mehr...
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Mein erstes Fantasyabenteuer - Es hat sich mehr als gelohnt!, 24. Februar 2013
Rezension bezieht sich auf: Mittland 1 - Im Schatten der Drachen (1350 Seiten Fantasy) (Kindle Edition)
Ein großes Kompliment an den Autor! Ein begeisteter Leser vor mir sagte, er hatte von Beginn an Bilder im Kopf zu jeglichem Geschehen. So erging es mir auch. Ich tauchte stets in eine fantastische Welt mit wahnsinnig interessanten Charakteren ein. Die plötzlichen Wendungen sind sehr orginell und da ich gerade Mittland 2 verschlinge, will ich behaupten, dass der Autor einfach nicht nachlässt den Leser ständig zu überraschen und den Geist durch Anspruch zu fordern.

Mich hat dieser Roman so begeistert, dass ich mittlerweile auch "die Drachenkämpferin" als Hörbuch Im Land des Windes - Die Drachenkämpferin 1, "die Rhapsody-Saga" Tochter des Windes. Die Rhapsody-Saga 01 usw verschlungen habe...
Nach mind 15 Jahren exessiver Belletristik-Sucht war es eine wundervolle Erfahrung mich mit diesem Werk für die "fantastische" Bücherwelt zu begeistern.

Ein Apell an alle Kreuz- und Querleser : Lasst euch ein (etwa 1 Std. braucht man schon, um in dem Buch "drin" zu sein) und habt hiermit viel Freude!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen anfangs schwer rein zu kommen, dann spannend, 29. Januar 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Mittland 1 - Im Schatten der Drachen (1350 Seiten Fantasy) (Kindle Edition)
Am Anfang ist es schwer, ins Buch zu finden, denn es wird erzählt, ohne zu erklären. Das wäre hilfreich gewesen, wenn es am Anfang oder auch am Ende eine Erklärung von bestimmten Bedeutungen geben würde. So konnte man mit den Wörtern Wareiken, Crocker, Margolus, Barbs o. ä. erstmal wenig anfangen. Schwierig fand ich es auch, dass alle Namen aus dem Volk der Barbs mit "B" anfangen. Das kann man sich nicht merken und führt gleichmal zur Verwirrung.

Dann sind auch die Rechtschreibfehler in dem Buch einfach nur grausig, teilweise scheinen sogar ein paar Passagen zu fehlen. Gottseidank jedoch nicht zu viele, sonst wäre man aus der Handlung raus.

Wenn man sich jedoch erstmal durch die ersten Seiten gelesen hat und endlich weiß, was sich hinter den fremdartigen Begriffen verbirgt, dann möchte man das Buch so schnell nicht mehr aus der Hand legen. Die Geschichten und Schicksale der einzelnen Personen sind gut miteinander verwoben und fügen sich zu einem wirklich spannenden Buch zusammen und man freut sich auf die Forsetzung.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Naja..., 6. April 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Mittland 1 - Im Schatten der Drachen (1350 Seiten Fantasy) (Kindle Edition)
Ganz nettes Romänchen, sicherlich kein literarisches Meisterwerk.
Aufgrund der schlichten Sprache und Grammatik tippte ich zuerst auf eine nicht ganz gelungene Übersetzung...
Nette Zerstreuung für Zwischendurch.

Vielleicht wirds ja noch. Gottseidank war das E-Book nicht teuer...
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Spannend!, 19. Oktober 2012
Rezension bezieht sich auf: Mittland 1 - Im Schatten der Drachen (1350 Seiten Fantasy) (Kindle Edition)
Ein sehr spannender Roman der durchaus mit Klischees spielt, aber diese auch auf den Kopf stellt. Am Ende fügen sich viele lose Fäden zusammen und man bereut nicht den etwas zähen Anfang gelesen zu haben. Allerdings: da es das erste "Mittland" Werk des Autors ist, sollte man ohnehin so fair sein und nicht nach 100 Seiten abbrechen und rufen "So ein Scheiß!". Der Roman lässt sich sehr flüssig lesen und bietet einige Wendungen mit denen man nicht gerechnet hat.

Und wems, wie gesagt, Anfangs zu zäh ist: weiterlesen. Es wird immer besser und besser.
Es erscheint ja nicht ganz grundlos im nächsten Jahr der dritte Zyklus zur Serie ;)
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


‹ Zurück | 1 245 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen